weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

80 Beiträge, Schlüsselwörter: AKW
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

24.02.2013 um 13:02
Apexx schrieb:Warum sollte es die Umlage in die Höhe treiben wenn man zu Überschusszeiten mehr Strom verbraucht?
das drückt den strombörsenpreis zur hauptzeit weiter, und erhöht damit die umlage
Apexx schrieb:Diesen Überschuss muss man den Leuten einfach günstiger anbieten.
ne kopplung des strompreises an den börsenkurs, im stunden takt oder so ist keine große sache und in der tat praktisch für die verbraucher da so klarer wird welcher anbieter sich die gewinne dadurch vergrößert das er billigere strompreise nicht weitergibt.
Apexx schrieb:z.B. in Privathaushalten wird der Kühlschrank zu Überschusszeiten auf 3°C herunter gekühlt um den dann zu spitzen Verbrauchszeiten vom Netz zu haben.

was völliger bullshit ist und ein ures subventionsgeschäft für die stromindustrie.
Apexx schrieb:Nur versteh ich nicht, warum das die Umlage erhöhen soll.
mehr strom zu spitzenzeiten verfügbar= niedrigere börsenpreise= höhere umlage


melden
Anzeige

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

24.02.2013 um 14:22
@25h.nox
ich muss zugeben, ich musste ne ganze Weile nachdenken um die Aussage zu verstehen. Da denk ich einfach zu technisch und zu wenig wirtschaftlich.
Ganz schlecht sehe ich den billigeren Börsenpreis trotzdem nicht.
Irgendwann wird die Einspeisevergütung ja mal weg fallen. Dann hätte sich das mit der Umlage eh erledigt.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

24.02.2013 um 14:30
@Apexx ich finde auch die kostensteigerung durch die umlage okay, das ist nicht mehr als der langjährige trend


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

24.02.2013 um 22:38
Ich bin der Meinung, dass Atomkraft zu einem großen Teil der Bequemlichkeit der Menschheit beiträgt und deshalb genutzt werden sollte. Mit unserem exponential wachsenden technologischen Fortschritt, sollte es uns auch gelingen, die schon genannten Nachteile in Grenzen zu halten. Schließlich gibt es ne Menge Atomkraftwerke, in denen alles wunderbar funktioniert. Es wird eben nur von den schlechten Dingen berichtet. Z.B ist Fukushima nicht das einzige Akw an Japans Ostküste. Andere haben den Tsunamie auch abbekommen und überstanden, nur über die wird nichts berichtet.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

06.04.2014 um 19:08
Da die Stòrfallgefahr in zum Beispiel diesem Atomkraftwerk in Grundremmingen sehr hoch ist, bin ich für einen schnellen und sicheren Ausstieg aus der Atomkraft.


melden
Countie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

07.04.2014 um 00:58
Strom muss bezahlbar bleiben,von daher :

imagesmmklo


melden
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

10.04.2014 um 15:04
Ich finde da gibt es 2 Seiten. Wenn man kein Geld hat, dann ist es klar, dass manche Leute auch auf das Geld schauen müssen.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

12.04.2014 um 18:36
@Marina1984
@Countie
Ich bezieh meinen Strom aus einem Wasser/Windkraft mix. Da kostet die Kilowattstunde 6-7Cent.
(Mit allen Steuern, Gebühren für die Stromleitungen etc sind es dann 28Cent)
Atomkraft kostet wohl 3-4Cent. Da sind aber die Endlagerkosten nicht eingerechnet und auch nicht die 2 Milliarden Eur die die Räumung unseres einzigen Endlagers bald noch kosten wird.
Die 2 Euro mehr pro Monat für sauberen Strom sollten sich die meißten doch leisten können.
@Bascud
Fukushima hat wie die anderen Kraftwerke die ganzen abgebrannten Brennelemente im Kraftwerk gelagert. (Wobei ein Teil wohl irgendwo im Meer versenkt wurde...) wieviel tausend Jahre sollen die Kraftwerke denn stehen um die abgebrannten Brennelemente zu beherbergen? Als in Grenzen gehaltene Nachteile würde ich das noch nicht bezeichnen.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

12.04.2014 um 20:15
Den Ausstieg würde ich ganz gepflegt, als die Vararsche der 2000er schlechthin bezeichnen.

Weshalb wollen die Deutschen aussteigen?
>Folgen eines Unfalls/GAUs.

Werden wir davon verschont/sind sicher, nachdem es keine AKWs mehr in Deutschland gibt?
>Nein! Siehe Nachbarstaaten. (dort werden im Gegenteil zusätzl. Gebaut). Passiert dort ein GAU, erhalten wir ebenso die Folgen (LACH !).

Ergo: Völlig unsinnig und wir die aussteigen wollen, zahlen auch noch ALLEIN die Zeche (EEG-Umlage/Verschonung der energieintens. Unternehmen).


Man könnte die Deutschen derzeit, als eines der dämlichsten Völker on Planet bezeichen!


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

12.04.2014 um 20:56
Unzumutbar und doch notwendig.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

13.04.2014 um 00:23
@Mondbus
ganz verschont würden wir beim GAU wohl nicht werden. Aber so ein komplettes Sperrgebiet wie in Fokushima und Tschernobyl möchte ich mitten in DE nicht gerade haben. Wenns das in F oder PL geben sollte käm ich damit besser klar als wie das im eigenen Land zu haben.
Es muss ja nicht gleich der GAU sein. Bei so Unfällen wie z.B. diesen Monat:
http://www.heise.de/tp/news/Unfall-in-US-Atomlager-verstaerkt-Zweifel-an-Lagerung-von-Atommuell-in-Salz-2164399.html
bleibt das ganze doch recht lokal begrenzt.
Und wegen dem bezahlen: während man fürs Windkrafanlagen irgendwann mal Geld fürs Recyceln bekommt, zahlt man an Endlagern und Rückbau der Meiler (die dann selbst auch wieder endgelagert werden müssen) noch Jahrzehnte ohne den geringsten Nutzen zu haben.
Auch möcht ich nochmal sagen, dass wir letzes Jahr trotz abgeschalteter Kraftwerke einen Exportüberschuss an Strom erzeugt haben. Das Ausland baut also nicht die Kraftwerke für uns.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

13.04.2014 um 11:26
Seit wann schert sich ionisierte Strahlung um Grenzen?
Und....irgendwann mal....lebe ich nicht mehr! Derzeit werden Windparks sogar mit Strom von fossilen Kraftwerken gespeisst, damit die Turbinen nicht platt gehen....ein Witz!


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

13.04.2014 um 20:10
@Mondbus
Es geht wohl eher um die strahlenden Partikel ... Und die Zahl der Partikel nimmt eben mit der Entfernung zum Unfallort ab.
Wie gesagt, ist nicht jeder Unfall gleich. Während in Fukushima das konterminierte Wasser durch das Leck im Reaktorboden ins Grundwasser gedrückt wird, ist in Tschernobyl das ganze strahlende Material durch einen Brand in die Atmosphäre getragen worden.

Auch wenn ich nicht von der Katastrophe verschont werde, hilft mir doch jeder Kilometer, den ich weiter davon entfernt bin.
Ja, es werden ein paar Wind-Kraftwerke mit Dieselgenaratoren angetrieben. Das kommt aber daher, dass die Transformatoren nicht rechtzeitig fertig gestellt wurden und dass die Genehmigungsverfahren für die Stromleitungen zu lange dauern. Da kann aber die Energie-Erzeugungsform nichts dafür.
In manchen Fällen ist es einfach sinnvoller etwas Energie zur Erhaltung zu "verschwenden" um nicht später unnötig hohe Reparaturen zu haben. Das ist bei bewegungsfahrten von Feuerwehrautos genauso wie bei der S-Bahn zum Berliner Flughafen in der niemand mit fährt.

@Jantoschzacke
Hast du zufällig Informationen darüber, was mit dem stillgelegten Reaktor nach dem Totalschaden in Grundremmingen passiert ist? Der Aufwand von so einem Rückbau würde mich schon mal interessieren. z.B. auch wieviel Castoren man braucht um so ein Kraftwerk ein zu packen.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

20.04.2014 um 06:34
Unglaublich wie ignorant Menschen sind, von offizieller Expertenseite hiess es, dass ein Reaktorunfall statistisch gesehen nur alle 22`000 Jahre passieren könne, was muss denn alles noch passieren, bis die Menschen endlich den Atomausstieg beschliessen? Ich dachte die Allmystery-Gemeinde hätte mehr Grips.

Angenommen in der Schweiz würde so etwas passieren, könnte die gesamte Schweiz zusammen packen, dann wäre sie für immer kaputt, so etwas könnte sie sich gar nicht leisten! Ich glaube das würde um ein Vielfaches teurer kommen als der sofortige Atomausstieg!
Sie könnte sich als reichstes Land der Welt und als wichtiges Handelszentrum vergessen und in die 2. Welt abrutschen!


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

20.04.2014 um 06:44
Ich meine, es könnte ja auch einmal einen Anschlag, einen Kometeneinschlag oder einen Flugzeugabsturz geben...?!


melden
Binger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

21.04.2014 um 15:35


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

21.04.2014 um 21:33
@whiteIfrit
ich kenne als Wahrscheinlichkeit für einen GAU nur die Zahl von alle 10.000 Jahre. Aber bei der Komplexität der Sache kann man das ja nicht so genau sagen.
Die Zahl bezieht sich aber auf ein Kraftwerk. 2012 waren ca.440 Kraftwerke am Netz. 10.000 durch 440 = 22
Nach der Rechnung kommt also alle 22 Jahre mal n GAU vor.
Also mit 25 Jahren zwischen Tschernobyl und Fukushima liegen wir ganz gut im Trend... aber die Kraftwerke werden ja auch nicht jünger...
Natürlich darf man die ganzen anderen Zwischenfälle auch nicht vergessen.
Wikipedia: Liste_von_Unfällen_in_kerntechnischen_Anlagen

Flugzeugabsturz oder Komet sind wohl sehr unwahrscheinlich. Aber wie Fukushima gezeigt hat, ist der Reaktor ohne die ungeschützten externen Kühlungen recht schnell verloren. So wär die Gefahr eines Anschlags nicht ganz zu verachten. Das wird sich aber denke ich in etwas instabileren Staaten noch zeigen.


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

23.04.2014 um 11:08
@Apexx

Ich wette, als nächstes kommt die Alqaida auf die Idee ein Atomkraftwerk in die Luft zu sprengen, oder ein Flugzeug kracht hinein...! Und wenn das in Europa passiert, haben wir den Salat...! Dann kommt es gleich auf ein X-faches viel teurer als den sofortigen Umstieg auf alternative Energien und auch ein Teil des Landes wird unbewohnbar!

Warum wäre ein Flugzeugabsturz so unwahrscheinlich...?

Oder vielleicht lässt die Alqaida ja auch ein Flugzeug hinein krachen, anstatt eine Bombe darauf abzuschmeissen so wie sie es beim World Trade Center gemacht haben?


melden

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

23.04.2014 um 22:57
@whiteIfrit
nicht falsch verstehen. Bin ja auch absolut für den Ausstieg.
Sollte die Al qaida einen Anschlag planen, dann denk ich ist ein anderes Land vor uns fällig.
Flugzeugabsturz ist unwahrscheinlich, weil einfach weltweit so wenige abstürzen. Besonders die, größe die Schaden anrichten würde passiert doch fast nie was. Dass dann noch was in De passiert und genau n Kraftwerk trifft ist eben sehr unwahrscheinlich.
Bewusster Absturz zählt mal eher zum Anschlag.
Dann würd ich aber nicht in den Reaktor fliegen, sondern in die Garage von Gorleben oder eins der anderen Zwischenlager.


melden
Anzeige

Eure aktuelle Meinung zu Atomkraft

24.04.2014 um 04:40
Atomkraft finde ich geil. Wenn es nach mir ginge, würde ich alles mit Kernkraftwerken zupflastern. Und nein, ich bin nicht am abtrollen. Ich finde Atomkraft wirklich toll, weil es eine effiziente als auch effektive Methode der Stromerzeugung ist. Das Problem sehe ich vielmehr bei den Stromerzeugern. Denn die kann ich wohl genauso sehr leiden, wie die meisten anderen Diskussionspartner in diesem Thread die Atomkraft mögen. Nämlich gar nicht.

Die Frage nach dem Atomausstieg ist in meinen Augen daher differenziert zu betrachten. Einerseits mag ich Atomkraft, andererseits mag ich die Anbieter nicht. Ändert sich für mich etwas, wenn wir keine AKWs mehr haben? Nein. Folglich ist in dieser Hinsicht der Ausstieg total sinnlos. Ferner ist das ganze ohnehin eine Farce, da in Frankreich, England, Polen, Weißrussland, der Ukraine und Rumänien ohne neue Atomkraftwerke geplant oder gebaut werden. Und wenn schon die Wolke aus Tschernobyl den Waldboden in Süddeutschland über Jahrzehnte vergiftet hat, wie soll dass dann erst bei einer grenznahen Katastrophe in Frankreich, Südengland oder Polen aussehen? Besonders Frankreich ist ein echter Killer, da der Südwind in BWü den ganzen Dreck ohnehin zu uns reinbläst. Und dafür dürfen sie uns dann teuer Strom verkaufen, den wir zuvor selbst produziert haben. Es ist zum Haare raufen.

Nunja, sei es drum. Ich mag Atomenergie, aber ich liebe erneuerbare Energien. Solar-, Wind- und geothermale Energie. Sind allesamt noch viel cooler. In dieser Hinsicht ist es also in meinen Augen eine gute Wahl, diese Alternativen zu fördern.

Das Problem ist in meinen Augen der Lobbyismus und ein vollkommen aufgestacheltes Volk. In Deutschland ist es schwer, eine vernünftige Diskussion über Atomenergie zustandezubringen, da die eine Seite schon bei der bloßen Erwähnung in Panik ausbricht und alles atomartige sofort verteufelt, während die andere Seite scheinbar vollkommen gedankenlos ist und nur kassieren will. Man sollte versuchen, möglichst objektiv an die Sache ranzugehen, und nicht nur Parolen nachzuplappern. Viele Aussagen von Atomkraftgegner lassen sich leicht entkräften, andere sind aber zweifellos ernstzunehmen. Die Wahrheit befindet sich vermutlich irgendwo in der Mitte zwischen beiden Extremen.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

166 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden