Unterhaltung
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

2.396 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Roswell, Red Bull ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

29.10.2012 um 21:07
er ist aus 39 km höhe gesprungen, das macht ihn nicht zum politik experten
jeder mensch hat halt eben so sein fachgebiet.
dabei sollte er medienerfahren genug sein um zu wissen dass er von so heiklen themen besser die finger lässt, das wird sonst gleich aufgebauscht und durch die medienlandschaft gejagt weil man ja sonst nichts mehr zu berichten hat (ewig sido vs heinzl wird ja auch irgendwann fad, für die österreicher)

also kurzum: aussage dumm, die berechenbare (inter)nationale empörung ebenso.


melden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

29.10.2012 um 21:13
Zitat von AniaraAniara schrieb:Meinungsfreiheit
Das hätte er am Stammtisch in seiner Kneipe und seinem Schützenverein
erzählen können, aber öffentlich..?? Wie gesagt, wenn er lieber in einer
Diktatur leben möchte, kann er ja abhauen. Die Koreaner freuen sich sicher
über so nen dahergelaufenen Koffer...in seiner Lederhose.


Immer das gleiche...hab ja nichts gegen Meinungsfreiheit,
aber dann sollte man auch zu seiner Meinung stehen.
Doch wenn man ihn Fragen würde ob er Faschist oder Nationalist ist,
was würde er wohl sagen..."Iiiich ...Neiiiinn". Genau wie die anderen
Halb-Promis aus Mittel- und Nord-Europa. Kuttner, Onkelz und nun auch
Baumgartner.


melden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

29.10.2012 um 21:17
Wir würden eine gemäßigte Diktatur brauchen, wo es ein paar Leute aus der Privatwirtschaft gibt, die sich wirklich auskennen, fügte Baumgartner der Antwort hinzu.
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/3152759/baumgartner-fuer-gemaessigte-diktatur.story (Archiv-Version vom 30.10.2012)

damit würd er ja eigentlich wunderbar zum stronach passen
wobeis doch besser wäre sie gehen weiter getrennte wege, noch mehr medienaufmerksamkeit für einen der beiden tut wohl keinem gut


1x zitiertmelden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

29.10.2012 um 21:21
Zitat von dSdS schrieb:noch mehr medienaufmerksamkeit für einen der beiden tut wohl keinem gut
Das bringt es wohl auf den Punkt, er ist es nicht gewohnt, sein Stammtisch war an diesem Tag eben das Boulevardblatt, dumm gelaufen. Schwamm drüber, ist kein Weltuntergang, er wurde nicht als Pressesprecher sondern als "Stratos-Springer" ausgebildet.


melden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

29.10.2012 um 23:53
Da man Baumgartners Aussage mehrdeutig interpretieren kann, würde ich mir gerne mal das gesamte Interview durchlesen. Hat jemand eine Ahnung, wo sich das finden lässt?


melden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

30.10.2012 um 08:03
@Thalassa

Dachte ich es mir doch:

http://www.redbull.at/cs/Satellite/de_AT/Video/Red-Bull-Stratos-von-Felix-Baumgartner--Audio-021243276157237

Wenn das Video nicht durcheinander zusammengeschnitten ist, dann war das definitiv kein Überschall - Knall. Man sieht nämlich nach dem Knall, wie Baumgartner gerade aus den Trudeln herauskommt und zu diesem Zeitpunkt kann der Schall noch nicht auf dem Boden angekommen sein.

Bitte mit Vorbehalt, da ich noch keine ungeschnittene Aufnahme des gesamten Sprungs gefunden habe.

Nb.: Die 90 Sekunden Trudeln sind übrigens auch Quatsch - da hat sich anscheinend eine extra Null in die Zahl eingeschlichen. Wären es 90 Sekunden gewesen, dann hätte der Stabilisierungs - Schirm längst auslösen müssen


1x zitiertmelden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

30.10.2012 um 08:44
@dS
Das war auch mein erster Gedanke, klingt ziemlich Richtung Stronach.

@ShortVisit
Wie lange er insgesamt "am trudeln" war weiß ich nicht wirklich. Im Interview hatte er aber gesagt dass dieses G-Meter? immer wieder neu von 0 weg beginnt die 6 Sekunden zu messen wenn man nur kurz stabilisiert inzwischen.


1x zitiertmelden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

30.10.2012 um 08:56
@mole
Zitat von molemole schrieb:Wie lange er insgesamt "am trudeln" war weiß ich nicht wirklich. Im Interview hatte er aber gesagt dass dieses G-Meter? immer wieder neu von 0 weg beginnt die 6 Sekunden zu messen wenn man nur kurz stabilisiert inzwischen.
Ich habe den gesamten Absprung live miterlebt. Baumgartner hat etwa 6-8 Sekunden in eine Richtung rotiert, kam dann kurz zum Stillstand un drehte einige mal in die entgegengesetzte Richtung. Auch auf den Aufnahmen der Helmkamera ist dieser Ablauf deutlich zu verfolgen.

Im Interview direkt nah dem Sprung spricht Baumgartner auch davon, dass er die Drehung vor Ablauf der Latenzzeit stoppen wollte und dass ihm das gelungen ist - was mit dem Timing der Helmkamera übereinstimmt.

Die Drehung ist auch definitiv nur zweimal zum Stehen gekommen.

Insgesamt komme ich da auf etwa 8 - 12 Sekunden.


melden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

30.10.2012 um 09:35
@ShortVisit
ganz genau, so hätte ich das auch gesehen/verstanden!


melden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

30.10.2012 um 10:43
@ShortVisit


Also zu seinem politischen Statement muß ja nunmal feststellen, daß wohl jeder seine eigene Meinung verteten kann, ohne gleich gesteinigt oder für einen Dummkopf gehalten zu werden.
Ich glaube, daß im Ösiland bestimmt ähnliche Zustände herrschen, wie bei uns und ich glaube nicht, daß es im österreichischen Parlament weniger Lobbyisten gibt, die sich der Wirtschaft eher verpflichtet fühlen, als denen, die sie eigentlich mal gewählt haben.
Wenn schon unser frisch gekührter Kanzlerkandidat während der Finanzkrise Hunderttausende mit Vorträgen bei Bankern verdient ... aber das gehört wohl nicht in diesen Thread :D .
Zitat von ShortVisitShortVisit schrieb:dann hätte der Stabilisierungs - Schirm längst auslösen müssen
... hat er nicht gesagt, daß er das Auslösen damit verhindert hätte, daß er alles Mögliche und Unmögliche mit Händen und Armen veranstaltet hat?
Meinst du nicht, daß die sich selber ein Bein stellen würden, wenn das nachweislich nicht "sein Knall" gewesen wäre?
Dann müßten ja alle kompetenten Beteiligten und Anwesenden "eingeweiht" worden sein ...


melden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

30.10.2012 um 11:13
@Thalassa

Ich schrieb ja: "bitte mit Vorbehalt"

Wenn das Video nicht krumm zusammengeschnitten ist, dann ist das, was man dort hören kann, zwar ein Überschall - Knall, aber nicht von Felix Baumgartner. Dazu ist er zu laut - Ein Jet in 33 Km Entfernung wäre auch nicht lauter, wie ich aus Erfahrung aus der Zeit des eisernen Vorhangs weiß, und der Zeitpunkt (da kommt das Zusammenschneiden des Videos in's Spiel) stimmt definitiv auch nicht.

Wenn ich bloß eine ungeschnittene Gesamtaufnahme des Sprunges finden könnte, dann wäre die Frage eindeutig beantwortbar. Nach dem Video, das ich verlinkt habe, sieht es, wenn es nicht aus durcheinander gewürfelten Ausschnitten zusammengeschnitten ist, so aus als sei der Knall kurz, nachdem Baumgartner wieder aus dem Überschallbereich herausgekommen ist, zu hören gewesen und das ist unmöglich.

Ich halte da die Möglichkeit für wahrscheinlicher, dass der Knall auf der Aufnahme von einem vielleicht 40 oder 50 Kilometer entfernten Jet stammt oder aber (sehr wenig wahrscheinlich) ein ungeschickter Versuch ist, Baumgartners Durchbruch durch die Schallmauer noch extra zu zementieren.


1x zitiertmelden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

30.10.2012 um 11:18
@ShortVisit
Zitat von ShortVisitShortVisit schrieb:dass der Knall auf der Aufnahme von einem vielleicht 40 oder 50 Kilometer entfernten Jet stammt
Für den Tag des Sprungs herrschte absolutes Flugverbot in der Gegend, da ja keiner wußte, wann genau er springt, wurden sogar alle Verkehrsmaschinen umgeleitet.


melden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

30.10.2012 um 11:55
@Thalassa

Es ist durchaus wahrscheinlich, dass ich mich geirrt habe - bei meiner Suche bin ich auf diesen Text gestoßen:
Frage nach dem Überschallknall

Großes Interesse rief natürlich die Frage nach dem Überschallknall hervor.

„Als mehrere Teams am Boden in New Mexico einen Knall hörten, wussten wir, dass Felix die Schallmauer durchbrochen hat“, betonte der medizinische Leiter Dr. Jonathan Clark, und fuhr fort: „Wir glauben, der Überschallknall fand nicht statt, als Felix die Schallmauer durchbrach, sondern als er wieder langsamer wurde.“

Das Team wird die Aufnahmen unter anderem mit Verfahren, die auch von der NASA angewandt werden, analysieren, um genau zu bestimmen, wann sich der Überschallknall ereignet hat.

Für den technischen Leiter Art Thomson ist sicher: „Mit 1,24 Mach ist Felix auf alle Fälle der schnellste Mensch der Welt!“
Quelle: http://www.flowsports.at/news/FLOW-News/2905-Muss-das-erst-verarbeiten-

Der "Knall" wurde natürlich während der gesamten Zeit erzeugt, während der Baumgartner im Überschall - Bereich unterwegs war und wie lange das war, habe ich noch nicht herausgefunden (und bei meinen Überlegungen auch nicht berücksichtigt. Wenn er erst in 15 oder 20 Km Höhe oder sogar noch tiefer wieder unter die Schallgeschwindigkeit gebremst wurde, dann besteht natürlich kein Zweifel, dass der Knall tatsächlich auf dem Boden hörbar gewesen ist.

Da ich nicht davon ausgehe, dass Red Bull etwas gefälscht hat, denke ich, dass alles seine Richtigkeit hat. Aus reiner Neugier werde ich aber noch weiter recherchieren - vielleicht kann ich irgendwo die Geschwindigkeits - Kurve finden (v versus t, damit wäre der Verlauf des Sprunges sowohl was die Geschwindigkeit betrifft als auch, in welcher Höhe er zu jedem Zeitpunkt war, eindeutig dokumentiert.) Und geben wird's diese Daten sicher.


melden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

30.10.2012 um 11:59
@ShortVisit

Ja, jetzt wo du es sagst, fällt mir wieder ein, daß die in dieser Talkrunde auch sowas gesagt haben, daß es geknallt haben könnte, als er den Überschallbereich wieder verlassen hat ...
Aber ich habs zweimal gehört :) .

Ich glaube auch nicht, daß die da mogeln würden ... wozu denn auch? Hätte ja keiner was davon und die sind niemandem verpflichtet.


1x zitiertmelden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

30.10.2012 um 12:20
Zitat von ThalassaThalassa schrieb:Ich glaube auch nicht, daß die da mogeln würden ... wozu denn auch? Hätte ja keiner was davon und die sind niemandem verpflichtet.
Was hinzu kommt, es hatte ja eigentlich keiner im Vorfeld erwartet das man was hören wird.


melden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

30.10.2012 um 13:39
@abc997
@Thalassa

Der Hauptfehler in mener Überlegung war, dass ich den Knall immer mit dem Überschreiten der Schallgeschwindigkeit assoziiert habe.

Pfui, schäm dich, ShortVisit.

Dabei hat also Baumgartner in etwa 34 Km Höhe Mach 1 erreicht, hat dann noch weiter beschleunigt und an dem Punkt, an dem er seine Höchstgeschwindigkeit erreichte bestand erst Gleichgewicht zwischen seinem Gewicht und dem Luftwiderstand, also keine Beschleunigung mehr.

Ab da wurde er langsam gebremst und es dürfte eine ganz schöne Zeit vergangen sein, bis er wieder Unterschall erreichte.


melden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

30.10.2012 um 13:49
@ShortVisit

:D ... und ich wußte schon garnicht mehr, wie ich erklären und beweisen soll, wirklich was gehört zu haben :D !
In dem Talk war nämlich zuerst kein Video zu sehen, sondern nur die Aufnahme. Das Jubelvideo am Boden, mit dem ulkigen Mast im Hintergrund, haben sie erst bei der Wiederholung gezeigt, wenn ich mich recht entsinne.


melden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

30.10.2012 um 14:45
@Thalassa

Das Ganze ist geradezu ein Paradebeispiel dafür, wie eine per se richtige Schlussfolgerung (34 Km Höhe, also kein Knall zum besagten Zeitpunkt) zu einem völlig falschen Ergebnis führen kann, wenn eine Prämisse (34 Km Höhe) falsch ist.

Nun, schliesslich haben wir das Problem gelöst und Du hast mit Deiner Beharrlichkeit den Hauptanteil daran :)


melden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

27.12.2012 um 02:00
@dS
Sagen wir mal so: Seine Aussage zur Diktatur macht nur dann Sinn, wenn die an der Macht wirklich nach besten Wissen und Gewissen rein für den Staat und das Volk arbeiten, 100% ehrlich sind und nirgendwo Korruption wäre. Dann würde ich sagen, immer her mit diesen Leuten, setzt sie auf'n Thron. Die Masse (Demokratie) ist einfach dumm.
Aber so wie wir drauf sind, ist die Demokratie momentan das Beste. ;)


melden

Felix Baumgartners Weltraumsprung aus 36.576 Meter (Stratos-Sprung)

31.12.2012 um 19:39
***der Fakebeweis***der Fakebeweis***der Fakebeweis***der Fakebeweis***der Fakebeweis***der


Youtube: Felix Baumgartner - On-Board Cam Space Jump |Red Bull Stratos| [FULL HD] - German
Felix Baumgartner - On-Board Cam Space Jump |Red Bull Stratos| [FULL HD] - German


Erster Teil des Videos bis ca. 100 Sekunden:
(Die Helmkamera von Felix Baumgartner)
Die Erde ist immer im Bild=>Es erfolgen nur Drehbewegungen des Körpers um eine virtuelle vertikale Achse. Kommentar nach 90 Sekunden vom Red-Bull Kontrollzentrum: "Felix is stabil now!"
(Felix is stably now!")

Zweiter Teil des Videos ab 100 Sekunden:
(Perspektive vom Boden)
Sie zeigen die Sequenz aufgenommen von Bodenkameras. Felix Baumgartner taumelt, das heißt, er kann den Sprung in der Phase nicht kontrollieren, der Kopf ist mal unten und mal oben, zigmal, das heißt, die Kamera kann nicht die ganze Zeit die Erde filmen.

Die Phase ist mit der oberen identisch und aufgrund des Fakes eben -auch- nicht, daher der Ausspruch eines Kommentators bei Minute 4:15: "Das ganze ziemlich genau nach eineinhalb Minuten, 90 Sekunden nach Absprung." Zumindest die Zeitangaben stimmen und lassen keinen Zweifel am Fake aufkommen.


=>Es liegt ein nichtaufhebbarer Widerspruch vor!

Zum Verständnis reicht das Wahrnehmen des Fettgedruckten aus.


Ich wünsche alle Gläubigen einen schönen Jahreswechsel und weiteren Genuß in 2013 an derartigen Hohlveranstaltungen!

***der Fakebeweis***der Fakebeweis***der Fakebeweis***der Fakebeweis***der Fakebeweis***der


1x zitiertmelden