Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

770 Beiträge, Schlüsselwörter: Hilfe, Schule, Mathematik, Lernen, Mathe, Aufgaben, Nette Leute

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

03.05.2015 um 17:35
@nananaBatman

danke für den denk anstoß aber warum ist die 2/3 vor der klammer nicht auch negativ?


melden
Anzeige
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

03.05.2015 um 17:36
@King_Kyuss
das -1 hab ich da noch nicht ausgeklammert


melden

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

03.05.2015 um 17:46
wäre das die Lösung:

y=-2/3x² - 5/7x - 4/9
y= 2/3(-x²-15/14x+12/18)
y=2/3(-x²-15/14x+225/784-225/784+12/18)
y=2/3(-x²-15/14x+225/784+893/2352)
y=2/3((-x-15/28)+893/2352)

:ask:

-2/3 vor der Klammer würde doch viel mehr Sinn geben weil man so sehen könnte das es eine umgekehrte Parabel ist?


melden

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

03.05.2015 um 17:47
@nananaBatman

muss sagen ich finde die Aufgabe mehr als umständlich aber das passt zum Lehrer der sie aufgab, der sich für was besonderes hält :D


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

03.05.2015 um 17:52
@King_Kyuss
natürlich mach -2/3 mehr Sinn und das solltest du auch so machen. ^^
Aber hier Beitrag von King_Kyuss, Seite 35 hast du 2/3 geschrieben, deswegen habe ich in meinem Beitrag auch 2/3 ausgeklammert. Da musst du nur noch die Vorzeichen ändern.


melden

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

03.05.2015 um 17:53
@nananaBatman

dann würde meine rgebniss stimmen? :cool:

also

y=-2/3((x-15/28)+893/2352)


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

03.05.2015 um 17:57
Leutet die Gleichung nun so
y= -2/3x² -5/7x+4/9
oder so
y=-2/3x² - 5/7x - 4/9
??

Auf jeden Fall hast du da noch einen Vorzeichenfehler drin^^


melden

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

03.05.2015 um 18:00
@nananaBatman

Die Aufgabe lautet:
y= -2/3x² - 5/7x +4/9

Dann ist die Lösung:

y=-2/3((x+15/28)+893/2352) ???


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

03.05.2015 um 18:06
@King_Kyuss
immer noch nicht ganz
es muss -893/2352 in der Klammer sein


melden

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

03.05.2015 um 18:07
Das müsste die korrekte Lösung sein:

y= -2/3((x+15/28)²-2243/2352)


melden

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

03.05.2015 um 18:10
@nananaBatman

sicher? weil wenn ich -3/2 mit + 4/9 multipliziere kommt doch -12/18 raus und das mit -225/784 addiert ergibt -2243/2352 oder?

Also:

y= -2/3((x+15/28)²-2243/2352)


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

03.05.2015 um 18:14
@King_Kyuss
King_Kyuss schrieb:sicher? weil wenn ich -3/2 mit + 4/9 multipliziere kommt doch -12/18 raus und das mit -225/784 addiert ergibt -2243/2352 oder?
Das stimmt ich hab nicht nachgerechnet, sondern nur das Vorzeichen angeschaut.

ok jetzt hast du es


melden

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

27.06.2015 um 15:46
Das frustrierende an Mathe ist....wenn man denkt man hätte es verstanden wirft einen etwas voll aus der Bahn.

Folgende Aufgabe ist eine quadratische Gleichung und ich soll sie so umstellen um daraus eine pq-Formel erstellen zu können. Nach meiner Rechnung hebt sich aber das x² auf und ist nicht mehr vorhanden, was mache ich falsch???

IMG 1145


melden

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

27.06.2015 um 16:12
Nichts.



So wie du es umgeformt hast, fällt am Ende der x²-Term weg und du kannst die entstehende Gleichung
48x - 220 = 3364 - 464x
direkt - ohne pq-Formel - lösen.


Wahrscheinlich gibt es auch andere Umformungsschritte, die dann zu einer Gleichung führen, die man mit der pq-Formel lösen muss.


melden

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

27.06.2015 um 17:50
@King_Kyuss
In der dritten Zeile hast du einen Fehler: du kannst nicht einfach aus den zwei Wurzelausdrücken einen machen.

IMG 1913

D.h. es handelt sich nicht um eine quadratische Gleichung (der Form f(x)=x^2+px+q), daher kannst du auch nicht die pq-Formel anwenden.


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

27.06.2015 um 18:00
Scanlys schrieb:In der dritten Zeile hast du einen Fehler: du kannst nicht einfach aus den zwei Wurzelausdrücken einen machen.
Das ist einfach ein Produkt aus zwei Wurzeln. Ich seh keinen Fehler bei ihm/ihr. x=7 kommt bei ihm auch raus.


melden

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

27.06.2015 um 18:01
@nananaBatman
@Scanlys
@Tommy137

Danke euch für die Hilfe hab die Lösung natürlich inzwischen und eingesehen das ich das nicht nach pq-Formel lösen muss da man es einfach nach x auflösen kann.

Und das mit der Wurzel ist kein Fehler, das wurde uns sogar so vom Lehrer gezeigt wenn wir das nach Binom auflösen ;)


melden

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

27.06.2015 um 18:09
@nananaBatman
@King_Kyuss
Stimmt, ihr habt Recht, Entschuldigung, sah auf den ersten Blick komisch aus.


melden

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

03.09.2015 um 14:38
Jo ihr,

entweder liegt es an mir oder an der Lösung der Aufgabe im Heft.

f(x)= 0,5x² +2x +4

f(-7) soll 14,5 ergeben, also f(-7)= 0,5 * -7²+ 2*7 + 4

ergibt aber klar 42,5.

Kann mir einer sagen, was zum Teufel die da gerechnet haben? Oder was ich hier übersehe?


melden
Anzeige
Hermes77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe Hilfe Thread fuer Dummies

03.09.2015 um 14:40
Alt F4


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mathematische Witze146 Beiträge