weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schweizer Hobbyastronom

1.092 Beiträge, Schlüsselwörter: Tipps, Hobby, Suchen, Astronom

Schweizer Hobbyastronom

11.02.2014 um 19:04
smokehead schrieb:Newtown: 76/700 --> ~f=9 --> Planeten gut sichtbar / vergrößerbar
Refraktor: 102/500 --> ~f=5 --> Planeten eher mittelmäßig vergrößerbar
Eigentlich sollte es umgekehrt sein!
Refraktoren sind Newtons bei Planeten bauweisebedingt überlegen!
Andererseits ist es Aufwändiger eine f5 Optik zu schleifen. Vielleicht ist die Abbildung nicht so gut! Es hat schon auch einen Grund warum die guten Refraktoren so schweine Teuer sind!
Bei einem f9 Spiegel kann man hingegen eigentlich nicht viel falsch machen!
smokehead schrieb:Sagen wir mal bei einem Refraktor mit Brennweite von 1000mm (und gleicher Öffnung) hätte ich ein Verhältnis von f=~10
Damit müssten sich ja dann logischerweise die Planeten Auflösung ähnlich gut darstellen lassen wir mit dem Newton, wahrscheinlich sogar besser, da die Brennweite erhöht ist. --> Mehr Brennweite mehr Vergrößerung.
Nochmal: Die Brenweite hat nichts mit der Auflösung zutun!!
ÖFFNUNG==AUFLÖSUNG!!!!
smokehead schrieb:Am Beispiel des Orionnebels nehm ich meist das 40er oder das 25er Okular.
Das heißt bei 12,5facher oder 20facher Vergrößerung ist der Nebel wunderschön anzusehen.
Dein 40mm Okular macht bei deinem 102/500mm Telekop keinen Sinn. Ein 30mm würde gut passen. Mit dem 40mm ergibt sich eine AP von 8.15mm! Das passt nicht mehr in dein Auge und somit verschenkst du Licht!


melden
Anzeige

Schweizer Hobbyastronom

11.02.2014 um 20:54
Hellou Ihrse !!!

Hier mal ein kleiner link... Das mit der Optik muss ich auch immer wieder nachlesen. Aber diese Seite hab ich mir ausgedruckt und sie hat mir einiges verständlicher gemacht:

Leitsatz daraus:

"Das Öffnungsverhältnis beschreibt die Lichtstärke des Gerätes. Je kleiner das Öffnungsverhältnis, desto lichtstärker das Teleskop. Das Öffnungsverhältnis wird in f/... angegeben.
Brennweite f des Teleskopes durch seine Öffnung D, also Öffnungsverhältnis = f/D"

Beispiel:
Öffnung = 203mm
Brennweite = 1.500 mm
Öffnungsverhältnis = f/7,5

http://www.teleskop-service.de/Astropraxis/grundlagen.vergroesserung.php

CS


melden

Schweizer Hobbyastronom

11.02.2014 um 21:07
Hi ihrs :)
Also ... @smokehead hatte aber Recht, denn ihm ging es um die Vergrößerung, nicht um die Auflösung.
Und @abc997 hat vergessen, dass die kurzbauenden Refraktoren enorm lichtstark sind. Da ist es egal, wenn man AP verschenkt, schließlich will man ja eine Region ins Okular kriegen.
Das sind klar keine "Planetenrefraktoren", die es meines Erachtens eh kaum noch gibt. Dazu müsste die Penta ungefähr 1500mm lang sein. Diese klassischen Refraktoren werden kaum noch gebaut, und moderne Glassorten dämpfenden Farbfehler auch, deshalb kann man mit den Kleinen schon ziemlich vergrößern.
Die langen Newtons sind da brauchbarer, vorausgesetzt, man wohnt entsprechend. Bei mir bringt das nur grauen Himmel und sonst nichts. In der Innenstadt liegt ein Refraktor klar vorne.

@Sumerian
Ah, die Seite ... ja, die ist ganz gut zur Orientierung.
ich hab auch noch einen Link: http://www.binoviewer.at/beobachtungspraxis.htm Die Seite eins mit der Übersicht.
Über einschränkende Verhältnisse und soweiter. die Seite zwei: http://www.binoviewer.at/beobachtungspraxis/planetenbeobachtung.htm
http://www.binoviewer.at/beobachtungspraxis/teleskopvergleich_deepsky.htm
Bildchen, wie man es sieht und wie es fortografiert aussieht, das Objekt der Begierde - ist eher was für @smokehead, denke ich.


melden

Schweizer Hobbyastronom

11.02.2014 um 21:15
Die Brennweite ist bei klassischen Linsenfernrohren der Abstand vom Objektiv zum Brennpunkt, wo sich das Okular befindet. Bei Spiegelfernrohren nach Newton ist es eben der Abstand vom Hauptspiegel zum Okular. Es gibt auch Fernrohrtypen, wo durch Spiegel oder Linsen die Brennweite verlängert wird, um eine kurze Bauweise zu erhalten. Diese optischen Teile wirken ähnlich, wie ein Konverter beim Teleobjektiv.

Man kann also nicht immer von der Baulänge eines Fernrohres Rückschlüsse auf die Brennweite ziehen. Oft verbergen sich in einer kurzen Bauweise durchaus längere Brennweiten. Die Brennweite ist meist auf dem Tubus angegeben. Aus dem Zusammenspiel Brennweite und Okularbrennweite ergibt sich dann die Vergrößerung.
Aus obiger Seite - von @Sumerian verlinkt. Das erklärt es doch schön, warum Länge und Brennweite unter anderem von mir gern synonym verwendet werden, schließlich kenne ich meine Refraktoren. Bei einem Mak würde ich das nie so machen, der ist nämlich ziemlich kurz und hat eine große Brennweite.

Okay?


melden

Schweizer Hobbyastronom

11.02.2014 um 21:59
@Resi_n
Danke für die Klarstellung.
Man verschenkt zwar Austrittspupille, rechnerisch, aber ich empfand es bisher nicht als sonderlich störend. Die Formeln gelten übrigens nur bei Idealbedingung. Aber letztendlich spreche ich auch nur von meinen Erfahrungswerten die, wie ich schon schrieb, nicht die dollsten bzw. nicht sehr viele sind.
Das @abc997 recht haben mag, bestreit ich nicht. Aber es funktioniert! :P
Mein theoretisches Wissen muss ich definitiv noch ausbauen. Bin ich aber dran.

Morgen auf Arbeit werd ich mal die Links durchgucken und vielleicht auch mal @Resi_n antworten. :D Sorry, hatte mein Mailaccount vorhin erst aufgemacht und da musste ich auch gleich essen gehen! :P
Die Antwort bekommst du aber noch. :P

Der Mond war heute ziemlich hell. Kaum was auszumachen außer ein Sternenhaufen östlich von Sirius und der Orionnebel. *Nachschau was is* :D
War generell heut in der Nachbarschaft. Ich glaub ich sollte denen alle mal den Strom kappen. :)

@Sumerian
ScopeNights hat gelogen bei mir. Es ist nicht zugezogen.

--
Der Leuchtpunktsucher funktioniert super und ist super einfach einzustellen. Könnte allerdings noch etwas feiner und dunkler sein. Aber das ist Gewöhnung.


melden

Schweizer Hobbyastronom

11.02.2014 um 22:09
@smokehead

Gratuliere für den Nachwuchs :) Bin gespannt wie du dich mit dem Leuchtpunktsucher schlägst.
Bei mir war das Wetter wie vorhergesagt... Leider... Ich hoffe mal auf s weekend...


melden

Schweizer Hobbyastronom

11.02.2014 um 22:14
@Sumerian
Vielen Dank.
Der macht sich bisher ganz gut.
Also von einmal testen kann man nicht viel sagen. Aber wenn man weiß, wo was ist, hat man das ziemlich schnell im Okular. :)
Ist halt NOCH keine GoTo :P

Ach übrigens, ich schätze es war M47. Ein offener Sternenhaufen. Super. Zwar nie mein Ziel, aber gefunden ist gefunden! ;)


melden

Schweizer Hobbyastronom

11.02.2014 um 23:00
@smokehead
NAbend, und freut mich, dass bei dir klar ist. Ich hab den Winkelsucher für die Kamera bekommen, prompt hab ich auch Wolken. Mist ... grml ...
smokehead schrieb:Der Mond war heute ziemlich hell. Kaum was auszumachen außer ein Sternenhaufen östlich von Sirius und der Orionnebel.

Hmm, mit östlich meinst du was?
Osten ist links, oder? ;) Puppis liegt für mich unter dem Horizont, meistens, oder vielleicht sollte ich sagen, hinter dem Nachbarhaus, deshalb kann ich dir da nicht so richtig weiterhelfen.
Hier kann ich dir aber helfen:
smokehead schrieb:Der Leuchtpunktsucher funktioniert super und ist super einfach einzustellen. Könnte allerdings noch etwas feiner und dunkler sein. Aber das ist Gewöhnung.

Nein, nein, das ist einstellbar. Dreh mal weniger auf beim Einschalten. Der Drehschalter reguliert auch die Lichtstärke und du kannst ihn so schwach einstellen, wie deine Hand zart drehen kann.

Lass dir mal ruhig Zeit mit dem Antworten, nur kein Stress. Ich bin auch gleich wieder off. Ich bastele hier noch etwas, die Montierung braucht ihre jährliche Pflege mal wieder.


melden

Schweizer Hobbyastronom

11.02.2014 um 23:04
@Resi_n
smokehead schrieb:Ach übrigens, ich schätze es war M47. Ein offener Sternenhaufen. Super. Zwar nie mein Ziel, aber gefunden ist gefunden! ;)
Und ich meinte nicht östlich sondern westlich. Verdammte Axt. Diese Seiten immer! :P

ja, das ist einstellbar, aber ich hab ihn nur angemacht. und bei solchen hellen Nächten wie heute war es schon zu doll. Das Schwert oder Gehänge des Orion war durch den Sucher kaum auszumachen. Aber ich hoffe es bleibt nicht so hell! :)

Ja, versprochen, morgen. Du hast dir ja auch Mühe gegeben :)


melden

Schweizer Hobbyastronom

11.02.2014 um 23:10
@smokehead
:D :D :D
Hab ich mir schon gedacht ... geht mir genauso und ja, könnte M47 gewesen sein.
Der Mond hat so seine Nachteile, ist schon richtig. Hast du Jupiter mehr oder minder darüber und links (doch, ehrlich) gesehen? Ich kurz, zwischen den Wolken.
Anmachen und vorsichtig zurückdrehen?

Ach, du schaffst das schon ... und ich höre jetzt besser auf - Langeweile weil dicke Wolken macht übermütig.:)

Edit: Ich wusste es, rechts wars :D

Ach ja, nichts zu danken ... Gute N8!


melden

Schweizer Hobbyastronom

12.02.2014 um 19:30
Resi_n schrieb:Und @abc997 hat vergessen, dass die kurzbauenden Refraktoren enorm lichtstark sind. Da ist es egal, wenn man AP verschenkt, schließlich will man ja eine Region ins Okular kriegen.
Ok, wenn die Objekte hell genug sind kann man es machen. Wenn es aber darum geht eines zu sehen oder eben nicht sieht es anders aus! Aber klar, als Übersichtsokular kann man es machen. Da gebe ich dir recht.
Resi_n schrieb:Das sind klar keine "Planetenrefraktoren", die es meines Erachtens eh kaum noch gibt.
Dazu müsste die Penta ungefähr 1500mm lang sein.
Das liegt aber auch nur daran, das man dann nur mehr eine sphärische Linse einbauen muss, und diese sind nunmal viel leichter zu fertigen als Asphärische. Mit einer perfekten Optik bildet f5 genausogut ab! Andererseits hat man dann noch den Farbfehler und der kostet wenn man ihn weg haben will.

Das ist der große Vorteil der Newtons. Um den Preis der ein guter Refraktor kostet kann man sich einen viel größeren Newton kaufen. Und das ohne Farbfehler. Zwar hat der dann wieder andere Probleme aber das ist was anderes.
Resi_n schrieb:Die langen Newtons sind da brauchbarer, vorausgesetzt, man wohnt entsprechend.
Mich würde interessieren, wie du diese Aussage begründest! Vor allem warum müssen Newtons lang sein um brauchbarer zu sein?


melden

Schweizer Hobbyastronom

12.02.2014 um 19:43
Ich hab übrigens kein Problem damit, ein paar Hundert sFr für ein Stück bedampftes Glas auszugeben ! :D


melden

Schweizer Hobbyastronom

12.02.2014 um 19:51
@Sumerian
Da sind wir schon zu zweit :)
Mit dem Unterschied, das meine letzten stücke Glas noch nicht mal bedampft waren, bzw. eines noch ein großes Stück davon entfernt ist!


melden

Schweizer Hobbyastronom

12.02.2014 um 19:55
Ich weiss ja nicht... Aber diese Passion hat mich irgendwie schon grad ein wenig im Griff :D

@abc997

Zieht die Begründung bei der Partnerin wenn man sowas als Rechtfertigung sagt ? ;)


melden

Schweizer Hobbyastronom

12.02.2014 um 20:03
@abc997
Du baust doch selber grad eins, oder? Gibt es dazu Fotos irgendwann mal? :)

@Sumerian
NEIN, zieht nicht. Aber sie muss es einfach akzeptieren, dass da jetzt eine zweite Frau in deinem Leben ist, die auch Geld kostet! :D


melden

Schweizer Hobbyastronom

12.02.2014 um 21:37
smokehead schrieb:Du baust doch selber grad eins, oder? Gibt es dazu Fotos irgendwann mal? :)
Wenn es mal fertig wird ;)! Zuerst muss mal der Spiegel was werden. Schön langsam muss ich wirklich mal weiter tun! Das Problem derzeit ist dieser Kratzer:
thxjdk3z6rk9
Dem gehe ich schon ein paar Stunden auf dem Leim. So 1-2h wird er aber noch brauchen bis er weg ist. Dann fehlen noch zwei Körnungen bis es mit dem spannenden Teil dem pollieren los gehen kann!
Der schwarze Fleck links ist übrigens ein Punkt eines Stiftes. Damit man besser fokusieren kann. Die Oberfläche ist mit dem 9µ Schleifzeug schon sehr glatt!

Ein Bild meines letzten Werkes gibt es. Das süße 115/575mm Newton. Der Sucher fürs große ;) daher auf der profisorischen Montierung montiert. Die sollte so manchen bekannt vorkommen!

78v3375vomyc


melden

Schweizer Hobbyastronom

12.02.2014 um 22:21
@abc997

Das ist wirklich sehr faszinierend. Woher hast du den Bauplan vom Dobson ? Weil eben... So eins muss ich auf jeden Fall auch mal noch gebaut haben. Da könnt ich wohl stundenlange daneben stehen wenn jemand daran am feilen ist :)


melden

Schweizer Hobbyastronom

12.02.2014 um 22:26
@abc997
Danke für die Bilder.
Wie groß wird der Spiegel oben?
Wie polierst du? per Hand? Oder hast du da eine spezielle Maschine für?
Polierst du alle Spiegel selbst?
Ich find das faszinierend. Mit welchen "einfachen" mitteln man so was machen kann.
Bauplan würde mich auch interessieren! :)


melden

Schweizer Hobbyastronom

13.02.2014 um 10:17
Ich studiere grad den Deep Sky Reiseatlas von Oculum. Dabei sind mir 3 Grundlegende Sachen aufgefallen:

1. Es ist zu selten Nacht
2. Es ist zu oft beschissenes Wetter
3. Ich hab zu wenig Freizeit

:)


melden
Anzeige

Schweizer Hobbyastronom

13.02.2014 um 19:22
Sumerian schrieb:Das ist wirklich sehr faszinierend. Woher hast du den Bauplan vom Dobson ?
Bauplan gibt es keinen. Ausser ein paar Schmierzettel die bei mir irgentwo herumliegen ;)! Im Internet gibt es genug Selbstbauten. Da muss man sich inspirieren lassen. Aber einen richtigen Bauplan habe ich noch nicht gefunden. Ist auch die Frage ob es Sinn macht. Ein jeder Selbstbau ist nunmal ein Unikat und damit unbezahlbar :)! Und man muss alles auf seinen Spiegel und seine Bedürfnisse anpassen. Und ganz wichtig mann mus es auch so machen, das man es auch selbst fertigen kann! Zumindest bei mir ist es so.
smokehead schrieb:Wie groß wird der Spiegel oben?
Wie polierst du? per Hand? Oder hast du da eine spezielle Maschine für?
Der Obere soll mal ein 400mm f5 Spiegel werden und das Teleskop dazu soll ein Zwilling des kleinen werden(entsprechend größer natürlich). Zumindest ist es so geplant. Das kleine kommt ja dann als Sucher drauf.

Poliert wird natürlich per Hand.
smokehead schrieb:Polierst du alle Spiegel selbst?
Ich find das faszinierend. Mit welchen "einfachen" mitteln man so was machen kann.
Das ist jetzt mein 3. den ich mache und in nächster Zeit wohl auch mein letzter. Andererseits hätte ich da noch einen 115mm Rohling herumliegen. Aus dem könnte man ja einen Planetennewton machen!


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alter der Venus55 Beiträge
Anzeigen ausblenden