Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

521 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Welt, Diskussion, Auferstehung

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 17:08
@Optimist
jeder mensch, der materiell behaftet ist, ist ein sünder...
nur...
es heißt ja nicht, das ein sünder gleich ein schlechter mensch ist...
sondern ein mensch ist...

was sagt jesu ist schlecht?
alles was aus dem mund raus kommt...

das bedeutet aber nicht, das "reden" schlecht ist...

sondern "reden" ist die möglichkeit, dieses auszudrücken...
alles was man nicht versteht oder mit dem man nicht klar kommt,
alles was das herz bedrückt, über das will man reden...
oder vielleicht so formuliert:
was einen so sehr selbst bedrückt, das er dies mitteilen möchte...
eine antwort darauf haben möchte...

ein mensch kann entscheiden...
werfe ich oder werfe ich nicht...
ist er ein sünder oder nicht...

und dann gibt es noch menschen. die so etwas gar nicht in be-tracht ziehen...
sie würden erst gar nicht stehen bleiben, bei diesen mob...

wenn du nun wüstest das du ein sünder bist,
würdest du deswegen dem satan dienen, weil es eh schon wurst ist,
und weiter sündigen?
oder würdest du trotzdem für christus und den menschen stehen,
weil du denkst, der mensch ist zwar ein sünder, aber deswegen ist er nicht gleich schlecht...
und bedenke dabei, den menschen, für den du stehen würdest ist der,
der schon damals jesus christus nicht an-er-kannte,
und ihm deswegen kreuzigte...

wenn ich dir sage: "christus ist hier und jetzt" und das schon sehr lange,
nur will ihm keiner haben...
sie glaube zwar an ihn aber verstehen nicht seinen weg...
denn sonst würden sie ja anders handeln....

jesu sagte ja:
"viele werden in meinen namen kommen und die menschen verführen..."
es brauch doch keiner in seinen namen kommen, jesus hat gesagt, was er zu sagen hatte...
bis heute hat sich nichts daran geändert...

es gibt die einen die macht wollen und alles dafür geben oder nehmen...
und die anderen wollen keine macht, sie ordnen sich unter...

leben mit satan oder christus...


melden
Anzeige

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 17:15
@Optimist
Optimist schrieb:So jemand IST doch Christ, oder nicht?
wenn du mich so sehen willst dann ist das ok für mich:)
Optimist schrieb:Dann BIST Du also Christ. Oder was soll sonst die Definition für Christ sein?
Dass man einer Religion angehört, ist sicher keine Bedingung, ganz im Gegenteil :)
jo keine ahnung:)
ich habe noch nie darüber nachgedacht wie man das nennen könnte,
ich bin halt einfach :)

einfach mensch, den man christ nennt:)


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 17:21
@Koman
Sehe ich alles ganz genauso. :)
Koman schrieb:jeder mensch, der materiell behaftet ist, ist ein sünder...
nur...
es heißt ja nicht, das ein sünder gleich ein schlechter mensch ist...
sondern ein mensch ist...

was sagt jesu ist schlecht?
alles was aus dem mund raus kommt...
Er meinte damit sicher die Bewertungen und Verurteilungen...
ein mensch kann entscheiden...
werfe ich oder werfe ich nicht...
ist er ein sünder oder nicht...
...

wenn du nun wüstest das du ein sünder bist,
würdest du deswegen dem satan dienen, weil es eh schon wurst ist,
und weiter sündigen?
oder würdest du trotzdem für christus und den menschen stehen,
weil du denkst, der mensch ist zwar ein sünder, aber deswegen ist er nicht gleich schlecht...
...

wenn ich dir sage: "christus ist hier und jetzt" und das schon sehr lange,
nur will ihm keiner haben...
sie glaube zwar an ihn aber verstehen nicht seinen weg...
denn sonst würden sie ja anders handeln....
Ganz genau -so ist es.

Auch das hast Du sehr schön ausgedrückt. :)
Koman schrieb:jesu sagte ja:
"viele werden in meinen namen kommen und die menschen verführen..."
es brauch doch keiner in seinen namen kommen, jesus hat gesagt, was er zu sagen hatte...
bis heute hat sich nichts daran geändert...

es gibt die einen die macht wollen und alles dafür geben oder nehmen...
und die anderen wollen keine macht, sie ordnen sich unter...

leben mit satan oder christus...


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 19:13
@Optimist
Koman schrieb:es gibt die einen die macht wollen und alles dafür geben oder nehmen...
und die anderen wollen keine macht, sie ordnen sich unter...

leben mit satan oder christus...
das sehe ich nicht so denn die unterordnung alleine macht jemanden noch lange nicht zu einen guten christen bzw. dient eine unterordnung noch lange nicht einem guten zweck wie uns unsere geschichtliche vergangenheit auch lehrt.

auch gibt es menschen die weder macht anstreben noch sich unterordnen wollen aber dennoch keine schlechten menschen sind.


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 19:38
@-Therion-
es gibt die einen die macht wollen und alles dafür geben oder nehmen...
und die anderen wollen keine macht, sie ordnen sich unter...

leben mit satan oder christus...

-->
das sehe ich nicht so denn die unterordnung alleine macht jemanden noch lange nicht zu einen guten christen bzw. dient eine unterordnung noch lange nicht einem guten zweck wie uns unsere geschichtliche vergangenheit auch lehrt.
Ich stimme Dir vollkommen zu, wenn es um die Unterordnung unter Menschenherrschaft geht.
Wenn es jedoch um die Unterordnung bzw. Herrschaft Gottes geht (sh. auch AI und das was wir in dem anderen Thread geschrieben hatten ;) ), dann stört mich eine Unterordnung nicht im Geringsten. :)
-Therion- schrieb:auch gibt es menschen die weder macht anstreben noch sich unterordnen wollen aber dennoch keine schlechten menschen sind.
Wenn ich mich jetzt nicht sehr irre, heißt es in der Bibel auch, dass es nach dem Gericht keine Hierarchie mehr geben wird.
Es sind dann alle Brüder Christi und Gottes Kinder. Niemand ist über oder unter eines Anderen. :)


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 21:10
@Optimist
@-Therion-
Das die nicht abstimmen sollen hab ich schon verstanden.
Allerdings sind die meisten auf Allmy Atheisten oder Trolle, und ebenfalls die meisten wollen bei Umfragen auf irgendwas klicken.
Deshalb wählt der Großteil der User von vorneherein Antwort 2, da man sie so interpretieren kann das eine Glaube an Gott sowieso nicht vorhanden ist.


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 21:15
@Fenris
Fenris schrieb:Deshalb wählt der Großteil der User von vorneherein Antwort 2, da man sie so interpretieren kann das eine Glaube an Gott sowieso nicht vorhanden ist.
2. Antwort:
domitian schrieb:Mein GLAUBE an GOTT ist nicht abhängig von ....
Was gibt es hier fehlzuinterpretieren?


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 21:27
Ohne die angebliche Auferstehung würde es kein Christentum geben.
Glaubt man also nicht daran, ist man auch kein Christ.
Punkt.


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 21:33
@wulfen
wulfen schrieb:Ohne die angebliche Auferstehung würde es kein Christentum geben.
Glaubt man also nicht daran, ist man auch kein Christ.
Sehe ich genauso.

Weiß nun nicht, ob Du damit die Aussage von @Fenris unterstützen wolltest? Die hier:
Fenris schrieb:Deshalb wählt der Großteil der User von vorneherein Antwort 2, da man sie so interpretieren kann das eine Glaube an Gott sowieso nicht vorhanden ist.
Auch ohne den Auferstehungsglauben kann man an Gott glauben, dann ist man natürlich - wie Du richtig geschrieben hast - kein Christ, auch wenn man sich evtl. für einen solchen hält.

Aber Therion und mir ging es ja hauptsächlich darum, ob man NUR aufgrund des Auferstehungsglaubens Gott-gläubig werden kann, oder ob auch ganz andere Faktoren dazu beitragen könnten.


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 21:39
Optimist schrieb:Aber Therion und mir ging es ja hauptsächlich darum, ob man NUR aufgrund des Auferstehungsglaubens Gott-gläubig werden kann, oder ob auch ganz andere Faktoren dazu beitragen könnten.
Na ja, ich bin auch gläubig, ich halte sogar Jesus für einen großartigen Kerl, mir würde es aber niemals einfallen mich deshalb Christ zu nennen. Im Gegenteil, meine Hochachtung vor Jesus verbietet es mir.
Also ja, man kann auch gläubig sein ohne Auferstehungsglaube.


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 21:42
@wulfen
wulfen schrieb:... ich halte sogar Jesus für einen großartigen Kerl, mir würde es aber niemals einfallen mich deshalb Christ zu nennen. ..
Sehe ich auch so, dass das ALLEINE noch keinen Christen ausmacht.
Was gehört für Dich zum Christsein (Merkmale dafür usw...)?


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 21:54
Optimist schrieb:Was gehört für Dich zum Christsein (Merkmale dafür usw...)?
Darüber sind sich ja nicht mal die Christen einig ;-)
Ich hatte mal versucht den kleinsten gemeinsamen Nenner zu finden.
Und das ist eigentlich der Wiederauferstehungsglaube.
Glaubt man daran das Jesus Gottes Sohn war, (Was immer das heißen soll) der auf die Erde kam, am Kreuz für die Sünden der Menschen starb, (die sie danach fleißig weiter begingen), und von den Toten auferstand um in den Himmel zu fahren (da muss ich immer lächeln...), tja dann ist man wohl Christ.

Natürlich wird man da je nach Sekte, also Abspaltung, widersprechen, für die einen gehört die Dreifaltigkeit dazu, für andere die Erwachsenen-Taufe, usw.

Wie gesagt, war nur ein Versuch den kleinsten Nenner zu finden.


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 22:00
@wulfen
Ales klar. Übrigens hast einen schönen Hund als Avatar. :)

Für mich ist ein Christ - wenn man rein nach der Bibel geht - jemand, der an Jesus glaubt (und ihm natürlich auch nachfolgt), der an seine Auferstehung glaubt und vor allem auch Jemand der sich taufen lässt.
Denn die Taufe ist lt. Bibel die Vorraussetzung für die Errettung (vorrausgesetzt man tut Buße und bekennt seine Sündigkeit).
Bei der Taufe bekommt man Sündenvergebung, desweiteren ein "Unterpfand" auf das Reich Gottes und man wird mit dem HG "versiegelt".

Lt. Bibel kann man sich also erst ab der Taufe Christ nennen. So lese ich das zumindest raus.


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 22:11
@Optimist
Gott hat mir gesagt dass man das so deuten kann.


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 22:13
@Fenris
Gott hat mir gesagt das man das so deuten kann.
Dann hat Dir wer auch immer das war, was Falsches erzählt. :D


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 22:19
Optimist schrieb: jemand, der an Jesus glaubt (und ihm natürlich auch nachfolgt
Was bedeutet an Jesus glauben?
Was heisst ihm nachfolgen?

Christen glauben ja nicht an Jesus, sondern folgen Paulus der ihnen sagt das sie an Jesus als Gott glauben sollen.
Jesus hat das nie gefordert.
Christen folgen insofern Paulus, nicht Jesus.
Würden sie das tun, gäbe es schlicht weder Kirchen, noch Priester, oder überhaupt Christen.


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 22:27
@wulfen
jemand, der an Jesus glaubt (und ihm natürlich auch nachfolgt

-->
Was bedeutet an Jesus glauben?
Was heisst ihm nachfolgen?
Zum einen möchte ich darauf aufmerksam machen, dass wir diesen Faden dabei sind zu "zerschießen" - hoffentlich bekommen wir nicht die rote Karte ;)

Und jetzt trotzdem mal noch meine Antwort:
"An Jesus glauben" heißt für mich, dem zu glauben, was über ihn in der Bibel steht.
"ihm nachfolgen" heißt für mich, seine Lehren annehmen und versuchen ihm ähnlicher zu werden (vom Wesen her).
wulfen schrieb:Christen glauben ja nicht an Jesus, sondern folgen Paulus der ihnen sagt das sie an Jesus als Gott glauben sollen.
Jesus hat das nie gefordert.
Christen folgen insofern Paulus, nicht Jesus.
Wenn sie Paulus glauben, welcher seine Äußerungen lt. Bibel inspiriert bekommen hatte, dann kann ich darin erst mal nichts Schlechtes sehen.
Vorrausgesetzt natürlich, man glaubt überhaupt daran, dass die Bibel von Gott inspiriert ist...

Dass Jesus nie gesagt hat, man soll an ihn glauben ist mir jetzt erst mal neu, muss ich direkt noch mal überprüfen. :)


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 22:31
@wulfen

Was ist hiermit? :)
Joh 5,24 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tode in das Leben übergegangen.

Joh 6,35 Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens: wer zu mir kommt, wird nicht hungern, und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten.

Joh 6,40 Denn dies ist der Wille meines Vaters, daß jeder, der den Sohn sieht und an ihn glaubt, ewiges Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am letzten Tage.

Joh 6,47 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer [an mich] glaubt, hat ewiges Leben.

Joh 7,38 Wer an mich glaubt, gleichwie die Schrift gesagt hat, aus dessen Leibe werden Ströme lebendigen Wassers fließen.

Joh 11,25 Jesus sprach zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben; wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er gestorben ist;


melden

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 22:41
Was ist hiermit? :)

Joh 5,24 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tode in das Leben übergegangen.

Joh 6,35 Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens: wer zu mir kommt, wird nicht hungern, und wer an mich glaubt, wird nimmermehr dürsten.
er sagts ja selbst, WER MEIN WORT HÖRT(!), wer also seiner Lehre folgt.
Das ist doch auch nur logisch, der Glaube allein bewirkt gar nichts, man muss schon etwas tun.
Genau das machte ihn ja auch zum Tatenprediger, schau dir mal die Bergpredigt an!
Ihr müßt, ihr sollt,...
Er hätte es sich auch einfach machen können mit dem schlichten Satz:
Glaubt an mich!
Hat er aber nicht. Auf die Idee kam erst Paulus.

Deshalb sollte sich jeder Christ eben die Sinnfrage stellen:
Wem folge ich eigentlich??

Jemandem der Jesus gar nicht kannte, also Paulus, oder doch lieber dem "Meister" selbst?
Einfacher ist natürlich der Glaube.
Muss jeder selbst wissen.
Hast recht, es artet etwas aus, ich mache mal Pause :-)


melden
Anzeige

Ich bitte um eine ehrliche Antwort von gläubigen Christen

17.05.2014 um 22:52
@wulfen
wulfen schrieb:Hast recht, es artet etwas aus, ich mache mal Pause :-)
Ich mache mal im Bibelfaden damit weiter, kommst Du mit?
Hier: Diskussion: Was steht wirklich in der Bibel? (Beitrag von Optimist)


melden
371 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt