weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

WM Fahnen = Nationalismus?

84 Beiträge, Schlüsselwörter: WM, Nationalismus, Flagge, Fahne

WM Fahnen = Nationalismus?

10.06.2015 um 07:14
Der Teufel, erfand die Nationalität :c

Ich brauch so was wie Nationalstolz/ismus nicht.


melden
Anzeige

WM Fahnen = Nationalismus?

10.06.2015 um 11:39
@KillingTime
Das ist nicht nur bezogen auf die Deutschen, ich bin schliesslich nicht Antideutsch, aber Antinational. Ich finde es genauso bescheuert stolz darauf Amerikaner, Russe, Araber, Israeli, Pole, Engländer, Chinese etc. zu sein.
Man iast als das geboren wurden, es ist genauso bescheuert darauf stolz auf seine Haarfarbe zu sein, man wurde mit ihr geboren, da kann man nicht stolz sein.
Ich meine bsp. Görlitz, die Stadt ist geteilt in einen deutschen und polnischen Teil. Warum sollte ich mich mit dem Deutschen Solidarischer erklären weil da eine künstliche Grenze dazwischen ist?


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

10.06.2015 um 11:44
@KillingTime
KillingTime schrieb:Die Annahme, man könne Deutscher nur qua Geburt und Abstammung sein, ist ein häufige Denkart rechtsgerichteter Kreise.
Tatsache ist das ich als Deutsche gelte weil ich geboren wurde und meine Eltern deutsch sind. Die Frage ist nicht wie man eine Nationalität definiert sondern welche bedeutung man ihr bei misst...


melden
monster_IQ
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WM Fahnen = Nationalismus?

10.06.2015 um 12:18
@Flatterwesen

ich bin stolz ein milchstraßenbürger zu sein. ;)

@KillingTime

KillingTime schrieb: Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich mir eine Deutschlandflagge in den Garten hängen.
und wer oder was verhindert das?
KillingTime schrieb: Bei Amerikanern ist der Nationalstolz schon quasi mit eingebaut. Bei Deutschen hingegen, sobald die sich zu ihrer Nation bekennen, dann ist das ganz furchtbar und schrecklich und muss sofort unterbunden werden.
Du kannst doch auf deine Nation stolz sein wie du willst. Wer zum teufel hindert dich daran?
KillingTime schrieb:Die Annahme, man könne Deutscher nur qua Geburt und Abstammung sein, ist ein häufige Denkart rechtsgerichteter Kreise.
Und stimmst du dieses annahme zu?


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

10.06.2015 um 18:26
KillingTime schrieb:Bei Deutschen hingegen, sobald die sich zu ihrer Nation bekennen, dann ist das ganz furchtbar und schrecklich und muss sofort unterbunden werden.
Leider ist Deutschland das einzige (oder eines der wenigen) Land der Welt, bei welchem dies der Fall ist.

Da passt folgendes Zitat von dem Moderator Peter Hahne wirklich gut:
"Das Meinungsspektrum ist so weit nach links gerückt, dass das was vor zehn Jahren noch normal war, heute als rechtsextrem gilt."
Schuld daran tragen zu einem Großteil auch die Medien und gewisse Politiker. Man darf z. B. heutzutage nicht einmal mehr sich kritisch (kritisch, nicht absolut dagegen) zu Themen wie der Flüchtlingspolitik äußern ohne direkt als Obernazi dargestellt zu werden. Aber das ist ein anderes Thema...


melden
hexenlady
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WM Fahnen = Nationalismus?

10.06.2015 um 20:01
Wir haben regelmäßig zur EM plus WM die Deutschlandfahne gehisst. Und nein wir sind keine Nazis nur Deutsche die sich mit ihrer Mannschaft freuen und sie so unterstützen wollen..................

Unterm Jahr ( wir Franken sagen das so ) hissen wir die Fahne vom Club ( 1.FC Nürnberg ).


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

10.06.2015 um 20:01
@Flatterwesen
Flatterwesen schrieb:Ich finde es genauso bescheuert stolz darauf Amerikaner, Russe, Araber, Israeli, Pole, Engländer, Chinese etc. zu sein.
Warum? Die Volkszugehörigkeit ist ebenso wie die Sprache, Kultur und die Landesflagge ein Teil der eigenen Identität. Ich meine, mach was du willst, aber verstehen tue ich das nicht.
Flatterwesen schrieb:Görlitz, die Stadt ist geteilt in einen deutschen und polnischen Teil. Warum sollte ich mich mit dem Deutschen Solidarischer erklären weil da eine künstliche Grenze dazwischen ist?
Weil in dem deutschen Teil vielleicht eine dir genehmere Kultur gelebt wird? *Deine* Kultur?
Flatterwesen schrieb:Die Frage ist nicht wie man eine Nationalität definiert sondern welche bedeutung man ihr bei misst.
Die Nationalität beinhaltet diverse Unterschiede, v.A. rechtlicher Art.

@Juiceman

Da hat der Herr Hahne absolut recht!


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

10.06.2015 um 21:01
Links ist dieser Staat gar nicht, im Gegenteil der Staat ist auf dem rechten Auge blind....


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

10.06.2015 um 21:26
@Flatterwesen
Um der meinung zu sein muss man aber schon beide ohren und augen zu halten...


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

10.06.2015 um 21:46
Das Problem an der ganzen rechts-links-Sache ist, dass bei dem Wort "rechts" viele Menschen sofort an die NS-Zeit denken. Dabei hat das ganze doch gar nichts damit zu tun. Rechts ist an sich etwas völlig anderes als rechtsextrem.
Ist genauso mit der AfD. Am Anfang wurde die Partei in den Medien als eurokritisch betrachtet, irgendwann schlug es dann in rechtspopulistisch um, als man bemerkte, dass es doch nicht wenige Menschen gibt die diese Partei befürworten. Mal sehen welche Bezeichnung als nächstes kommt...


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

10.06.2015 um 23:27
Juiceman schrieb:Rechts ist an sich etwas völlig anderes als rechtsextrem.
Schön, dass das endlich mal jemand erkannt hat. Genau wie "linksextrem" nicht etwa "links zum Quadrat" ist. Die beiden Extremismusformen haben mit der Urform nicht einmal die Richtung gemein. Ich glaube sogar, die meisten Menschen wissen nicht mal, was rechts oder links überhaupt ist. Aber sowas wird ja in der Schule auch nicht erschöpfend behandelt, und wer sich nicht privat für Politik interessiert oder beruflich damit zu tun hat, verwendet dann die Begriffe falsch.


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

11.06.2015 um 06:30
Vielleicht müssen wir bei der WM 2026 ja alle Europaflaggen.


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

11.06.2015 um 09:22
@Geisonik
Dieser Staat ist auf dem rechten Auge blind, sieht man doch schon beim NSU Skandal...


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

11.06.2015 um 09:33
@Flatterwesen
Da geht's wohl weniger um die Rechtsausrichtung des Falles als mehr darum das nicht alle Peinlichkeiten des Versagens öffentlich werden bzw wurden.
Unsere Medienlandschaft ist wenn dann auf dem linken Auge blind und die Gesellschaft erst recht.

Alles was in Richtung rechts geht oder viel schlimmer, dahin ausgelegt werden kann, wird berichtet.

Genau so wie gefühlt jede noch so kleine Straftat an der ein Moslem beteiligt ist ;)

Ob es nun was mit der Tat zu tun hat oder nicht ist der Öffentlichkeit erst mal egal wenn in der Überschrift "Moslem" oder "Nazi" steht. Das reicht um zu hetzen :Y:


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

11.06.2015 um 12:59
Juiceman schrieb:Ist genauso mit der AfD. Am Anfang wurde die Partei in den Medien als eurokritisch betrachtet, irgendwann schlug es dann in rechtspopulistisch um, als man bemerkte, dass es doch nicht wenige Menschen gibt die diese Partei befürworten. Mal sehen welche Bezeichnung als nächstes kommt...
Ich wäre für "Idiotenclub"!


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

11.06.2015 um 13:09
Dummheit und Stolz wachsen am selben Holz, hat Oma immer gesagt.

Patriotismus ist die Droge für die Doofen, die sich für Gott und Kaiser, Führer, Volk und Vaterland oder zumindest zur "Sicherung deutscher Handelswege", wie ex Ex-Präsi Köhler formulierte, den Arsch wegschiessen lassen. Kostet nichts. Höchstens Leben, wie die Geschichte lehrt.

"Deutschland" ist mir viel zu diffus, um gut oder böse zu sein. Was macht Deutschland aus? Geschichte? Kultur? Sprache? Ein bunter Lappen? Wer ist "deutsch"? Wie hat man dann zu sein?

Was verbindet mich mit einem bayrischen Bergbauern oder einem schwäbischen Konzernchef? Was haben die Krupps und die Krauses gemein? In welcher Welt leben Herr Albrecht und seine Putzfrau wirklich? Bin ich nicht mehr "deutsch", wenn ich Ire werde, Däne oder Chinese? Ist Herr Kryszmanski, dessen Vorfahren vor hundert Jahren aus Polen kamen, deutscher als Herr Öztürk, dessen Eltern vor fünfzig Jahren kamen? Sind sie polnisch? Sind sie türkisch? Sind sie "Deutschland"? Was verbindet sie? Was trennt sie? Was habe ich mit ihnen gemein?

So viele Fragen - da braucht es kein Vaterland, um den Kopf zu verlieren.

Wenn mein dänischer Nachbar seinen Danebrog hisst, dann mag er das tun. Meine erste Frau hatte eine palästinensische Fahne an der Wand. Ja, und ich gebe zu, ich habe oft genug rote Fahnen getragen. Wenn man's braucht...

Inzwischen sind mir Stofffahnen so egal wie Spritfahnen. So lange ich nicht mitsaufen bzw. -flaggen muss.


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

11.06.2015 um 13:16
@Doors
Doors schrieb:Patriotismus ist die Droge für die Doofen
Schön wenn man alles pauschalisieren kann :Y:
Doors schrieb:Dummheit und Stolz wachsen am selben Holz, hat Oma immer gesagt.
Und was Oma sagt muss ja stimmen :D


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

11.06.2015 um 13:23
@Geisonik

Wenn man sich lange genug mit allerlei Patrioten aus aller Herren Länder* abgegeben hat, bestätigt sich, dass nicht alles, was Oma von sich gab, von Altersschwachsinn zeugte.


*In meinem Falle: Deutschland, Österreich, Dänemark, Nicaragua, Palästina, Irland, USA, Baskenland.


Was wäre denn Deiner Meinung nach das Positive am Patriotismus?
Dass man bereit ist, all seine Arbeitskraft, sein Geld, seine Gesundheit, seine Freiheit, seine Zeit und sein Leben für das Vaterland (oder die, denen es gehört) opfert?

Das waren, zusammen gefasst, bislang die von den von mir oben erwähnten patriotischen Gesprächspartnern erwähnten Opfer, die man zu bringen bereit ist, bzw. die, von denen man erwartet, dass andere sie für einen bzw. das übergeordnete höhere Ziel zu erbringen hätten.


melden

WM Fahnen = Nationalismus?

11.06.2015 um 13:36
@Doors
Doors schrieb:Patriotismus ist die Droge für die Doofen, die sich für Gott und Kaiser, Führer, Volk und Vaterland oder zumindest zur "Sicherung deutscher Handelswege", wie ex Ex-Präsi Köhler formulierte, den Arsch wegschiessen lassen. Kostet nichts. Höchstens Leben, wie die Geschichte lehrt.
Besonders:
Doors schrieb:den Arsch wegschiessen lassen
Bei der Aussage klingt es so das du alle Soldaten als Patriotistische Idioten abstempelst.
Kannst du das bitte bestätigen oder richtig stellen? Denn sonst kann es sein das ich es einfach falsch verstanden habe ;)
Doors schrieb:Was wäre denn Deiner Meinung nach das Positive am Patriotismus?
Das kommt darauf an wie weit der geht. Flagge schwingend und Ausländer raus gröhlend bringt es sicher nichts positives mit sich...


melden
Anzeige

WM Fahnen = Nationalismus?

11.06.2015 um 14:16
@Geisonik

Die jubelnden Massen, die sich beispielsweise zu Beginn des 1. WK zum Heldentod drängelten und sich hernach für alldeutsche Allmachtsfantasien vor Verdun zum Krüppel schiessen liessen liessen, waren natürlich keinesfalls Idioten. Die haben das ganz bewusst gemacht.

So wie die Generation nach ihnen, die vor Stalingrad, El Alamein oder sonstwo zwischen Nordkap und Tunesien tapfer die Front hielten, damit in Auschwitz die Öfen nicht aus gingen. Die waren auch keine Idioten, die haben das ganz bewusst gemacht.

Ja, und was würdest Du denn gern statt Fahne schwingen und gröhlen für patriotische Opfer für Dein Vaterland bringen wollen?

Billiger arbeiten, damit Deutschland konkurrenzfähig bleibt?

Mehr Steuern zahlen, damit Deutschland vor der Welt glänzender dasteht? (BER, Elbphilharmonie, Stuttgart 21 sollten es wert sein!)?

Auf den ganzen Umwelthype verzichten, damit der Staat Geld für andere, wichtigere Dinge hat?

Mehr Überwachung fordern, auf Privatsphäre verzichten, damit Deutschland sicherer ist?

Unbezahlte Arbeit übernehmen, um Staatsausgaben zu senken?

Und, last not least, dem Vaterland auch gern das Leben opfern - getreu dem Motto "Deutschland muss leben und wenn wir sterben müssen!"?

Ich habe Leute kennengelernt, die haben mit Begeisterung ihre Gesundheit, ihre Freiheit und das Leben ihrer Angehörigen für die patriotische Sache des palästinensischen, des baskischen oder des irischen Volkes hingegeben.
Welche Opfer bist Du bereit, aus Patriotismus für Volk und Vaterland zu bringen?


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden