weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gott ein Sadist?

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott

Ist Gott ein Sadist?

04.11.2010 um 14:44
Mr.Dextar schrieb:Du kannst diesen lausigen, von Affen bewohnten, Planeten behalten, wenn ich dafür den Rest des Universums kriege!
Es treffen sich zwei Planeten, einer davon ist unsere Erde.
Sagt der andere Planet: "Aber Erde, wie siehst Du denn aus - Du bist ja ganz zerknautscht und umnebelt?"
Sagt die Erde: "Ja, du hast Recht, es geht mir sehr schlecht, ich bin krank."
Der Andere Planet: "Was für eine Krankheit hast Du denn?"
Die Erde: "Ich habe HOMO SAPIENS."
Der andere Planet: "Da kann ich Dich trösten, das geht bald vorüber."


melden
Anzeige
Tachyonbaby
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott ein Sadist?

04.11.2010 um 14:52
Ich glaube zwar auch nicht an einen Gott, wie ihn die Kirchen/Religionen verkaufen wollen, aber daß es eine Omnipotenz gibt, die alles "geschaffen" hat - doch daran glaube ich. Denn alles ist so perfekt, mit Maß, Zahl und bestimmten Gesetzen geschaffen - das kann nicht "zufällig" oder gar durch einen "Urknall" entstanden sein. (Die Urknall-Theorie wurde übrigens von einem Theologen ausgetüftelt...*grins*)

Ich denke eher, daß diese Omnipotenz - nenne sie Gott - seinen Geschöpfen den freien Willen gegeben hat und sich entsprechend raushält. Wenn wir Menschen so bekloppt sind, uns von den Machtgierigen dieser Welt zum Krieg aufstacheln zu lassen... dann ist das unser Problem!


melden

Ist Gott ein Sadist?

04.11.2010 um 14:55
@styx

Ja, den kenn' ich. ^^
Tachyonbaby schrieb:Denn alles ist so perfekt, mit Maß, Zahl und bestimmten Gesetzen geschaffen
Nein, ist es nicht. Die Konstanten sind z.b. alle mit "seltsamen" Zahlen behaftet und desweiteren ist Perfektion ein subjektiver Begriff; den Du richtest Dich lediglich nach bestimmten Maßstäben, die Du Dir im Laufe der Zeit angeeignet hast.
Tachyonbaby schrieb:das kann nicht "zufällig" oder gar durch einen "Urknall" entstanden sein.
Und ein Gott kann rein "zufällig" aus sich heraus existieren? Das wäre dann ja noch ein größerer "Zufall". :|


melden
Tachyonbaby
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott ein Sadist?

04.11.2010 um 15:22
@Mr.Dextar

Dein letzter Satz entbehrt - oberflächlich betrachtet - nicht einer gewissen Logik... ABER...

Wir lesen in den Vedischen Texten:
>Gottes spirituelle niedere Energie, genannt Brahman, gleicht einem Meer, ist ewig, unendlich wandelbar, und unterliegt dem Willen.<

Hier ist das Quantenfeld mit gemeint. Die Quanten gehorchen tatsächlich unserem Willen.

Lesen wir weiter in den Veden:
>Wenn der forschende Mensch nicht aus einer göttlichen Quelle Wissen bekommt, verliert er sich in einer endlosen Forschung, denn selbst wenn er einmal ein Prinzip der Wahrheit streift, erkennt er es nicht und spekuliert einfach weiter – ziellos, endlos, sinnlos!<

Der Vater der Quantenphysik - Werner Heisenberg - hatte schon damals bemerkt, dass sich materielle Physik und Spiritualität – trotz scheinbar entgegengesetzter Richtung! – irgendwann treffen werden, denn er sagte:
„Der erste Schluck aus dem Becher der Natur führt zum Atheismus, aber auf Grund wartet Gott!“

Selbst der Physiker und Nobelpreisträger Max Plank (1858-1947) sagte in einer Rede, die er in Florenz hielt:
„Als ein Mensch, der sein ganzes Leben der am klarsten denkenden Wissenschaft gewidmet hat, der Erforschung der Materie, kann ich Ihnen über das Ergebnis meiner Forschung zu den Atomen so viel mitteilen: Es gibt keine Materie an sich! Jede Materie entsteht und existiert nur vermöge einer Kraft, welche die Teilchen eines Atoms in Schwingung versetzt und dieses äußerst fragile Sonnensystem des Atoms zusammenhält. ........... Wir müssen hinter dieser Kraft die Existenz eines bewussten und intelligenten Geistes annehmen. Dieser Geist ist die Matrix aller Materie.“

Was passiert, wenn der Mensch sich von einer omnipotenten Ordnung lossagt, können wir an dieser Welt sehen: Der Irrsinn regiert! Wie kann man den eigenen Planeten - auf dem man selber leben will und seine Kinder leben sollen - vorsätzlich verstrahlen, vergiften und zumüllen - nur wegen des Profits und der Machtgier???

Das gesamte Universum schwingt - und das mit Zahl, Maß und Gesetz! Ob Du das nun in Deinem kleingläubigen Hirn fassen kannst oder nicht...


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott ein Sadist?

04.11.2010 um 15:33
'gott' ist nur eine erfindung der menschen, und zwar von denen, die meinen. ihre existenz vom segen einer hoeheren entitaet abhaengig machen zu muessen. diese welt entstand aus einem formlosen chaos...und dort wird sie auch wieder enden. das sind alles metaphysische prozesse, und nicht etwa die arbeit eines 'gottes' ;)


melden

Ist Gott ein Sadist?

04.11.2010 um 15:39
@Tachyonbaby
Tachyonbaby schrieb:Dein letzter Satz entbehrt - oberflächlich betrachtet - nicht einer gewissen Logik... ABER...
Ähm, doch, eigentlich schon, aber wenn ich mir deinen Post so durchlese, wundert es mich nicht, dass Du damit nichts anfangen kannst. :D
Tachyonbaby schrieb:Wir lesen in den Vedischen Texten:
Aha. Ein dogmatischer "Schriftgläubiger" also.
Tachyonbaby schrieb:Hier ist das Quantenfeld mit gemeint. Die Quanten gehorchen tatsächlich unserem Willen.
Und schon wieder wird die Quantenmechanik esoterisch so interpretiert, wie sie einem gerade passt. So langsam verliere ich die Lust, es immer und immer wieder zu erklären. :|

Die Quanten "gehorchen" keinem "Willen"; sie gehen lediglich nicht denselben Weg bzw. gehorchen nicht den selben "Gesetzen" (sozusagen). Man muss dabei anmerken, dass Quanten eben so winzig sind und sie es nur deswegen "können". Übertragen auf den Makrokosmos, spielen diese Gesetze keine Rolle.
Tachyonbaby schrieb:Wenn der forschende Mensch nicht aus einer göttlichen Quelle Wissen bekommt, verliert er sich in einer endlosen Forschung, denn selbst wenn er einmal ein Prinzip der Wahrheit streift, erkennt er es nicht und spekuliert einfach weiter – ziellos, endlos, sinnlos!
Schwachsinn. Gerade der undogmatische Charakter (oder: der Zweifel!) der Forschung bringt einem wahre Erkenntnis. Und von Wahrheit zersetzt scheint dieser Satz sowieso nicht zu sein. Denn, um eine solche Aussage überhaupt treffen zu können, muss man bereits die "Wahrheit" (was auch immer das ist) kennen. Was aber nicht der Fall ist, da man ansonsten nicht so einen Unfug äußern oder niederschreiben würde.
Tachyonbaby schrieb:„Der erste Schluck aus dem Becher der Natur führt zum Atheismus, aber auf Grund wartet Gott!“
Achso, dieser berühmte "Lieblingssatz" wieder, der gerne von Gläubigen benutzt wird. Leider sinnlos. Heisenberg hat diesen ominösen "Gott" auch nicht gefunden, so gerne er es hätte.

Selbiges gilt für Max Planck.
Tachyonbaby schrieb:Was passiert, wenn der Mensch sich von einer omnipotenten Ordnung lossagt, können wir an dieser Welt sehen: Der Irrsinn regiert!
Der Irrsinn regiert, gerade WEIL er sich nicht von ihr losgesagt hat!
Und natürlich noch weitere, kleine Fehler, die aber eine "Omnipotenz" hätte locker beheben können, würde sie tatsächlich existieren.
Tachyonbaby schrieb:Das gesamte Universum schwingt - und das mit Zahl, Maß und Gesetz! Ob Du das nun in Deinem kleingläubigen Hirn fassen kannst oder nicht...
Uiuiui, werden wir nun beleidigend, weil keine Argumente vorhanden sind?
Und warum dein tolles "Swing-Argument" nun einen Gott belegen soll, wird auch nicht ersichtlich. :D


melden

Ist Gott ein Sadist?

04.11.2010 um 15:51
@Tachyonbaby
Wenn der forschende Mensch nicht aus einer göttlichen Quelle Wissen bekommt, verliert er sich in einer endlosen Forschung, denn selbst wenn er einmal ein Prinzip der Wahrheit streift, erkennt er es nicht und spekuliert einfach weiter – ziellos, endlos, sinnlos!
Ich kann nicht gerade behaupten, dass die Vedischen Texte sehr weise sind. Allein aus diesem Zitat geht einiges an Superstition hervor.
a.) was wussten denn die Menschen damals schon vom "Forschen" per se?
b.) "ziellos, endlos, sinnlos"; Ohne Ziel sicher nicht, denn Forschung trägt das Ziel der Forschung, nämlich Erkenntnis schon in sich. Endlos auch nicht, denn Wissen ist endlich. Sinnlos? Wenn ein Atheist einen Tumor bekämpfen kann, ist das sicher nicht sinnlos.

Wann gehorchen Quanten dem Willen von irgendwem? Physik hat nichts mir Willen zu tun.
Welches "Quantenfeld" meinst du denn?

Seit ich mich von einer "omnipotenten Ordnung" losgesagt habe, verläuft mein Leben wie bisher: Geordnet, mit nicht zu wenig Freizeit und viel Spaß. Mit Irrsinn hat das nichts zu tun. Glaubst du, nur "Ungläubige" machen Sachen kaputt?
Es nützt nichts, Physiker zu zitieren, die eine irrationale Aussage machen. Der Physiker Heisenberg hat mit dem gläubigen Menschen Heisenberg nichts zu tun, so wie der Boxer, der seinen Beruf im Ring ausübt, zuhause auch nicht auf seine Kinder einschlägt.

Dass du DeXtar als kleingläubig bezeichnest schmeichelt deiner Fähigkeit im Umgang mit anderen Menschen auch nicht unbedingt, da kannst du so gläubig sein wie Petrus zum Quadrat; du siehst, Glaube schützt vor Fehlern nicht.


melden

Ist Gott ein Sadist?

04.11.2010 um 17:06
Pantheist schrieb:Gott soll ja allmächtig sein.
Allmächtig? Das geht nicht, ist ein Ding der Unmöglichkeit.


melden

Ist Gott ein Sadist?

04.11.2010 um 17:07
@onuba
Kannst du zu diesem Statement auch einen Grund anführen?


melden

Ist Gott ein Sadist?

04.11.2010 um 17:10
@rahmspinat
rahmspinat schrieb:Kannst du zu diesem Statement auch einen Grund anführen?
Aber sicher doch. Hier:

Kann Gott einen so schweren Felsen erschaffen, dass er ihn nicht heben kann?
Wenn er das kann und ihn nicht heben kann, ist er nicht allmächtig, da ihn ein Allmächtiger heben könnte.
Kann er ihn doch heben, kann er also keinen so schweren Stein erschaffen.


melden

Ist Gott ein Sadist?

04.11.2010 um 17:31
@onuba

Ich kenne dieses Gedankenexperiment, und es ist mir natürlich klar, dass es etwas wie "Allmacht" nicht gibt. Das ist das Selbe wie Dschinni in Aladdin einen noch mächtigeren Dschinni erschafft (> Könnte Gott einen mächtigeren Gott schaffen?)
Die philosophisch viel perfidere Frage ist: "Woher könnte Gott wissen, dass er Allwissend ist?"
Toll, jetzt habe ich wieder einen Knoten im Hirn :D

Aber was hindert einen Menschen daran, da er ja selbst nur begrenzt denken kann, das Prinzip der Allmacht zuzulassen? Ich meine: Nur weil man selber damit nichts anfangen kann, muss das ja nicht zwangsläufig heißen, dass es unmöglich ist. Hier will ich das Argument nicht ewig erweitern, ich frage mich nur, ob es mit dem Verstand eine treffendere Variante als das Gleichnis mit dem Felsen bzw. der Allwissenheit gibt.


melden

Ist Gott ein Sadist?

10.08.2013 um 23:53
Möglich. Da wir Gott nicht kennen, können wir das nichts sagen. Und da Sadismus meiner Meinung nach nichts schlimmes ist (ich bin ja selbst eine kleine Sadistin :} ), sehe ich auch an der Frage nichts Schlimmes.


melden
Anzeige

Ist Gott ein Sadist?

10.08.2013 um 23:55
Nein, etwas nicht existentes kann nicht sadistisch sein.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden