weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

80 Beiträge, Schlüsselwörter: AKW

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

22.02.2013 um 00:31
@xtom1973
Nur hochradiioaktiven Müll in die Raketen zu laden würde natürlich den Schaden bei einem Absturz nochmal deutlich erhöhen. Auch wenn bessere Raketen entwickelt würden, wären die Kosten enorm.
4Mio ein Windrad, 150Mio eine aktuelle Rakete (7Mrd. Entwicklungskosten) neue, größere werden nicht billiger.

In 50 Jahren gehen unsere Reaktoren wohl bald auf die 100 zu.
In 70 Jahren sollte wirklich keiner unserer derzeitigen Reaktoren mehr am Netz sein, was bedeuten würde, dass wir in der Zwischenzeit nochmal neue bauen müssten. Dabei sollte man sich wirklich mal die Rückbaukosten der alten anschauen.

Ich weiß nicht sicher wie praktikabel es ist, aber wenn mal 200% des benötigten Stroms regenerativ erzeugt wird, dann sollte auch zu ungünstigen Umständen genug Spannung im Netz sein. Bereits jetzt kauft die Schweiz den überproduzierten Strom günstig ein, speichert und verkauft ihn zu Spitzenzeiten wieder. Wird mehr Stromüberschuss da sein werden sich auch die Speichermöglichkeiten weiter entwickeln. An stark belasteten Knotenpunkten könnte man dann auch Wasserstoff für Autos erzeugen.

Momentan wird an flexieblen Stromtarifen gearbeitet, die sich von einer auf die andere Minute ändern können. Mit Glück würden genug energieintensive Industrien das Nutzen und z.B. große Öfen zu günstigen Zeiten aufheizen.


melden
Anzeige
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

22.02.2013 um 00:53
tom.1st schrieb:Alles nur heuchlerei.......
In Deutschland werden die A-Kraftwerke nach und nach abgeschalten und spriesen dafür gleich ein paar KM hinter den Grenzen unserer Nachbarn wie Pilze aus dem Boden.
Warum Heuchellei, es ging doch um die Gefahr die von Atomstrom ausgeht, und wenn so ein Unfall in so eine Nachbarland mal passiert, dann können DIE sich anschließend fragen was sie falsch gemacht haben. Zwar könnte das auf anderen nachbarländern etwas überschwappen, also die Radioaktibve gefahr, aber kein vergleich, wenn so eiun AKW in mitten in Deutschland hochgeht, als wenn es bei einem Nachbarland hochgeht.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

22.02.2013 um 00:57
nurunalanur schrieb:Zwar könnte das auf anderen nachbarländern etwas überschwappen, also die Radioaktibve gefahr, aber kein vergleich, wenn so eiun AKW in mitten in Deutschland hochgeht, als wenn es bei einem Nachbarland hochgeht.
Du solltest dir vielleicht mal die Reichweite der beiden größten Katastrophen anschauen, Fukushima und Tchernobyl.

In Japan hat man das riesengrosse Glück gehabt, daß der Wind über Wochen während und nach der Katastrophe genau aufs Meer raus blies. Sonst sähe das da heute *etwas* anders aus.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

22.02.2013 um 01:04
@xtom1973

Ja dessen bin ich mir alles Bewust, trotzdem zählt jeder Kilometer, und es ist ein Unterschied ob eben wie gesagt ein Unfall in einem Nachbarland paar hundert Kilometer weiter weg statt findet oder in Deutschland, paar Hundert Kilomter näher mitten unter uns statt findet.

Natürlich spielt wie su sagst viele Faktoren, Art des Unfalls usw.. Aber dennoch zählt jeder Kilometer.

Beispiel: Die Speerzone z.b. wegen dem Tschernobylunfall ist fast Doppelt so groß wie das Saarland.

Das ist viel Fläsche für so ein eher kleines Land wie Deutschland.

Und jetzt stell dir vor, die meisten Atomkraftwerke in Deutschland liegen in dicht besidelten Gebieten, mit Millionen von Einwohnern, drum herum.

du verstehen ? ;)

deshalb sage ich klar, zählt jeder kilometer und macht einen Unterschied ob es in DE oder im Ausland statt findet.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

22.02.2013 um 01:10
Jaja, überteuerte Atomkraftwerke mit Uran von irgendwoher mit neuer Technik. Bis dann dort jemand schlampt. Dann auf einmal sind alle wieder empört.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

22.02.2013 um 01:57
xtom1973 schrieb:Man sollte die Atomkraft als das sehen, was sie einmal gewesen sein wird:
eine Übergangstechnologie, die vielleicht noch 50 bis 70 Jahre benötigt wird.
Ich persönlich zweifle nicht daran, daß man Kernfusionsreaktoren wie ITER ans Laufen bekommt oder sogar etwas noch besseres "entwickelt".

Wir sind in der technischen Entwicklung grad mal einen Schritt hinter der Dampfmaschine. Das "digitale Zeitalter" hat grad erst begonnen.
Die weiterhin steigende Rechenkapazität an "Supercomputern" ermöglicht durch Simulation Forschung und Entwicklung, die weit jenseits der "normalen" menschlichen Entwicklungsmöglichkeiten liegt.

Man darf auch nicht vergessen, daß der Druck zur Entwicklung besserer Technik durch schwindende Rohstoffe wie Gas und Öl noch ganz enorm ansteigen wird.
Sign/


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

22.02.2013 um 14:53
nurunalanur schrieb:Warum Heuchellei, es ging doch um die Gefahr die von Atomstrom ausgeht, und wenn so ein Unfall in so eine Nachbarland mal passiert, dann können DIE sich anschließend fragen was sie falsch gemacht haben.
...das jetzt aber nicht Dein ernst oder ?
Was bringt die Schuldfrage nach einem Unglück in unserem mit Ländergrenzen eng gestricktem Europa ?
Was meinst Du macht den Unterschied ob so ein Kraftwerk z.B. in Pilsen / CZ hochgeht oder Regensburg ?

Wenn es nur um die Verschiebung von Verantwortung geht dann sollten wir das ganze gleich sein lassen.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

22.02.2013 um 20:59
@tom.1st

Ja es ist mein Ernst.

hier kannst du nochmal nachlesen was unteranderem der Untreschied sein kann:

Beitrag von nurunalanur, Seite 3

Wenn du es danach immer noch nchit raffen solltest kann ich dir auch mehr nicht helfen.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

22.02.2013 um 21:08
@tom.1st
tom.1st schrieb:Wenn es nur um die Verschiebung von Verantwortung geht dann sollten wir das ganze gleich sein lassen.
Nun ja, normalerweise wird keine Regierung gezwungen, AKWs zu bauen...


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

22.02.2013 um 21:15
@Thawra

Richtig, es ist keine Heuchellei, wenn ma selber z.b. mit Alkohol auföhrt und der Nachbar damit anfängt oder immer mehr trinkt. Niemand kann den nachbar zwingen damit aufzuhören oder noch mehr Alkohol zu konsumieren.

Es geht darum was wir hier in deutschland machen. wie die restliche Welt sich entscheidet un den Weg geht ist ihre Verantwortung und Entscheidung.

Hier wird wie @tom.1st irrtümlicherweise annimmt gar nichts verschoben. Und das es sehtr wohl einen unterschied macht enn ein AKW in Deutschland hochgeht als im NAchbarland, das habe ich schon erklärt, da zählt jeder Kilometer, aber anscheinend hat tom nicht so gut begriffen wie ich es unten an seinem Beitrag sehe.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

22.02.2013 um 21:15
nurunalanur schrieb:Wenn du es danach immer noch nchit raffen solltest kann ich dir auch mehr nicht helfen.
...danke für die netten Worte , aber ist man ja hier gewohnt ;)

Ich weiss nicht was das mit " nicht raffen" zu tun haben soll.......
Mit Deinen "theoretischen" Aussagen würdest Du gut in die Politik passen.

Fakt ist das in einem Vergleichsfall Tschernobyl , KM nur dann eine Rolle spielen wenn auch das Wetter usw mitspielen.

In D AKW abschalten und vom gleichen Betreiber 5 km hinter der Grenze neue zu Betreiben ist und bleibt Augenwischerei.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

22.02.2013 um 21:18
nurunalanur schrieb:Es geht darum was wir hier in deutschland machen.
....ja da gebe ich Dir voll und ganz recht. Nur "Scheinheiliges" verschieben wenige KM hinter die Grenzen unserer EU Nachbarn finde ich einfach nicht i.O.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

23.02.2013 um 02:08
US-Strahlenruine Hanford: Lecks in sechs unterirdischen Atommmülltanks

Neuer Unfall in dem am schwersten verstrahlten Ort der westlichen Hemisphäre: In der Ex-Plutoniumfabrik Hanford an der US-Westküste sind sechs unterirdische Tanks undicht. Der Gouverneur des Bundesstaats Washington nannte die Nachricht "beunruhigend". Eine akute Gefahr bestehe aber nicht.

Die Lecks sind aber nicht verschlossen worden. Hanford ist der radioaktiv am schwersten verstrahlte Ort in der westlichen Hemisphäre.

In der vergangenen Woche war zunächst bekanntgeworden, dass aus einem von 177 Tanks mit Atommüll Flüssigkeit austrete. Eine höhere Radioaktivität konnte offenbar aber nicht festgestellt werden.

Die Behälter sind inzwischen viele Jahre älter als ihre vorgesehene Nutzungsdauer von 20 Jahren. In ihnen befinden sich Millionen von Litern eines hoch radioaktiven Gebräus aus Jahrzehnten der Plutoniumproduktion für Atomwaffen.

Die US-Regierung schuf den Nuklearkomplex Hanford in den 1940er Jahren als Teil des streng geheimen Manhattan-Projekts zum Bau der Atombombe. Heute wendet sie jährlich zwei Milliarden Dollar für die Sanierung der Hanford-Anlagen auf - dies ist ein Drittel des nationalen Budgets dafür.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/us-strahlenruine-hanford-sechs-unterirdische-atommmuelltanks-lecken-a-885114....


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

23.02.2013 um 11:51
Ihr solltet euch unbedingt diesen Artikel durchlesen:

http://www.final-frontier.ch/fukushima

Is unglaublich interessant und hat meine Einstellung zur Kernenergie entscheidend verändert! Auf der Seite gibts noch weitere Artikel zu diesem Thema. Ich kann jedem diese Webseite nur empfehlen.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

23.02.2013 um 20:00
"Sechs lecke Atommüll-Tanks verseuchen Grundwasser

1,8 Billionen verseuchtes Wasser
Die US-Umweltbehörde EPA schätzt, dass in Hanford über Jahrzehnte insgesamt 1,8 Billionen Liter verseuchtes Wasser ausgetreten sind. Die milliardenteuren Aufräumarbeiten dürften sich noch Jahre hinziehen. Die Beseitigung der Umweltschäden könnte etwa 114,8 Milliarden Dollar verschlingen, schätzt „The Ballingham Herald“ in seiner Onlineausgabe. Möglicherweise wird sich die Sanierung bis 2060 oder sogar bis 2070 hinziehen, schreibt das Portal.

http://www.focus.de/wissen/natur/katastrophen/supergau-in-us-atomanlage-henford-sechs-lecke-atommuell-tanks-verseuchen-g...

Wie wir sehen ist Atom ganz ungefährlich, billig und Gesund ;-)

Wenn wir uns beeilen und das Grundwasser hier mit Atom verseuchen, haben evtl. die Firmen an der Wasserprivatsierung kein Interesse mehr so, können wir evtl die Zwangsprivatisierug aus Brüssel stoppen.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

24.02.2013 um 08:51
Hanford Site war ein Kerntechnischer Komplex in dem von 1945 bis in die 60er Experimente durchgeführt wurden. Zusammen mit dem damaligen Stand der Technik wundert mich nicht, dass die Umgebung stark kontaminiert ist. Es gab damals nur wenige Sicherheitsmaßnahmen und dann solche Versuche durchzuführen war einfach unverantwortlich. Genau sowas hat ja die Tschernobyl-Katastrophe ausgelöst. Unfälle geschahen gerade in solchen militärischen Testanlagen sehr häufig, zb. Sellafield in Großbritannien oder Majak in der Sowjetunion. Aber das war wie gesagt in den 50er und 60er Jahren.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

24.02.2013 um 08:54
Achja und lies dir bitte den verlinkten Artikel oben durch ok?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

24.02.2013 um 10:07
Apexx schrieb:Mit Glück würden genug energieintensive Industrien das Nutzen und z.B. große Öfen zu günstigen Zeiten aufheizen.
und damit die umlage noch weiter in die höhe treiben...


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

24.02.2013 um 10:39
Atomkraft ist eine der Technologien, wo eigentlich die meisten Leute wissen, dass sie potenziell extrem gefährlich ist und man auch den Müll ewig nicht los wird - trotzdem wird sie aus Bequemlichkeit gerne weiter propagiert von manchen Seiten.

Und sie würde auch beibehalten werden - es sei denn, es besteht wirklich der Zwang, andere, neue Wege zu gehen.

Daher finde ich es auch gut, dass nun gezwungenermaßen eine Änderung eintritt, denn sonst hätte es gar keine Bemühungen zu ihrer Abschaffung gegeben.


melden
Anzeige

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

24.02.2013 um 12:52
@25h.nox
Warum sollte es die Umlage in die Höhe treiben wenn man zu Überschusszeiten mehr Strom verbraucht?
Es ist leider so, dass momentan durch regenerative Energien punktuell Überschuss erzieht wird. Was bedeutet, dass Betreiber ihre Windkraftanlagen vom Netz nehmen müssen oder anderswo die Glühbirnen durch brennen, weil die Spannung über 240V steigt.
Diesen Überschuss muss man den Leuten einfach günstiger anbieten. Das ist momentan das Ziel von Projekten für die Zukunft.
z.B. in Privathaushalten wird der Kühlschrank zu Überschusszeiten auf 3°C herunter gekühlt um den dann zu spitzen Verbrauchszeiten vom Netz zu haben.
Nur versteh ich nicht, warum das die Umlage erhöhen soll.


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden