Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Böhmermann

118 Beiträge, Schlüsselwörter: Merkel, Erdogan, Böhmermann
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böhmermann

23.04.2016 um 11:54
Schmähkritik im Rahmen eines satirischen Beitrags, von einem Satiriker in einer Satiresendung vorgetragen, ist und bleibt Satire.

Fazit: Böhmermanns Satire nun 1:1 mit irgendeiner anderen Situation zu vergleichen, ist völliger Nonsense. Ob Böhmermann mit seiner Satire zu weit gegangen ist, wird nun eventuell ein Gericht entscheiden müssen.


melden
Anzeige
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böhmermann

23.04.2016 um 12:35
@gastric
gastric schrieb:Das merkel zustimmt, ist sogar das richtige zeichen und zwar aus dem einfachen grund, dass es tür und tor für schmähkritik unter dem deckmantel der satire öffnen würde, wenn die sache ohne größere folgen ablaufen würde.
Die Tür is doch bereits geöffnet. Nun vielleicht nich bei uns, aber eben beim Rest der freien Welt. Warum nich damit leben und das ganze als Meinungsfreiheit verbuchen? Tut doch keinem weh, und wenn doch muss er halt lernen damit umzugehen oder kann eben klagen nach § 185, wenn ihm der Aufwand das wert is. Ich seh da das Problem überhaupt nich. Sind wir denn jetzt plötzlich alle zu Mimosen geworden in diesem Land wie Herr Erdogan?

Wer einen anderen mit dem bösen Z-Wort bezeichnet, über den sagt dieses Z-Wort doch viel mehr aus als über den, den er beleidigt. Können wir es nich bei dieser einfachen Grundregel belassen? Warum immer alles verkomplizieren?
gastric schrieb:Ginge der kack nicht gegen ein muslimisches staatsoberhaupt, sondern gegen ein jüdisches, dann wäre das geschrei groß.
Und selbst das müsste sich meiner Meinung nach eine derartige Beleidigung, sofern sie nich in einem antisemitischen Kontext vorgebracht wird, entweder gefallen lassen oder eben nach § 185 dagegen klagen. Ich sehe da keinen Unterschied.

Wie wurde denn der Herr geschmäht auf der Via Dolorosa von seinem eigenen Volk? nd was hat er darauf geantwortet?
Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.
Daran sollten sich Herrscher wie Frau Merkel und Herr Erdogan mal ein Beispiel nehmen, finde ich jedenfalls.

Gruß greenkeeper


melden

Böhmermann

23.04.2016 um 12:49
@greenkeeper
greenkeeper schrieb:Daran sollten sich Herrscher wie Frau Merkel und Herr Erdogan mal ein Beispiel nehmen, finde ich jedenfalls.
tun sie beide, denn böhmermann wusste genau was er tut. Da gibt es nichts zu vergeben, denn dies war pure absicht seinerseits.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böhmermann

23.04.2016 um 12:57
@gastric
gastric schrieb:tun sie beide, denn böhmermann wusste genau was er tut.
Tun sie eben gerade nich, sie verhalten sich wie Menschen in einem aufgepeitschten Mob. Und Böhmermann hat ihnen meiner Meinung nach nur den Narrenspiegel vorgehalten und auf ihre Reaktion gewartet. Und das war auch endlich mal nötig, wie ich finde.
gastric schrieb:Da gibt es nichts zu vergeben ...
Das is deine Auffassung, die dem heutigen Zeitgeist entspricht und dich für mich auf eine geistige Stufe mit Frau Merkel und Herrn Erdogan stellt. :(

Gruß greenkeeper


melden

Böhmermann

23.04.2016 um 12:58
Ich find das völlig korrekt, wenn es Gerichtsverfahren gegen Jan Böhmermann gibt.

In einem Rechtsstaat sollten unabhängige Gerichte nach einem ordentlichen Verfahren entscheiden, ob bei einer Angelegenheit eine Straftat vorliegt und falls ja, wie diese zu bestrafen ist.

Sowas sollte nicht einfach nach Gutdünken von einem Staats- oder Regierungschef, einem Minister entschieden werden.
Ebensowenig von der Presse, selbstgefälligen Intellektuellen oder der kochenden ,,Volksseele".

Das wäre nämlich ein Hinwegsetzen über grundlegende Prinzipien des Rechtsstaats.
Der Staatschef/Regierungschef entscheidet, was Recht und Unrecht ist? Er entscheidet, ob jemand Straftaten begangen hat oder nicht?
Er ist Ankläger, Richter und Henker in Personalunion und verfügt nach Belieben:,,Diese Person wird bestraft, jene nicht"?
Das wäre die Türkei-Variante. Die Variante, über die man ja eigentlich hier in Deutschland so erbost ist ob ihrer autokratischen und rechtsstaatsfeindlichen Züge...

;)

Die Empörung ist lediglich deshalb da, weil der türkische Präsident ein Unsympath ist.
Aber Rechte gibt`s nicht nur für nette, demokratische, moderne Feministen atheistischer Gesinnung.

Und mal zu dem Punkt, Böhmermann habe ja nur aufklären wollen, was man nicht dürfe - Quatsch ;)
Er hat seine Beleidigungen und Provokationen in eine Form verpackt, von der er sich formal Sicherheit vor Strafe versprach.

Die ganze Geschichte ging doch damit los, dass Extra3 einen - durchaus satirisch zu nennenden - Song über Erdogan und die Türkei schrieb. Daraufhin fühlten sich der Präsi und seine Regierung angepisst und bestellten den dt. Botschafter ein.
Motto:,,Über den großen, ehrwürdigen Erdogan und das türkische Volk (Erdogan IST in eigener Wahrnehmung das türkische Volk) macht man keine Witze".
Worauf die dt. Bundesregierung und Politik ziemlich klar sagten, dass er E. damit klarkommen müsse, in Deutschland seien Witze über Staatsoberhäupter nicht strafbar.

Der ganze Vorgang wirkte jedoch für viele so, als ob der böse, selbstherrliche, türkische Präsident sich nun auch in Deutschland einmischen wolle, in Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Kunstfreiheit und so.

Also dachte sich dem Anschein nach Herr Böhmermann:,,Setz ich doch noch einen drauf und provoziere den Typ noch weiter, jawohl!
Und weil ich ja nicht blöd bin, sicher ich mich ab und verpack das schön, damit ich es 'Kunst' oder 'Satire' nennen kann und keinen auf den Deckel bekomme."

Jeder, der sich aufregt, die Verfahren seien jetzt ein Zeichen für Unterwerfung vor der Türkei, sollte sich mal einen Augenblick die Frage stellen: Wie hätte er oder sie reagiert, wenn man über ihn in der breiten Öffentlichkeit behauptet hätte, man würde Sodomie treiben und pädophil sein?

Also was mich angeht: Ich hätte den, der dies tut, ebenfalls angezeigt und verklagt. Und ich bin sicher kein empfindlicher Mensch ohne Humor oder Kunstverständnis. Jedoch gibt es für mich Grenzen dessen, was ich noch in Bezug auf mich ertragen kann.
Und solche Vorwürfe gehen für mein Empfinden eindeutig zu weit.
Weil ich aber an den deutschen Rechtsstaat glaube, würde ich ein unabhängiges Gericht über meine Klage entscheiden lassen.


Es ging aus meiner Sicht Jan Böhmermann nicht wirklich darum, zu zeigen, was man nicht dürfe - es sollte provoziert und beleidigt werden.
Und aufgrund der geringen Beliebtheit seines Opfers in Deutschland konnte er sicher sein, dafür eine Menge billigen Beifall zu erhalten ;)


Wollte man ihn völlig straffrei, ja ohne jegliches Verfahren ausgehen lassen, dann möge man auch folgende Frage beantworten:

Wenn ich aufzeigen will, dass man in D. keine Kinder schlagen darf - sollte ich dann straflos einem Kind eine Ohrfeige zur Illustration geben dürfen mit den Worten:,,Das hier darf man in Deutschland nicht machen, das wäre strafbar!"? ;)


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böhmermann

23.04.2016 um 13:04
@Kc
Kc schrieb:Wenn ich aufzeigen will, dass man in D. keine Kinder schlagen darf - sollte ich dann straflos einem Kind eine Ohrfeige zur Illustration geben dürfen mit den Worten:,,Das hier darf man in Deutschland nicht machen, das wäre strafbar!"? ;)
Leider kommst auch du wieder mit diesem blödsinnigen Vergleich. Es is ein Unterschied ob ich jemanden beleidige oder ob ich ihn körperlich verletzte in dem ich ihn schlage.

Gegen das eine kann man klagen, wenn es einem das wert is, gegen das andere MUSS man klagen, weil es körperliche Gewalt is. Dort und nirgend woanders is für mich die Grenze.

Gruß greenkeeper


melden

Böhmermann

23.04.2016 um 13:06
greenkeeper schrieb: Und Böhmermann hat ihnen meiner Meinung nach nur den Narrenspiegel vorgehalten
Ein Narr, hat den Spiegel gehalten, trifft es eher. :D Ein Kluger hat es nicht nötig unter die Grenzen des guten Geschmacks zu gehen.
Kc schrieb:Die Empörung ist lediglich deshalb da, weil der türkische Präsident ein Unsympath ist.
Aber Rechte gibt`s nicht nur für nette, demokratische, moderne Feministen atheistischer Gesinnung.
Eben. Lass den so über Obama abledern, was da los wäre.


melden

Böhmermann

23.04.2016 um 13:09
@greenkeeper
greenkeeper schrieb:Tun sie eben gerade nich, sie verhalten sich wie Menschen in einem aufgepeitschten Mob. Und Böhmermann hat ihnen meiner Meinung nach nur den Narrenspiegel vorgehalten und auf ihre Reaktion gewartet. Und das war auch endlich mal nötig, wie ich finde.
Also ist es vollkommen legitim andere zu beleidigen, wenn sie sich (deiner meinung nach) daneben benehmen? Es ist legitim gegen geltendes recht zu verstoßen, um anderen (die sich an das recht halten) mal eins auszuwischen? Ich hoffe ich hab dich grad nur falsch verstanden :ask:
greenkeeper schrieb:Das is deine Auffassung, die dem heutigen Zeitgeist entspricht und dich für mich auf eine geistige Stufe mit Frau Merkel und Herrn Erdogan stellt.
Ehrlich gesagt würde ich dich gern mal im rl treffen und dich dann am laufenden band beleidigen. Hier darf ich ja leider nichteinmal mit deiner genehmigung.
greenkeeper schrieb:Gegen das eine kann man klagen, wenn es einem das wert is, gegen das andere MUSS man klagen, weil es körperliche Gewalt is. Dort und nirgend woanders is für mich die Grenze.
Wer zwingt einen zbei körperlicher gewalt zu klagen? Das muss man nicht, sondern liegt ebenfalls wie bei beleidigung im eigenen ermessen. Wer nicht klagen will, der muss das weder bei beleidigung noch bei körperlicher gewalt.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böhmermann

23.04.2016 um 13:11
@Frau.N.Zimmer
Frau.N.Zimmer schrieb:Ein Narr, hat den Spiegel gehalten, trifft es eher. :D
Nichts anderes habe ich damit sagen wollen. Ein Narr hat einigen Mächtigen dieser Welt den Spiegel vorgehalten und ihnen gezeigt wie erbärmlich sie doch eigentlich sind.

Statt dem eigenen Volk zu dienen pflegen sie ihre persönlichen Eitelkeiten und Interessen und nennen sich auch noch Christen oder Muslime. Gott/Allah wird sie dafür strafen, denn uns steht das nich zu. Is jedenfalls meine Meinung.

Gruß greenkeeper


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böhmermann

23.04.2016 um 13:14
@gastric
gastric schrieb:Ehrlich gesagt würde ich dich gern mal im rl treffen und dich dann am laufenden band beleidigen.
Wann und Wo? :)

Gruß greenkeeper


melden

Böhmermann

23.04.2016 um 13:14
@greenkeeper
greenkeeper schrieb:Leider kommst auch du wieder mit diesem blödsinnigen Vergleich. Es is ein Unterschied ob ich jemanden beleidige oder ob ich ihn körperlich verletzte in dem ich ihn schlage.
Es ist ein Unterschied, ob man den Körper oder die Seele des Menschen trifft.
Dass seelische Verletzungen weniger schlimm seien, als physische, möchte ich aber mal GANZ stark in Zweifel ziehen!
Ich kann mir so einige Beleidigungen vorstellen, die mich wesentlich mehr verletzen würden, als eine physische Prügelei.
Körperliche Wunden heilen einfacher, als seelische. Seelische Wunden werden unter anderem mit Beleidigungen verursacht.
greenkeeper schrieb:Gegen das eine kann man klagen, wenn es einem das wert is, gegen das andere MUSS man klagen, weil es körperliche Gewalt is. Dort und nirgend woanders is für mich die Grenze.
Aber ich wollte doch nur zeigen, dass man in Deutschland eben nicht einfach so ungestraft Kinder ohrfeigen darf ;)

Und wenn ich einfach mal so aufspringe und jemandem eine reinhaue, dann mach ich das ja nicht, weil ich die Person hasse oder aggressiv bin.
Nein, ich will in einem Akt der Aktionskunst spontane Gewaltausbrüche sowie die Verletzlichkeit des menschlichen Körpers porträtieren.

Ich berufe mich auf Kunstfreiheit!


melden

Böhmermann

23.04.2016 um 13:15
greenkeeper schrieb: Ein Narr hat einigen Mächtigen dieser Welt den Spiegel vorgehalten und ihnen gezeigt wie erbärmlich sie doch eigentlich sind.
Das setzte voraus, dass Böhmi wüsste - Erdogan f**** wirklich Ziegen.


melden

Böhmermann

23.04.2016 um 13:18
@greenkeeper
Es wird im allgemeinen wenig bringen, da ich dich zu schlecht kenne. Mit standardbeleidigungen kommt man nicht weit. Da müssten tiefergehende dinge her, die dich auch wirklich treffen, damit du merkst, wie weh worte wirklich tun können.


melden

Böhmermann

23.04.2016 um 13:20
@Frau.N.Zimmer
interessanter wäre da wohl die tatsache, dass er wüsste sein dödel riecht nach döner


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böhmermann

23.04.2016 um 13:56
Mein Gott, die Übertreibung des Gedichts ist doch so offensichtlich, dass das wohl keiner wirklich ernst nehmen kann. Um das zu verdeutlichen war es ja extra übertrieben (satirisch übertrieben) um Erdolein klar zu machen, was wirklich böse und beleidigend ist.
Manche Menschen finden sich aber so wichtig, dass sie sich über jeden Furz aufregen und beleidigt fühlen, als ob es nichts wichtigers auf der Welt geben würde.
Man kann nicht von jedem Menschen geliebt werden, der eine findet einen scheiße, der andere wieder nicht, so what. Wenn man mit sich selbst im reinen ist, prallen doch solche Dinge an einem ab und man fokussiert sich auf das Wesentliche im Leben. ;)


melden

Böhmermann

23.04.2016 um 14:12
@CosmicQueen
Gesetz ist nunmal gesetz und wer dagegen verstößt (egal wie lächerlich das wirken mag) der hat dafür den kopf hinzuhalten. Eigentlich eine ganz einfache und klare sache.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böhmermann

23.04.2016 um 14:16
@gastric
Die Frage ist, ob Böhmermann tatsächlich gegen irgendein Gesetz verstoßen hat, da spielen die Befindlichkeiten eines Erdogans keine Rolle. Jeder kann jeden für irgendwas anzeigen, ob gerechtfertigt oder nicht, wird das Gericht entscheiden. ;)


melden

Böhmermann

23.04.2016 um 14:21
@CosmicQueen
Ja hat er. Er hat keine meinungsäußerung getätigt und ebenfalls keine satire sondern eine schmähkritik und das ist eine simple herabsetzung einer person. Hat übrigens böhmermann selbst vorher gesagt "das darf man nicht" und der titel des gedichtes lautet zudem auch noch "schmähkritik". In diesem falle wiegt das persönlichkeitsrecht (in diesem fall erdogans) mehr als die meinungsäußerung (in diesem fall böhmermanns).

Wikipedia: Schmähkritik


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böhmermann

23.04.2016 um 14:26
@gastric
Nope, zur Zeit läuft eine Anzeige, es ist noch nicht entschieden ob dies überhaupt vor Gericht verhandelt wird.
Ja, Böhmermann hat die Schmähkritik im Rahmen der Satire angekündigt, das wurde jetzt schon 100 mal erwähnt. Trotzdem bleibt die Frage im Raum, mit welcher Intention diese Schmähkritik vorgetragen wurde und das wird erst mal entschieden, ob man es überhaupt zu einer Gerichtsverhandlung kommen lassen soll, wenn dies nicht eindeutig geklärt ist.


melden
Anzeige

Böhmermann

23.04.2016 um 14:34
@CosmicQueen
Seit wann ist die intention hinter einer beleidigung wichtig? Wenn ich dir den stinkefinger zeige und du mich deswegen anzeigst, dann kann ich tausendmal sagen "war weil mir der finger wehtat und ich den mal strecken wollte". Die intention dahinter ist maximal ausschlaggebend für die härte des urteils, nicht aber ob ein gesetzesbruch nun gehandet wird oder nicht. Ich darf auch kein brot klauen, wenn ich hunger habe und komm damit bei einer anzeige ohne verhandlung davon.

Wenn er sich unter dem deckmantel der satire und meinungsäußerung da rausreden kann, dann wird das in zukunft eine interessante und noch hetzerischere medienlandschaft, als wir sie jetzt schon haben.

Aber mal ganz davon abgesehen: Mit welcher intention ist den die betitelung ziegenficker, nach döner stickender dödel und der vergleich mit fritzl als nichtherablassend zu sehen?


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden