Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

88 Beiträge, Schlüsselwörter: Auto, Führerschein
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

07.12.2013 um 09:50
Die Theorie gleich im ersten Anlauf geschafft.
Gestern hab ich mich durch meine ersten Fahrstunden gewuselt.

Ich frage mich natürlich auch was ich denn jetzt von der Theorie brauchen werde und was nicht.
Würde mir wünschen das die Fahrschulen mehr Wert auf praxisnahen Unterricht legen würden.
Und nicht auf Formeln für die Aufprallgeschwindigkeit, oder aber das Strafmaß für das Fahren im Besoffenem Zustand.
Ganz davon ab verbietet das eh der gesunde Menschenverstand...


melden
Anzeige

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

07.12.2013 um 18:29
Theorie: Zu Hause grundsätzlich 10 Minuten gebraucht, bei der Prüfung war ich dann (das erste Mal in meinem ganzen Leben!) die Schnellste! :D Ich hab glaub 5 Minuten gebraucht. Konnts selbst nicht glauben. Und hatte 0 Fehler. :) Und ich hab am Tag zuvor um 9 Uhr morgens angefangen zu lernen, bis abends um 17 Uhr, da war ich 3 Stunden weg und danach hab ich weiter gelernt, bis morgens um 7:30 Uhr und Prüfung hatte ich um 9:30 Uhr.^^ Verschob sich aber nochmal ne Stunde, weil die Tablets nicht funktionierten.^^ Aber ds half ja auch nichts mehr, war ja schon da. :D Ne Stunde lang einfach rumgestanden und Angst gehabt. xD

Bei der praktischen Prüfung hatte ich so Angst, dass ich vor lauter Aufregung bei der Frage "In was misst man den Reifendruck - cm, kg oder Meter?" Erstmal schwer überlegen musste. Mir war klar, dass es keines davon war. :D Mir fiel nur aus lauter Schiß das Wort nicht ein. Nach gefühlten 30 Minuten (waren in echt nur ca. 3 Minuten (weil noch was dazwischen kam), rief ich dann "BAR, BAR". xD
Mein Bruder hat mich später veräppelt. :D Er meinte: "Ich gehe in die..." "Ich bezahle in..." :D

Nachdem ich dann auf einen unbekannten Parkplatz einbiegen sollte, dachte ich schon, ich hätte die Einfahrt verpasst und wurde verdammt hibbelig. Da meinte der Prüfer, dass da vorne nochmal ne Einfahrt ist. xD Die hab ich gekriegt, hab aber den Randstein leicht mitgenommen. xD Dann meinte er, ich solle gerade aus fahren, dort hinten war aber ein Verbotssschild, also hab ich gefragt, ob nun nach links oder rechts. (Falle entkommen^^), sollte dann dahin, wo ich hin wollte. Beim rückwärts-seitswärts einparken, meinte er, besser hätte man es nicht machen können und war total begeistert.^^ Ich glaube mich zu erinnern, dass ich ihn einmal hab absaufen lassen, den Karren.^^ Dann musste ich noch rückwärts einparken und hab FÜNF anläufe gebraucht. Wieder aus solcher Aufregung raus, ich könnte es nicht hinbekommen.^^ Habs dann aber beim 5. Anlauf doch geschafft (da hab ich mir gesagt, ich hab eh schon verschissen und plötzlich gings :D), dass alles gerade stand und die Lücke war verdammt eng. Zum Schliss, als ich wieder zurück gefahren war, sollte ich mich rechts an den Bordstein stellen. Dummerweise kam genau zu dem Zeitpunkt ein Auto da raus. Da meinte er erst, ich solle weiter nach rechts, hat dann aber gesagt, ich soll doch links auf den Parkplatz. Hab ich gemacht und dachte, das wars. Aber das dachte ich schon beim Bordstein mitnehmen. xD Zuletzt wollte er, dass ich aussteige, er wollte sehen, ob ich auch nach hinten und in den Spiegel guck, bevor ich aussteige - hab ich gemacht. Ich dachte, die müssen sich jetzt bereden, weil der Fahrlehrer vor der Prüfung noch meinte, dass es manchmal dazu kommt, dass der Fahrlehrer und der Prüfer sich besprechen müssen, ob das jetzt nur vor Aufregung war oder auch in den Fahrstunden ein Problem darstellte. Ich wollte gerade die Tür zu machen, hörte zwar, dass die drinnen irgendwas riefen, aber nicht was, weil ich so in Gedanken war, was alles falsch gelaufen war.^^ Da rief der Fahrlehrer, ich soll wieder reinkommen, das hab ich dann endlich geschnallt.^^ xD Bin rein, hab mich hingesetzt.

Da meinte der Prüfer: "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben bestanden." Meine ersten Worte waren: "Nee, oder??" Dachte, der veräppelt mich jetzt. :D Aber da meinte der: "Doch." Der Fahrlehrer hat mir dann auch gleich gratuliert und mir den Schein unterschrieben und gegeben. Hab gesagt, dass ich dachte, dass ich hochkant durchfalle. :D Meinte der Prüfer: "Ja, das rückwärts einparken war schon ein bisschen heftig." Haben alle drei gelacht und ich hab gesagt, dass ich glaube, dass ich so schlecht, wie an diesem Tag noch NIE, während den ganzen Fahrstunden nicht, gewesen bin. :D

Damit hatte es sich erledigt. Auch gleich beim ersten Versuch.^^

@Serpens
Das merkst du jetzt alles nach und nach. :) Und selbst, wenn man die Prüfung schafft - fahren kann man dann noch lange nicht.^^ Wie das alles in echt geht, merkt man erst, wenn man selbst, alleine, im eigenen Auto sitzt.^^


melden

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

07.12.2013 um 19:09
@atomflunder
haha alles beim ersten Mal bestanden :D


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

07.12.2013 um 19:53
@crazykitty

Joa, mit der Erfahrung kommt dann logischerweise auch die Sicherheit beim Fahren.
Macht aber Mut die Fahrstundenberichte der Anderen lesen zu können. XD

Gestern, bei der zweiten Fahrstunde, bin ich innerlich bald gestorben.
Der Fahrlehrer immer so: "Du machst einfach das was ich sage und entspannst dich."
Recht angenehm wenn man Schützenhilfe hat *lol* Am Dienstag dürfte das schon ein wenig anders aussehen.


melden

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

07.12.2013 um 20:08
@Serpens

Ach, ich weiß noch meine erste Fahrstunde. xD 1. Gang. Kreuzung. Anfahren. Abgewürgt. Und was mach ich? Halte die Hände vors Gesicht. :D Was sagt der Fahrlehrer? Das war jetzt typisch weiblich!

xD Sooooo peinlich! :D

2. Fahrstunde war dann im ersten Gang bis ins nächste Dorf tuckern. Und dann im Zurück ne Nebenstraße benutzt. Überall standen die Altpapiertonnen draußen und ich hatte permanent Schiß eine umzufahren. :D

Panik stieg auf, wenn dann auch noch ein Auto entgegen kam oder Menschen da waren.^^


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

07.12.2013 um 20:12
@crazykitty

Bei mir warens eigentlich Doppelfahrstunden 2x 50min.
Die erste Stunde schalten Üben auf einem Platz. Als der erste und zweite Gang dann gesessen hatte, hies es dann das ich auf die Straße kann.
Wenn ich nicht will, dann eben nicht.

Natürlich wollte ich den schmiss ins kalte Wasser, andernfalls wären wohl 3 Wochen auf dem Übungsplatz vergangen.
War aber eigentlich nicht schlimm.
1 und 2 Gang, nen bisschen Schalten auf Ansage und eben Schützenhilfe beim Fahren.
Keine Ampeln dazwischen und nur wenige Kreuzungen.
Mal schauen wie die nächsten zwei Doppelstunden werden.

Wenn ich drei Doppelstunden, bzw. 6 Fahrstunden habe, dann darf ich auch schon mit dem L-Taferl rumtuckern und meine 1000km machen.
Ist weitaus entspannter als wie in DE.

Also, Daumen drücken ist agesagt :troll:

Edit: Die Panik kenne ich auch. Bloss nirgends anecken. OMG hoffentlich fahre ich niemanden über den Haufen


melden

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

07.12.2013 um 20:20
Theorie am Anfang probiert ohne zu lernen, durchgefallen zweiter Versuch vorher die "Bücher Studiert" :) bestanden.
Praxis gleich beim ersten mal mit Bravour.


melden
Akikava
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

07.12.2013 um 20:22
Beides beim ersten mal zum Glück.


melden

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

07.12.2013 um 20:23
@Serpens

Was ist denn
Serpens schrieb:L-Taferl
?

Also bei mir war nix mit Übrungsplatz. Gleich auf die Straße.^^ Ich weiß noch, in der 4. oder 5. Stunde hatte ich immernoch dermaßen Schiß.^^ Ich glaub, ich hab vor jeder Fahrstunde mindestens ein Mal gesagt: "Ich hab Angst!" xD Glaub, das ging dem Fahrlehrer schon voll auf den Zeiger. :D
Und in der Stunde meinte er, wieso ich dann überhaupt da wäre. Ich wollte es erklären, alles was ich rausbrachte war ein "Ich hab Angst." xD :D Eigentlich sollte die Antwort lauten: "Weil jeder in meiner Familie will, dass ich endlich selbst Auto fahre - JA, die schieben mich schon fast zur Fahrstunde!" :D Ich hab sogar gesagt, dass ich vermutlich wieder aufhören werde. Aber der Fahrlehrer meinte, ich soll das jetzt durchziehen. Und dass es ja auch eine Entlastung für meine Familie wäre, wenn ich selbst fahren könnte. Und meine Eltern ja auch älter werden und ich irgendwann die EInkäufe erledigen kann, wenn ich den Schein habe. Das stimmte und ich hab mich gefragt, wenn nicht jetzt, wann denn dann?? Und ich bin dabei geblieben, trotz Angst in fast jeder Fahrstunde. Und ich wurde sicherer und besser. Zum Schluss hin meinte der Fahrlehrer, dass noch 3 Stunden ca. angemessen wären. Ich hab mich schon geärgert und dachte, ich schaffs auch jetzt schon mit links.^^ War aber dann doch besser mit den 3. Stunden. Da wurde noch an den Feinheiten gearbeitet. Tja und letztendlich hat es sich ja wohl gelohnt.^^

Ich hatte immer einen Traum - mein Leben lang. Ich hab immer geträumt, ich sitze in einem Auto und es rollt los und ich hatte absolut keine Ahnung was ich tun sollte. Oft endete der Traum darin, dass ich einen Unfall hatte oder sogar starb. Ich war angeschnallt, das Auto brannte und ich kam nicht raus und spürte, wie ich verbrenne. Das hat mich Jahre lang daran gehindert endlich den Schein zu machen. Und deshalb hatte ich auch so dermaßen Angst vorm Auto fahren.

Dann hatte ich den Schein endlich und der Traum kam wieder. Das Auto rollte los. Es gab aber einen Unterschied - diesmal wusste ich ganz genau, was ich tun musste und bekam alles ganz locker in den Griff. Seit dem kam dieser Traum nie wieder! :)
Serpens schrieb:Edit: Die Panik kenne ich auch. Bloss nirgends anecken. OMG hoffentlich fahre ich niemanden über den Haufen
Genau.^^ Wie kann man bloß von mir verlangen das alles schon so im Griff zu haben? :-O xD


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

07.12.2013 um 21:28
@crazykitty


Mit dem L-Taferl darfst du in Österreich nach 6 Fahrstunden schon rumfahren.
Du musst aber ein oder zwei Begleitpersonen angeben und auch Die müssen noch ein paar Bedingungen erfüllen.
Dann fährst du deine 1000km, machst weitere 6 Fahrstunden und kannst am Ende mit dem Privatfahrzeug zur Prüfung antreten.
Du kannst auch schon mit 17 den Lappen machen, dann musst du allerdings 3000km machen. :D

Bei Mir war es ein wenig anders.
Mein Lebensgefährte hatte sich das Handgelenk gebrochen, ist so in die Klinik gefahren und ich musste dann sehen wie ich das Auto und mich wieder nach Hause brachte.
Hätte ich bereits da den Lappen gehabt, dann wäre das alles kein Problem gewesen.
Ziemlich unangenehm..


melden

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

07.12.2013 um 21:34
@Serpens

Achso, okay. Naja, hier musst du halt deine 12 Pflichtstunden erfüllen und die Prüfungen beide bestehen. Führerschein gibts zwar auch schon ab 17, aber auch nur mit Begleitpersonen, welche ebenfalls ein paar Dinge erfüllen müssen (so und so lange den Führerschein haben, höchstens so und so viele Punkte, so und so lange Unfallfrei uswusf...)

Würdest du dich selbst denn nach so wenig Fahrstunden schon trauen ohne Fahrlehrer zu fahren? Also ich finde das echt ein bisschen heftig...


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

07.12.2013 um 21:37
@crazykitty

Och, ich bin da frohen Mutes, du bekommst ja sowieso kein Taferl wenn der Fahrlehrer meint du seist noch nicht soweit.
Hier fahren recht viele Leut mit Begleitperson umher und für diePrüfung ists bestimmt auch förderlich.
Dazu kommt eben das du auch selbstsicherer wirst, deine Zeit selbst einteilen kannst und eben mit den 12 Pflichtfahrstunden auskommst und somit auch Geld sparst.
Dann suchst du dir eben ruhige Strecken raus, fährst ersteinmal am Wochenende und steigerst das dann.

Nach der praktischen Prüfung stehen ja auch nochmal zwei Perfektionsfahrten an.
Da wird nochmal deine fahrerische Entwicklungüberprüft.

Ziemlich entspannt das Ganze.
Natürlich musst du auch die Theorie bestehen. :D


melden

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

07.12.2013 um 22:17
@Serpens

Aber wozu dann noch die Prüfung, wenn man ja eh schon fahren darf? :D


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

08.12.2013 um 08:16
@crazykitty

:'D Der Gesetzgeber will es so haben


melden

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

08.12.2013 um 09:17
Theorie bestanden. Zum Fahren mit LKW+Hänger bin ich nicht mehr gekommen. Hätte alles für 80 Mark haben können (inkl.PKW). Shit happens!!!


melden

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

09.12.2013 um 00:18
Nun ja, mein Fahrlehrer war ein äußerst kulanter Mensch und ließ Nachsicht walten gegenüber meinen Nervositätsfehlern. Die Theorie war kein Problem, ich hab' einfach die Testfragen solange durchgekaut, bis ich sie verinnerlicht und automatisiert hatte.


melden

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

09.12.2013 um 08:37
auf Anhieb alles bestanden.
Bei der Prüfungsfahrt bin ich über so eine kleine Brücke gefahren als der Prüfer hinter mir schreit "LIIIIIIIIINKS".
Ich reiss das Lenkrad nach links aus Panik irgendwas übersehen zu haben und fahr nur Millimeter am Brückenpfeiler vorbei.
Prüfer lacht -.-
"Na siehste. Wenn du jemanden mitnimmst der rumschreit musst du auch Ruhe bewahren"
.
.
.
"So Idioten nehm ich aber nicht mit"
.
.
.
Dumm schau...


melden

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

09.12.2013 um 09:03
Ich stehe vor Beidem quasi kurz davor und ich hab mega schiss... Das wird peinlich, wenn ich durch die Theorie falle :D


melden

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

14.12.2013 um 18:01
Theorie, 2. Anhieb ... Praxis als einzigster von 17 Leuten. Das war ein Feeling


melden
Anzeige

Wie war das bei eurer Führerscheinprüfung?

14.12.2013 um 18:08
Theorie gleich beim ersten Mal bestanden.

Fahrprüfung auch beim ersten Mal. War aber ein Totalausfall. :D

Erst bekamen wir mit, dass wir einen Prüfer hatten, der fast alle durchrasseln lässt.
Vor mir machte ein Moppedfahrer Prüfung. Der Funk funktionierte nicht und der Prüfling war dann einfach mal weg. Natürlich nicht bestanden. :D
Dann kam ich. Alles eigentlich ok. Auf der Kraftfahrstraße wenden nur mit Glück alles wiedergefunden. Und das sagte der Prüfer auch. Na so sicher warst Dir ja nicht. :D
Dann irgendwo in eine kleine Straße eingebogen. Da kam dann rückwärts ein Benz aus der Hofeinfahrt ohne zu gucken. Ich voll auf die Bremse. Karre geht aus und ich am fluchen wie ein Bekloppter (Im Gegensatz zum Autofahren beherrschte ich das) und war völlig fertig.
Prüfer: Das bringt heute nix mehr. Wir fahren zum Treffpunkt. Naja halbe Stunde Gelaber, trotzdem bestanden. :D


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Phantompost7 Beiträge