weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

245 Beiträge, Schlüsselwörter: Hundesteuer
ltcldg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

13.07.2012 um 22:03
@Lindsey__
da hast du allerdings recht. ich sag nur ein freilaufender "listenhund" uns keiner hat sich zuständig gefühlt. der hudn wurde mehrere male gemeldet, weil er hunde angegriffen hat. weder polizei noch tierschutz haben etwas unternommen. erst als ein kind gebissen wurde, hat die polizei den hund erschossen. da versagt der tierschutz auch, denn in den meisten fällen, gehört dann der halter "erschossen".


melden
Anzeige
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

13.07.2012 um 22:05
ltcldg schrieb:Ich frage mich, wieso die Halter von Freigängerkatzen keine Steuer zahlen müssen, die scheißen mir nämlich in den Garten und benutzen die Spielplätze auch als Katzenklo.
Vielleicht weil Katzen im Gegensatz zu Hunden auch einen Nutzen haben, indem sie das in viele Städten nicht unerhebliche Nagetierproblem(Mäuse&Ratten) kleinhalten. Da hat man eben lieber ein paar mehr Katzen frei rumlaufen als rudelweise Ratten, die schlimmstenfalls Krankheiten wie die Pest verbreiten.


melden
ltcldg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

13.07.2012 um 22:07
@Sanguinius
Und die unzähligen Freigänger die unkastriert rumlaufen und eine riesen Streunerpopulation verursachen. Diensthundehalter müssen auch Hundesteuer zahlen. Die Hunde erfüllen auch einen nutzen, also kann das allein nicht der Grund sein.

Den Dreck der Katzen macht schließlich auch keiner weg.


melden

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

13.07.2012 um 22:14
Ich hab selbst Katzen.
Ich hätte nichts gegen eine Katzensteuer für alle Katzen , die nicht kastriert werden

Aber wer will das kontrollieren ?


melden
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

13.07.2012 um 22:16
@ltcldg
Die Streuner sind nur ein vergleichsweise unbedeutendes Problem, da gerade die, welche nicht ständig gefüttert werden wohl sogar vermehrt auf die Jagdt gehen. Wie eben schon gesagt, ein haufen Katzen ist im Vergleich zu einer Ratten- und Mäuseplage, die ansonsten auch alles vollscheißen würden und Krankheiten übertragen das kleiner Übel.

Bei Diensthundehalter müsste man sich das natürlich überlegen, wobei jedoch aufm Land die Hundesteuern eh recht gering ist und in der Stadt das beispielsweise bei Polizeihunden o.ä. denk ich mal sowieso von staatlicher Seite getragen wird.


melden
ltcldg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

13.07.2012 um 22:20
@Sanguinius
Die zahlen auch, aber ermäßigt.

schon mal bedacht, dass streunende katzen auch krankheitsüberträger sein können und genau so kacken müssen, wie ratten und mäuse? das nagetierproblem in den großstädten wäre auch nicht so dramatisch, wenn nicht so viele lebensmittel auf der straße landen würden.
Hier hängen extra überalle Schilder, dass man die Enten und Schwäne, wegen der Ratten, nicht füttern soll.


melden
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

13.07.2012 um 22:53
ltcldg schrieb:schon mal bedacht, dass streunende katzen auch krankheitsüberträger sein können und genau so
So hat man früher mancherorts auch gedacht und alle Katze getötet mit dem Ergebniss das aus ein paar einzelnen Krankheitsfällen dann Epidemien geworden sind.

Und das mit den paar Brotkrumen oder Semmel kannst eigentlich knicken. Die ganzen Unterschlupfmöglichkeiten von Kanalisationen bis zu den Häusern und vorallem der ganze Müll/Lebensmittelreste sind für die heute wie früher das Paradies. Natürlich Feinde sind bis auf Katzen nicht vorhanden, wenn du die noch entfernst...


melden
ltcldg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

13.07.2012 um 22:56
@Sanguinius
Ich habe nie gesagt, dass man Katzen nicht mehr als Freigänger halten soll, sondern dass für sie auch Steuer gezahlt werden sollten und kastriert sein müssen. Unkontrollierte Vermehrung, egal bei welcher Tierart, ist einfach nicht gut.

wenn katzenseuche, katzenschnupfe, katzenaids unter den streunern nicht behandelt wird, es sich weiter ausbreitet, dann können auch die eigenen freigänger sich anstecken. auch nicht sehr sinnvoll, oder? wenn die tiere dann verenden, was dann auch mal unterm haus, etc sein kann, lockt das auch ungeziefer an.


melden

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

13.07.2012 um 23:28
,,Verfassungswidrig..."

Sowas lächerliches :D

Dass man die Hundesteuer nicht mag, ist ja okay und nachvollziehbar.

Aber das zu einer Staatsaffäre zu machen ist ja wohl lachhaft.


melden

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

14.07.2012 um 00:03
@Tussinelda
ich meine nicht eben so eine kleine Wiese mitten in der Stadt oder so...dann wäre die ja im Null-Komma-Nix ne braune Matschepampe ;)

Ich meine Felder und Wiesen außerhalb der Stadt....ich denke nicht, wenn dein Hund Meter weit auf so eine Koppel läuft, dort einen Haufen läßt, du noch hinterher stapfst und den suchst..... um ihn wechzusammeln ;)

Dort darf mein Hund doch gerne mal seinen Haufen neben Kuhmist oder Kaninchendrummel legen. Davon abgesehen koten Katzen auch überall hin.....Bei uns im Garten liegt das Zeug tonnenweise rum.
Leider ist unser Hund da total scharf drauf :cat:

Ansonsten hast du natürlich recht...und wenn der Hund angeleint ist, ist es doch ein Leichtes an die Häufchen zu kommen.

LG


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

14.07.2012 um 00:06
die hundesteuer ist eine reine haltungssteuer , mit dreck weg steuer hat das aber auch garnichts zu tun. diese steuer war früher eine art luxussteuer , ähnlich wie beim kaffee.
natürlich ist sie überholt und im gröbsten maße unfair . zwanzig katzen für lau .. einen hund 71 okken im jahr ... bei zweien das doppelte.


melden

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

14.07.2012 um 00:28
Das steuern eines Hundes funktioniert gewöhnlich durch die Hundeleine. Dieses Mittel ist abhängig von Größe und Kraft nicht immer sehr wirksam, jedoch keineswegs überholt, da ungesteuerte Hunde leicht dazu neigen, außer Kontrolle zu geraten.


melden

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

14.07.2012 um 10:07
Bin dagegen.
Auch die Armen sollten sich ein Tier finanzieren können.


melden
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

14.07.2012 um 12:33
ltcldg schrieb:Unkontrollierte Vermehrung, egal bei welcher Tierart, ist einfach nicht gut.
Unkontrollierte Vermehrung gibt es in der Natur nicht, wenn keine unendliche Nahrungsversorgung vorhanden ist, andernfalls hätte man in den Wäldern gar keinen Platz mehr zwischen den ganzen Wildtieren. Wenn du also die ganzen freilaufenden Katzen nicht zusätzlich fütterst und die davon Leben müssen was sie selbst so finden und erjagen, dann hält sich das von selbst im Gleichgewicht.
ltcldg schrieb:wenn katzenseuche, katzenschnupfe, katzenaids unter den streunern nicht behandelt wird, es sich weiter ausbreitet, dann können auch die eigenen freigänger sich anstecken.
Gerade sprichst du noch von unkontrollierter Vermehrung und jetzt sind plötzlich Katzenkrankheiten ein Problem?
Im Gegensatz zu dem was Ratten so verbreiten wie Hanta, Typhus, Paratyphus, Leptospirose, Tularämie, Ruhr, Cholera, Pest sind diese Katzenkrankheiten für Menschen auch kein Problem.
ltcldg schrieb:wenn die tiere dann verenden, was dann auch mal unterm haus, etc sein kann, lockt das auch ungeziefer an.
Wenn sie verenden dann nimmst eben ne Schaufel und ab in die Tonne. Auch hier sind Mäuse und Ratten die sich mitunter in Zwischenwänden, Böden und Decken aufhalten, koten und ggf. dort verenden eine ganz andere Kathegorie von Problem.


melden

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

14.07.2012 um 16:55
@ltcldg
Diensthunde sind steuerfrei.......nur Hunde die ausschliesslich privaten Personen zu privaten Zwecken "dienen" müssen versteuert werden.


melden

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

14.07.2012 um 17:10
@interpreter
interpreter schrieb:Das steuern eines Hundes funktioniert gewöhnlich durch die Hundeleine. Dieses Mittel ist abhängig von Größe und Kraft nicht immer sehr wirksam, jedoch keineswegs überholt, da ungesteuerte Hunde leicht dazu neigen, außer Kontrolle zu geraten.
mal aus ´nem ganz anderm Blickwinkel....aaaber du bis raus ;)


melden

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

20.07.2012 um 08:47
Da für mich Hunde Lebewesen sind und keine Sache, denke ich, dass es jeglicher Grundlage entbehrt, eine Hundesteuer anzusetzen - wir haben ja auch keine Menschensteuer !

Mir ist auch schleierhaft, wofür eine Hundesteuer dient - und was für staatliche Leistungen damit verbunden sind ....

Wenn man diese Steuer unter der großen Rubrik "Luxussteuer" packen möchte, dann ist dieses für mich ebenfalls nicht verständlich, ein Hund ist kein Luxus - war er doch schon viele hundert Jahre Familienmitglieder und Lebensbegleiter auch in den unteren Gesellschaftsschichten ....


melden
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

20.07.2012 um 09:02
Hundesteuer gerechtfertigt...Hunde kacken und -pinkeln- die Strassen voll, die Stinker.

Katzensteuer nicht gerechtfertigt...Katzen sind so intelligent ein Katzenklo zu benutzen.

(Katzenstreu wird schon bezahlt, was Hundebesitzer nicht tun)

also, Gerecht.fertigt...alles andere ist Blahblah...

Joe2


melden

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

20.07.2012 um 09:31
@Drakon
ach, die Freigänger benutzen alle Katzenklos? Du meinst wahrscheinlich die Sandkästen für die Kinder, da hast Du natürlich recht......
Außerdem wird die Hundesteuer nicht einmal zur Strassenreinigung verwendet......die wird nämlich so oder so gereinigt, ob da ein Hund oder sonst wer hingeschissen hat oder nicht.....also nur blah.....


melden
Anzeige

Hundesteuer - gerechtfertigt oder überholt?

20.07.2012 um 09:54
@Drakon
zudem dann im Sandkasten die Gefahr besteht, an Toxoplasmose zu erkranken.....aber was solls, die benutzen ja alle ein Katzenklo


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden