Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Gott, Religion, Wissenschaft, Evolution, Konflikt

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

23.07.2012 um 23:25
Mit anderen Worten: Ist es möglich gleichzeitig Wissenschaftler und ein tief gläubiger Mensch zu sein, also an Gott zu glauben? Wobei sich die Frage hauptsächlich auf Naturwissenschaften beziehen soll, wo sich die meisten Konflikte mit dem Glauben auftun. Das wohl bekannteste Beispiel für einen solchen Konflikt dürfte hier wohl die Evolution aus dem Bereich der Biologie sein. Aber auch sonst sind viele der Meinung, dass die Existenz eines Gottes wie er in den Religionen beschrieben wird viele weiter Erkenntnisse aus anderen Bereichen der Wissenschaft (z.B. Physik) in Frage stellen würde.

Also was meint ihr:
Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen?

-Salim.


melden
Anzeige
Eindeutig Nein, denn die Religion hat Recht.
7 Stimmen (6%)
Eindeutig Nein, denn die Wissenschaft hat Recht.
54 Stimmen (44%)
Eindeutig Ja!
26 Stimmen (21%)
Je nach Auslegung des Glaubens.
26 Stimmen (21%)
Nur bei manschen Wissenschaften.
6 Stimmen (5%)
Mir egal...
3 Stimmen (2%)

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

23.07.2012 um 23:28
Ja, die Wissenschaft hat Recht.
Aber wer an Gott glaubt, aber nicht gleichzeitig verblendet ist, kann das durchaus in Einklang bringen, denke ich.


melden
gracie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

23.07.2012 um 23:28
Ich denke, das muss jeder für scih selbst entscheiden.


melden

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

23.07.2012 um 23:28
Warum immer alleserklären müssen? es ist so wie es ist, ich denke mal das es nie jemand erfahren wird warum wir exestieren, es sei denn man steht wirklich mal vor gott, was ich bezweifle.

Ich persönlich sehe zwar mehr sinn in den wissenschaftlichen erklärungen, allerdings will ich auch niemaden sein glauben verbieten, wenn er damit glücklich ist.


melden

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

23.07.2012 um 23:30
Wobei ich sagen muss das ich schon eher gegen die religion bin, zwar gibt es vielen halt - aber noch mehr menschen hat es nix ausser leid gebracht!
Wer gemäßigt seinen glauben hat, der wird denke ich auch die naturgesetze der wissenschaft anerkennen.


melden

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

24.07.2012 um 00:53
naja ich glaube eher nicht
aber bei manchen fragen gibt es kene antwort und kann man nur raten also die Religion nehmen


melden

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

24.07.2012 um 00:54
@Ferraristo

Wieso die Religion nehmen, wenn du raten musst?


melden

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

24.07.2012 um 00:55
@Thawra
religion = irgendwas behaupten = raten


melden

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

24.07.2012 um 01:02
@Ferraristo

Oder man kann sich auch einfach auf keine Äste rauslassen und keine Aussagen machen, die nicht beweisbar sind... man MUSS diese Fragen ja nicht beantworten, es darf auch mal was offen bleiben.

Eigentlich dasselbe Prinzip wie bei gutem Design: die leere Fläche macht's aus...


melden

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

24.07.2012 um 01:18
Ja natürlich ,wenn wir die Religionen verifiziert und falsifiziert haben steht uns nichts mehr in Wege. :D


melden

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

24.07.2012 um 01:22
@salim
salim schrieb:Ist es möglich gleichzeitig Wissenschaftler und ein tief gläubiger Mensch zu sein, also an Gott zu glauben?
Ja, das ist möglich, es gibt auch einge Beispiele dafür. Das ist etwa vergleichbar mit vegetarischen Metzgern. Selten, aber gibts.
salim schrieb:Das wohl bekannteste Beispiel für einen solchen Konflikt dürfte hier wohl die Evolution aus dem Bereich der Biologie sein.
Viele Gläubige erkennen die Evolution durchaus an und interpretieren alles was in den jeweiligen Glaubensinhalten gegen wissenschaftliche Erkenntnisse verstößt eben etwas anders.
Durch diesen Schritt wird das Ganze natürlich vollends zur Willkür und hat mit der Wahrheit erst recht nichts mehr zu tun. Aber nicht umsonst heißt es "Glaube", es gibt keine plausiblen, nachvollziehbare, logische Gründe dafür Glaubensinhalte als Wahrheiten hinzunehmen, deswegen muss man sie glauben.
salim schrieb:Aber auch sonst sind viele der Meinung, dass die Existenz eines Gottes wie er in den Religionen beschrieben wird viele weiter Erkenntnisse aus anderen Bereichen der Wissenschaft (z.B. Physik) in Frage stellen würde.
Ähm, was?
Wieso sollte die Existenz eines Gottes die Erkenntnisse der Wissenschaft in Frage stellen?
Sollte es, zu meiner Überaschung, doch einen Gott geben der Schöpferisch tätig war, dann hat er dieses Universum eben so geschaffen wie wir es kennen, mit all seinen Naturgesetzen, mit der Evolution, dem Raum, der Zeit, der Materie. So wir die Wissenschaft es eben beschreibt.

