Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was genau stimmte mit Anneliese Michel nicht?

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Dämonen, Besessen, Epilepsie, Anneliese Michel

Was genau stimmte mit Anneliese Michel nicht?

27.06.2018 um 17:08
Also bitte: wenn das nicht wirklich passiert wäre, dürften die das gar nicht so zeigen!
/Sarkasmus

Epilepsie kann manchmal schon gruselig aussehen, viele Anfälle zeigen sich aber auch gerade nicht in "Hollywood-Manier". Vielleicht haben diese "versteckten" Anfälle auch dazu beigetragen, dass sie selber daran geglaubt hat. Das ist ja auch schon sehr lange her, damals hatten die meisten Ärzte wohl auch noch kein so großes Verständnis von der Krankheit wie heute.


melden
Anzeige

Was genau stimmte mit Anneliese Michel nicht?

13.09.2018 um 16:27
Ich möchte mich mal zu dem Thema der angeblichen Fremdsprachen äußern.
Ich komme aus der Gegend von Klingenberg und habe vor vielen Jahren das Gespräch zwischen der mittlerweile verstorbenen T. Hein (die dem Exorzismus beigewohnt hat) und einem kanadischen Autor (dessen Name ich nicht behalten habe) übersetzt.

In diesem Gespräch hat T. Hein u.a. absolut überzeugt davon berichtet, dass A.M. chinesisch gesprochen hätte. Ich möchte das hier mal aus gegebenen Anlass kommentieren.

1. T. Hein war ohne Frage hochreligiös und hat sich ja auch selbst als „Entdeckerin“ der Besessenheit von A.M bezeichnet.
2. T. Hein hat vielfach die Wallfahrten einer hochreligiösen Gemeinschaft aus der Region nach San Damiano organisiert. Darüber hinaus hat sie aber keine mir bekannten Reisen ins Ausland in ihrer Vita.
3. T. Hein sprach Deutsch im lokalen Dialekt, hatte daneben aber keinerlei Fremdsprachenkenntnisse.

Nach meiner persönlichen und festen Überzeugung war weder T. Hein, noch einer der anderen Anwesenden bei den Sitzungen in der Lage eine asiatische Fremdsprache auch nur im Ansatz zu identifizieren. Man kann auch noch anführen, dass in unserer Region gerne mal der Spruch: „der/die babbelt chinesisch“ fällt, wenn man jemanden nicht versteht.

Ich bin der Überzeugung, dass hier religiöser Übereifer, gepaart mit fehlenden fremdsprachlichen Kenntnissen als auch einer Portion ländlicher Naivität zu den entsprechenden Aussagen geführt haben. Diese wurden dann vielfach wiederholt und haben sich in der damaligen (prä-Internet) Berichterstattung ähnlich einer heutigen Urban Legend verselbstständigt.


VG


melden

Was genau stimmte mit Anneliese Michel nicht?

13.09.2018 um 17:19
strikeral schrieb:Ich bin der Überzeugung, dass hier religiöser Übereifer, gepaart mit fehlenden fremdsprachlichen Kenntnissen als auch einer Portion ländlicher Naivität zu den entsprechenden Aussagen geführt haben.
Ich komme auch aus Ufr. und habe mich mit dem Fall befasst. Du hast vollkommen recht.
Die Hauptschuld trägt der damalige Bischof Josef Stangel.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt