weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Form vom Universum

317 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:38
@siam
Das mit dem Wasser war ein guter vergleich.


melden
Anzeige
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:39
@PutzkraftCERN
Ist halt komplex das ganze zeug das wirst du ja wissen.

das ist ja nichts gegen die string theorie etc die ist komplizierter


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:41
Sollen wir uns jetzt auf eine gleichmäßige Kugel aufgrund dessen, dass kein Widerstand da ist, einigen???


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:41
tfZuKA6 637051 Kugel


melden

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:41
Ich sag ja :)


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:42
taZe8HO videotraining-img-big-2271

Das war meine Idee so in der Art aber ok.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:44
Hier habe ich mal eine Seite mit der 'bekannten' Millenium-Simulation.
Mit dieser Simulation wurde die Verteilung der Materie und Dunklen Materie
mal extrapoliert. Natürlich ist das auch wieder eine Sichtweise von innen
"heraus" in unser Universum. Aber zumindest zeigt sie doch eine erkennbare
innere Struktur ; und diese scheint unterm Strich homogen zu sein, was wiederum
stützen würde, daß sich das Universum gleichmäßig in alle Richtungen kugelförmig
ausdehnt.

http://www.mpa-garching.mpg.de/galform/presse/

Die Filmchen sind sehr interessant.
Muß man sich halt selber runterladen.


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:45
Ok einigen wir uns mal auf eine Kugel.

Wieso expandiert es trotzdem? Wieso wirken überhaupt diese physikalischen Kräfte darin? Es könnte ja auch einfach so bleiben wie es ist. An größe etc


melden

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:48
Naja die Expansionsbewegung wird ja durch nichts aufgehalten. Siehe Wellen, die brechen erst wenn sie auf ein Hinderniss stoßen.


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:49
@Gamma7
Sorry mit dem Video kann ich nicht viel anfangen nur so ein Netz und eine Dichte oder sowas.


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:50
Aber eine größere Masse bewegt sich langsamer als eine kleine!

Wenn du eine Mitte hast und darin ist eine kleine und große Kugel. Und du stoßt beide mit gleicher Kraft weg, dann bewegt sich trotzdem die kleinere weiter weg auch wenn der Widerstand gleich ist oder nichtß?


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:51
@shinobi321

Darum geht es ja in dem Video !
Du erkennst da in dem 'Netz' eine gleichmäßige Verteilung der "Masseverästelungen".
Und diese Gleichförmigkeit ist in alle Richtungen dieselbe.
Daraus lässt sich doch eben ableiten, daß sich das universum in alle Richtungen
gleichförmig ausbreitet - ergo: kugelförmig.


melden

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:53
ich klink mich hier mal aus, das geht mir zu schnell alles für die uhrzeit


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:53
@Gamma7
Ah das ist zuviel für heute das Video hab ich nich gescheckt :-)


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:54
@PutzkraftCERN
Für mich ebenso heute genug und morgen sieht "es" wieder anderst aus :-)


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:55
Also gut. Auch ich spüre die Müdigkeit langsam immer tiefer in meine Kopf
einschleichen. Ich glaube, für mich wird es auch so langsam Bett-Zeit....


melden

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:55
Genau, bin auch platt.

Gutes Nächtle


melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Form vom Universum

09.07.2011 um 00:55
alright hab für heute genug von den kugeln


melden

Form vom Universum

09.07.2011 um 02:09
Naja eine Kugel können wir eigentlich ausschliessen ;)


melden
Anzeige

Form vom Universum

09.07.2011 um 04:39
ihr solltet echt mal etwas langsamer schreiben ^^

@shinobi321 du trägst teilweise neue fragen und ideen bei ohne das man richtig darauf antworten kann ^^ sind ja hier nicht auf der flucht :D
siam schrieb:Woher weiß man eigentlich, das das Universum eine Grenze und damit eine Form hat? Würde ja bedeuten, da danach was ist.
das ist eigntlch - meiner meinung nach - recht simpel :]

wir sehen am nachthimmel sterne, vereinzelt und verteilt.. demnach muss die anzahl der sterne im all endlich sein.. wären es unendlich viele sterne, dann können es nicht nru ein paar unendlich viele sterne sein ^^

unendlich viele sterne würde bedeuten das universum müsste an jedem punkt voll mit sternen sein, das universum müsste unendlich heiß und hell sein, ist es aber nicht ^^

selbst wenn das universum unendlich groß wäre müsste man auf die unendliche größe unendlich viele sterne verteilen, meiner meinung nach kann es nur dazu führen das das universum wiederum unendlich voll, heiß und hell oder unendlich leer, kalt und dunkel wäre.. beides ist nicht der fall

wäre das universum unendlich groß und die anzahl der sterne endlich - dann müsste eine begrenzte anzahl an sternen auf einen unendlich großen raum verteilt werden.. geht nicht, der abstand zweier sterne wäre unendlich groß, das universum wieder unendlich leer, kalt und dunkel

das deckt sich aber nicht mit dem was wir am nachthimmel sehen, also lässt es nur den schluss zu, das universum ist ein endliches gebilde mit endlichem inhalt der sich - in welcher weise auch immer - im universum verteilt

das ist erstmal das grobe gerüst

das universum braucht übrigens keine grenze und kann trotzdem endlich sein, das beliebteste beispiel ist eine kugel ähnlich wie unsere erde

die erde ist nicht unendlich groß, trotzdem gibt es in keienr richtung eine grenze, kein rand von dem du runter fallen kannst

@PutzkraftCERN sprach vorhin das kartografieren des universums an.. das stell ich mir etwas unbefriedigend vor ^^

es ist nur recht schwierig das anschaulich zu erklären.. wir schauen ja je tiefer wir isn all blicken immer weiter in die vergangenheit, wir sehen also von entfernten objekte keine IST-position udn auch keinen IST-zustand

weit entfernte sterne können bspw schon lange erloschen sein

wenn wir bei dem beispiel erde bleiben, dann stell dir einfach vor, das der raum die oberfläche der erde ist udn jeder stern ein baum auf der welt

je weiter die bäume von dir entfernt sind um so weniger kannst du eine aussage darüber treffen wie er jetzt in diesem moment aussieht, du könntest weit entfernt einen kleinen sprößling sehen, der aber schon voll ausgewachsen ist

WÜRDE man sich in NULLZEIT durch das gesamte universum bewegen können, so würde man auf der reise um die welt die bäume auf die man sich zu bewegt im zeitraffer altern und wachsen sehen, während die bäume von denen man sich entfernt sich zurückzubilden scheinen

das hätte aber nichts mit einer zeitreise zu tun ^^ du würdest dich einfach nur durch den IST-zustand des eingefrorenen universums bewegen.. und es würde sich doch alles verändern.. zumindest optisch ^^

natürlich war das mit der erde nur ein beispiel, die erde ist mit einem mittleren erdumfang von ~40.000 km zu klein als das man sagen kann man sieht bäume die längst vergangen sind ^^

immerhin ist licht so schnell, es würde in einer sekunde die erde sieben einhalb mal umrunden :D

naja, jedenfalls bäume bewegen sich nicht von der stelle, bei sternen, galaxien udn galaxienhaufen sieht das etwas anders aus.. das universum wird ja kartografiert.. aber je weiter die objekte entfernt sind.. um so älter sind deren positionen.. nichts desto trotz wir die struktur in sehr großen skalen denen der millenium-simulation ähneln :)

tmRkoQp dark matter


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden