Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollen Drogen legalisiert werden?

768 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 10:40
MilanSirius schrieb:Ich habe lediglich gesagt, dass es doch längst bekannt ist, dass Alkohol sehr, sehr zerstörerisch sein kann. Legalisierungsbefürworter fordern im Allgemeinen einen besseren Umgang mit den Substanzen
ok, jetzt nochmal ganz langsam.

du sagst also es ist seit mehr als x, sagen wir 10 Jahren schon bekannt, dass Alkohol sehr sehr zerstörerisch ist.
du sagst auch unseren Kindern wird das nicht beigebracht (in der Schule)..

jetzt mal eine Frage - seit wann existiert die Linkspartei, die nehme ich an deinen Ansichten bzgl. Drogen sehr nah steht?
wenn sie es sich wirklich zur Aufgabe gemacht hätte, eine bessere erfolgreiche Aufklärung, so sie denn möglich ist, zu erarbeiten, wieso ist das dann - so wie du behauptest - immer noch nicht Standard in der Schule?

Fordern kann mal viel - ich kann auch von dir Fordern erfolgreicher zu sein im Job, damit du endlich deine 1te Million erarbeitest. es geht aber doch um das WIE.. diejenigen die behaupten ein besserer Umgang ist erlernbar, müssen dann auch herhalten damit, die Konzepte vorzulegen wie das zu erreichen ist. Das scheinbar ist nicht der Fall gewesen, weil wie du ja selbst sagst, es ist nicht existent ist in den Schulen. Was ergo bedeutet es gibt diese erfolgreiche Aufklärung nicht?


melden
Anzeige

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 10:47
MilanSirius schrieb:ob sie in der Schule jemals richtig über die Risiken eines erhöhten Alkoholkonsums aufgeklärt wurden
wird das jetzt zur Wortklauberei?

Was ist eine richtige Aufklärung denn deiner Meinung nach?

Wieso wussten nicht schon vor 10Jahren andere über diese Richtigkeit?
Wieso hat sich nichts geändert in der Schule diesbzgl. (deiner Behauptung nach)?


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 10:52
RayWonders schrieb:du sagst also es ist seit mehr als x, sagen wir 10 Jahren schon bekannt, dass Alkohol sehr sehr zerstörerisch ist.
du sagst auch unseren Kindern wird das nicht beigebracht (in der Schule)..
Ja, dass bekannt ist,dass Alkohol stark zerstörerisch sein kann, muss ja nicht zwangsläufig auf die Schule zurückgehen.
RayWonders schrieb:jetzt mal eine Frage - seit wann existiert die Linkspartei, die nehme ich an deinen Ansichten bzgl. Drogen sehr nah steht?
Es ist ja nicht nur die Linkspartei, die eine bessere Drogenpolitik fordert. Die FPD, die Grünen, die Linken zbs. Das sind alles Parteien, die zumindest für eine Entkriminalisierung von Cannabis sind.
RayWonders schrieb:eine bessere erfolgreiche Aufklärung, so sie denn möglich ist, zu erarbeiten, wieso ist das dann - so wie du behauptest - immer noch nicht Standard in der Schule?
Weil das ein Finanzierungs- und Ressourcenproblem ist. Der Lehrplan müsste sich dahingehend ändern, Gelder müssten bereitgestellt werden etc. Das ist ja nichts, was man von heute auf morgen schafft.
RayWonders schrieb:Das scheinbar ist nicht der Fall gewesen, weil wie du ja selbst sagst, es ist nicht existent ist in den Schulen. Was ergo bedeutet es gibt diese erfolgreiche Aufklärung nicht?
Nun, Millionen von Alkoholabhängige allein in Deutschland ist doch ein Zeichen dafür, dass da etwas nicht stimmt. Wo kriegt man denn heute noch einen guten Umgang mit Substanzen erläutert? Eigentlich nirgends, außer man informiert sich selbst.
Was ist eine richtige Aufklärung denn deiner Meinung nach?

Wieso wussten nicht schon vor 10Jahren andere über diese Richtigkeit?
Wieso hat sich nichts geändert in der Schule diesbzgl. (deiner Behauptung nach)?
Vor 10 Jahren wusste man das auch schon. Es hat sich deswegen nichts groß geändert, weil das nicht im Lehrplan steht und qualifizierte Leute fehlen, die das richtig behandeln könnten. Dementsprechende Seminare könnten ja errichtet werden, die es im Moment ja nicht gibt.
Eine richtige Aufklärung für mich wäre, Safer-use-Regeln anzusprechen und nicht mit dem Finger auf Leute zu zeigen, die Substanzen nehmen. Risiken ansprechen, was passieren kann, wie man die Risiken jedoch vermindern kann wenn man sich entschließt, Drogen zu nehmen etc. Menschen kann man mit Verboten zumindest nicht vom Drogenkonsum abhalten - Aber man kann dafür sorgen, dass sie richtig informiert sind um die Risiken, wenn sie das denn nehmen wollen, so gering wie möglich zu halten.


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 10:54
MilanSirius schrieb:Weil das ein Finanzierungs- und Ressourcenproblem ist. Der Lehrplan müsste sich dahingehend ändern, Gelder müssten bereitgestellt werden etc. Das ist ja nichts, was man von heute auf morgen schafft.
so ein Blödsinn. du erzählst mir doch, du weißt wie richtig aufgeklärt werden müsste, richtig?

dann brauchst du also nur dein Konzept an die Kultusministerien schicken und ganz ohne irgendwelche finanzielle Notwendigkeiten wird man dort erkennen wie dein Konzept ebend intelligenter und besser ist als was derzeit gelehrt wird in den Schulen und man wird es in den Lehrplan aufnehmen...

von heute auf morgen? du hast doch selbst gepostet man weiß es seit 10Jahren oder länger?

irgendwas an deiner Argumentation kann nicht stimmen`?


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 10:56
RayWonders schrieb:dann brauchst du also nur dein Konzept an die Kultusministerien schicken und ganz ohne irgendwelche finanzielle Notwendigkeiten wird man dort erkennen wie dein Konzept ebend intelligenter und besser ist als was derzeit gelehrt wird in den Schulen und man wird es in den Lehrplan aufnehmen...
Dass Politik nicht immer sinnvoll sein muss, sollte längst bekannt sein. Dass sich mit illegalen Drogen (Trotz starkem Angebot) nicht schulisch auseinandergesetzt wird, liegt nicht zu letzt daran, dass Leute, die diese nehmen, strafrechtlich verfolgt werden, sollte das bekannt werden, zumindest wenn sie sagen, dass sie sie besitzen oder regelmäßig nehmen.
von heute auf morgen? du hast doch selbst gepostet man weiß es seit 10Jahren oder länger?
Ja, natürlich, dass Alkohol schlecht ist weiß man auch schon viel länger und dass Drogenkonsum generell Risiken birgt auch. Aber doch erst in den letzten Jahren findet sich doch eine immer lauter werdende Stimme aus der Bevölkerung, die das anspricht und fordert.


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 10:57
MilanSirius schrieb:Safer-use-Regeln anzusprechen und nicht mit dem Finger auf Leute zu zeigen
Kinder bekommen also nicht gelehrt das man mit Alkohol vorsichtig umgehen muss?

sorry wenn ich das so direkt sage, aber das halte ich für eine Lüge..

dass Kinder es ebend z.b. in ihrem Elternhaus anders mitbekommen und dann diese Regeln die sie gelehrt bekommen misachten, das steht auf einem anderen Blatt..


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 10:59
RayWonders schrieb:Kinder bekommen also nicht gelehrt das man mit Alkohol vorsichtig umgehen muss?

sorry wenn ich das so direkt sage, aber das halte ich für eine Lüge..

dass Kinder es ebend z.b. in ihrem Elternhaus anders mitbekommen und dann diese Regeln die sie gelehrt bekommen misachten, das steht auf einem anderen Blatt..
Das ist keine Lüge. Natürlich weiß man, dass Alkohol verheerende Folgen haben kann. Wie man die aber so gering wie möglich hält, wird doch nicht gelehrt. Wie gesagt: Wusstest du aus deiner Schulzeit, wie man mit Drogen relativ risikoarm umgehen kann bzw. die Risiken zu arm wie möglich halten kann? Oder zumindest deine Kinder?


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 11:01
MilanSirius schrieb:Wusstest du aus deiner Schulzeit, wie man mit Drogen relativ risikoarm umgehen kann bzw. die Risiken zu arm wie möglich halten kann? Oder zumindest deine Kinder?
du sagtest doch selbst damals war die Aufklärung nicht existent, wieso dann noch fragen?

bleiben wir doch bitte bei der Frage - deines Konzepts einer richtigen Aufklärung.

fasse doch bitte mal in 5-10 Stichpunkten zusammen wie eine richtige Alkohol-Aufklärung in der Schule gelehrt werden sollte.. und dann erkläre dich dazu was davon nicht oder nicht ausreichend gelehrt wird derzeit und warum...

EDIT: übrigens widerspricht sich deine Aussage Alkohol-Konsum geht zurück mit deiner Behauptung es finde keine Aufklärung statt?


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 11:04
MilanSirius schrieb:Ja, aber sie wird doch dadurch nicht richtiger, nur weil man sie immer wieder wiederholt.
Wenn es nicht den Tatsachen entspricht, dann entkräfte es doch mal mit Argumenten.
Wäre mal eine ganz neue Methode.
Oder sind die gelieferten Zahlen in den Links alle gefaked?
Lügenpresse?
MilanSirius schrieb:Die Resozialisierung in Deutschland nach dem Gefängnis funktioniert nicht optimal.
Dann sollte man an der Verbesserung arbeiten. Das macht aber deine Behauptung nicht richtiger. Die Resozialisierung und Wiedereingliederung in die Gesellschaft ist das Ziel des Strafvollzugs, da geht es um wesentlich mehr als nur das einfache Wegsperren.
MilanSirius schrieb:Das habe ich dir erklärt. Dahingehende Vorurteile werden durch die Justiz geschaffen - Drogenkonsument gleichzeitig Schwerverbrecher (Vielleicht nicht mal vor dem Gesetz - Aber die Gesellschaft tut in großen Teilen immer noch glauben, Drogensüchtige seien Straftäter, einfache und überzeugte Kriminelle
Erklärt hast du nichts, du hast lediglich weitere unbelegte Behauptungen raus, so wie hier gerade wieder.
Bevor wir uns verzetteln, beleg bitte wenigstens einmal diese Behauptung.
Ich frage mich gerade ob du überhaupt zu differenzierter Betrachtung fähig bist.
MilanSirius schrieb:Nun, allein die Haucap-Studie zeigte, dass allein die Kriminalisierung von Cannabis 2,66 Milliarden Euro kostet. Meinst du nicht, das Geld wäre sinnvoller investiert?
Die Frage ist völlig sinnentleert, da sie sich lediglich einen Aspekt rausgreift und so das Thema völlig verfehlt. In der Schule hättest du damit wohl eine 6 kassiert, mit Rücksicht auf die Eltern vielleicht eine 5.
Sinnvoller wäre gewesen die Folgekosten durch Cannabisgebrauch mit einzubeziehen und die mehr volkswirtschaftlich als einfältig zu betrachten. Aber ich bin mittlerweile überzeugt, dass es dir da weniger ums Thema an sich als um deine Agenda geht.


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 11:09
MilanSirius schrieb:RayWonders schrieb:
Ich kann mir vorstellen es würde zu einem nicht gerade kleinem Aufstand der Eltern kommen, wenn die Klasse meiner Tochter von einem Lehrer im Unterricht beigebracht bekommt wie man Drogen nimmt.

Darum geht es nicht. Es geht nicht darum, ein "How to" zu schaffen, sondern vernünftig über die Risiken aufzuklären.
ok, du sagst also es geht dir nicht darum WIE man Drogen nimmt..

und zwei Posts later schreibst du von deiner Forderung nach dem Lehren von Safer-Use-Regeln?
du widersprichst dich, tut mir leid...


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 11:16
RayWonders schrieb:du sagtest doch selbst damals war die Aufklärung nicht existent, wieso dann noch fragen?
Na, um dich selbst zu überzeugen.
RayWonders schrieb:fasse doch bitte mal in 5-10 Stichpunkten zusammen wie eine richtige Alkohol-Aufklärung in der Schule gelehrt werden sollte.. und dann erkläre dich dazu was davon nicht oder nicht ausreichend gelehrt wird derzeit und warum...
10 vielleicht nicht, ein paar wenige reichen.

Safer-Use-Regeln: Abstände von Konsumphasen einhalten. Soziale Gepflogenheiten: Wieso man nicht trinken muss, obwohl die Peer-Group es vielleicht doch gerade tut, ein Auge auf die Menge haben und so weiter. Außerdem müsste auch der Staat weiter in den Alkoholmarkt eingreifen und ihn besser regeln: Alkohl teurer machen - Verfügbarkeit auf spezielle Geschäfte beschränken, Werbeverbote erlasse etc. Ich bin überzeugt, mit solch einer Arbeit würde man mehr Leid einsparen.
Zyklotrop schrieb:Wenn es nicht den Tatsachen entspricht, dann entkräfte es doch mal mit Argumenten.
Wäre mal eine ganz neue Methode.
Oder sind die gelieferten Zahlen in den Links alle gefaked?
Lügenpresse?
Bis jetzt hast du nur Dinge genannt, die längst bekannt sind. Dass Süchtige natürlich Kosten verursachen, ist doch nicht abzustreiten. Dennoch ist das doch nicht das einzige Argument, Drogen zu entkriminalisieren/legalisieren. In Portugal ist wie gesagt der absolut entgegengesetzte Fall eingetreten, die Zahl der Süchtigen ist reduziert worden, Todeszahlen sanken, Leid wurde vermindert. Das Geld, dass sich einspart, kann im Umkehrschluss auch für was Sinnvolles eingesetzt werden - In der Schweiz klappt das mit Heroin zbs. sehr gut (Für Süchtige). Keine Ahnung, welche Argumente besser sein sollten als Länder, in denen das so gemacht wird und in denen es offensichtlich bestens funktioniert.
Zyklotrop schrieb:Dann sollte man an der Verbesserung arbeiten. Das macht aber deine Behauptung nicht richtiger. Die Resozialisierung und Wiedereingliederung in die Gesellschaft ist das Ziel des Strafvollzugs, da geht es um wesentlich mehr als nur das einfache Wegsperren.
Natürlich wird versucht, das hinzukriegen. Die Realität sieht doch aber völlig anders aus.
Zyklotrop schrieb:Erklärt hast du nichts, du hast lediglich weitere unbelegte Behauptungen raus, so wie hier gerade wieder.
Bevor wir uns verzetteln, beleg bitte wenigstens einmal diese Behauptung.
Ich frage mich gerade ob du überhaupt zu differenzierter Betrachtung fähig bist.
Naja, gut. Ich glaube du weißt selbst, dass Drogenkonsumenten stigmatisiert werden.
Zyklotrop schrieb:Die Frage ist völlig sinnentleert, da sie sich lediglich einen Aspekt rausgreift und so das Thema völlig verfehlt. In der Schule hättest du damit wohl eine 6 kassiert, mit Rücksicht auf die Eltern vielleicht eine 5.
Inwiefern verfehlt es denn das Thema? Cannabis ist deiner Ansicht nach etwa nicht die meist genutzte illegale Droge? Die Staat und Gesellschaft erst recht schadet durch das Verbot? okay :D 2,66 Milliarden Euro einfach mal als sinnentleert zu betrachten ist... gewagt. :D Aber gut, du zahlst genau wie ich ja weiterhin dieses sinnlose Geld, dass nicht bringt außer, dass der Konsum trotz Verbotes weiter steigt.
RayWonders schrieb:ok, du sagst also es geht dir nicht darum WIE man Drogen nimmt..

und zwei Posts later schreibst du von deiner Forderung nach dem Lehren von Safer-Use-Regeln?
du widersprichst dich, tut mir leid...
Du verstehst das, was ich geschrieben habe, falsch. Es geht nicht darum, Leuten nahezulegen Drogen zu nehmen. Es geht darum, Leuten einen sinnvollen Umgang damit zu ermöglichen. Konsumiert wird so oder so - Wenn schon konsumiert wird - Wieso sollte man dann nicht auch Leuten zeigen, dass man damit auch recht risikoarm umgehen kann? Derzeit wird das nicht gemacht - Keine Ahnung, ob das besser ist als zumindest 1-2x in der Schulzeit oder vielleicht sogar in der Woche/Monat Leute aufzuklären. Ich glaube, das schadet nicht.

Wie gesagt, bei solchen Fragen lohnt sich ein Blick in Länder, in denen das alles schon umgesetzt wird: Ein offener Umgang mit Drogen. Portugal/Holland etc. Dort ist was eingetreten, was hier nicht passiert: Die Drogensituation hat sich nur verbessert oder ist schlimmer als bei uns.


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 11:19
MilanSirius schrieb:Safer-Use-Regeln: Abstände von Konsumphasen einhalten. Soziale Gepflogenheiten: Wieso man nicht trinken muss, obwohl die Peer-Group es vielleicht doch gerade tut, ein Auge auf die Menge haben und so weiter.
klasse du hast also tatsächlich zwei Punkte gefunden + und so weiter.. :)

jetzt hast du aber meine Frage unterschlagen - du behauptest also diese 2 Punkte werden nicht gelehrt (in der Schule)?
du behauptest also dafür sind enorme Ressourcen und eine Menge Zeit nötig um diese 2 wichtigen Punkte in Lehrpläne aufzunehmen?

erscheint mir ehrlich gesagt sehr merkwürdig, geradezu mysteriös..


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 11:20
RayWonders schrieb:jetzt hast du aber meine Frage unterschlagen - du behauptest also diese 2 Punkte werden nicht gelehrt (in der Schule)?
du behauptest also dafür sind enorme Ressourcen und eine Menge Zeit nötig um diese 2 wichtigen Punkte in Lehrpläne aufzunehmen?
Werden sie es denn? Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.
RayWonders schrieb:du behauptest also dafür sind enorme Ressourcen und eine Menge Zeit nötig um diese 2 wichtigen Punkte in Lehrpläne aufzunehmen?
Ja, offensichtlich. Es besteht keine politische Notwendigkeit. Die Groko, bestehend aus CDU und SPD, sind nicht an einer besseren Drogenpolitik interessiert.


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 11:25
MilanSirius schrieb:Bis jetzt hast du nur Dinge genannt, die längst bekannt sind. Dass Süchtige natürlich Kosten verursachen, ist doch nicht abzustreiten. Dennoch ist das doch nicht das einzige Argument, Drogen zu entkriminalisieren/legalisieren.
Kosten sind ja auch nicht das einzige Argument gegen eine Legalisierung, obwohl der volkswirtschaftliche Schaden durch Drogem immens ist und nicht unter den Tisch gekehrt werden sollte.
MilanSirius schrieb:Natürlich wird versucht, das hinzukriegen. Die Realität sieht doch aber völlig anders aus.
Das ist ein Argument die bestehnde Möglichkeiten auszuweiten und die Bestrebungen zu intensivieren, aber keine Argument für eine Legalisierung weiterer Drogen.
MilanSirius schrieb:Naja, gut. Ich glaube du weißt selbst, dass Drogenkonsumenten stigmatisiert werden.
OK. Wieder eine Weigerung Behauptungen zu belegen :note: und ebenso die etwas differenzierter an die Sache heranzugehen.
MilanSirius schrieb:Inwiefern verfehlt es denn das Thema?
Das-habe-ich-extra-für-dich-doch-gleich-mit-drunter-geschrieben!

Sag mal trollst du ganz bewusst, oder fehlts da an Möglichkeiten?
Sorry, aber langsam wird es albern.
Was bringt es denn eine Summe in den Raum zu werfen ohne die in den Zusammenhang einzuordnen?^^


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 11:27
MilanSirius schrieb:Werden sie es denn? Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.
ich kann nur vermuten. mal schauen was mein Freund Google dazu meint:
Seit 1. August 2005 (aktuelle Fassung vom 01.01.2013) ist der Erlass zum Thema "Rauchen und Konsum alkoholischer Getränke in der Schule" in Kraft. Ziel des Erlasses ist die Implementierung einer bewussteren Gesundheitsvorsorge in die Schule. Mit der Verpflichtung, ein Präventionskonzept zu erstellen, soll Suchtprävention verbindlich im schulischen Alltag implementiert werden. Wünschenwert ist, dass sich das Präventionskonzept dabei nicht nur auf die Themen Tabak und Alkohol bezieht, sondern ein Gesamtkonzept zur Suchtprävention mit dem Ziel der Entwicklung von Grundfertigkeiten zur spezifischen Lebensgestaltung im Rahmen der individuellen Persönlichkeitsentwicklung darstellt.
https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/schule/schuelerinnen_und_schueler_eltern/gesundheitsfoerderung_praevention/su...

wenn du jetzt daher kommst und meinst seit 2005 hat sich trotz dieser Zielsetzung nichts verändert in den Lehrplänen, vielleicht noch wegen Ressourcen-oder Zeit-Mangel, dann kann ich dich nicht mehr ernst nehmen, sorry...

tut mir leid dass ich kein Kind habe im entsprechenden Alter um dir eventuelle Mitschriften des Unterrichts abzuphotographieren..


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 11:32
Zyklotrop schrieb:Kosten sind ja auch nicht das einzige Argument gegen eine Legalisierung, obwohl der volkswirtschaftliche Schaden durch Drogem immens ist und nicht unter den Tisch gekehrt werden sollte.
Nun, das aber nicht zuletzt auch durch die Kriminalisierung, mal von Alkohol und Nikotin abgesehen.
Zyklotrop schrieb:Das ist ein Argument die bestehnde Möglichkeiten auszuweiten und die Bestrebungen zu intensivieren, aber keine Argument für eine Legalisierung weiterer Drogen.
Doch, ziemlich. Weil das eigentliche Argument war, dass man Drogenkonsumenten ins Gefängnis steckt, wenn sie Drogen besitzen. Von richtig schweren Kriminellen, die den Drogenhandel nehmen, um weitere Straftaten zu finanzieren, spreche ich ja gar nicht. Es geht mir um einfache Konsumenten, normale Bürger, die letztendlich einfach nur Drogen konsumieren und sonst niemandem schaden.
Zyklotrop schrieb:OK. Wieder eine Weigerung Behauptungen zu belegen :note: und ebenso die etwas differenzierter an die Sache heranzugehen.
Ai gut, dann glaub es halt nicht. :D Lassen wir das halt.
Zyklotrop schrieb:Sag mal trollst du ganz bewusst, oder fehlts da an Möglichkeiten?
Sorry, aber langsam wird es albern.
Was bringt es denn eine Summe in den Raum zu werfen ohne die in den Zusammenhang einzuordnen?^^
Die Verfolgung von Cannabis als Straftat kostet den Staat insgesamt 2,66 Milliarden Euro. Keine Ahnung, was daran so schwer zu verstehen ist.
RayWonders schrieb:Seit 1. August 2005 (aktuelle Fassung vom 01.01.2013) ist der Erlass zum Thema "Rauchen und Konsum alkoholischer Getränke in der Schule" in Kraft. Ziel des Erlasses ist die Implementierung einer bewussteren Gesundheitsvorsorge in die Schule. Mit der Verpflichtung, ein Präventionskonzept zu erstellen, soll Suchtprävention verbindlich im schulischen Alltag implementiert werden. Wünschenwert ist, dass sich das Präventionskonzept dabei nicht nur auf die Themen Tabak und Alkohol bezieht, sondern ein Gesamtkonzept zur Suchtprävention mit dem Ziel der Entwicklung von Grundfertigkeiten zur spezifischen Lebensgestaltung im Rahmen der individuellen Persönlichkeitsentwicklung darstellt.
Das wird aber nicht ausreichend praktiziert. Ich finde Modelle wie: "Kenn dein Limit" sehr gut und die haben sicherlich auch viel dazu beigetragen, dass die Entwicklung (derzeit!) eher in Richtung positiv geht und zumindest Jugendliche weniger Alkohol trinken als früher. Das ist eine sehr gute Sache, zeigt aber doch auch, dass man nicht genug Prävention haben kann. Dennoch muss mehr passieren als das derzeitige - Wie gesagt, ich bin der festen Überzeugung, dass ein Umgang mit Drogen nicht ausreichend thematisiert wird.
RayWonders schrieb:tut mir leid dass ich kein Kind habe im entsprechenden Alter um dir eventuelle Mitschriften des Unterrichts abzuphotographieren..
Das ist doch gar nicht notwendig. Ich weiß ja nicht, wie alt deine Kinder /dein Kind ist, aber wenn sie schon im fortgeschritteneren Schulalter sind, frag sie doch einfach mal, was sie so drogentechnisch rein von der Schule kennen/wissen.


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 11:33
MilanSirius schrieb:dann glaub es halt nicht. :D Lassen wir das halt.
nicht glauben?
so in etwa wie deine Behauptung dass in Dtl. Drogenkonsumenten wie Schwerverbrecher behandelt werden?

selbst Dealer bekommen milde Strafen und Bewährungen..


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 11:36
RayWonders schrieb:so in etwa wie deine Behauptung dass in Dtl. Drogenkonsumenten wie Schwerverbrecher behandelt werden?
Nunja.
7,5 Gramm reines THC (Vielleicht 20-30 Gramm gutes Gras) werden nicht unter einem Jahr geahndet - Als Ersttäter vielleicht das noch als Bewährung - Wenn du Glück hast. Bei einer Pflanze mit grünem Daumen kommen gerne mal 70g raus. Weißte Bescheid. Da befinden wir uns dann gerne mal in dem Vergleichsbereich von schwerer Körperverletzung - Je nach Schwere.
Wenn das kein (Schwer-)Verbrecherurteil ist, weiß ich auch nicht.


melden

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 11:38
MilanSirius schrieb:7,5 Gramm reines THC (Vielleicht 20-30 Gramm gutes Gras) werden nicht unter einem Jahr geahndet
zeig mir bittte einen Link in dem von so einem Urteil steht, dass jmd.für 30g Gras 1Jahr Knast bekam!

ich verfolge oft auf News.Google.Com Nachrichten. da sind eine Menge Urteile dabei wo Menschen Bewährung bekommen obwohl sie mehrere Pflanzen hatten und ihnen aber kein Handel nachgewiesen werden konnte..


melden
Anzeige

Sollen Drogen legalisiert werden?

26.06.2019 um 11:42
RayWonders schrieb:zeig mir bittte einen Link in dem von so einem Urteil steht, dass jmd.für 30g Gras 1Jahr Knast bekam!
Das ist die derzeitige Rechtsprechung.
Mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr wird bestraft, wer

mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge unerlaubt Handel treibt, sie in nicht geringer Menge herstellt oder abgibt oder sie besitzt, ohne sie auf Grund einer Erlaubnis nach § 3 Abs. 1 erlangt zu haben.
Das kommt eben auch auf die Stärke des Grases an. 7,5gramm reines THC in der beschlagnahmten Menge.


melden
346 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt