Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

310 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, AFD, Gruppendynamik
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 13:26
Tussinelda schrieb:Welche übertriebene Toleranz?
Gegenüber Vollidioten unter den Muslimen die aber aus falscher Toleranz in Schutz genommen werden oder man sie irgendwie toleriert damit man angeblich der Ausländer- und Muslimenfeindlichkeit nicht eine Plattform bietet. Es kann sogar so weit gehen, dass Islamisten oder ihnen nahestehende Vereine etc. toleriert werden wenn es um den Einsatz bspw. gegen Rechtsextremismus und Rassismus geht.
08022019 schrieb:Ja, auch der Fanatismus mancher Vegetarier stößt mir sauer auf. Genauso auch der radikale Öko-Wahn mancher grünen Weltverbesserer und Impfgegner. Mit Vernunft und Rationalität hat das nix mehr zu tun. Aber das ist ein anderes Thema.
Was ist so schlimm daran, dass man Mahlzeiten auch nach Muslimen ausrichtet die kein Schweinefleisch essen?


melden
Anzeige

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 13:31
Venom schrieb:Gegenüber Vollidioten unter den Muslimen die aber aus falscher Toleranz in Schutz genommen werden oder man sie irgendwie toleriert damit man angeblich der Ausländer- und Muslimenfeindlichkeit nicht eine Plattform bietet.
Beispiele bitte
Venom schrieb:Es kann sogar so weit gehen, dass Islamisten oder ihnen nahestehende Vereine etc. toleriert werden wenn es um den Einsatz bspw. gegen Rechtsextremismus und Rassismus geht.
kannst Du das mal umformulieren? Keine Ahnung, was Du damit sagen willst.


melden
08022019
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 13:34
@Tussinelda
Du liest in meinen Beiträgen nur das, was du lesen willst. Zudem führst du selbst Übertreibungen an und beschuldigst mich gleichzeitig im Umkehrschluss, zu übertreiben. Bisschen mehr Selbstreflexion würde dir nicht schaden.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 13:34
@Tussinelda
Erinnerst du dich beispielsweise noch an die #Unteilbar-Demo? Tja:
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/10/unteilbar-demonstration-kritik-muslime-islamisten.html
Ursprünglich erwog Ali Ertan Toprak, bei der #Unteilbar-Demonstration am Samstag mitzulaufen. Ein Zeichen setzen gegen Fremdenhass und Nationalismus wollte der Vorsitzende der Kurdischen Gemeinde in Deutschland, wie viele andere Tausend Menschen. Als Toprak jedoch einen Blick auf die Unterstützerliste warf, änderte er seine Meinung. "Wenn ich da mitmachen würde, würde ich meine Prinzipien verraten", sagt er.

Der Grund: Unter den mehreren Tausend Einzelpersonen und Organisationen, die den #Unteilbar-Aufruf unterzeichnet haben, befindet sich der Zentralrat der Muslime in Deutschland. Der Vorsitzende, Aiman Mazyek, ist für viele Landes- und Bundespolitiker ein gefragter Gesprächspartner. Auf der Hauptbühne soll er als einer von mehreren Rednern auftreten.

Zu den Mitgliedern von Mazyeks Verband gehört aber unter anderem auch die Islamische Gemeinde in Deutschland (IGD). Die IGD wird vom Bundesverfassungsschutz als islamistische Vereinigung eingestuft, die einen Zweig der ägyptischen Muslimbruderschaft darstellt.

Auch der Moscheeverein ATIB gehört zum Zentralrat. Mindestens bis 2015 wurde er von mehreren Verfassungsschutzämtern als deutscher Ableger der Grauen Wölfe aufgeführt, einer rechtsextremen, nationalistischen Bewegung in der Türkei. Der ATIB-Funktionär Mehmet Alparslan Çelebi ist einer von Aiman Mazyeks Stellvertretern im Vorstand des Zentralrats.

ATIB bestreitet die Verbindung zu den Grauen Wölfen. Doch die Islamismus-Expertin Sigrid Herrmann-Marschall bezweifelt das. Der Verein vertrete weiterhin eine türkisch-nationalistische Ideologie, sagt die Expertin aus Hessen.

"Ich kann nicht zusammen mit migrantischen Rechten gegen deutsche Rechte marschieren. Wir müssen uns gegen jede Art von Rassismus wenden", sagt Ali Ertan Toprak. "Die Linksliberalen gehen mit diesen Vereinen unkritisch und inkonsequent um. Sie verbünden sich mit den Falschen."
In dem Bereich hat @08022019 also völlig recht. Bei anderen Sachen stimme ich ihm nicht (unbedingt) zu.


melden

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 13:37
08022019 schrieb:Oberflächlich betrachtet mag sich das schön anhören, aber es ist der falsche Weg. Ein Mensch, der dazu neigt, nach Macht zu streben und Grenzen auszureizen, braucht auf der anderen Seite klare Grenzen und Regeln. Mit übertriebener Toleranz füttert man nur sein Ego und bestätigt ihn in seinem Denken.
Wie soll man sich das Vorstellen, muss man jetzt Schwein essen obwohl man es nicht will? Muss man jetzt Schwein essen wenn man es nicht will? Und in welchen denken wird man bestätigt?


melden

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 13:40
@Venom
und wo finde ich jetzt die Stelle, wo jemand aus falscher Toleranz in Schutz genommen oder toleriert wird?
08022019 schrieb:Du liest in meinen Beiträgen nur das, was du lesen willst. Zudem führst du selbst Übertreibungen an und beschuldigst mich gleichzeitig im Umkehrschluss, zu übertreiben. Bisschen mehr Selbstreflexion würde dir nicht schaden.
ich zitiere, beziehe mich also exakt auf Deine Aussagen, da nützt auch Deine Ablenkung mit persönlichem OT gar nix. Ich warte noch auf Antworten
Tussinelda schrieb:ist Moslem zu sein jetzt eine Nationalität oder Staatsangehörigkeit? Wäre mir neu.
Tussinelda schrieb:Welche übertriebene Toleranz?


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 13:43
Tussinelda schrieb:und wo finde ich jetzt die Stelle, wo jemand aus falscher Toleranz in Schutz genommen oder toleriert wird?
Ich habe dir gerade eben ein Beispiel gebracht, nämlich die #Unteilbar-Demo. Ansonsten kann man es auch aus Gesprächen mit einigen Linken entziehen.
So viel dazu.

Ansonsten zum Thema mal wieder:
Natürlich kann man es sich leisten sich zur AfD zu bekennen. Ob man deswegen Probleme im Leben bekommt ist eine andere Frage. In Ostdeutschland dürfte das Problem aber kleiner sein diesbezüglich als in Westdeutschland.


melden

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 13:46
@Venom
wo ist denn da die Toleranz? Die werden vom Verfassungsschutz beobachtet, diverse Moscheen wurden schon geschlossen, Hassprediger abgeschoben, Muslime distanzieren sich...........


melden
08022019
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 13:46
Tussinelda schrieb:ich zitiere, beziehe mich also exakt auf Deine Aussagen,
Genau!, und blickst nicht über den Tellerrand! :D


melden

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 13:48
@08022019
dann solltest Du Deine Aussagen entsprechend formulieren, ich interpretiere nämlich nicht, sondern nehme, was da steht! Antwortest Du noch oder wird das jetzt nur noch userbezug und OT?


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 13:48
Tussinelda schrieb:wo ist denn da die Toleranz? Die werden vom Verfassungsschutz beobachtet, diverse Moscheen wurden schon geschlossen, Hassprediger ausgeschlossen, Muslime distanzieren sich...........
Die Toleranz seitens der linken Gruppierungen, Demonstranten, usw. oder jedenfalls teils, denn ich würde mit so einer Truppe nicht zusammen gegen Antisemitismus, Rassismus, etc. demonstrieren. Die Leute von der #Unteilbar können es gerne machen. Aber dann brauchen sie sich auch nicht über die Rechtspopulisten zu empören wenn auf ihren Demos usw. auch Rechtsradikale oder gar Rechtsextreme mit dabei sind.


melden

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 13:50
@Venom
ach so und das nennst Du dann pauschal mal "übertriebene Toleranz", als ob es die überhaupt so pauschal gäbe, ich verstehe..... ;)


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 13:52
Tussinelda schrieb:ach so und das nennst Du dann pauschal mal "übertriebene Toleranz", als ob es die überhaupt so pauschal gäbe, ich verstehe.....
Das kannst du dir so zurechtlegen wie du willst. Das ist ein Beispiel für übertriebene Toleranz. Von kollektiver übertriebener Toleranz war nicht die Rede, zum Glück ist ja auch nicht jeder so verblendet wie jene die so etwas im Rahmen des Kampfes gegen die AfD und Sonstige tolerieren. Oder die haben einfach Schiss als Rassisten abgestempelt zu werden wenn sie diese nicht tolerieren, who knows.


melden
08022019
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 13:54
@Tussinelda
Nein, eine Diskussion mit solch verbohrten Menschen wie dir ist reine Zeitverschwendung. ;)


melden

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 14:06
@Venom
Was ist den an Unteilbar so schlimm?

@08022019
Kannst du mir mal sagen was Muslime oder im Falle von mir Muslima für so eine Mentalität haben? Die Unvereinbar ist mit der Deutschen mentalität was auch immer das sein soll.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 14:10
Hayura schrieb:Was ist den an Unteilbar so schlimm?
Gute oder nette Absichten, schlechte bis katastrophale Umsetzung, Strategie, usw.
Es gab schon genug Kritik an dieser Demo, leider habe ich das damals anders gesehen. Aber im Nachhinein ist man immer schlauer.
Aber genug über die in diesem Thread würde ich mal sagen.

ps: Man kann auch gegen Rassismus sein UND gleichzeitig gegen "offene Grenzen für ALLE". Aber das nur am Rande.


melden

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 14:13
Wir zeigen am 1. September das man es sich durchaus leisten kann :Y:


melden
08022019
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 14:16
@Hayura
Damit du mir das ankreiden kannst? Aus meinen Beiträgen lässt sich das glaube ich ganz gut herauslesen. Und ÜBERSPITZT möchte ich es mal so ausdrücken: Es ist logisch, dass es, wenn ein dominanter Wolf in eine Schafsherde voller zaghafter Schafe einfällt, für die Schafe etwas problematisch werden kann.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 14:18
DerFremde schrieb:Wir zeigen am 1. September das man es sich durchaus leisten kann
Das wird in der Tat interessant bei euch im Osten dort. Für uns in Österreich wäre so ein Ergebnis nichts spektakuläres, bei uns sind Rechte und Rechtspopulisten schon lange etabliert. Allerdings sind wir ironischerweise auch härter den Rechtsextremisten gegenüber als ihr in Deutschland obwohl wir rechter sind :D

Bin gespannt was geschieht wenn die AfD Nummer 1 in Sachsen wird aber womöglich auch bspw. in Brandenburg. Ob die CDU dann eine größere Koalition bzw. mit mehreren Parteien eingeht um der AfD zu trotzen? Oder es entsteht sogar eine CDU/AfD bzw. AfD/CDU Koalition :ask:


melden
Anzeige

Kann man es sich leisten, sich zur AfD zu bekennen?

21.06.2019 um 14:21
@08022019
also mir gegenüber äusserst Du Dich nicht weiter, weil ich verbohrt bin, @Hayura gegenüber äusserst Du Dich nicht, weil sie Dir dann was ankreiden würde? Wenn Du nur Deine Meinung loswerden willst, dann schreib einen Blog, in einem Diskussionsforum bist Du falsch.
Venom schrieb:Allerdings sind wir ironischerweise auch härter den Rechtsextremisten gegenüber als ihr in Deutschland obwohl wir rechter sind :D
irgendwie ein Widerspruch.....


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt