Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Bermuda Dreieck
spartacus_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 03:40
Jeder kennt die erzälungen über den Bermuda-Dreieck und es wurde schon darüber diskutiert aber ich wollte mal die These aufgreifen ob dort eine Alien Basis unter wasser ist.

Alle Flugzeuge die dort hin Fliegen stürzen ab es könnt doch ein EMP feld erzeugt werde über die Alien Basis, der die Elektronik der Flugzeuge lam legd und sie zu Absturz bringt. Als schutztmasnahme.

Die Schiffe können auch von Unerwasser angegriffen werden mit Laser oder ähnliche Waffen, da Miemand je aus dem Bermuda Dreieck leben zurück gekommen ist kann auch keine von den Geschehen berichten.

Ich habe mal gehört das dort ein Gas Metan Gas oder sowas aus den Meehr austritt aber ich halt das für unwarscheinlich das Gas ein Schiff versinken kann.

Was meint ihr dazu?


melden
Anzeige
marsrover
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 04:02
Klar, ist eine Alienbasis. ;)

Dort sind rein statistisch gesehen aber nie mehr Flugzeuge oder Schiffe versunken als an jeden anderen Orten auf den Weltmeeren. Da sollte man den Zahlen der Versicherungen glauben.

Das ganze ist eine Legende. Zahlreiche Spekulationen kreisen darum, klar.

Die Sache mit dem Metangas: Wenn Du Wasser eine genügend große Menge an gasförmigen Stoffen beimischt verliert es seine Tragfähigkeit. Erst kürzlich las ich einen Artikel, in dem in einer Versuchsanordnung ein ultraleichter Tischtennisball in einem Medium aus sich zu Boden legenden Staubpartikeln plötzlich einfach verschwand.

Über das Bermuda-Dreieck gibt es viele Legenden und Berichte.

Doch auch wenn dort gewisse physikalisch Effekte hin und wieder vermehrt auftreten sollten: Mit Aliens hat das ganze nichts zu tun.

Gruß, marsrover


melden
spartacus_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 04:14
Jedes Kleinflugzeug was dort hin fliegt verschwindet außerdem gibt es eine Sperre von Militär für dieses Gebiet.

Außerdem habe ich noch nie gehört das ein Schiff oder Flugzeug da rausgekommen ist ich glaube nicht, dass es überall so viele Shiffe und Flieger i in der Welt verschwinden

Gut, dass mit den Wasser kenne ich auch aber was ist mit den Flugzeugen die sind nicht im wasser.

Aber wenn du meinst da ist nichts warum gehst du nicht mit einen Schiff da hin um das zu beweisen???


melden

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 06:06
DA WÜRDE ICH SCHOHN EHER IN BELGIEN EINE VRMUTEN GG ABER MA IM ERNST HABE SCHOHN URSTLANGE NICH MEHR VON NEM BERMUDA UNGLÜCK GEHÖRT

GRUSS ANDRE

PS. ES SOLL AUCH SOGENANNTE LUFTLÖCHER GEBEN WO FLUGZEUGE ABSACKEN PASST FIELEICHT ZU DER GASGESCHICHTE

:) Blöde Rechtschreibung :)


melden
ganondorf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 08:28
Das Bermuda Dreieck ist schlicht und einfach eine Legende. Zwar ist es wahr, dass dort ab und zu Schiffe verunglücken. Eine Theorie dazu ist, dass gewaltige Gasblasen (Methan, Erdgas?) Schiffe versenken können. Statistisch aber passieren in diesem ominösen Dreieck nicht mehr Unfälle als anderswo auf der Welt, wo ähnliche Bedingungen herrschen. Es gibt ja auch keine genaue Definition vom Bermuda Dreieck, d.h. je nach bericht wird dessen Fläche und Position geändert (nur selten ist es auf Karten als richtiges Dreieck markiert). Viele alte Augenzeugenberichte sind bloss sehr subjektiver Natur, ähnlich Leuten, die vollends davon überzeugt sind, Nessie gesehen zu haben.
Zur Frage: Wäre dieses Gebiet wirklich eine Alien Basis, so würden die Aliens doch alles tun, um nicht aufzufallen, oder?


melden

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 08:38
Hallo!

Na komisch, ich bin vor Jahren mit dem Flugzeug durchgeflogen (wie das übrigens jeden Tag tausende von Menschen machen) und bin ZURÜCKGEKOMMEN!

"Jedes Kleinflugzeug was dort hin fliegt verschwindet außerdem gibt es eine Sperre von Militär für dieses Gebiet.

Außerdem habe ich noch nie gehört das ein Schiff oder Flugzeug da rausgekommen ist ich glaube nicht, dass es überall so viele Shiffe und Flieger i in der Welt verschwinden "

Kommt das von den üblichen Verdächtigen oder hast Du offizielle Quellen, die wir nicht haben?

Die Bermudadreieck-Geschichte ist längst widerlegt (wie das ja auch marsrover schrieb) - dort "verschwinden" nicht mehr oder weniger Schiffe und Flugzeuge als sonstwo. Das Bermudadreieck ist ein Luftschloß für alle Alien-Paranoiker, mehr nicht.

Gruss


melden

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 09:03
Ich würde Aliens die so intelligent sind um auf der Erde eine Unterwasserbasis zu bauen nicht für so blöd halten, dass sie so auf sich aufmerksam machen.


Die Intelligenz auf der Welt ist eine Konstante, die Weltbevölkerung wächst.
--= The Master of Fönadepten =--


melden
spartacus_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 10:00
@ Polyprion

Weist du überhaupt was ein Alien-Paranoiker ist? Außerdem widerspricht du dich wenn da ein Luftloch ist wie bist du dan da durch geflogen?


melden
spartacus_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 10:01
@ Polyprion

Hast wohl Probleme Aussage von Behauptung zu unterscheiden.


melden
armani
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 11:45
Ich bitte euch Leute, die These "Alienbasis im Bermuda-Dreieck" ist doch absolut aus den Haaren herbeigezogen. Ich find die Theorie schon übertrieben. Ist aber auch nur MEIN Standpunkt!


melden
spartacus_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 11:49
Ich finde es aber komisch, dass man trotz der ganzen Technik die man zur verfügung hat immer noch nicht eine Plausibel erklährung geliefert hat was da vorsich geht.


melden
spartacus_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 11:53
Hab einbische was darüber im Gefunden. Schaut euch die Theorien an. Welche halte ihr für Logisch???

Das Rätsel des Bermuda-Dreiecks


Klar - Das Bermuda-Dreieck kennt fast jeder. Es ist ein geografisches Dreieck, dessen Eckpunkte Florida, Puerto Rico und die Bermuda-Inseln sind. In Filmen verschwinden dort Schiffe, Flugzeuge, Menschen, und, und, und... Doch stimmt das wirklich ? Die meisten halten dies nur für eine profitbringende Science-Fiction-Legende. Aber was ist dann mit den Hunderten von vermissten Menschen, Schiffen und Flugzeugen ???

Hier sind ein paar erschreckende Meldungen und aufregende Theorien :


Einige Schiffe, die im Bermuda- Dreieck verschwanden*:

März 1918: U.S.S. Cyclops, Versorgungsschiff der amerik. Marine; 152 m lang, 19 000 t schwer, 309 Personen an Bord; auf der Fahrt von Barbados nach Norfolk spurlos verschwunden...

Februar 1963: Marine Sulphur Queen, Frachter; 129 m lang; auf der Fahrt von Beaumont, Texas nach Norfolk, Virginia spurlos verschwunden...

Juli 1963: Sno´ Boy, Fischkutter; 20 m lang, 40 Mann Besatzung; auf der Fahrt von Kingston, Jamaika nach Northeast City spurlos verschwunden...

März 1973: Anita, Frachter; 20 000 t, 32 Mann Besatzung; auf dem Weg von Newport News nach Deutschland verschwunden...



Einige Flugzeuge, die im Bermuda- Dreieck verschwanden*:

Dezember 1945: Fünf TBM-Avenger-Bomber der amerik. Marine; insges. 14 Mann Besatzung; auf einem Trainingsflug von Fort Lauderdale, Florida aus verschwunden...

Oktober 1954: Super Constellation (amer. Marine); 42 Mann Besatzung; verschwunden...

Juni 1963: zwei Stratotanker Typ KC-13 der amer. Luftwaffe; auf dem Flug von Homestead, Florida aus verschwunden...


Hier einige Theorien:

1.) Im Bermuda-Dreieck gibt es ein Zeit- oder Dimensionsloch, durch welches die Schiffe und Flugzeuge verschwinden.

2.) Es gibt dort besonders starke magnetische Anomalien, die Flugzeuge zum Abstürzen und Schiffe zum orientierungslosen Herumirren bringen, bis sie auflaufen oder etwas anderes passiert. Oder diese Anomalien machen etwas uns noch Unbekanntes mit ihnen.

3.) Harte Kritiker meinen, dass dort alles mit rechten Dingen zugehe und überall auf der Welt Schiffe und Flugzeuge durch technische Defekte oder menschliches Versagen untergingen bzw. abstürzten. Sie werden nur durch die Strömung fortgetrieben und deshalb nicht gefunden.
Dies würde allerdings nicht erklären, warum Funkkontakte plötzlich abbrechen, Besatzungen oft von "komischen Wolken" berichten und alles plötzlich "irgendwie anders" ist.

4.) Natürlich gibt es auch noch Alien-Theorien. Aliens entführen die ahnungslosen Menschen samt Flugzeug oder Schiff u.s.w. ...

5.) In letzter Zeit ist die Theorie aufgekommen, dass sich auf dem Meeresgrund Methangasablagerungen befänden, die durch Erdbewegungen freigesetzt würden. Dabei verringere das Gas die Dichte des Wassers. Fährt nun ein Schiff über diese Stelle sackt es praktisch wie ein Stein ab - und zwar innerhalb von Sekunden !
Flugzeuge stürzten dadurch ab, dass das Methangas sich aus dem Meer aufsteige und sich in den Flugzeugtriebwerken entzünde. Die Folge wäre eine Explosion und somit der Absturz des Flugzeugs.
Diese Theorie klingt zwar überzeugend, aber sie erklärt immer noch nicht die "merkwürdigen Wolken" und die Fehlfunktion von Kompassen.

Das Rätsel bleibt - aber für wie lange noch ??? ...


melden
spartacus_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 11:56
Hier noch was.

Mythos Bermuda-Dreieck







UFO-Bilder

Bildershows:

• UFOs – Unfug oder Realität?

Video:
• UFO über Mexiko? play

Newsgroup: >>>

Shoppingtipp:
• Charles Berlitz. Spurlos. Neues aus dem Bermuda- Dreieck.

von Lars A. Fischinger

Es ist ohne Frage eines der "großen" Themen der Grenzwissenschaft: Das so genannte Bermuda-Dreieck. Es handelt sich um ein Meeresgebiet zwischen den Bermuda-Inseln, Florida und Puerto Rico, in dem angeblich seit unbekannten Zeiten Menschen, Schiffe und Flugzeuge auf unerklärliche Weise verschwinden.

Der Mythos um das Bermuda-Dreieck hatte seine Geburtsstunde im Jahre 1964, als Vincent Gaddies einen Artikel über das Dreieck in dem Magazin "Argosy" veröffentlichte. In seinem Buch "Invisible Horizon" berichtet er dann ein Jahr später umfangreich über die angeblichen Phänomene und Rätsel, die in diesem Gebiet geschehen sein sollen. Auch wenn das Gebiet des "Dreiecks" eigentlich geographisch nicht ganz festliegt, so sollen doch in diesem begrenzten Meersgebiet mehr Verluste an Menschen und Material zu verzeichnen sein als irgendwo anders auf den Weltmeeren.

Der Mythos um das Dreieck des Todes wurde aber erst durch Charles Berlitz weltweit bekannt. In seinen Büchern "Das Bermuda Dreieck" und "Spurlos" schildert er dramatische Ereignisse, die sich von spurlosen Verschwinden von Schiffen und Flugzeugen bis zu unheimlichen Begegnungen mit Geisterschiffen und anderem ziehen. Berlitz löste mit seinen heftig umstrittenen Büchern eine globale Welle von anderen Büchern aus, die alle das Thema des Bermuda-Dreiecks behandelten. Selbst heute noch, Jahrzehnte später, erscheinen derartige Arbeiten.


Kontroverse Diskussionen

Charles Berlitz hat mit seinen zahlreichen Büchern maßgeblich zum Mythos Bermuda-Dreieck beigetragen.
Lawrence Kusch versucht seit Jahren, nachzuweisen, dass die Autoren des Bermuda-Dreieck-Mythos die Fakten nicht ganz berücksichtigen. Bei fast allen Fällen von unheimlichem Verschwinden verdrehten die Autoren die Fakten. So beispielsweise bei dem Schoner Gloris Colita, der 1940 verlassen bei ruhiger See im Golf von Mexiko aufgefunden wurde. Aber Zeitungsberichte von 1940 belegen, dass der Schoner in schwere Stürme geriet, das Ruder zerbrach, die Segel nur noch in Fetzen von den Masten hingen und der Laderaum des Schiffes komplett mit Wasser vollgelaufen war.

Alan Landsburg aus Los Angeles jedoch versucht, in seinem Buch "Bermuda Triangle Secrets" zu beweisen, dass sich Kusch auf jeden Fall irrte. So habe sich Kusch beispielsweise nur mit einem Drittel der bekannten Fälle auf dem Dreieck befasst. Auch will Alan nachgewiesen haben, dass es, wie oft berichtet, tatsächlich rätselhafte magnetische Anomalien in diesem Gebiet vorkommen können.

Die Autoren, die der Meinung sind, dass im Bermuda-Dreieck tatsächlich rätselhafte Phänomene geschehen, berichten auch, dass schon die ersten Seefahrer von seltsamen Geschehnissen berichteten. Tatsächlich ist die Sargass-See, eine Region rund 1200 Kilometer vor der Küste Floridas, eine vermeintlich friedliche Region. Das Gebiet wird von zwei entgegengesetzt verlaufenden Meeresströmungen umrahmt und ist deshalb sehr ruhig. Dort breiten sich gewaltige Algengebiete aus und vermitteln so den frühen Seefahrern den Eindruck, dass sie bald Land sichten würden.





Ort von Atlantis?


Auch Atlantis, das nach den meisten Thesen um diese geheimnisvolle Insel im Atlantik gelegen haben soll, diente schon als Ursache für das Verschwinden von Mensch und Material. Die Bewohner der Insel sollen einen geheimnisvollen Kristall zur Energiegewinnung besessen haben, der nach dem Untergang des Inselreiches nun im Bermuda-Dreieck weiterhin arbeitet und die besagten Phänomene verursachen würde. Das jedoch sind sehr voreilige Spekulationen!

Andere sprechen von einem "Tor zu fremden Dimensionen" oder ins Universum. Wieder andere von Schwarzen Löchern im Kleinformat oder von einem Zeittunnel in ferne, fremde Universen. Vincent Gaddis berichtet auch, dass das Bermuda-Dreieck ein irdisches Gegenstück im Pazifik vor der Küste Japans habe. Es nennt sich dort "Drachen Dreieck" und sei wie das Pendant in der Karibik ein Ort unheimlicher Ereignisse.

Charles Berlitz widmete diesem angeblich unheimlichen Seegebiet sogar ein ganzes Buch. Gerne bringt man diese Meeresgebiete miteinander in Zusammenhang und spricht sogar von einer Verbindung durch die Erde hindurch. Etwa nach Art eines Schwarzen Loches, nur eben auf der Erde. Das alles sind jedoch nur Spekulationen, die teilweise sehr exotische anmuten.


melden
spooky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 12:40
huch?!? mein Beitrag zum Bermuda Dreieck ist verschwunden, wahrscheinlich war es in einem anderen Thread der jetzt unglücklicherweise gelöscht wurde...

1. Theorie
Nehmen wir mal an, dass die Ursache vuklanische Aktivitäten wären oder durch Erdbewegung Methan freigesetzt werde und dadurch die Schiffe und Flugzeuge abstürzen, dann müsste man doch Wrackteile in der Tiefe finden nicht? wurde jemals nach diesen vermissten Schiffe danach gesucht? Mir ist nicht bekannt das eines der vermissten Schiffe oder Flugzeuge im Bermuda Dreieck gefunden wurde!
Es sei denn, in der Tiefe herrsche starke Strömungen die diese letztbekannte Position durch Notsignale nicht gefunden werden konnte und somit an einem falschen Ort suchen. Aber man könnte doch durch Berechnungen der Meereströmungen feststellen wo in etwa die Wrackteile befinden könnten!
Deshalb ist für mich das Kaptitel Bermuda Dreieck immer noch ein Rätsel.

2. Theorie
Bezüglich zu Alien Basis:
Vielleicht haben die Aliens genau diesen Ort ausgesucht, weil dort eben gerade diese natürliche aufströmende Methan Aktivitäten herrschen, so dass wir behaupten die Gase seien schuld an diese vermissten Schiffen und Flugzeuge und nicht Aliens, als Tarnung versteht sich ;-)



THE TRUTH...
...IS OUT THERE


melden
spartacus_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 12:50
@ spooky

Bis jetzt hat sich keiner getraut die Frakteile zu suchen.


melden

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 14:08
hallo!

@Spartacus

vielleicht solltest Du mal die grundlegenden Eigenschaften von Methangas im Wasser und von einer hohen Konzentration des selben in der Luft evaluieren.

Das ergibt nämlich in keinster Weise einen Widerspruch. Ausserdem werde ich wohl behaupten können ,da drüber geflogen zu sein. Wenn Du mal die Transatlantik-Linienflüge genauer beachtest, wirst auch Du merken, dass über dieses ominöse "Dreieck" täglich hunderte Maschinen fliegen...

Und ja, ich weiss, was ein Ufo-Paranoiker ist: Jemand, der längst erwiesene natürliche Ursachen für vermeintliche Phänomene ignoriert und weiter auf unbegründeten Ufo-Phantasien rumreitet....

Nebenbei:
"Tauchfahrt in die Vergangenheit

Das Bermuda-Dreieck: Todesfalle im Atlantik

ZDF Expedition

Mittwoch, 5. Dezember 1945. Fünf Avenger Torpedo-Bomber der amerikanischen Marine starten von ihrem Stützpunkt bei Fort Lauderdale zu einem Übungsflug. Lt. Charles Taylor leitet "Flight 19", an dem 13 Flugschüler teilnehmen. Plötzlich verliert die gesamte Gruppe die Orientierung. Der Tower erhält einen Notruf des Schwarm-Führers. Dann bricht die Verbindung zum Kontrollturm wegen atmosphärischer Störungen ab. Der Funkverkehr zwischen den Maschinen kann jedoch weiter verfolgt werden. Die Lotsen hören mit, wie die Piloten verzweifelt versuchen, ihre Position zu bestimmen. Der Treibstoff wird knapp. Alle fünf Bomber verschwinden spurlos. Ein großes Flugboot mit 13 Mann Besatzung wird zur Suche ausgesandt. Auch diese Maschine bleibt unauffindbar verschollen.

"Flight 19" ist die bekannteste von zahlreichen mysteriösen Schiffs- und Flugzeug-Katastrophen im so genannten "Bermuda-Dreieck". Seit Columbus über rätselhafte Phänomene in dem Seegebiet zwischen den Bermudas, Florida und Puerto Rico berichtet hat, schienen sich in diesem Teil des Atlantiks immer wieder große und kleine Luft- und Wasserfahrzeuge scheinbar in Nichts aufzulösen - ein Umstand, der bei oberflächlicher Betrachtung das "Bermuda-Dreieck" von anderen gefährlichen Gewässern der Erde unterscheidet. Ein Dorado für Grenzwissenschaftler aller Couleurs tat sich auf. Ufos, Raum-Zeit-Sprünge und höhere Mächte wurden als Ursache ebenso vermutet wie Seeungeheuer oder obskure amerikanische Militärexperimente. Tatsächlich blieben die unheimlichen Vorfälle lange rätselhaft. Doch einige Wissenschaftler und Forscher wie Larry Kusche konnten bei genauerer Analyse der oft bizarr anmutenden Geschichten überraschende Fakten zu Tage fördern und für die meisten Bermuda-Mysterien natürliche Gründe nachweisen wie besondere Strömungsverhältnisse, Wirbelstürme, vom Meeresboden aufsteigende Gasblasen und anderes mehr.

Der Film zeigt in einer spannenden Rekonstruktion die dramatischen Ereignissse von "Flight 19". An Bord eines Forschungsschiffes geht eine Experten-Crew vor Ort auf Spurensuche. Unterstützt vom US Naval College, der Küstenwache und namhaften Unfallspezialisten entdeckt das Team die verschollenen Flugzeuge auf dem Meeresgrund. Von Tauchbooten aus wird der Fund dokumentiert. CGI-Spezialeffekte, State-of-the-Art-Technology und großartige Luft- und Unterwasser-Aufnahmen machen die mysteriösen Vorgänge nicht nur um "Flight 19", sondern auch um das Verschwinden einer DC-3 und einer Segelyacht anschaulich und nachvollziehbar. Eine der Ursachen für das sekundenschnelle Sinken selbst großer Schiffe stellt ein grandioser 1:1-Versucht vor: Künstlich erzeugte Gasblasen steigen unter einem Boot auf, das augenblicklich untergeht. Eines von mehreren Mysterien, die sich in der packenden Dokumentation zu wissenschaftlich erklärbaren Tatsachen wandeln.

Länge: 45 min"

Wenn Du die Doku gesehen hättest, wüsstest Du auch, dass statistisch gesehen genau so viele Schiffe und Boote im Bermudadreieck "verschwinden" wie überall anders auf der Welt auch!

Und den Kinderbuchautor Berlitz als Beweis zu zitieren halte ich auch für sehr wage - wer einmal ein Buch von dem gelesen hat, weiss auch, dass er sogar aus einer Mücke ein Alien macht.....


melden
spartacus_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

14.12.2004 um 14:16
Ich habe bei Welt der Wudne diese Experimen gesehen und es war nicht besonder erfolgreich außerdem müssten auf den Wasser eine menge Bläschen zu sehen sein.


melden

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

15.12.2004 um 13:57
Hallo!

Aber Du kennst das Gesetz des Archimedes?


melden
spooky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

15.12.2004 um 15:30
Ich hab auch mal eine Doku gesehen welche Sie im Meer mit Luftblasen ein kleines Boot zu versenken versuchten und es hat schliesslich auch geklappt, aber es wurde nix von Flugzeugen erwähnt weshalb die abstürzen, vielleicht durch unregelmässige Luftverwirbelung KA.
Aber denoch bleibt mir die Frage wiso machen die nicht auf die Suche nach diesen "versunkenen" Schiffen und Flugzeugen! Dass Sie sich nicht trauen, glaub ich nicht, liegt wohl eher die Frage des Geldes :(.

THE TRUTH...
...IS OUT THERE


melden
spooky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

15.12.2004 um 15:36
aber wenn ein Flugzeug unkontrolliert ins Meer crashed, zerschellt es ziemlich in Einzelteile, so dass hin und da einige Schwimmfähige Teile an der Wasseroberfläche bleiben und inrgendwo gestrandet sein müssten, vorausgesetzt das diese einzelne Teile nicht von den Blasen verschluckt werden :|.

THE TRUTH...
...IS OUT THERE


melden
Anzeige

Ist im Bermuda Dreieck eine Alien Basis?

15.12.2004 um 17:59
Ich denke auch das da irgent etwas seltsames vorgeht...

DIE WAHRHEIT IST IRGENTWO DA DRAUßEN!!


melden
388 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt