Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich? RSS

40 Beiträge, Schlüsselwörter: Aids, HIV, Übertragungsrisiko

zur Rubrik (Menschen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 2 von 2 12
   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

11.09.2010 um 15:20



Du hast es doch selbst schon gesagt

delay schrieb:
Wow! Diesen Satz möchte ich mir einrahmen! Pass auf: Die Wahrscheinlichkeit, dass man sich beim ersten mal ansteckt, ist genauso groß, wie die, dass man sich beim 4.000.000sten mal noch nicht angesteckt hat! Sie ist schlichtweg - gleichgroß. Das ist eine simple Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Die Gefahr ist immer gleich groß, aber sie ist "da". Ich verstehe deine Gedankengänge nicht ganz, schließlich wäre es bei so einer Verhaltensweise ja nicht unlogisch, wenn man früher oder später dann eben "Pech" hätte, 1 zu 2000 relativiert sich doch bei einer gewissen Quantität an sexuellen Handlungen, irgendwann zieht man auch mal eine "Niete", flapsig gesprochen. Ich verstehe deinen Ärger schon ein wenig, aber du kannst mir nicht erzählen, dass dir in Ländern wie Nigeria oder Thailand das alles so egal wäre!


@emodul
Da hast du recht, es ist ein Unterschied.

melden
delay
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

11.09.2010 um 15:28

@luciano
In diesen Ländern sind die HIV-Tests getürkt. "Laut Verschwörungstheorie"

Doch nach diesen Zahlen glaube ich der Verschwörungstheorie!

Es kann nicht sein, dass nur weil in Afrika Menschen sterben, die Menschen in Deutschland Panik machen, wenn sie das Wort ungeschützten Sex hören. Die Hygienischen Zustände sind in Afrika und Thailand doch komplett andere.

Ich lach mich schlapp, das ist echt heftig, was in Deutschlands Köpfen vorgeht. Das ist der absolute Oberhammer.

Ey, Luciano! Du musst die Zahl mit der HIV Zahl in Deutschland hochrechnen. Da kommt ne Zahl raus, die riechst du garnicht mal mehr. Du wirst eher von zwei Blitzen auf einmal getroffen, als dass du nach ein paar one-night-stands in Deutschland an Aids stirbst. Da sind die psychischen Folgen des Kondomgeruchs gefährlicher.

Wenn ich jetzt sagen würde, ich wäre ein Kondomgegner, würden eine Menge "verantwortungsbewusste" Menschen der Meinung sein, es wäre besser, ich wäre tot, weil ich eine HIV-Schleuder wäre. Das ist absolut krank, was in den Köpfen von zivilisierten "intelligenten" Köpfen vorgeht.

Ich trau mich schon garnicht mehr von mir zu behaupten, dass ich ein Kondomgegner bin, weil man in der Gesellschaft damit unten durch ist.

WTF geht eigentlich ab??

melden
   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

11.09.2010 um 15:39

@Delay

Na, Moment ;) ganz ruhig mit den jungen Pferden..Also erst einmal habe ich die ganze Diskussion auf tatsächlichen GV mit einer/einem Infizierten bezogen, die Prozentzahlen haben mich ja selbst etwas erstaunt, ich habe es nicht darauf bezogen, wie viele Infizierte es in Deutschland gibt und wie groß die Chance wäre, sich bei so einem Zufallstreffer anzustecken, das wäre tatsächlich die Nadel im Heuhaufen. So habe ich es aber nicht gemeint!
Zweitens bin ich auch nicht für eine Panikmache, gerade wenn man sich die Zahl der tatsächlich Infizierten ansieht, nur was die "getürkten Zahlen" aus diversen Ländern angeht, kann ich nicht mitgehen/mitreden, da fehlt mir der Hintergrund zu.
Gloria von Thurn und Taxis würde sagen, dass die einfach zu viel schnackseln ;)

melden
delay
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

11.09.2010 um 16:18

@luciano
Was mich erstaunt, ist die ausbleibende Entrüstung deinerseits ;) Das ist doch abartig oder? :D

Die Wahrscheinlichkeit jemanden HIV Infizierten zu erwischen liegt wohl bei 1:10.000
Die Wahrscheinlichkeit, sich anzustecken, liegt bei 1:2.000
Die Wahrscheinlichkeit, dass aus HIV ohne Medikamente Aids entsteht, ist wohl weiter sehr gering, wenn überhaupt vorhanden.
Die Wahrscheinlichkeit, an Aids zu sterben, sofern es dies überhaupt gibt, liegt selbst in der Hauptstadt Süd-Afrikas bei 1:10.

Die Wahrscheinlichkeit, dass man nach einem one-night-stand an Aids stirbt, liegt also bei 1:200.000.000 (=0,0000005%) gewiss der Annahme, dass jeder, der HIV hat, Aids bekommen würde. Also ist die Wahrscheinlichkeit eigentlich noch viel geringer. (an alle Superdenker)

Was zur Hölle geht eigentlich ab. Und ich dachte immer, alles Verschwörungs-theorien-anhänger hätten einen Schatten

Ist ja witzig :D

melden
   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

11.09.2010 um 17:41

@Delay

Jetzt mal abgesehen von der Höhe des Risikos, Aids zu bekommen: Du bist also ein Kondomgegner. Was tust DU denn dann, um zu verhindern, dass du neun Monate später Alimente zahlen musst? Oder willst du mir jetzt tatsächlich mitteilen, dass alle Frauen zu deinem Vergnügen Hormone schlucken müssen, ob sie denn nun eigentlich wollen oder nicht?

melden
delay
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

11.09.2010 um 18:23

@Sternensammler
Man muss ja ganz schön aufpassen was man schreibt :)
Ich bin Kondomgegner in Bezug auf Krankheiten, wenns um die Schwangerschaft geht, ist das ne ganz andere Sache. Wenn eine Frau nicht dazu bereit wäre, die Pille zu nehmen, dann läufts auf ein Kondom raus. Wenn aber schon, dann ist ein Kondom hinfällig, es sei denn Frau will Gleichberechtigung. Da gehts aber um die gesellschaftliche Meinung von Kondomen, die sich für ihre Werbung die Angst des Menschen zu Hilfe nehmen, die nicht nötig ist.

Es sind meist die Medikamente, die das Immunsystem schwächen und nicht das HI-Virus. Deswegen gibt es auch so viele verschiedene Wirkungen von Aids, weil es nicht das Virus die Krankheit nicht selbst ist, sondern die ganz schön heftigen Medikamente.

melden
   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

11.09.2010 um 19:05

@Delay

Falsch. Setzen 6! Bitte erstmal darüber informieren was HIV denn so macht. Und du glaubst doch nicht, dass ganz Afrika komplett medizinisch versorgt ist oder?
Woher meinst du kommen da die riesigen Zahlen von infizierten? Woher denkst du kommen da die vielen Aids-Toten?

Jetzt kommt wohl die nächste Verschwörungstheorie.

melden
   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

11.09.2010 um 19:22

Man bin ich unaufgeklärt :-D

Ich dachte immer man hat automatisch Aids wenn man mit einem HIV-Positivem Partner Verkehr hat. Ebenso dachte ich, dass bei offenen Wunden wenn da Blut hinein kommt von einem HIV positiven, dass man dann ebenso automatisch Aids hat

melden
delay
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

11.09.2010 um 19:25

horusfalk3 schrieb:
Falsch. Setzen 6!


Sorry, aber das muss ich jetzt nicht kommentieren oder? :D :D
Meine Fresse hast dus nötig

melden
   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

11.09.2010 um 19:37

@Delay

Also mich intteressiert auch, was du horusfalk3 entgegenzusetzen hast an sachlichen Argumenten. ;)

melden
   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

11.09.2010 um 19:40

@Delay

Hihi was hab ich denn nötig? Hier mal was sachliches zu schreiben? :)

Geht mir dummerweise jedesmal so wenn ich den Verschwörungsbereich gucke. Aber ich wollte eure Unsinn-Runde nicht lange unterbrechen. Macht ruhig weiter ;)

melden
delay
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

11.09.2010 um 20:06

@horusfalk3
WTF :D

Was bist du denn? Du hast echt Probleme alter. Warum sollte ich mit dir disskutieren, wenn du eh nur Mist daherredest?

melden
   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

14.09.2010 um 00:52

Erstmal danke an alle :D

Dachte immer: ungeschützter Verkehr mit einer HIV Positiven = Sofort HIV für mich!
also 100% übertragungsrate.
Afaik überlebt AIDS und HIV ja nicht an der Luft. Also ist eine Infektion an einem "infizierten" Gegenstand nicht möglich.

Des weiteren wäre interessant: Wie sieht die Übertragungsrate bei Oralverkehr beiderseits aus?

Wenn ich die Frau lecke und sie ist HIV positiv - kann ich angesteckt werden? Was für Vorraussetzungen bestehen da, obendrein bei evtl Wunden?
Wenn ich sie lecke und ich bin HIV positiv - kann ich sie da anstecken?

Genau dasselbe Beispiel andersrum. Antworten darauf wären sehr informativ, danke :D

melden
Findahler
ehemaliges Mitglied


   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

14.09.2010 um 02:00

Hallo,

ich vermute mal (wissen tue ich es nicht!) dass es auch eine Rolle spielt, ob der HiV-Positive in Behandlung ist. Bei entsprechender medikamentöser Einstellung sind kaum noch Viren im blut nachzuweisen. Dem entsprechend dürfte die Ansteckungsgefahr gering sein und in etwa den genannten Zahlen entsprechen. Ist eine HIV-Positive Person nicht in Behandlung (z.B. weil sie es noch nicht weiß), dürfte eine Ansteckungsgefahr eher in Richtung der vermuteten 100 % gehen.

Viele Grüße

melden
   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

14.09.2010 um 02:33

@Terri
Du kannst dich über Nadeln durchaus anstecken. Dieses Risiko ist auch nicht zu unterschätzen.

Zu deinen anderen Fragen: sobald Körperflüssigkeiten ausgetauscht werden besteht eine Ansteckungsgefahr. Die Wahrscheinlichkeiten sind aber unterschiedlich. Bei einer intakten Schleimhaut dürfte die Gefahr bei Oralverkehr eher gering sein (wobei man ja dummerweise eher nicht weiß ob die Schleimhaut grad ok ist oder eben nicht).


@Findahler
Da habe ich noch überhaupt nicht drüber nachgedacht. Natürlich ist die Ansteckungsgefahr höher wenn mehr Viren im Körper vorhanden sind. Dadurch werden die hier geposteten Zahlen irgendwie doch sehr fragwürdig schließlich wurde hier nicht gepostet auf welches Stadium der Erkrankung hier eingegangen wurde. Überhaupt ist die Frage wo die Zahlen herkommen.

melden
delay
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

02.10.2010 um 20:51

Ja, um den Thread nochmal wiederzubeleben.

Als Quellen geb ich nochmals 2 an:
http://www.dr-bernhard-peter.de/Apotheke/HIV/hiv-ans.htm (unten!!)
Wikipedia: Humanes_Immundefizienz-Virus#.C3.9Cbertragung

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich HIV beim Sex überträgt liegt also unter 1%

Für mich deutet dies auf eine abartige Verschwörung der Pharmaindustrie in Deutschland hin. Es wäre ein Beweis dafür, dass all diese Spinner, die einem eine Verschwörungstheorie auftischen wollen, tatsächlich Recht haben. Für mich ist es ein riesen Skandal, dass unschuldigen Kindern so ein Blödsinn aufgetischt wird.

Was kann man dennoch positives aus der Geschichte herausziehen? Die Tatsache, dass diejenigen, die die AIDS-Verschwörung ins Rollen gebracht haben, die um dies zu bewerkstelligen eine außerordentlich hohe Intelligenz vermuten lassen, ihre Milliarden damit verdienen. Somit ist das Geld da, wo es hingehört, was es nicht wäre, würden eine Handvoll Revoluzer die HIV-Geldmacherei beseitigen.

melden
   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

30.01.2014 um 12:53

Ich werde die Frage anders beantworten: Wir begegnen keinen Zahlen, sondern Menschen. Jeder von ihnen hat sein Leben: Familie, Freunde, Sorgen, Freuden, etwas, was ihm Spass macht, ein paar sexuelle Partner hinter sich. Wenn wir unser eigenes Leben nicht schätzen können, dann sollten wir zumindest sein Leben respektieren. Deshalb immer mit Kondom. Stellt euch vor, dass die Frau/der Mann, mit der/mit dem ihr im Moment Sex haben wollt, bislang ein Leben hatte, das ihr nicht kaputt machen wollt. Egal, wie euer HIV-Status ist, ob negativ, positiv oder unbekannt. Ihr werdet mit einem Menschen Sex haben/Liebe machen... Ihr/sein und auch euer Leben wird wesentlich verändert, falls es dann doch passiert. Wenn man sich ansteckt... Und die Veränderung ihres/seines Lebens wird dann 100%ig sein, nicht nur 0,1%. Das Mädchen hatte vielleicht vor, nach Neuseeland zu fliegen... Als HIV+ wird sie es wohl nie erleben können. Ein Kind wird sie mal bekommen können, ihre Schwangerschaft wird jedoch nicht von reiner Vorfreude begleitet, sondern von Sorgen, von Medikamenteneinnahme, von ständigen Untersuchungen. Zahlreiche Studien haben bestätigt, dass der psychische Zustand einer schwangeren Frau einen Einfluss auf das ungeborene Kind nimmt. Ob ich übertreibe? Fragt Frauen, die mit dieser Situation konfrontiert wurden und noch mit Stigma leben. Sie werden ihr Kind nie stillen können! Das ist traurig. Leichtsinnigkeit kann ein Leben wesentlich verändern.
Ich selbst habe mal anders gedacht. Aber nachdem ich und mein Freund uns mal einem HIV-Test unterziehen mussten, weil wir vorher an irgendein HIV nicht gedacht haben, ist mir so manches klargeworden. Ich habe wochenlang geweint, denn mein Freund hat einen starken Husten, weil er geraucht hat. Wenn ihr jemanden so sehr liebr, wie ich ihn, dann wollt ihr nicht zulassen, dass ihm was passiert. Mich hat eine Vorstellung verfolgt, dass wir beide positiv sind und er an einer schmerzhaften Lungenentzündung erkrankt. Ich hatte nämlich vor ihm einen ungeschützten Sex mit einem Freund von der Uni. Deshalb war ich nicht besorgt. Wie dumm! Ich bin nun sehr dankbar, dass ich und mein Freund Glück hatten. Ich hatte Problem, seiner Mutter in die Augen zu schauen. Sie wäre sehr traurig gewesen, sowie seine ganze Familie. Ich bin der meinen ziemlich egal... Mein Freund war ganz locker, er sagte, er mache auf der Piste solche Sachen, dass er das Risiko, sich bei mir angesteckt zu haben, für einen Witz halte. 'Schau dir die Zahlen an. Und wenn wir es haben, dann werden Pillen eben geschluckt. Mein Gott.'
Klar, man passt nicht immer auf. Zu viel Sehnsucht. Man ist ab und zu mal betrunken oder bekifft oder sonst was... Es gibt Menschen mit bipolarer Störung oder mit Borderline, die aufgrund ihrer Störung zum risikoreichen Sexualverhalten neigen. Dann passiert es schnell, man schützt sich nicht. Auch wenn der Test nachher positiv ausfällt, darf man unter keinem Stigma leiden. Man hat sich halt angesteckt, braucht Pflege und Liebe. Abneigung bringt keinem was.
Ich weiss nicht... Es gibt Einige, die HIV und AIDS für eine Verschwörung halten. Viele behaupten, dass es sogar kein HIV-Virus gibt und wenn auch, dann gibt es keinen Zusammenhang zwischen HIV und AIDS. Sowas habe ich schon gelesen und um ehrlich zu sein: es gibt doch genug Menschen, die ein lebender Beweis für die Existenz von HIV und AIDS sind . Ich beneide sie nicht. Ich wünschte, es gäbe mehr Verständnis in der Gesellschaft für Menschen, die nun mit HIV konfrontiert sind. Und ich hoffe drauf, dass eine Heilungsmethode entdeckt wird.

melden
   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

30.01.2014 um 17:56

@Odette1988
Guter Beitrag zum Thema.
Da sträuben sich einem ja die Haare, wenn man liest, was der TE damals geschrieben hat. Gut, dass er hier nicht mehr angemeldet ist. Von Wahrscheinlichkeiten keine Ahnung haben und dann sowas posten. An manchen Tagen bringt mich dieses Forum echt zum Zweifeln am gesunden Menschenverstand.
Sicher klingt die Infiszierungsrate auf den ersten Blick niedrig, tatsächlich ist die Gefahr aber recht hoch. Warum haben wir sonst 34 Millionen Infizierte auf der Welt und bereits 28 Millionen HIV-Todesopfer? Mann, mann, da entwickeln Wissenschaftler eine Lösung für eine tödliche Bedrohung (Kondome) und dann kommen ein paar Vollpfosten daher, die sich eine Verschwörungstheorie ausdenken, weil sie einfach sonst nichts im Leben zu scheißen haben und wahrscheinlich aufgrund ihrer finanziellen und sozialen Situation noch neidisch auf das Geld der Kondomhersteller sind, und dann kommen hier 14 Jährige Kiddies ins Forum und glauben das möglicherweise auch noch. Echt super Leistung Leute, das ist doch eine Beleidigung für den menschlichen Verstand.

melden
   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

30.01.2014 um 21:13

Ich muss sagen, dass ich mich auch irgendwie veräppelt gefühlt habe als ich die Statistik vor Jahren entdeckte. Die Wahrscheinlichkeit ist gering und soooo viele Infizierte gibt es in Deutschland nicht. Jedoch muss ich sagen, dass ich es trotzdem nicht drauf ankommen lassen will. Man kann sehr schnell Pech haben. Es gibt Menschen, die stecken sich mit Hep C an ohne jemals fremde Nadeln benutzt zu haben. Hab genug Menschen kennen gelernt, die es bekommen haben, weil ihnen ein Infizierter beim Fixen geholfen hat oder weil der Löffel nicht ganz sauber war o.ä. Wobei Hep C nochmal eine andere Geschichte ist...

melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied


   

Was hat es mit der 0,1%igen Übertragungschance von HIV auf sich?

30.01.2014 um 21:31

Die Ansteckungswahrscheinlich ist ja auch von der sexuellen Ausrichtung abhängig. Als Homosexueller Mann hast du ein erheblich höheres Ansteckungsrisiko als ein heterosexueller Mann.
Schützen sollten sich natürlich immer bei Ausrichtungen der Sexualität



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



87.696 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Lesenswert
Außerirdische Schädel
Ist Evolution das Resultat genetischer Manipulation durch Außerirdische?
Ist Evolution das Resultat genetischer Manipulation durch Außerirdische?
...zum Artikel


Anzeigen heute ausblenden