Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychologie: Tomaten studieren Tomaten ( ? )

70 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Umfrage, Psychologie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Psychologie: Tomaten studieren Tomaten ( ? )

03.02.2019 um 09:13
Das beste Buch von Osho ist: Exstase - die vergessene Sprache.

( Seite 10 ) Einleitung:


Ein Prosit auf uns, mein Freund.
Ein Prosit auf das Leben, seine Freude und seine Ekstase, die wir tief
unter unseren nüchternen Köpfen vergraben haben. Ein Prosit, das uns
anstößt, aus unseren ehrgeizigen Träumen aufzuwachen und die Tricks
dieser Welt zu durchschauen, die das wahre Leben ersetzt haben.
Laßt uns anstoßen und vom Becher dieses Wahnsinnigen trinken.

Uns
erlauben, alle Kontrolle fahren zu lassen, unsere Engheit, unsere Beherrschtheit,
die uns zu lange davon abgehalten hat, uns in Freude, in Ekstase,
in Gott zu verlieren.

Ein Prosit wie ein heißer Regen, der unsere steifen Herzen schmilzt
und uns zum erstenmal mit unserem ganzen Wesen fühlen und fließen
läßt.

Darf ich vorstellen: Bhagwan Shree Rajneesh, ein lebender Verrückter
und Volltrunkener, der einen Geschmack des Weines eines anderen
Verrückten eines vergangenen Jahrhunderts anzubieten hat — Kabir — ein
Verrückter, der in aller Unschuld und in ergriffenem Staunen ein Lied
singt, Kabir, durch den ein Gedicht geboren wird, das von jedem verstanden
werden kann, der unschuldig genug ist.

Bhagwan verführt zum Verlernen, zu einer grundlegenden Verlagerung
der Sichtweise, ein entspanntes Zurücksinken vom Kopf zum
Herzen und seiner unschuldigen, unvorbelasteten Sichtweise.

Er lehrt wie
man ganz normal wird — und eben dadurch, genau dadurch, außergewöhnlich.
So, wie es diesem Kabir ergangen ist... »und dann wird jeder Augenblick so kostbar, so in sich selbst der Lohn, daß einem nichts anderes
übrigbleibt, als ihn zu genießen, sich in ihm aufzulösen und völlig betrunken
vom Leben weiterzufliegen.«

Wenn man durch diese neuen Augen schaut, bekommt man das Gefühl,
daß das Leben Gott ist und Gott das Leben, und ganz gleich, wie
schnell man davonrennt, wie brillant der Intellekt in seinem Versuch, die
Sache hinauszuschieben, auch sein mag
man kann Gott nicht entkommen.
Es gibt keine andere Möglichkeit zu sein. Wie Bhagwan es ausdrückt:
»Wir leben im Ozean Gottes... der göttliche Ozean umgibt uns, er ist das
Dasein an sich.«


2x zitiertmelden

Psychologie: Tomaten studieren Tomaten ( ? )

03.02.2019 um 10:04
hab was vergessen hinzuzufügen:

Fortsetzung:

Die alten indischen Schriften sagen, daß die Existenz ins Leben tritt,
wenn Gott ausatmet — alles wird aus ihm geboren; und wenn Gott einatmet,
verschwindet die Existenz — alles stirbt in ihn zurück.

Aber man ist nie außerhalb von Gott! Man kann es so sagen: WANTED — tot oder lebendig.
Von Gott. Vom Leben. Vom All.

Wir müssen uns nur wachrütteln und auf die maßlose Gnade, am Leben
zu sein, besinnen; die Erinnerung an die vergessene Sprache der Ekstase
wachrufen, die schlafend in unseren tauben Herzen verborgen liegt.



melden

Psychologie: Tomaten studieren Tomaten ( ? )

03.02.2019 um 16:13
Die Antwort heißt immer noch nein.


1x zitiertmelden

Psychologie: Tomaten studieren Tomaten ( ? )

03.02.2019 um 19:00
Zitat von Sungmin_SunbaeSungmin_Sunbae schrieb:Die Antwort heißt immer noch nein.
;-)


1x zitiertmelden

Psychologie: Tomaten studieren Tomaten ( ? )

03.02.2019 um 19:20
@DasMietz

Was hat Bhagwan damit zu tun? Das ist ja so ein alter Hut....


1x zitiertmelden

Psychologie: Tomaten studieren Tomaten ( ? )

03.02.2019 um 20:08
Zitat von DasMietzDasMietz schrieb:;-)
Selber ;-) :troll:


1x zitiertmelden

Psychologie: Tomaten studieren Tomaten ( ? )

03.02.2019 um 20:27
Zitat von DobriDobri schrieb:Was hat Bhagwan damit zu tun? Das ist ja so ein alter Hut....
?
Zitat von Sungmin_SunbaeSungmin_Sunbae schrieb:Selber ;-) :troll:
selber :troll: ^^


melden

Psychologie: Tomaten studieren Tomaten ( ? )

03.02.2019 um 23:17
Zitat von DasMietzDasMietz schrieb:Exstase
:lv:


1x zitiertmelden

Psychologie: Tomaten studieren Tomaten ( ? )

04.02.2019 um 09:42
Zitat von DogmatixDogmatix schrieb::lv:
LOVE <3


melden

Psychologie: Tomaten studieren Tomaten ( ? )

14.11.2020 um 15:00
Zitat von DasMietzDasMietz schrieb am 03.02.2019:Ein Prosit auf uns, mein Freund.
Ein Prosit auf das Leben, seine Freude und seine Ekstase, die wir tief
unter unseren nüchternen Köpfen vergraben haben. Ein Prosit, das uns
anstößt, aus unseren ehrgeizigen Träumen aufzuwachen und die Tricks
dieser Welt zu durchschauen, die das wahre Leben ersetzt haben.
Laßt uns anstoßen und vom Becher dieses Wahnsinnigen trinken.

Uns
erlauben, alle Kontrolle fahren zu lassen, unsere Engheit, unsere Beherrschtheit,
die uns zu lange davon abgehalten hat, uns in Freude, in Ekstase,
in Gott zu verlieren.

Ein Prosit wie ein heißer Regen, der unsere steifen Herzen schmilzt
und uns zum erstenmal mit unserem ganzen Wesen fühlen und fließen
läßt.
LOVE U OSHO


melden

Psychologie: Tomaten studieren Tomaten ( ? )

18.11.2020 um 17:22
Wenn ich euch in die Augen schaue, dann sehe ich euch dort nie – als wäret ihr abwesend.
Ihr existiert in Abwesenheit, und das ist der Kern allen Leidens.
Ihr könnt leben, ohne im geringsten anwesend zu sein, und wenn ihr nicht anwesend seid, wird euer Dasein zur Langeweile. Und genau das ist passiert. Daherkommt es, daß ich euch, wenn ich euch in die Augen schaue, dort nie antreffe. Ihr müßt erst noch eintreffen, ihr müßt erst einmal da sein. Alles steht dazu bereit, und die Möglichkeit existiert – du kannst jederzeit da sein – und dennoch bist du es nicht.

Sich dieser Abwesenheit bewußt zu werden, ist der Beginn der Reise zur Meditation, zum Transzendendieren:

Wenn du dir klar machen kannst, daß du irgendwie abhanden gekommen bist ... du existierst, ohne zu wissen warum, du weißt nicht wie, du weißt nicht einmal, wer da in dir drin existiert. Diese Unbewußtheit erzeugt alles Leid, denn ohne es zu wissen führt alles, was du tust, zu Leiden. Es kommt nicht in erster Linie darauf an, was du tust; die entscheidende Frage ist, ob du es in deiner Anwesenheit oder in deiner Abwesenheit tust.
Ganz egal was du tust – sofern du es in deiner uneingeschränkten Anwesenheit tust, wird dein Leben ekstatisch wer-den; es wird zur Glückseligkeit. Wenn du etwas ohne deine Anwesenheit, abwesend tust, wird dein Leben ein Leiden sein –zwangsläufig. ‚Hölle' bedeutet deine Abwesenheit.
Quelle: Osho - Das Licht der Bewußtheit


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Umfragen: Ist es euch auch schon mal passiert...
Umfragen, 2 Beiträge, am 28.03.2017 von A.I.
A.I. am 28.03.2017
2
am 28.03.2017 »
von A.I.
Umfragen: Gute Geschäftsidee? Würdest du das Teil kaufen?
Umfragen, 31 Beiträge, am 15.06.2020 von Miles20
DasMietz am 19.11.2018, Seite: 1 2
31
am 15.06.2020 »
Umfragen: Deepfake - Wir sind gefordert alles zu hinterfragen...
Umfragen, 26 Beiträge, am 03.11.2020 von satansschuh
DasMietz am 15.06.2019, Seite: 1 2
26
am 03.11.2020 »
Umfragen: Findet ihr aufgespritzte Lippen schöner als natürliche?
Umfragen, 61 Beiträge, am 19.06.2019 von Matriarchin
DasMietz am 05.06.2019, Seite: 1 2 3 4
61
am 19.06.2019 »
Umfragen: Triffst du deine eigenen Entscheidungen oder ist alles gottgewollt?
Umfragen, 16 Beiträge, am 22.02.2019 von Mahatma-fun
DasMietz am 18.02.2019
16
am 22.02.2019 »