Dass es einen Gott gibt, der die Erde in sechs Tagen erschaffen hat, dass kann man definitiv ausschließen.
salim schrieb:Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen?
Nein, weder inhaltlich noch methodisch. Die Denkweisen sind einfach grundverschieden.
Während die Wissenschaft alles beobachtet und überprüft baut die Religion darauf auf, dass man ihre Aussagen nicht überprüfen kann sondern blind glauben muss, nichtmal eine seriöse Quelle gibt es.
Die Wissenschaft würde soetwas niemals akzeptieren.

Was man tun kann ist ein sog. "God of the gaps". Das heißt, dass die Religion überall dort Aussagen trifft wo die Wissenschaft noch keine treffen kann.
Dieser "Gott" wird dann eben mit jedem wissenschaftlichen Fortschritt weiter verdrängt.
Allerdings ist das wohl die höchste Form des Selbstbetrugs.


melden

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

24.07.2012 um 01:29
Hier Zeigt sich deutlich wie Religion und Wissenschaft im Einklang sind. :D :D :D

http://youtu.be/TbRokI3AhQI


melden

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

24.07.2012 um 02:13
Man sollte vielleicht noch Wissenschaft und Naturwissenschaft voneinander trennen.

Man kann problemlos Literaturwissenschaftler sein und gläubiger Christ sein.

Aber für viele Fächer sehe ich das problematisch.


melden

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

24.07.2012 um 03:24
Ja, selbstvertändlich. Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun. Die "Wissenschaft" ist nicht dazu da um Gott und alles was zur Religion gehört weder zu beweisen noch zu dementieren, denn man kann es weder beweisen noch falsifizieren, dementieren oder widerlegen, also gehts es der Wissenschaft gar nichts an.
Die "Wissenschaft" kann zwar das Weltbild ohne jegliche Götter oder göttliches Einwirken erklären, das heißt aber noch lange nicht dass es kein Gott gibt. Andereseits hat sich die Religion auch aus "Wissenschaften" raus zu halten, denn Religion ist eben nicht Beweisbar, Falsifizierbar oder Dementierbar und damit alles andere als wissenschaftlich..
Man kann religiös sein ohne Heiligen Schriften wort wörtlich zu nehmen, somit ergeben sich auch keine Reibungspunkte zwischen "Wissenschfat" und Religion.
Es ist etwa so wie Schuhe und Socken. Man kann sie Zusammen anziehen, man muss es aber nicht. Man kann nur mit Schuhe rum laufen, oder nur mit Socken. Manch einer läuft auch Barfuss durch die gegend rum...

Ich bin übrigens atheist.


melden
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

24.07.2012 um 03:53
Rumpelstil schrieb:Die "Wissenschaft" kann zwar das Weltbild ohne jegliche Götter oder göttliches Einwirken erklären, das heißt aber noch lange nicht dass es kein Gott gibt.
Es ist nicht eine Frage des könnens, man ist ganz einfach auf keine Gott gestoßen und alles was man rausfand hat den Großteil dessen was die Religionen aussagten wiederlegt.
Übrigends nach der Griechischen Mythologie müsste ein ganzes Götterpanteon auf dem Olymp in Griechenland sein aber hat dort oben ein Bergsteiger schonmal Zeus, Hera oder Athene gesehen? Aber das heißt wohl auch nicht das es die nicht gibt oder?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

24.07.2012 um 08:37
@salim
Das Problem ist wohl das Allah zwar gesagt hat das man forschen soll aber seine Gläubigen die erkenntnise die dadurch gewonnen werden leugnen. Damit ignorieren sie einen direkten befehl ihres Gottes.


melden

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

24.07.2012 um 10:27
@Sanguinius
Ja, die meisten Sachen wurden wiederlegt oder sind zumindestens nicht mehr kompatibel, das heißt aber nicht dass kein Gott existiert. Dass man bisher auf keinen Gott gestoßen ist heißt ebenfalls nicht dass es keine Götter gibt. Der Spielraum für Gott wird einfach nur von Erkenntnis zu Erkenntnis kleiner, mehr aber nicht.
Sanguinius schrieb: Aber das heißt wohl auch nicht das es die nicht gibt oder?
Es kann den Olymp immer noch geben. Irgendwo außerhalb unseren Erfassungsbereiche. Wir können nur definitiv sagen dass es in Griechenland zwar ein Berg Oplymp gibt aber nicht der Olymp wo die Götter wohnen..
Übrigens ist die Existenz Zeus wahrscheinlicher als die existenz Gottes, Allah, JHVE usw.


melden
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

25.07.2012 um 02:37
Rumpelstil schrieb:Ja, die meisten Sachen wurden wiederlegt oder sind zumindestens nicht mehr kompatibel, das heißt aber nicht dass kein Gott existiert.
Diese gehören aber zusammen. Damit wiederlegst du vielleicht nicht die Existenz irgendeines Gottes an sich aber zumindest derjenigen die mit diesen in Zusammenhang stehende.
Sie es einfach Objektiv wie jede andere Geschichte. So eine Geschichte kann ein Tatsachenbericht sein, dann ist sie aber schlüssig und die Ereignisse in ihr verifizierbar oder sie ist ein Märchen, der Fantasie entsprungen. Das Bibel und Co. keine Tatsachenberichte sind, vorallem was den Teil mit Gott und der Schöpfungsgeschichte betrifft hat die Wissenschaft gezeigt, wobei die Wissenschaft nicht parteiisch ist, sie sammelt ganz einfach Fakten egal ob die etwas bestätigen oder wiederlegen.
Von daher sehe ich auch keine Sinn mehr darin, beispielsweise die Existenz von Seppel, Casper und Räuber Hotzenplotz weiterhin anzunehmen, wenn die restlichen Geschichte schon bewiesenermaßen keine Tatsachen/geschichtliche Fakten wiedergibt.
Rumpelstil schrieb:Es kann den Olymp immer noch geben. Irgendwo außerhalb unseren Erfassungsbereiche.
Ja genauso wie unsichtbare Einhörner und rosa Elefanten...


melden

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

25.07.2012 um 08:37
@Sanguinius
Sanguinius schrieb:Von daher sehe ich auch keine Sinn mehr darin, beispielsweise die Existenz von Seppel, Casper und Räuber Hotzenplotz weiterhin anzunehmen, wenn die restlichen Geschichte schon bewiesenermaßen keine Tatsachen/geschichtliche Fakten wiedergibt.
Ich sehe es auch als sinnlos daran zu glauben, aber du kannst weiterhin daran glauben, wenn es dir spass macht..

Räuber Hotzenplotz & Co ist auch ein schöner Beispiel und auf Religion Anwendbar: Es ist nicht die Aufgabe der Naturwissenchaften sich mit Märchen auch nur zu beschäftigen. Es ist auch nicht die Aufgabe der Märchen die Naturwissenschaft in irgendeiner Weise zu ersetzen, erklären oder gar ergänzen. Ein Naturwissenschaftler kann auch ein guter Märchenerzähler sein, denn dabei gehts um Moral und hat mit seiner Arbeit im Labor oder am PC nichts zu tun da dieser Wert- und Moralfrei idR ist, zumindesntens sind es keine Faktoren für ein Erfolg oder Misserfolg der Reaktionen im Reagenzglas.


melden
Anzeige
Sanguinius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Religion und Wissenschaft miteinander in Einklang zu bringen

25.07.2012 um 20:37
Rumpelstil schrieb:denn dabei gehts um Moral
Moral? Welche Moral hat denn bsp. Hänsel und Gretel? Alte Frauen sind böse Hexen die Kinder fressen und die man im Feuer verbrennen muss?
In meinen Augen haben solche Geschichten nur einen Sinn, nämlich zu unterhalten.
Und das was du hier beschreibst, ist die Arbeitsweise eines Physikers, Biologen, Chemikers oder einer Mischung aus diesem aber es gibt da durchaus noch andere Bereichen wie bsp. die Soziologie die wohl wenig im Labor mit Reagenzgläsern arbeitet.


melden
388 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt