weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zucker oder Süßstoff?

85 Beiträge, Schlüsselwörter: Kaffee, TEE, Zucker, Süßstoff
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zucker oder Süßstoff?

16.01.2014 um 12:25
Cluhtu schrieb:Doch, kann er, aber er zersetzt die drei Stoffe die z. B. in Aspartam bzw. Amino Sweet wieder in ihre eigentliche Form, die alle hochgiftig im Körper wirken und die auf Dauer Allergien, Krebs und noch so einiges auslösen können.
Keine Krebsgefahr durch zugelassene Süßstoffe
Aspartam nicht krebsfördernd

Die europäische Lebensmittelbehörde EFSA hat den Süßstoff Aspartam neu bewertet und als unbedenklich eingestuft, mehr unter www.efsa.europa.eu/de/faqs/faqaspartame.htm.

Immer wieder werden Gesundheitsrisiken oder sogar eine krebsfördernde Wirkung von zugelassenen Süßstoffen diskutiert. Vor einigen Jahren war das auch bei Aspartam der Fall: Obwohl die Substanz schon längere Zeit als Süßstoff zugelassen war, kam in Studien an schwangeren Frauen sowie im Tierversuch der Verdacht auf, sie könne das Krebsrisiko steigern. Die europäische Lebensmittelbehörde EFSA bewertete Aspartam daher neu. Einen Beleg für eine krebssteigernde Wirkung fanden die EFSA-Experten dabei nicht. Bei einer erneuten Prüfung 2013 kamen die Gutachter zu dem Schluss, dass Aspartam so, wie es derzeit in der EU verwendet wird, unbedenklich ist.
Alle bisher zugelassenen Süßstoffe gelten somit auch weiterhin als gesundheitlich unbedenklich und dürfen bei der Herstellung von Lebensmitteln verwendet werden.

Auch der Zulassung der Steviolglykoside im Jahr 2011 gingen eine lange Diskussion und viel Forschung voraus. Geprüft wurde unter anderem auch das Krebsrisiko. Nach aktueller Datenlage sind die Steviolglykoside nicht krebserregend.


melden
Anzeige
Cluhtu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zucker oder Süßstoff?

16.01.2014 um 12:33
@Desmocorse

Bei sowas trennen sich eben die Geister.. Ich vermute mal, dass nur positive Studien veröffentlicht werden. Da stecken natürlich die Lebensmittel- und Pharmalobbys mit drin, die da Milliarden reinstecken. Das Zeug is vom Menschen synthetisch hergestellt und durch chemische Prozesse bis zu 20x aufbereitet. Ich denke trotz deinem Beitrag nicht, dass es unbedenklich ist..


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zucker oder Süßstoff?

16.01.2014 um 12:37
@Cluhtu
Was heißt,"trennen sich die Geister" ?
Ich gehe von den aktuellsten Studien aus, und die sagen es gibt keine Krebsgefahr durch Süßstoffe !
Du hingegen bist einfach nur der Meinung es wäre so, und verbindest das auch noch mit einer VT......


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zucker oder Süßstoff?

16.01.2014 um 12:45
@Desmocorse was verschwiegen wird ist das die meisten süßstoffe noch ne zweite zulassung haben, als MASTMITTEL. also wieso wegen dem huftspeck auf zucker verzichten wenn der süßstoff mich dicker macht als zucker?
fruchtzucker ist auch keine alternative, da ein sehr gut begründeter verdacht steht dass ds zeug diverse krankheiten verursacht wenn es in großen mengen konsumiert wird.
normaler zucker ist da doch die sicherste wahl.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zucker oder Süßstoff?

16.01.2014 um 12:49
@25h.nox
Ich bzw.@Cluhtu
sprach davon das Süßstoffe krebseregend seien....
Nicht davon, dass sie vielleicht das Gegenteil bewirken, was sie eigentlich bezwecken sollen.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden