Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

94 Beiträge, Schlüsselwörter: Sylvester

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

24.06.2018 um 18:55
syndrom schrieb:die Verbieten wollen was Spass macht-
ja den Menschen macht so manches einen Heiden Spaß, was aber der Umwelt und Tierwelt sehr schadet - ich finde das ziemlich traurig, dass der Mensch im allgemeinen an sich zuerst denkt und andere ins Hintertreffen geraten.

aber nur Pharisäerhaft, aus publizistischen Gruenden
verstehe ich nicht?
-
aber genau wissen, das sie sich die Durchsetzung nicht leisten koennen
was heißt "nicht leisten"? Es werden so viele Steuergelder verschwendet -> Prestigebauten z.B., Bankenrettungen, Rüstungsausgaben usw... - aber alles ein anderes Thema


melden
Anzeige

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

24.06.2018 um 19:10
@Optimist
Na, Politiker z.B. zum Stimmenfang, wenn Wahlversprechen geseiert werden, die simple Geister und Bild-leser begeistern, aber es jedem (nach-)denkendem klar ist, das es sich nicht durchsetzen laesst!
Und grad durch die Steuerverschwendungen muss die Kohle ja irgendwo herkommen.
Wer schlachtet schon eine Kuh, solange er sie melken kann!

:pony:


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

24.06.2018 um 19:14
Kc schrieb:Ich bin für mehr Knaller!
Feuer frei!
Dann iss mehr Bohnen-Eintopf.

Zur Eingangsfrage:

Privates Feuerwerk kann sich nur der leisten der a.) Kohle, und b.) Beziehungen hat.

Letztes Jahr wollte hier in der Nähe ein MC anlässlich eines runden Jubiläums ein Feuerwerk genehmigen lassen - keine Chance.

Wenn aber der Großindustrielle und Gemeinderats-Mitglied Her B. anlässlich der erfolgreich vollzogenen Deflorierung einer seiner Töchter ein 20 minütiges Edel-Feuerwerk mitten im Jahr abbrennen will geht das ohne Probleme....nachts um 0:00 Uhr....80 Meter Luftlinie vom Seniorenwohnheim weit entfernt.

Daher: Abschaffen den Scheizz - braucht kein Mensch, und die Umwelt am Wenigsten.


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

24.06.2018 um 19:32
@Optimist

Worum es mir geht, ist die Opposition zu der Devise:,,Alles verbieten, was einem nicht passt".
Wenn Leute einmal im Jahr Feuerwerk veranstalten wollen, sollen sie doch. Es braucht in Deutschland nicht noch mehr staatliche Verbote.


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

24.06.2018 um 19:40
Kc schrieb:Worum es mir geht, ist die Opposition zu der Devise:,,Alles verbieten, was einem nicht passt".
um ein "passen oder nicht passen" gehts doch in diesem Fall gar nicht.
Mir geht es NUR um die Tierwelt. Diese kann leider nicht gefragt werden, ob sie darunter leidet.
Wie siehst du das?
Oder bist du auch der Meinung wie so Manche, Tiere seien nur instinktgesteuerte "Roboter", ohne Gefühle und nicht leidensfähig?

Wir Menschen wissen wenigstens weshalb es knallt, können uns darauf einstellen. Für die Tiere kommt es aber völlig überraschend, die haben die pure Angst.
Sehen viele Menschen an ihren Haustieren, welche zitternd in einer Ecke hocken mit entsprechender Mimik nd Köpersprache.

Findest du das alles wirklich so egal?

Ansonsten bin ich auch gegen Verbote, aber wenn - wie in diesem Falle - soundsoviele Tiere wegen des Menschen zweifelhaften Vergnügen leiden müssen, dagegen habe ich halt was, die haben keine Lobby.


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

24.06.2018 um 19:46
Kc schrieb:Es braucht in Deutschland nicht noch mehr staatliche Verbote.
Im bereich tier- und umweltschutz habe ich persönlich lieber ein verbot zu viel, als zu wenig. Irland macht das ganz nett, denn da ist für privat nur feuerwerk der kategorie f1 zugelassen, also wunderkerzen und das eher ruhige zeug, dänemark hat gleich alles untersagt. Mir persönlich würde es reichen, wenn das ganze von staatlicher seite durchgeführt wird. Auf die böller rumschmeißenden idioten kann man durchaus verzichten.


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

24.06.2018 um 19:54
@Optimist

Es würde dem Tierwohl noch mehr dienen, wenn es ein staatliches Verbot der Tierhaltung gäbe. Vor allem für Nutztiere.

Man sollte sich mal die Frage stellen, ob ein wenig mehr Tierwohl einen starken Eingriff in das Grundrecht auf freie Entfaltung, darunter fällt auch Feuerwerk und darunter fiele ein totales Feuerwerksverbot, rechtfertigt.

Das würde ich verneinen.

Ich mag Tiere, aber ich lehne es ab, leichtfertig Grundrechte einzuschränken.


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

24.06.2018 um 20:08
@Kc
Kc schrieb:Es würde dem Tierwohl noch mehr dienen, wenn es ein staatliches Verbot der Tierhaltung gäbe. Vor allem für Nutztiere.
Aber auch das würde den verängstigten Wildtieren nicht nützen, sh noch mal hier:
https://www.lbv.de/ratgeber/naturwissen/gefahr-durch-feuerwerk/

Ahnungslos sitzen die meisten Vogelarten am 31. Dezember um 0 Uhr jeden Jahres an ihren Schlafplätzen und versuchen, ihre kostbare Energie in der kalten Jahreszeit zu sparen. Und plötzlich geht es los: Etwa eine dreiviertel Stunde lang schießen in ganz Deutschland abertausende von Raketen in die Lüfte und explodieren mit einem lauten Knall. Dies hat fatale Folgen für die Vogelwelt, aber auch für den Winterschlaf einiger anderer Tiere.

Circa eine dreiviertel Stunde dauert das anhaltende Feuerwerk zum Jahreswechsel an, bis langsam wieder Ruhe einkehrt. Tausende von Vögeln steigen vor Schreck innerhalb von Minuten von ihren Schlafplätzen in den Luftraum auf, um dem Böller- und Raketenszenario so schnell es geht zu entkommen. Dabei erreichen sie sogar Höhen von über 1000 Metern. Dicht besiedelte Gebiete, also vor allem Städte mit viel Feuerwerksaktivität, werden von den Vögeln sogar komplett verlassen, um zu fliehen und Schutz zu suchen.
-----------------------------------------------
Kc schrieb:Man sollte sich mal die Frage stellen, ob ein wenig mehr Tierwohl einen starken Eingriff in das Grundrecht auf freie Entfaltung, darunter fällt auch Feuerwerk und darunter fiele ein totales Feuerwerksverbot, rechtfertigt.
das ist halt dieser zweifelhafte Punkt: es steht nur uns Menschen ein Grundrecht zu, den Tieren leider nicht.
Was man auch an der Tierhaltung sieht. Du hast völlig recht, auch da sollte es viel mehr Reglementierung geben. Aber Tiere werden irgendwie immer noch wie "Sachen" behandelt.
Ich finde das echt schlimm und bin ganz bei @gastric :
gastric schrieb:Im bereich tier- und umweltschutz habe ich persönlich lieber ein verbot zu viel, als zu wenig.

--------------------------------------
KC:
Grundrecht auf freie Entfaltung,
ich finde das so falsch, erst kommt der egoistische Mensch und seine Entfaltung ...
... auf Kosten von Umwelt und Tieren?


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

24.06.2018 um 20:18
@Optimist

Ich betrachte Tiere nicht als Sachen. Tiere sind ganz klar und eindeutig Lebewesen. Auch mit Gedanken, auch mit Gefühlen.
Grundsätzlich bin ich immer dafür, dass vor allem höhere Tiere - also keine Eintagsfliegen oder so - auch gut behandelt werden sollen.
Etwas, was ja gerade im Nutztierbereich in der Massentierhaltung kaum geschieht. Ganz schlimm, diese Haltungsformen.

Nichtsdestotrotz stehen Menschen und Tiere für mich nicht auf der gleichen Stufe, was Rechte angeht. Ich betrachte Menschen als höherstehend.

Rechte sind zuerst einmal eine Erfindung der Menschen. Die Vorstellung von Rechten ist menschlich, das Niederschreiben und damit festhalten von Rechten ist menschlich. Löwen oder Hunde erfinden keine Rechte und schreiben auch keine Rechte. Sie verhalten sich getreu ihrer natürlichen Instinkte und Regungen.

Wenn Recht von Menschen erfunden wurden und von Menschen garantiert werden, dann ist es auch Entscheidung der Menschen, wem welche Rechte zustehen.
Menschen gestehen allen Menschen in Deutschland im Grundgesetz die gleichen Rechte zu. Wir erkennen uns gegenseitig als Menschen an, als Gleiche.
Tiere sind keine Menschen. Also macht es auch Sinn, wenn die Menschen Tieren Rechte geben wollen, ihnen andere Rechte zu geben, als Menschen.

Grundrechte haben neben ihren positiven Eigenschaften auch aus der Perspektive einiger die Eigenschaft, dass sie nerven.
Grundrechte schränken beispielsweise Machtausübung und Machtmissbrauch durch Staaten und Menschen über andere Menschen ein.
Grundrechte stehen immer wieder in der Gefahr, abgebaut zu werden.

Wenn man ein Grundrecht einschränkt, dann sollte das meiner Meinung nach nur mit sehr guten Gründen geschehen und die Einschränkung im Verhältnis zum Gewinn stehen.
Wie gesagt, ich mag Tiere. Aber ich halte es nicht für gerechtfertigt, nur damit die einen oder ein paar ruhigere Tage im Jahr haben, das Grundrecht auf freie Entfaltung stark einzuschränken.


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

24.06.2018 um 20:30
@Kc
Kc schrieb:Nichtsdestotrotz stehen Menschen und Tiere für mich nicht auf der gleichen Stufe, was Rechte angeht. Ich betrachte Menschen als höherstehend.
bis hier her Zustimmung.
Rechte sind zuerst einmal eine Erfindung der Menschen.
eben. Und kein Tier wurde gefragt, ob es ihm gefällt, dass der Mensch es mit seinen erfundenen (und z.T. egoistischen) Rechten das Tier beeinträchtigt.
Wenn es keine Beenträchtigung gäbe, dann hätte ich doch gar nichts gegen des Menschen Rechte und freier Auslebung.

Unter Menschen gilt: Freiheit endet da, wo man jemanden anderen beeinträchtigt.
Und genau das würde ich eben auch auf Tiere ausweiten.
Was stünde dem denn im Wege, wenn man mit Tieren achtsam umgeht und diese als fühlende Lebewesen anerkennt?
Die Vorstellung von Rechten ist menschlich, das Niederschreiben und damit festhalten von Rechten ist menschlich. Löwen oder Hunde erfinden keine Rechte und schreiben auch keine Rechte.
so isses.
Aber ich stelle mir gerade vor, es wäre mal - rein fiktiv (gibt ja solche Filme mit Affen) - umgedreht.
Dann würde aber der Mensch schön weinen, wie er den Tieren ausgeliefert wäre ...
... so wie diese jetzt den Menschen ausgeliefert sind
Wie gesagt, ich mag Tiere. Aber ich halte es nicht für gerechtfertigt, nur damit die einen oder ein paar ruhigere Tage im Jahr haben, das Grundrecht auf freie Entfaltung stark einzuschränken.
es geht nicht um ein paar ruhige Tage, es geht um die pure Angst ... und das in manchen Gegenden x Mal im Jahr.
(sh auch Beitrag von Thalassa
Sie verhalten sich getreu ihrer natürlichen Instinkte und Regungen.
Angst und die entsprechenden Reaktionen sind nicht nur Instinkte, die leiden in diesen Momenten. Wird dir sicher jeder Hunde- und Katzenhalter bestätigen können.
Wenn Recht von Menschen erfunden wurden und von Menschen garantiert werden, dann ist es auch Entscheidung der Menschen, wem welche Rechte zustehen.
Das finde ich eben so selbstherrlich auf Kosten der Umwelt und Natur.
Die Menschheit ist in meinen Augen ehrlich gesagt das größte "Raubtier" (natürlich im Übertragenen Sinne) was auf Erden rum läuft - ganz allgemein gesehen, nicht der einzelne Mensch.
Wenn man ein Grundrecht einschränkt, dann sollte das meiner Meinung nach nur mit sehr guten Gründen geschehen und die Einschränkung im Verhältnis zum Gewinn stehen.
Sag das mal z.B. Besitzern von Mastbetrieben. Die sagen dir dann schon was mit ihrem Gewinn ist ;)


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

24.06.2018 um 20:36
@Kc
Ich bin immer der meinung, wer auf seine rechte ein auge hat, sollte auch seine pflichten im anderen auge behalten. Aufgrund unserer ausweitung und schieren masse haben wir nicht nur gegenüber haus- und nutztieren die pflicht diese gut und gerecht zu behandeln, sondern auch gegenüber den wildtieren. Das schließt auch die umwelt mit ein. Recht auf freie entfaltung hin oder her, aber die freie entfaltung endet dort, wo andere lebewesen teils lebensbedrohliche beeinträchtigungen haben. Das gleiche gilt auch für die massentierhaltung, die aber eigentlich ein völlig anderes thema darstellt und hier keine erwähnung finden sollte. Das wirkt so, wie die gern erwähnten verhungernden afrikanischen kinder, wenn man mit einem weniger gravierenden thema ankommt. Es gibt immer größere und schlimmere baustellen, die erwähnenswert sind. Wenn ich aber nichteinmal 3 tage im jahr meine gewohnheiten und wünsche hinten anstellen kann bze wollen würde, indem nicht privat geknallt wird, wie will ich das dann 365 tage im jahr mit fleisch, milch und eiern schaffen? Das klappt in vielen orten ja nichteinmal mit der knallerei ganzjährig. Gestern nach dem deutschlandspiel haben so einige ihre privaten silvesterüberbleibsel wieder ausgepackt, trotz eigentlichem knallverbot.


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

24.06.2018 um 20:48
Ich würde mich nicht an so einem Verbot stören. Bei uns in der Gegend ist eigentlich den ganzen Januar durch Sylvester und ich finde das mega-nervig. Man könnte Feuerwerke in Parks und an anderen öffentlichen Orten organisieren, oder sowas in der Art. Umweltschutz wäre ein weiterer Punkt, ganz zu schweigen von den Verletzungen/Beschädigungen die dabei jedes Jahr passieren.
Ich habe aber auch schon seit der 9. Klasse kein Feuerwerk mehr gezündet, manche Leute scheinen da ja sehr dran zu hängen.


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

24.06.2018 um 20:53
Wyrdo schrieb:Man könnte Feuerwerke in Parks und an anderen öffentlichen Orten organisieren,
ja wäre ich auch dafür.
Aber nicht unbedingt in Parks (da gibts viele Vögel, Igel usw.), sondern vielleicht in Stadien oder so
Wyrdo schrieb:Ich würde mich nicht an so einem Verbot stören.
da wärest du sicher nicht der Einzige.
Aber dann hätte wenigstens Polizei und Ordnungsamt eine Handhabe, wenn sie Leute erwischen.

@gastric
gastric schrieb:Wenn ich aber nichteinmal 3 tage im jahr meine gewohnheiten und wünsche hinten anstellen kann bze wollen würde, indem nicht privat geknallt wird, wie will ich das dann 365 tage im jahr mit fleisch, milch und eiern schaffen?
genau.


melden
clownsnase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

24.06.2018 um 21:39
syndrom schrieb:Noch sind Boeller ein Milliardengeschaeft, selbst bei nur 3 Verkaufstagen im Jahr!
Und wenn man die Steuereinnahmen und sogar sämtliche Gewinne, die damit zusammenhängen, wieder Natur unseres Landes zu Gute führen würde, hätte ich am Silvester auch ein viel besseres Gefühl. - So wie es jetzt läuft, ist es leider nur blankes Raubrittern, ohne Rücksicht auf Verluste.

Der Schaden am Silvesterfeuerwerk ist höher, als der soziale Nutzen daran


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

25.06.2018 um 16:50
gastric schrieb:Im bereich tier- und umweltschutz habe ich persönlich lieber ein verbot zu viel, als zu wenig. Irland macht das ganz nett, denn da ist für privat nur feuerwerk der kategorie f1 zugelassen, also wunderkerzen und das eher ruhige zeug, dänemark hat gleich alles untersagt. Mir persönlich würde es reichen, wenn das ganze von staatlicher seite durchgeführt wird. Auf die böller rumschmeißenden idioten kann man durchaus verzichten.
Sehe ich ganz genauso


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

26.06.2018 um 08:08
Optimist schrieb:furchtbar, dass Menschen immer alles übertreiben müssen ("höher, schneller, weiter") - ohne Rücksicht auf Verluste.
Eine vollkommene Abschaffung wäre übrigens auch eine Übertreibung. So viel dazu. Und bevor man über Übertreibungen anderer Leute schimpft, sollte man eventuell mit gutem Beispiel vorangehen, wenn man ernst genommen werden will. Denn warum sollten die Leute auf jemanden hören, der sich selbst nicht an seine mahnenden Worte hält?
Stonechen schrieb:Sehe ich ganz genauso
Ich auch.
gastric schrieb:Irland macht das ganz nett, denn da ist für privat nur feuerwerk der kategorie f1 zugelassen, also wunderkerzen und das eher ruhige zeug, dänemark hat gleich alles untersagt. Mir persönlich würde es reichen, wenn das ganze von staatlicher seite durchgeführt wird. Auf die böller rumschmeißenden idioten kann man durchaus verzichten.
Mit Wunderkerzen und Tischfeuerwerk lassen sich die bösen Geister auch wunderbar vertreiben.


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

26.06.2018 um 09:02
plemplem schrieb:Eine vollkommene Abschaffung wäre übrigens auch eine Übertreibung.
vielleicht ist dir ja im Eifer des Gefechts entgangen, dass auch ich diesem Beitrag zugestimmt hatte (aber kann ja mal passieren sowas zu übersehen, wie so oft):
gastric schrieb:Irland macht das ganz nett, denn da ist für privat nur feuerwerk der kategorie f1 zugelassen, also wunderkerzen und das eher ruhige zeug, dänemark hat gleich alles untersagt. Mir persönlich würde es reichen, wenn das ganze von staatlicher seite durchgeführt wird. Auf die böller rumschmeißenden idioten kann man durchaus verzichten.
Bin also auch sehr für diesen Vorschlag.
Somit nix mit Übertreibung.

Und was ich zuvor angedacht hatte, da waren auch schon meinerseits Einschränkungen dabei, z.B. war ich für lautlose Raketen, woraufhin du nun auch wieder einen Einwand wegen der Vögel gebracht hattest.
(naja, ohne Kommentar, aber ich übertreibe :D )


melden
clownsnase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

26.06.2018 um 11:26
plemplem schrieb:Eine vollkommene Abschaffung wäre übrigens auch eine Übertreibung.
Ich sehe schon die Kasper mit ihren Audi Spoiler Kisten, wie sie anstatt mit ner 100er Packung Kanonenschläge, aufeinmal mit Wunderkerzen dastehen :D


melden

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

26.06.2018 um 11:35
Viele von denen die hier ein Verbot wollen heizen wahrscheinlich ihre Bude im Sommer mit Glühlampen und schreien nach Tierschutz :D

Von mir aus kann alles was einfach nur knallt weg. Schöne Pyros sehe ich mir aber gerne an.
Selbst mitmachen tue ich nicht, ist mir zu doof.


melden
Anzeige

Privates Sylvester - Feuerwerk verbieten?

27.06.2018 um 13:59
"Nordfriesland ist weitgehend eine feuerwerkfreie Zone – wenn sich alle ans Gesetz halten. Pressestellen des Kreises, der Bundespolizei und des Multimar Wattforums betonen aus ihrem jeweiligen Blickwinkel die Vorschriften. "

Quelle und ganzer Artikel mit Details der Vorschriften hier:
https://www.shz.de/lokales/husumer-nachrichten/knallharte-vorschriften-fuers-silvester-feuerwerk-id18686341.html

Offen gestanden - ich finde diese Regelungen gut.


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt