weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie verhaltet ihr euch?

130 Beiträge, Schlüsselwörter: Herausforderung

Wie verhaltet ihr euch?

08.01.2012 um 22:56
@Can
Das soll also Minutenlang dauer? Mitten auf der Straße? Oder wie?
Mitten am hellichten Tage? Mitten zur Berufsverkehrszeit?

Ist man irgendwie an einen Ort gebunden oder ist man zu Fuß unterwegs?

Deine Antwortmöglichkeiten sind auch Kindergarten,
entweder man schlägt ihn zusammen oder man zieht gedemütigt davon....

Wer sagt denn das man gedemütigt ist?
Warum muss man ihn gleich zusammenschlagen?


melden
Anzeige

Wie verhaltet ihr euch?

08.01.2012 um 22:56
Ganz einfach

t315DD0 1254666434 bud-spencer-fight


melden

Wie verhaltet ihr euch?

08.01.2012 um 23:00
bin kein schlägertyp und gehe ihm aus dem weg.


melden

Wie verhaltet ihr euch?

08.01.2012 um 23:03
7ty7high schrieb:Wer sagt denn das man gedemütigt ist?
Wenn dich einer beleidigt und du suchst das weite? Wie fühlst du dich dann? Gedemütigt oder im siebten Himmel? Ich schätze mal eher ersteres oder? :D


melden

Wie verhaltet ihr euch?

08.01.2012 um 23:09
@-ripper-
als ob es bloß zwei Möglichkeiten gibt, wie man sich fühlen kann...

Ich bin höchstens belustigt, das es so ein Spack nötig hat und so ein Kleingeist ist.

Und wenn er auf ne Schlägerei aus ist, dann warte ich einfach bis ich mich notwehren darf,
dann hab ich sogar noch mehr Spaß dran :D

Wennsd schlau bist, provozierst du ihn ein bisschen, aber nur im Rahmen des legalen, also
ohne Beleidigungen und wartest, bis er endgültig ausrastet.... :D


melden

Wie verhaltet ihr euch?

08.01.2012 um 23:21
sodawasser schrieb:.Was bringt mir das, wenn ich darauf eingehe?
Nicht auf die Provokation eingehen und einfach weitergehen steht hier ja gar nicht zur debatte... Der TE schrieb
Can schrieb:Das geschieht innerhalb weniger Minuten.
. Das heißt für mich, dass man sich schon im Streit befindet und nicht einfach sagen kann "Ist gut Junge, geh jemand anderem auf den Sack !" Es geht sich also darum, ob man, wenn man im Streit ist und einem Gewalt angedroht wird, wegläuft oder sich der Situation stellt.
Jeder Mensch hat da natürlich ein anderes Empfinden, ob die Situation demütigend ist oder nicht, aber selbst wenn ich es nicht als demütigend empfiinde aus einer solchen Situation zu flüchten, muss mir doch klar sein, dass der andere (und alle anderen Anwesenden) meine Flucht als Zeichen von Schwäche deuten, was ja auch richtig ist. Wenn man keine Angst hat, läuft man auch nicht weg, sondern versucht den anderen festzuhalten um ihn seiner gerechten Strafe zuzufähren. Dann kann er wenigstens keinem anderen mehr schaden. Weglaufen ist hier auch egoistisch.
sodawasser schrieb:Feige ist es nur, wenn man sich dann in seiner Ehre oder ähnlichem verletzt fühlt.
Das verstehe ich nicht... was ist daran feige sich verletzt zu fühlen? Darauf hat man doch auch gar keinen direkten Einfluss....
sodawasser schrieb:Er kann sich auch prügeln wollen und wenn ich mich darauf eingehe, dann hat er erreicht, was er möchte. Auch wenn er möchte, dass ich abhaue und er somit sein Ziel erreicht, was solls?
Er wird damit nicht aufhören und sich, in seiner Einstellung, dass er sich mit Gewalt von schwächeren nehmen kann was er will, bestätigt fühlen. Stell dir mal vor, was aus Ghandi, Jesus und Konsorten geworden wäre, wenn sie bei Androhung von Gewalt geflüchtet wären.
sodawasser schrieb:Was interessiert mich das, wenn ein anscheinend gestörter Mensch seinen Willen in einem so unwichtigen Fall erreicht hat?
Wer hat denn von einem unwichtigen Fall gesprochen? Du kennst weder die Art der Beleidigungen noch den Grund dafür. Er ist ja auch ausdrücklich "weder betrunken noch auf Drogen"
sodawasser schrieb:Wenn dich das derart beschäftigen würde, dann lass dir ruhig eins auf die Nase geben, verstehe aber bitte, dass es einigen Menschen herzlich egal ist.
Ich habe nicht gesagt, dass das für jeden Menschen das beste ist. Für mich ist es das beste. Einfach weggehen und einen gefährlichen Typen machen lassen was er will ist aber keine akzeptable Option. Weggehen und die Polizei rufen könnte ich nachvollziehen. Ein Problem zu ignorieren, zu flüchten und danach zu sagen "Ist mir egal" halte ich einfach für Feige, egal in welchem Bereich.
7ty7high schrieb:soll das heißen, wenn dich einer blöd anlabert, fühlst du dich gleich angegriffen und in deinem Ego und Stolz verletzt?
Kommt darauf an wer mich anlabert und wie er mich anlabert. Steht hier aber auch nicht zur debatte, da in der Beschreibung von mehreren Minuten geschrieben wird. "Blöder Sack" wird in weniger als einer Sekunde gesagt, daraus schließe ich, dass ich bereits, aus welchen Gründen auch immer, darauf eingegangen bin.
7ty7high schrieb:Na dann hast du dich aber genau auf sein Niveau herabbegeben, weil er doch nur will,
das du dich auf ne Schlägerei einlässt.
Nein, er will dir zeigen wie toll und stark er ist, dabei ist es ihm egal ob es zu einer Schlägerei kommt oder nicht. Wenn er nur auf eine Schlägerei aus wäre, würde es keine minutenlange Diskussion geben... Er würde einfach sagen " Was guckst du so blöd?" und zuschlagen.
7ty7high schrieb:Und wenn dich schon so einer anquatscht und der hat nicht mal Drogen genommen,
dann wünsch ich dir viel Spaß mit dem Psychopaten, der macht sich nichts draus,
ob du Krankenhausreif oder tot bist.
Klar, weil jemand aggressiv ist und nicht "drauf", ist er gleich ein Psychopath und bringt dich um...
7ty7high schrieb:Ein anderer macht dummes Blabla... und du hast auch noch ein Problem damit?
Du arme Sau...
Aha, beleidigend wirst du auchnoch. Aber der Gedanke, dass du weglaufen würdest, wenn ich jetzt vor dir stehen und meine Faust ballen würde, verhindert irgentwie, dass ich mich jetzt aufrege. :P
7ty7high schrieb:Weil man Angst vor körperlicher Gewalt hat?
Das weißt du doch nicht, man muss sich doch nicht auf solche Spacken einlassen,
auch wenn man sie in 0 komma nichts fertig machen kann.
Wie gesagt, ich verstehe die Beschreibung so, dass man sich bereits darauf eingelassen hat. Ich prügel mich bestimmt nicht mit jedem 15 Jährigen, der mir auf der Straße "Wichser" hinterherruft, um seine Freunde zu beeindrucken.
7ty7high schrieb:Du bekommst ihn doch nur aufgezwungen, wenn du dich auf ihn einlässt, das ist sein Wille, außerdem sagt er nicht:
Hey du lass dich gefälligst auf ne Schlägerei ein, sonst verprügel ich dich.
Irgentwas muss er ja wollen, sonst hätte er ja nicht minutenlang mit mir gestritten. Wenn er sich nur prügeln will, lässt er dich eh nicht weglaufen. Außerdem weißt du doch gar nicht was er will... Vielleicht sagt er einfach "Das ist meine Straße, du darfst hier nicht durch". Ich laufe deswegen bestimmt keinen Umweg, ich bestehe auf mein Recht und ich mache auch keinen Rückzieher, weil das "ungemütlich" werden könnte. Wenn man dann einfach weggeht macht er doch weiter wie vorher und das kann ich schon meinen Mitmenschen, die nicht die Statur haben um ihm Paroli zu bieten, gegenüber gar nicht verantworten.


melden

Wie verhaltet ihr euch?

08.01.2012 um 23:37
Abgesehen davon, das einer grundlosen Schlägerei aus dem Weg gehen nicht gleich "gedemütigt davonziehen" bedeutet, und die Beleidigungen im Gegensatz zu Gewaltandrohung völlig irrelevant sind...

Kommt in jedem Fall darauf an, was sich da vor mir aufgebaut hat.

Zwischen Mini-Me, der sich bereit macht mir vors Schienbein zu treten, und dem örtlichen Bodybuilder-Luftkopf im Pitbull-Outfit, liegen ja nochmal Welten.


melden

Wie verhaltet ihr euch?

08.01.2012 um 23:51
Der TE hat nicht gesagt, das man sich mit jemanden streitet, auch nicht das man sich drauf eingelassen hat.

Es kommt einfach irgendeiner und labert dich voll...
Maxman90 schrieb:Ich prügel mich bestimmt nicht mit jedem 15 Jährigen, der mir auf der Straße "Wichser" hinterherruft, um seine Freunde zu beeindrucken.
davon spricht ja auch keiner,
Maxman90 schrieb:"Das ist meine Straße, du darfst hier nicht durch". Ich laufe deswegen bestimmt keinen Umweg, ich bestehe auf mein Recht und ich mache auch keinen Rückzieher, weil das "ungemütlich" werden könnte. Wenn man dann einfach weggeht macht er doch weiter wie vorher und das kann ich schon meinen Mitmenschen, die nicht die Statur haben um ihm Paroli zu bieten, gegenüber gar nicht verantworten.
Du hast ja Probleme, schonmal dran gedacht, das die sich für dich einen dreck
interessieren? Die schauen bloß weg wenn du in der Straße deine Prügel bekommst....
Aber oh ich vergaß, du bist ja voll der Superheld, du nimmst es mit jedem auf, egal wie viele oder?
Maxman90 schrieb:Klar, weil jemand aggressiv ist und nicht "drauf", ist er gleich ein Psychopath und bringt dich um...
Nicht unbedingt, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr erhöht...
Maxman90 schrieb:Aber der Gedanke, dass du weglaufen würdest, wenn ich jetzt vor dir stehen und meine Faust ballen würde, verhindert irgentwie, dass ich mich jetzt aufrege. :P
Maxman90 schrieb:Ein Problem zu ignorieren, zu flüchten und danach zu sagen "Ist mir egal" halte ich einfach für Feige, egal in welchem Bereich.
Du denkst also das ist ein Problem für mich wenn du einen auf cool machst?
Und wenn es keins ist hältst du mich für Feige oder?

Also willst du lieber gleich eins auf die Fresse?
Soll ich mich strafbar machen, weil du mich für Feige halten könntest?

Nur weil du so eingebildet bist?

Da sind wir wieder beim Niveau....


melden

Wie verhaltet ihr euch?

08.01.2012 um 23:53
Maxman90 schrieb:Nicht auf die Provokation eingehen und einfach weitergehen steht hier ja gar nicht zur debatte...
Wieso sollte das ncht zur Debatte stehen? Es ist im realistischen Rahmen, dass einer dich durchaus minutenlang provoziert. Ist mir selbst schon ihn einer U-Bahn passiert. Ich bin icht drauf eingegangen, hab gewartet bis meine Haltestelle kam und bin dann ausgestiegen.
Maxman90 schrieb:Das heißt für mich, dass man sich schon im Streit befindet und nicht einfach sagen kann "Ist gut Junge, geh jemand anderem auf den Sack !" Es geht sich also darum, ob man, wenn man im Streit ist und einem Gewalt angedroht wird, wegläuft oder sich der Situation stellt.
Selbst wenn man im Streit ist und dieser Streit bedrohlicherweise sich in Gewaltausübungen hinbewegen kann, kann ich noch immer die Reißleine ziehen.
Maxman90 schrieb: aber selbst wenn ich es nicht als demütigend empfiinde aus einer solchen Situation zu flüchten, muss mir doch klar sein, dass der andere (und alle anderen Anwesenden) meine Flucht als Zeichen von Schwäche deuten, was ja auch richtig ist.
Klar es kann ein Zeichen von körperlicher Schwäche sein, muss aber nicht zwingend. Von geistiger Schwäche ist so etwas aber keinefalls ein Zeichen. Und mir ist es völlig egal, ob andere (mir fremde) Menschen der Meinung wären, ich sei schwach. So ein Selbstbewusstsein habe ich schon, dass mich so etwas nicht juckt.
Maxman90 schrieb:Das verstehe ich nicht... was ist daran feige sich verletzt zu fühlen? Darauf hat man doch auch gar keinen direkten Einfluss....
Du hast mich etwas missverstanden. Ich meine, wenn ich mich in meiner Ehre durch so eine Situation verletzt fühle, also eigentlich gerne was dagegen unternehmen würde, die aber nicht mache, dann mag dies feige sein. Wenn mich so etwas aber überhaupt gar nich juckt, ist es keine feige Handlung. (Und selbst wenn, feige ist jeder mal, eine typisch menschliche Haltung)
Maxman90 schrieb:Er wird damit nicht aufhören und sich, in seiner Einstellung, dass er sich mit Gewalt von schwächeren nehmen kann was er will, bestätigt fühlen. Stell dir mal vor, was aus Ghandi, Jesus und Konsorten geworden wäre, wenn sie bei Androhung von Gewalt geflüchtet wären.
Wo steht in dem Szenario, dass er der Schwächere ist? Wo steht in dem Szenario, dass er mir etwas (was auch immer) nehmen möchte? Wo steht in dem Szenario, dass es ein Mensch ist, der sich direkt an den nächsten wendet, wenn ich nicht darauf eingehe?
Und Beispiele mit Ghandi zu ziehen, passen nicht so ganz. Er und die anderen wurden ja aus bestimmten Gründen angegriffen. Das Szenario hier ist viiiiel zu schwammig um dies mit anderen zu vergleichen.
Maxman90 schrieb:Wer hat denn von einem unwichtigen Fall gesprochen? Du kennst weder die Art der Beleidigungen noch den Grund dafür. Er ist ja auch ausdrücklich "weder betrunken noch auf Drogen"
Gut, da habe ich zuviel spekuliert. Wenn dies kein unwichtiger Fall ist, dann rufe ich die Polizei, ich mach andere Menschen auf das Geschehen aufmerksam, ich übe aber nicht unnötige Gewalt aus.


melden

Wie verhaltet ihr euch?

09.01.2012 um 00:41
Wenn er angreifen sollte wird er zu Boden gebracht, dies muss nicht unbedingt mit einem Schlag geschehen. Ansonsten ignoriere ich besoffene oder auf Drogen stehende Person, die einen versuchen verbal dumm an zu machen.


melden

Wie verhaltet ihr euch?

09.01.2012 um 00:45
7ty7high schrieb:Der TE hat nicht gesagt, das man sich mit jemanden streitet, auch nicht das man sich drauf eingelassen hat.

Es kommt einfach irgendeiner und labert dich voll...
Mehrere Minuten lang labert er dich voll und du stehst da und machst nichts? Sehr wahrscheinlich...
7ty7high schrieb:Du hast ja Probleme, schonmal dran gedacht, das die sich für dich einen dreck
interessieren? Die schauen bloß weg wenn du in der Straße deine Prügel bekommst....
Nur weil andere feige und asozial sind, muss ich es nicht sein.
7ty7high schrieb:Aber oh ich vergaß, du bist ja voll der Superheld, du nimmst es mit jedem auf, egal wie viele oder?
Habe ich das irgentwo geschrieben? Ich glaub deine Fantasie geht grad mit dir durch Großer. :D
7ty7high schrieb:Nicht unbedingt, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr erhöht...
Kannst du deine Behauptung auch belegen? Im Bezug auf was soll sie überhaupt erhöht sein?
7ty7high schrieb:Du denkst also das ist ein Problem für mich wenn du einen auf cool machst?
Und wenn es keins ist hältst du mich für Feige oder?
Nö, ich würde mich gar nicht hinstellen und auf groß machen, hab ich garnicht nötig... Ich bin 1,96m groß. :D
Es geht hier auch gar nicht darum, ob du ein Problem mit meinem Verhalten hast. Du hast streit (seit einigen Minuten) und läufst weg, weil dir dein Gegner Gewalt androht. Das ist was der Text sagt. Zumindest nach meinem Verständnis und darauf fußt auch meine Argumentation.
7ty7high schrieb:Also willst du lieber gleich eins auf die Fresse?
Soll ich mich strafbar machen, weil du mich für Feige halten könntest?
Nein, du sollst auf dein Recht und deinen Standpunkt bestehen, wenn der andere Handgreiflich wird, dann wehrst du dich. Dabei machst du dich nicht strafbar.
7ty7high schrieb:Nur weil du so eingebildet bist?
Wo ließt du das heraus?
7ty7high schrieb:Da sind wir wieder beim Niveau....
Sagt derjenige, der gleich im ersten Post beleidigend geworden ist und mich jetzt als eingebildet bezeichnet, nur weil ich eine andere Meinung habe. Du bist echt ein Knaller. :D
sodawasser schrieb:Wieso sollte das ncht zur Debatte stehen? Es ist im realistischen Rahmen, dass einer dich durchaus minutenlang provoziert. Ist mir selbst schon ihn einer U-Bahn passiert. Ich bin icht drauf eingegangen, hab gewartet bis meine Haltestelle kam und bin dann ausgestiegen.
Gut, dass habe ich jetzt persönlich noch nicht erlebt und auch nicht daran gedacht. Ich würde ihm in dieser Situation aber trotzdem meine Meinung sagen, damit er merkt, dass ihm nicht jeder sein Verhalten durchgehen lässt.
sodawasser schrieb:Selbst wenn man im Streit ist und dieser Streit bedrohlicherweise sich in Gewaltausübungen hinbewegen kann, kann ich noch immer die Reißleine ziehen.
Ja, aber das ist doch genau das was ich meine. Ihr streitet, du siehst, dass er kurz davor ist zuzuschlagen und du flüchtest, weil du nicht in einen Kampf verwickelt werden möchtest.
sodawasser schrieb:Klar es kann ein Zeichen von körperlicher Schwäche sein, muss aber nicht zwingend. Von geistiger Schwäche ist so etwas aber keinefalls ein Zeichen. Und mir ist es völlig egal, ob andere (mir fremde) Menschen der Meinung wären, ich sei schwach. So ein Selbstbewusstsein habe ich schon, dass mich so etwas nicht juckt.
Hmm, kommt darauf an ob man Angst als Schwäche ansieht. Wenn man einfach leise abhaut, wenn die Situation eskalieren könnte, tut man das in 99% der Fälle aus Angst. Wenn du den anderen auslachst, sagst "Du Trottel" und dann weggehst, weil er dir den Aufwand nicht wert ist, ist das natürlich etwas anderes. Ich finde nur, man sollte solchen Menschen nie das Gefühl geben gewonnen zu haben, koste es was es wolle. Es lässt sich in jeder Diktatur wunderbar erkennen, was passiert, wenn man sojemandem alles durchgehen lässt.
sodawasser schrieb:Wo steht in dem Szenario, dass er der Schwächere ist? Wo steht in dem Szenario, dass er mir etwas (was auch immer) nehmen möchte? Wo steht in dem Szenario, dass es ein Mensch ist, der sich direkt an den nächsten wendet, wenn ich nicht darauf eingehe?
Und Beispiele mit Ghandi zu ziehen, passen nicht so ganz. Er und die anderen wurden ja aus bestimmten Gründen angegriffen. Das Szenario hier ist viiiiel zu schwammig um dies mit anderen zu vergleichen.
Ich gehe davon aus, dass die meisten Menschen körperlich schwächer sind als ich. Nicht weil ich eingebildet bin, sondern weil ich ein junger, gesunder Mann bin. Er muss irgentetwas wollen, sonst gibt es keinen Grund zu streiten oder sich gar zu prügeln. Zumindest muss man in einem bestimmten Punkt eine andere Meinung haben. Das er sich den nächsten sucht war von mir etwas zu viel hineininterpretiert. Die Vergleiche passen natürlcih nicht so ganz, da hinter Ghandi und Jesus ganze Bewegungen standen und es (für die dokumentierten) Übergriffe immer politische/religiöse Gründe gab. Da hast du Recht.


melden

Wie verhaltet ihr euch?

09.01.2012 um 00:59
Maxman90 schrieb:Ja, aber das ist doch genau das was ich meine. Ihr streitet, du siehst, dass er kurz davor ist zuzuschlagen und du flüchtest, weil du nicht in einen Kampf verwickelt werden möchtest.
Was daran falsch, feige und demütigend ist, weiß ich immer noch nicht. ^^
Ist wohl echt Auslegungssache.
Maxman90 schrieb:Wenn man einfach leise abhaut, wenn die Situation eskalieren könnte, tut man das in 99% der Fälle aus Angst.
Selbst, wenn man dies aus Angst tut, ist das nicht automatisch falsch.
Maxman90 schrieb:Ich finde nur, man sollte solchen Menschen nie das Gefühl geben gewonnen zu haben, koste es was es wolle. Es lässt sich in jeder Diktatur wunderbar erkennen, was passiert, wenn man sojemandem alles durchgehen lässt.
Da gebe ich dir vollkommen recht. Widerstand ist elemenar, wenn einem durch das Verhalten anderer ein Teil der Freiheit entzogen wird. Allerdings geht dies auch ohne Gewaltausübung. Naja, sagen wir im Normalfall. Solche Fälle wie totalitäre Staaten sind noch ein Extremfall. Und man muss immer die Verhältnismäßigkeit im Auge behalten. Da glaube ich liegt bei uns beiden der Knackpunkt.
Maxman90 schrieb: Er muss irgentetwas wollen, sonst gibt es keinen Grund zu streiten oder sich gar zu prügeln. Zumindest muss man in einem bestimmten Punkt eine andere Meinung haben.
Wenn man sich das einigermaßen vernünftig vorstellt. Es gibt allerdings genug kirre Leute da draussen, die ohne Grund Stress suchen.


melden

Wie verhaltet ihr euch?

09.01.2012 um 02:13
sodawasser schrieb:Was daran falsch, feige und demütigend ist, weiß ich immer noch nicht.
Jemand droht dir und du fügst dich. Ich (und vermutlich die meisten anderen auch) empfinden das als demütigend. Ich kann es nicht besser erklären... vielleicht morgen, wenn ich ausgeschlafen bin.^^
sodawasser schrieb:Selbst, wenn man dies aus Angst tut, ist das nicht automatisch falsch.
Ob etwas richtig oder falsch ist, ist schwer zu beurteilen. Eine Kapitulation aus Angst um sich selbst empfinde ich (zumindest so lange man im Recht ist) als falsch. Da könnte man aber sicher auch tagelang drüber diskutieren, ob man das so pauschal sagen kann.
sodawasser schrieb:
Da gebe ich dir vollkommen recht. Widerstand ist elemenar, wenn einem durch das Verhalten anderer ein Teil der Freiheit entzogen wird. Allerdings geht dies auch ohne Gewaltausübung. Naja, sagen wir im Normalfall.
Klar, man versucht immer zuerst etwas mit Worten zu regeln und das ist ja auch vernünftig und gut so. Gewalt ist immer das letzte Mittel und sollte nur eingesetzt werden, um die eigenen Rechte zu verteidigen. Aber wir reden hier ja von so einem Ausnahmefall, in dem man nur weglaufen oder zuschlagen kann. Es wäre wirklich schöner, wenn das Beispiel konkreter wäre.
sodawasser schrieb:Wenn man sich das einigermaßen vernünftig vorstellt. Es gibt allerdings genug kirre Leute da draussen, die ohne Grund Stress suchen.
Ohne für dich ersichtlichen Grund.^^ Einen Grund gibt es immer und sei es nur die Freude an der Gewalt selbst. Es ist aber schon richtig, dass viele Schlägereien aufgrund von Nichtigkeiten stattfinden (in der Disko angerempelt / provokant geguckt/ etc.).


melden
Can
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie verhaltet ihr euch?

09.01.2012 um 12:00
@7ty7high
7ty7high schrieb:Das soll also Minutenlang dauer? Mitten auf der Straße? Oder wie?
Mitten am hellichten Tage? Mitten zur Berufsverkehrszeit?

Ist man irgendwie an einen Ort gebunden oder ist man zu Fuß unterwegs?
Du kommst gerade vom Fussballschauen von deinen Kumpels und bist auf dem Rückweg zu dir nach Hause. Es ist 23Uhr30. Weil du eine Abkürzung kennst, gehst du über den leerstehenden Real-Parkplatz. Dein Handy hast du zu Hause vergessen und weit und breit ist keine Menschenseele anzufinden. Da du zu Fuß unterwegs bist und morgen früh ein wichtigen Termin hast, spurtest du. Am Ende des Parkplatzes an der Stelle wo die Straßenlaterne nicht funktioniert, begnegstest du den Übeltäter und du hast nur noch die zwei besagten Optionen.


melden

Wie verhaltet ihr euch?

09.01.2012 um 16:55
@Maxman90

Ok, ich sag mal so: So langsam nähern wir uns an. Wenn ich kein Pazifist wäre, würde ich dir wahrscheinlich sogar zustimmen. ^^
Aber da ich eben Pazifist bin, bin ich womöglich in der Hinsicht ein konsequenter Extremist. xD



@Can


Ok, in diesem jetzt speziellern Fall würde ich erst Recht dem Kollegen ausweichen und es nicht drauf ankommen lassen.


melden
Can
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie verhaltet ihr euch?

09.01.2012 um 18:57
@sodawasser

Das Beispiel war völlig aus den Fingern gesaugt, sollte lediglich als Erklärung für den Fragenkatalog seitens 7tyhigh dienen, da er anscheinend nicht in der Lage ist die Frage zu beantworten ohne weitere Details zu erfahren.


melden

Wie verhaltet ihr euch?

19.04.2012 um 18:37
Ich habe immer Pfefferspray dabei, ich würde es ihm, nachdem ich ihn darauf hingewiesen hab, einfach übersprühen und dann villeicht die Polizei allarmieren, dass sie sich um ihn und eventuelle Verletzungen von ihm kümmert und ich würde ihn wahrscheinlich wegen irgendwas anzeigen.
glg


melden

Wie verhaltet ihr euch?

20.04.2012 um 17:17
Es gibt doch mehr als nur 2 Optionen...
Man könnte ihn seinerseits so beleidigen und reizen, dass er durchdreht :D
Und dann gehts rund:)


melden

Wie verhaltet ihr euch?

20.04.2012 um 17:25
3. Ich wähle auf meinem Handy die Nummer meines Mobilfunkanbieters und frage dort nach hilfe


melden
Anzeige

Wie verhaltet ihr euch?

28.04.2012 um 22:08
Ja, man muss auch stark genug sein...!

Als Frau dürfte dass, von einem Mann, gar nicht so leicht sein...!


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden