Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

432 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Krieg, Alien, Artefakte

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 22:13
@Undercover
Ja.. ein besonders komplitzierter ^^


melden
Anzeige

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 22:14
@Glünggi
Jetzt stell dir mal vor, sie hätten die Frauen nicht da gelassen. Ich will nicht wissen wir uns dann Fortpflanzen würden ;)

Dann doch lieber mit Frauen^^


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 22:17
@der_wicht
Das war ja der Beschiss... wir hatten das ewige Leben, brauchten keine Fortpflanzung.. Dann kamen die und verkauften uns n Apfel fürn Ei...
Und ja .. Frauen sind ganz ok.. auch wenns Aliens sind.
mg57103 1255372141 total recall alien 42


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 22:19
@Glünggi
Wenns wenigstens nen "Mute" Mode gebe :D


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 22:28
Brainstorming zum Thema Menschheit vs. Aliens:

1. Wir könnten Sie annießen.

2. Mythologische Artefakte: Keule (hat sich in der Mythologie des Öfteren als sehr nützlich erwiesen)


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 22:43
@Der_Besucher

Von heute auf Morgen? Definitiv: NEIN!

Mit Mehreren jahrzehnten Vorlauf: Unter Umständen mit Folgenden Plan (Aus meinem Beitrag im "Außerirdische-Freund oder Feind?"-Thread entnommen):
Also ich habe endlich die Zeit gefunden, meinen Verteidigungsplan aufzuschreiben. (Selbst wenn hier einige denken, das Aliens unbedingtfriedlich sein müssen, dürfen wir nichts riskieren. Wir können nicht zu 100% ausschließen, das es Aliens gibt, die beabsichtigen unseren Planeten zu übernehmen, da unsere Kenntnisse über den Charakter einer interstellaren Zivilisation gleich 0 sind, sodass alles Spekulation ist). Dieser Verteidigungsplan dient in erster Linie der Abschreckung feindlicher Aliens, da diese bei der Sichtung dieser Verteidigung sich wahrscheinlich ein einfacheres Ziel suchen werden, selbst wenn sie uns Haushoch überlegen sind. Der Plan ist in drei Phasen gegliedert, die über Phase 1, der Vorbereitung eventuellen Wiederstands, über Phase 2, die Defensive Verteidigung zu Phase 3, der aktiven Verteidigung geht. Nähere Erläuterungen zu den Waffensystemen werden mittels Sternchen (*1) markiert.

Phase 1: Aufbau einer Stay-Behind Organisation.
Die Erste Phase lässt sich unmittelbar verwirklichen. Sie besteht darin, eine Stay-Behind-Organisation (*2) die die Aufgabe hat, im Falle einer Besatzung durch feindliche Aliens Biologische Waffen zu entwickeln und den Wiederstand zu organisieren. Um diese Aufgabe zu erfüllen müssen die Stützpunkte, das Personal und die Existenz dieser Organisation unbedingt geheimgehalten werden, auch vor der Zivilbevölkerung.(Wir müssen davon ausgehen, das eventuelle Aliens in der Lage sind, jeglichen Funk abzuhören). Nachdem diese Phase durchgeführt worden ist, gehen wir weiter zu Phase 2.

Phase 2: Defensive Verteidigung.
Die zweite Phase wird etwa 10 Jahre dauern und ca. 10% des weltweiten Verteidigungsbudgets beanspruchen (*3). Sie besteht darin, weltweit relativistische Beschleuniger (*4) aufzustellen. Pro relativistischen Beschleuniger veranschlage ich Baukosten von 14 Milliarden US-$, wodurch jährlich 10 Beschleuniger gebaut werden können.(Die Platzierung sollte abseits größerer Bevölkerungszentren stattfinden, um feindliches Feuer von dort fern zu halten). Jeder Beschleuniger sollte im Laufe dieser Phase genug Energie sammeln, um im Verteidigungsfall 10-Mal zu feuern. So haben wir nach dieser Phase 100 Beschleuniger mit je 10 Schuss, also 1000 Schuss insgesammt.(Theoretisch kann ein Schuss ein feindliches Schiff, selbst ein interstellares, zerstören. Wir müssen jedoch mit Gegenmaßnahmen in Form von Ausweich manövern rechnen). Wenn wir diese Beschleuniger nun aufgestellt haben, ist es an der Zeit, sich um die aktive Verteidigung zu kümmern.

Phase 3: aktive Verteidigung.
Die dritte Phase wird etwa 10% des weltweiten Verteidigungsbudgets beanspruchen, und hat eine unbegrenzte Dauer, da sie im Aufbau der Flotte besteht. Als ersten Schritt werden wir mit dem Bau eines Jägers (*5) beginnen. Dafür veranschlage ich 10 Jahre, danach geht die Besatzung an Bord, und wir haben unser erstes Schiff. Die erste Mission des Schiffes ist es, eine Flottenbasis auf einen kleinen Jupiter Mond (also in der nähe großer Wasserstoffvoräte bei gleichzeitig nicht vorhandener Gravitation) zu errichten. Dieser Körper wird zu Ausgangspunkt aller weiteren Flottenprogramme. Danach werden wir erstmal 50 Jahre weiter Jäger bauen (Da uns nun keine Gravitation mehr behindert, können wir nun wesentlich schneller Jäger bauen, sodass ich damit rechne, das etwa 10 Pro Jahr vertioggestellt werden. Das entspricht dann einen Halben Geschwader (*6)). Dann dürften wir soweit sein, und uns an ein wirklich großes Projekt trauen: Das Schlachtschiff (*7). Selbst in diesem Fortgeschrittenen Stadium (70 Jahre in der Zukunft!) veranschlage ich für das erste Schlachtschiff 20 Jahre Bauzeit mit entsprechender Finanzierung. Sobald das zweite fertiggestellt ist, wird dieses mit dem Kernpunkt dieser Phase beginnen: Es wird mithilfe des Bussardsystems andere Systeme anfliegen, und vorgeschobene Basen erichten. Sollten dabei fremde Zivilisationen entdeckt werden, werden wir nach Radfahrerprinzip (*8) verfahren. Das bedeutet, das wenn die entdeckte Zivilisation monoplanetar ist, wir ihnen deutlich machen, das sie entwederuns unterstützen ( in Form dessen, das wir dort eine Basis erichten und wir ein Bündnisss mit ihen schließen) oder nicht nähe rgenannte "Konsequenzen" eintreten werden (die Konsequenzen dürften für die Spezies angesichts der Feuerkraft eines Schlachtschiffes ersichtlich sein). Sollten wir auf interplanetare, aber nicht interstellare Spezies treffen, sollten wir mit ihnen auf einer Ebene agieren, und ein "Nein" auch als solches akzeptieren. Treffen wir auf interstellare Spezies, sollten wir uns klammheimlich aus dem Staub machen, und jeden Kontakt vermeiden.

Soweit meine Idee.

*1 Zum Beispiel Sternchen wie diesen.
*2 Siehe: Wikipedia: Stay-behind-Organisation
*3 Das weltweite Verteidigungsbudget umfasste 2009 etwa 1400 Milliarden US-$. Davon entfallen etwa 700 Milliarden auf die USA. Da der Großteil dieser Gelder weniger dem Zweck dient, sich gegen einen konkreten Feind zu verteiodigen, sondern nur, die eigene Wirtschaft zu fördern, dürfte eine Umleitung in Verteidigung gegen feindliche Aliens keine Probleme bereitenm.
*4 Bei einem relativistischen Beschleuniger wird eine Ladung von 1 Kg Materie auf 0,9 C beschleunigt, und kurz vor dem Ziel zur Explosion gebracht. Die kinetische Energie entspricht der Energie, die bei der Explosion einer großen Wasserstoffbombe freigesetzt wird. Die für den Beschleunigungsvorgang benötigte Energie wird mittels Solarenergie in der Nähe der Geschütze gewonnen und in Hochtemperatur-Supraeiter-Kondensatoren gespeichert.
*5 Technische Daten:
Trockenmasse Gesammt: 6000 metrische Tonnen.
Panzerung: 0,1 Meter monokristalines Aluminium.
Masse der Panzerung: 5800 metrische Tonnen.
Radius: 24,8 Meter.
Länger: 248 Meter.
Volumen der Mannschaftssektion: 1000 m³
Mannschaft: 100 Personnen.
Volumen pro Person: 10 m³ (nur für kurzeinsätze geeignet)
Treibstoff: 60.000 metrische Tonnen Fusionswasserstoff.
Antrieb: Kernfusionsantrieb.
Delta V: 0,22 C
Max. Geschwindigkeit: 0,1 C
Nicht fähig zu interstellaren Reisen.
Bewaffnung: 1 relativistischer Beschleuniger, Raketenabwehr Laser, Nukleare Raketen.
*6 Etwa 100 Jäger.
*7 Technische Daten:
Trockenmasse Gesammt: 15.000.000 metrische Tonnen
Panzerung: 0,1 Meter monokristalines Aluminium
Masse der Panzerung: 7.600.000 metrische Tonnen.
Radius: 900 Meter.
Länge: 9000 Meter
Volumen der Mannschaftssektion: 4.660.000.000 m³
Mannschaft: 1.000.000 Personnen.
Volumen pro Person: 4660 m³ (Für Langeinsätze geeignet, der Großteil dient der Nahrungsversorgung.)
Treibstoff: 1.128.663.000 metrische Tonnen Fusionswasserstoff.
Antieb: Kernfusionsantrieb für Systeminterne Manöver und zur Anfangsbeschleunigung, Bussardsystem für interstellare Flüge.
Delta V: 0,41 C
Max. Geschwindigkeit: Fusuionsantrieb: 0,2 C, Bussard-System:unbegrenzt.
Durch BussardSystem fähig zu interstellaren Flügen.
Bewaffnung: Elf relativistische Beschleuniger, Raketenabwehrlaser, nukleare Raketen.
*8 Nach oben Buckeln ,nach unten treten.


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 22:50
@Dazzler
Artefakte: Keule?
in jeden Wald findest Du eine!!
Die Keule ist kein Artefakt vielleicht die erste Waffe der Urmenschen.
Ich mein Artefakte die in der Geschichte als übernatürliche Waffe beschrieben werden.


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 22:53
@Der_Besucher
Welche übernatürlichen Mittel? Wir haben keine Waffe mit der wir auf sie losgehen könnten, ohne uns selbst vom Angesicht der Erde zu blasen^^


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 22:53
@Der_Besucher
Viel spass beim suchen.

Meiner meinung nach wird, söllten die Aliens nicht wirklich gigantomanisch höher entwickelt sein, ein Krieg dank unserer kürzeren versorgungswege deutlich für uns ausgehen.

Ich gehe jetzt schlichtwegs davon aus das auch Aliens sich an die Gesetze der Physik halten.


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 22:55
Die ganze diskussion hat leider keine sinnvolle Grundlage.


Wer sind die Aliens die uns angreifen?
Was für Mittel haben sie?

Theoretisch könnte es Aliens geben die mit einen Fingerschnipp uns alle verschwinden lassen.
Nach dem Motto "ist halt so!"

Bevor man so eine Diskussion anfängt, bitte grundlegendes klären.


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 22:57
Adrianus schrieb:söllten die Aliens nicht wirklich gigantomanisch höher entwickelt sein
Ein Wesen, dass in der Lage ist interstellar zu Reisen und zu uns zu stossen, ist uns gigantomanisch überlegen. Die müssten sich nicht mal zeigen um uns auszurotten. Nanobots sollten in der Lage sein uns schnell und ohne Rückstände zu beseitigen^^


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 22:57
Wir brauchen nichts Übernatürliches - je einfacher desto besser.

Auf Keulen sind die Aliens nicht vorbereitet.
Mit Keulen wurden schon die unheimlichsten Ungeheuer bekämpft...


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 23:00
uf66823,1287176409,kang kodos hitchhiking


also wenn sie solche wären würden wir gwinnen mit einem Nagelbrett


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 23:00
Adrianus schrieb:Bevor man so eine Diskussion anfängt, bitte grundlegendes klären.
Na dann gäbe es aber wenig neue Diskussionen hier bei Almy:)


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 23:00
@der_wicht
Ist das wirklich so?
Woher willst du wissen wie lange es für uns noch dauert bis wir in der Lage sind Interstellar zu reisen?
Das kann schneller kommen als man denkt, wenn plötzlich irgendwer einen geistesblitz hat


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 23:04
@Adrianus
Nein kann es nicht. Es kann Geistesblitze haben wer will, dass ändert nichts an den unmöglichen benötigten Energiemengen und Energieformen und dieses Problem wird kein Geistesblitz lösen!


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 23:06
@der_wicht
Und wo bekommen die Aliens das her?


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 23:11
@Adrianus
Bin ich ein Alien? Für die ist Planck Energie vielleicht nichts unerreichbares...
Wir werden noch hunderte bis tausende Jahre dafür benötigen, wenn überhaupt. Aber das tut ja nichts zum Thread. Wenn sie kommen sollten und uns wirklich platt machen wollten, fang an zu beten, denn Du weißt nicht, ob Du Dein Gebet zu Ende schaffst ;)


melden

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 23:13
@der_wicht
Und hier fängt das problem an:
der_wicht schrieb:Für die ist Planck Energie vielleicht nichts unerreichbares...
Vieleicht dauert es bei uns nur noch jahre bis wir eine superenergiequelle entdecken


melden
Anzeige

Menschheit vs. Alien - hätten wir eine Chance?

15.10.2010 um 23:14
Abgelaufene Tiefkühlnahrung zum Beispiel...da könnt emehr drin stecken als wir vermuten.


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden