Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Spaß, Mathe, Metepec Lebt

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

12.06.2014 um 03:35
Es seien α und β zwei voneinander verschiedene Ziffern. Es sei bekannt,
dass die Summe der nebenstehenden Additionsaufgabe eine dreistellige Zahl
ist. Von welcher Form ist der größtmögliche Wert dieser Summe?
(Der Buchstabe x steht dabei für eine von α und β
verschiedene Ziffer.)

α α α
+ β α
+ α

Ist die Aufgabe.

Lösungsmöglichkeiten:


A ααβ
B αβx
C ββα
D ββx
E xxβ


melden
Anzeige

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

12.06.2014 um 15:09
@Shionoro
D


melden

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

12.06.2014 um 15:12
@vincent

jup^^


melden

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

12.06.2014 um 15:12
yuhuuu.. der war aber echt einfach.. :)


melden

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

19.06.2014 um 18:19
@vincent

Hab was schweres extra für dich:

Die Reellwertige Funktion f erfüllt für alle x größer 0 folgende Gleichung:

2*f(x)+3*f(100/x) = 5x

Welchen funktionswert hat f(1) ?

A 1
B 298
C 77
D 0
E 1011


melden
Lightwarrior
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

26.06.2014 um 22:35
ehoch x +ehoch y+ e hoch e hoch PI = e hoch 5667878787877987098670386970983276097697672097067

finde x und y


melden

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

27.06.2014 um 01:57
@Lightwarrior

Erst eine aufgabe beantworten, dann eine neue stellen.
Davon abgesehen ist die von dir gestellte aufgabe nicht lösbar.
Manche Leute mögen es lustig finden Nonsens aufgaben zu stellen. Aber das ist es nicht.


melden

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

19.07.2014 um 19:26
kein rätsel aber eine frage, hab mal was dazu gesehen aber mir fällt der name nicht mehr ein und über google konnte ich mit den suchbegriffen die mir eingefallen sind nichts finden:

bei einem "haufen" von einigermaßen zufälligen zahlen verteilen sich die ersten ziffern dieser zahlen NICHT zufällig sondern es kommt vor dass zb die 1 bei wesentlich mehr zahlen an erster stelle steht als zb die 9

weiß wer wie man dieses phänomen nennt?
ich glaube auf dem youtube channel von numberphile mal was dazu gesehen zu haben, finds dort aber auch nicht mehr


melden

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

29.07.2014 um 01:01
@dS

Das kann man so pauschal nicht sagen ohne zu wissen, was das für ein Haufen sein soll.

Es ist gar kein Problem einen Zufallsgenerator zu programmieren bei dem das nicht so ist, also wird sich das wohl eher auf ein 'reales' phänomen beziehen als auf ein mathematisches.


melden

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

29.07.2014 um 01:06
@Shionoro
Du hast mir ja ne Aufgabe gestellt! O.O

Bin aber gerade zu dumm, um das zu lösen.. :D
Hat nichts mit der Kettenregel zu tun? *grübel*

Egal, morgen löse ich das! :D


melden

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

29.07.2014 um 01:09
@vincent

Nein, mit Schlau sein und dem Gaußschen Eliminationsverfahren :p

Musste da aber auch ein bisschen überlegen, reicht mir schon, wenn du mri sagst, wie man an die antworte kommen könnte.


melden

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

29.07.2014 um 06:41
@Shionoro
Hab gefunden was ich meinte^^
Das Ganze nennt sich "Benford'sches Gesetz".

Interessanterweise ist es tatsächlich egal was für ein "Haufen" das ist:

"Das Gesetz lässt sich etwa in Datensätzen über Einwohnerzahlen von Städten, Geldbeträge in der Buchhaltung, Naturkonstanten etc. beobachten. Kurz gefasst besagt es:

Je niedriger der zahlenmäßige Wert einer Ziffernsequenz bestimmter Länge an einer bestimmten Stelle einer Zahl ist, umso wahrscheinlicher ist ihr Auftreten. Für die Anfangsziffern in Zahlen des Zehnersystems gilt zum Beispiel: Zahlen mit der Anfangsziffer 1 treten etwa 6,5-mal so häufig auf wie solche mit der Anfangsziffer 9."

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benfordsches_Gesetz

Es gibt auch ein Video von Numberphile wo das sehr gut erklärt wird:

Youtube: Number 1 and Benford's Law - Numberphile


melden

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

18.10.2014 um 00:56
Wie viele Paare
(m,n)
positiver ganzer Zahlen gibt es, für die

n√(2014+m)
und n√(1024 + 1)

dieselbe ganze Zahl ergeben? (das n davor heißt die n-te wurzel des ganzen ausdrucks in der Klammer dahinter.(


melden

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

18.10.2014 um 00:56
Ich geb dabei den hinweis dass 2014=2^10 ist


melden
Kaito
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

19.10.2014 um 05:02
Bist du sicher das man "Spaß" und "Mathe" zusammen in einem Satz verwenden kann ?


melden

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

20.10.2014 um 04:21
@Kaito

Ja :cat:

Die meisten Leute haben kein problem mit rätseln, was unterscheidet ein Rätsel groß von mathe?
An sich nur, dass Mathe Formal aufgeschrieben ist, sonst ist es dasselbe, logische denken.


melden

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

20.10.2014 um 04:22
Bei der Obigen aufgabe ist übrigens ein fehler drin. Die untere Wzrzel bezieht sich nur auf die 1024 , nicht auf die +1


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

20.10.2014 um 16:34
@Shionoro
Shionoro schrieb:Ich geb dabei den hinweis dass 2014=2^10 ist
Nope.


melden

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

20.10.2014 um 17:31
@Rho-ny-theta

Richtig, meinte 1024.
Also nochmal korrigiert:

Wie viele Paare
(m,n)
positiver ganzer Zahlen gibt es, für die

n√(2014+m)
und n√(1024) + 1

dieselbe ganze Zahl ergeben? (das n davor heißt die n-te wurzel des ganzen ausdrucks in der Klammer dahinter.

Ich geb dabei den hinweis dass 1024=2^10 ist


________

Kannst du lösen? :p


melden
Anzeige

Spaßige Mathe Aufgaben für Leute mit zu viel Freizeit

21.10.2014 um 16:33
@Shionoro
Sei n ∈ N \ {1} so, dass n | ((n − 1)! + 1). Zeigen Sie, dass n dann eine
Primzahl ist
Sei n eine Primzahl dann gilt n | ((n − 1)! + 1).


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt