weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der (Taschen)messer Thread

1.193 Beiträge, Schlüsselwörter: Messer, Taschenmesser, Klinge

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 09:39


Handarbeit aus der manufaktur Pfefferberg, Preise hab ich mich nicht getraut, aber kannst ja mal googeln ;)
@ Funzl


melden
Anzeige

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 09:40
@Funzl


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 09:42
@wannenwichtel

Das obere ist ja " knuffig"..:)

ich reg mich grad tierisch innerliech über diesen "Menschen" auf, der so einen Müll verbreitet. Die Kids und Jugendlichen lassen sich, wenn es blöd kommt wegen solchen Unwahrheiten auf Dinge ein, die sie richtig in Schwierigkeiten bringen können..


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 09:45
@wannenwichtel

Die geben aber keine Preis an, auf ihrer HP


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 09:47
@Funzl
Ich schätze mal, da würden wir uns auch auf den Hintern setzen, schätze mal ab 200 Euronen aufwärts-wenns reicht :(


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 09:51
@Funzl
Ist auch Blödsinn, unsere Kiddies tragen alle Messer. Opinel bietet extra Kindermesser an, haben eben eine abgerundete Spitze :D Alle machen bei uns eine Messerprüfung, arbeiten damit, lernen es, ein Messer zu übergeben etc. Wenn sie wollten und durchdrehen würden, weil sie ein Messer haben, könnten sie sich auch ein Beil schnappen, es liegt immer eins beim Feuerholz :D Ist bei uns noch nie was passiert


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 10:00
@Funzl
Ich hab mir letztens noch Auszüge aus dem Waffengesetz für Nds. Auszüge ausgedruckt, steht drin, das wir unsere Messer zum Sinn des Brauchtums als Fahrtenmesser bei uns tragen dürfen:D Bei Veranstaltungen tragen wir die Messer nicht offen, da haben die Kids und wir sie im Rucksack, bei Fahrten- oder im Lager dürfen sie getragen werden


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 10:04
@wannenwichtel

Hmm..wer die Szene kennt weiß das der Preis nach oben weit offen ist...vor einigen Jahren, das dürfte so um 2000 sein, da war ich mal beim Sigi Rinkes ( Insidern ein Begriff ) in Markt Erlbach - er zeigte mir ein Jagd-Bowie für 25.000.- - Kundenauftrag - das Teil war also schon verkauft.

Letzt-endlich nur eine Frage des Geldes, und der Liebhaberei.

Wenn ich mich nochmal mit dem Thema " Messer selbst machen" - oder besser gesagt "umarbeiten" dann wirds meine alte Idee sein ein Bajonett ( völlig wurscht welches ) zum kurzen "Waldmesser" umzuarbeiten....aber das ist nach wie vor nur eine fixe Idee..ein Hirngespinst.
wannenwichtel schrieb:Ist auch Blödsinn, unsere Kiddies tragen alle Messer. Opinel bietet extra Kindermesser an, haben eben eine abgerundete Spitze :D Alle machen bei uns eine Messerprüfung, arbeiten damit, lernen es, ein Messer zu übergeben etc. Wenn sie wollten und durchdrehen würden, weil sie ein Messer haben, könnten sie sich auch ein Beil schnappen, es liegt immer eins beim Feuerholz :D Ist bei uns noch nie was passiert
Das glaube ICH gerne - nur sieht es eben der Gesetzgeber anders. Was in Deutschland mal reglementiert bzw. verboten ist - bleibt es auch. das gilt besonders für das Waffengesetz.

Alles,was da an Geschichten kursiert ( jetzt hauptsächlich im Net, früher per Mundpropaganda) ist Quatsch...Beispiel: Ein junger Kampfsportler mit frischer Dan - Prüfung ( 1. DAN ) wollte mir erklären, er habe, weil er jetzt seine eigene Schule aufgemacht hat, die Genehmigung bekommen Nunchakus zu führen und zu besitzen - und diese auch zu unterrichten und innerhalb seiner Schule zu verwenden. Da lach ich dreimal kurz auf. Zeigen konnte er mir den Wisch nie, auch war ihm plötzlich der Name des Beamten der Behörde entfallen, der ihn den Wisch angeblich ausgestellt hat.

Was dieses Messerzeugs betrifft - Einhandmesser - so mag es Ausnahmen geben, die sehr fragwürdig sind - das liegt aber im Ermessen der zuständigen Ordnungsbehörde und des Sachbearbeiters, wie ich selbst feststellen dürfte.

Anscheinwaffen sind und bleiben verboten egal in welcher Form.

Dein Bespiel mit der Axt ist richtig - nur unterscheidet der Gesetzgeber eben sehr genau zwischen Werkzeug und Waffe.Eine Axt ist ein Werkzeug und unterliegt somit keinerlei Verboten.

Wenn es dumm läuft können sogar Multitools als Einhandmesser eingestuft werden, dazu reicht bereits ein erfülltes vom Gesetzgeber definiertes Kriterium wie z.B. einhändig zu öffnen oder feststellbare Klinge zu deren weider lösen ein Sperrmechanismus betätigt werden muß.

Hier, in dieser spezifischen Situation kommt es sehr individuell auf die Feststellungssituation UND auf die betreffenden Beamten an.
wannenwichtel schrieb:Ich hab mir letztens noch Auszüge aus dem Waffengesetz für Nds. Auszüge ausgedruckt, steht drin, das wir unsere Messer zum Sinn des Brauchtums als Fahrtenmesser bei uns tragen dürfen:D Bei Veranstaltungen tragen wir die Messer nicht offen, da haben die Kids und wir sie im Rucksack, bei Fahrten- oder im Lager dürfen sie getragen werden
Das würde ich mir trotzdem schriftlich von der Ordnungsbehörde holen. Auf deinen Namen ausgestellt - am besten eine Sammel-Erlaubnis, wenn die das machen...was ich weniger glaube.

Ich habe für meine Genehmigung bzgl. Einhandmesser ( mit vielen Auflagen ) 25 € bezahlt.
Seit dem ich die habe, trage ich keines mehr.^^


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 10:06
@Funzl
Das ist bei uns durch die Bundesleitung abgeklärt, da brauch ich nicht noch eine extra Bescheinigung :D


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 10:07
@wannenwichtel

Um so besser :)


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 10:10
@Funzl
Ist genau wie bei den trachtenvereinen, da marschieren die auch mit Lanzen, Bajonetten, Langmessern, Fahrtenmessern, alle rasiermesserscharf durch die Strassen :D Hab ich auch nie was gehört, das da einer -trotz reichlichem Alkoholgenuss durchgedreht ist :D


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 10:13
@wannenwichtel

Da mag ja sein - aber oftmals ( nicht immer ) reicht dem Gesetzgeber schon die theoretische Möglichkeit das etwas passieren kann...

kurz afk


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 10:58
Zu den "Einhand Messern" sag ich nicht allzuviel, soviel sei gesagt, man bekommt eig. so ziemlich jedes Klappmesser einhändig auf, wenn der Lauf gut ist, und man mit dem Teil etwas firm ist. Mein alter Buck Nachbau war sogar so toll, daß ich den nur in die Hand zu nehmen brauchte, und schon sprang das Teil auf. Ich war sicher nur wenig langsamer, als wenn ich nen Springmesser gehabt hätte. Und die Klappmesser mit Daumenschraube, oh Gott nein, wie konnte Gott es nur zu lassen, daß solch gefährlichen Mordgeräte je konstruiert werden konnten :O!


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 11:12
@Katori

Das Führungsverbot von EHM´s, feststehenden Ü 12 cm ect war nichts anderes als eine Alibi-Reaktion des Gesetzgebers - angestoßen unter anderen von diversen Amokläufen und von einem gewissen Berliner Senator der sich damals öffentlichkeitswirksam mit zwei hoch gehaltenen
" Rambo-Messers" für die Medien ablichten lies - Untertitel in den Zeitungen "So etwas wird es in Zukunft nicht mehr geben!"

http://www.morgenpost.de/printarchiv/berlin/article222621/Senat-plant-Verbot-gefaehrlicher-Messer.html

Diese Reaktion ist lediglich wieder einmal ein Beweis dafür wie betriebsblind der Gesetzgeber in manchen Angelegenheiten ist.

Der Fairness halber stelle ich die Frage in den Raum was grundsätzlich dagegen spricht ein Taschenmesser beidhändig zu öffnen....Antwort: Nichts.

Der "Boom" der Einhandmesser wurde nicht zuletzt auch durch einschlägige "Actionfilme" ausgelöst bzw. angeheizt,nachdem die Dinger längst bei den Spezialeinheiten der diversen Armeen eingeführt waren.
Wie Kriminaldirektor Oliver Tölle bei der Präsentation einiger Messertypen sagte, geht von diesen einhändig ausklappbaren Messern eine besondere Gefahr aus. "Sie können verdeckt in der Hand gehalten und dann plötzlich genutzt werden", sagte Tölle. "Das sind tödliche Waffen." Viele dieser Messer können in Halftern am Gürtel oder im Stiefel getragen werden.
Welches Messer ist das nicht?


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 11:23
@Funzl immer dieselbe Leier, das die noch nicht gerissen ist, daß wundert mich. Nun spricht natürlich nichts gegen ein Klappmesser mit beiden Händen zu öffnen, bei dem normalen Schweizer geht das sicher kaum anders, oder Opinel. Btw. das Kindermesser ist Klasse :D nicht nur für Kinder.

Und das mit der Klingenlänge, es wäre mir echt egal ob mich jemand mit ner 5,5cm Klinge aufschltizt oder mit einer von 26cm. Effekt ist nahezu gleich, schwerste Verletzungen bis zum Tode hin. Und ein großes lol an den Heini da, als ob ein Rambo Bowie whatever wirklich irgendjemand für irgendwas nutzen würde. Eher würde ich mir ein Ka-Bar kaufen, die sehen wenigstens gut aus und sind auch ohne "Säge" am Rücken.
Naja wie auch immer das Gesetzt steht, ich weiß darum, und würde mir trotz allem ein Küchenmesser mit 21-26cm Klnge im Geschäft kaufen, und dann damit im Rucksack nach Hause gehen. Das ich dabei das Gesetz möglicherweise mit Füßen trete interessiert mich nicht im geringsten. Schließlich hab ich nicht vor irgendwen anzugehen, wie die meisten Menschen ebenso wenig. Das es ein paar Spinner gibt ist klar, aber wow, was wenn es keine Messer mehr gibt? Tjoa dann kommen halt Kulis, etc. zum stechen dran, btw. das machen einige ja eh schon. Daher ist das Gesetz irgendwie etwas fehl gewickelt, aber darin sind sich die meisten Menschen, mit Verstand ja einig. Ein Einhandmesser bietet wirklich sehr praktisch die Möglichkeit gefahrlos ein Klappmesser zu öffnen, und das sogar auf Leitern :D ja manche Berufszweige sind darüber wohl verärgert gewesen wie ich iwo mal las. Jedenfalls hält sich keiner daran, sind alles Menschen die ein Messer als Nutzgegenstand gebrauchen und nicht irre psychopathische Gedanken hegen und nur auf die nächste Messerstecherei warten :X.


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 11:27
Funzl schrieb:Welches Messer ist das nicht?
Zwar voll aus dem Kontext gerissen, tut mir leid, aber wie ich schon amerkte, kann und wird so ziemlich alles zweckentfremdet und als Waffe mißbraucht. Bspw. könnte man mit seinem Kettenschloß fürs Fahrrad jemanden ordentlich vertrimmen, oder erwürgen. So ist der Gegenstand Fahrradkette nun gefährliche oder eher das Messer? Hm... Ist beides ziemlich mies, und ich hätte keine Lust irgendeiner Sache gegenüber zu stehen.


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 11:31
@Katori

mit " Welches Messer ist das nicht?" nahm ich Bezug auf die Aussage vom Herrn Oliver Tölle :

"Das sind tödliche Waffen."

und das hier:
Funzl schrieb:Viele dieser Messer können in Halftern am Gürtel oder im Stiefel getragen werden.
haut mich restlos um...hätte ich NIE! gedacht das SOWAS möglich ist ^^

Nur um Missverständnisse zu vermeiden, mein geschätzter @Katori

Ich empfinde das Führungsverbot von EHM´s ebenso SCHWACHSINNIG wie die meisten.


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 11:36
@Funzl solche Aussagen ziehen ja auch bei den "Angstmenschen"... Ich denke nicht das ich von deinem Post irgendwas mißverstanden hätte, ich geh da auch konform.


melden

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 11:39
Katori schrieb:Bspw. könnte man mit seinem Kettenschloß fürs Fahrrad jemanden ordentlich vertrimmen, oder erwürgen. So ist der Gegenstand Fahrradkette nun gefährliche oder eher das Messer? Hm... Ist beides ziemlich mies, und ich hätte keine Lust irgendeiner Sache gegenüber zu stehen.
Hier unterscheidet Vater Staat aber nach dem herstellungs-bedingten Bestimmungszweck
( allerdings in manchen Dingen auf wieder mit zig Hintertürchen - zu seinem Gunsten )

Dein Fahrradschloß ist dazu hergestellt um dein Rad zu sichern. Ist also im weitesten Sinne ein Werkzeug, ein Gebrauchsgegenstand zur Wertesicherung und Verbrechensvorbeugung.

Ein Messer - je nach Bauart - kann aber auch eindeutig eine Waffe sein - und da ist dem Gesetzgeber jedes Mittel recht seine Hintertürchen zu nutzen.
Wie ich schon sagte. Streng genommen kann dir sogar ein Multitool abgenommen werden, wenn es auch nur EIN Kriterium der Definition " Einhandmesser" ( Gesetztetext ) erfüllt.
Dazu reicht schon das arretieren der Klinge in einem wie auch immer gearteten Sperrrmechanismus.( welches Mulitool hat das nicht, bzw, muß diese Einrichtung haben um SICHER damit arbeiten zu können? Nur interessiert das keinen karrieregeilen Polizisten !)

Ich hatte 2 x das Vergnügen mich wegen so´n Scheizz mit der Justiz rum zu ärgern, und ich weiß wovon ich rede,glaubs mir.

Mir ist es keine Sekunde mehr wert, mir das ein drittes Mal zu geben, nur weil ich meine so ein Teil sei "praktischer".

Nichts desto trotz bleibe ich dabei: das Führungsverbot dieser Dinger ist SCHWACHSINN!!


melden
Anzeige

Der (Taschen)messer Thread

02.12.2013 um 11:43
Funzl schrieb:Ein Messer - je nach Bauart - kann aber auch eindeutig eine Waffe sein - und da ist dem Gesetzgeber jedes Mittel recht seine Hintertürchen zu nutzen.
Nichtsdestotrotz kann ich als niemand die besten millitärischen Dolche kaufen, ich muss lediglich nachweislich über 18 sein. Btw. sehen Dolche auch sehr gut aus, ich mag die Fairbains, oder auch das von Eickhorn, welches auch als zivil Varinate erhältlich ist, nur einseitig geschliffen und ohne Fehlschärfe.
Btw. mein Bird and Trout hat auch ne Fehlschärfe, die macht es aber leichter einen Fisch oder Vogel auszunehmen.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religionstest364 Beiträge
Anzeigen ausblenden