Astronomie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

172 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Interstellare Raumfahrt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

01.04.2013 um 09:42
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Vorallem wenn es die Oortsche Wolke wirklich gibt, fliegt da nicht viel zu viel herum, um unbeschädigt hindurch zu fliegen?
Wenn jemand mit LG durchs All cruisen kann, wird er hoffentlich ein paar Mark in einen
guten Schutzschild investieren, der solche Asteroiden und Kleinkometen entweder pulverisiert oder
sogar aufsammelt und Treibstoff (welcher Art auch immer) draus generiert.


melden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

01.04.2013 um 10:15
@shining1
Zitat von shining1shining1 schrieb:ich denke aber, dass wir niemals in der Lage sein werden, unser Sonnensystem zu verlassen.
naja, irgendwie haben wir das bereits, siehe http://voyager.jpl.nasa.gov/where/ ("irgendwie" - weil man da noch geteilter Meinung ist http://www.techtix.de/raumfahrt-voyager-1-auserhalb-des-sonnensystems-3681)
und "irgendwie" - weil da ja kein Mensch drinnen ist, aber immerhin von Menschen gebaut!

zum Thema "Generationenraumschiff" könnte ich persönlich mir nur eine Kombination aus aktiver Mannschaft (Systemerhalter) und inaktiver (Tiefschlaf) vorstellen.

wenn nicht eine Möglichkeit gefunden wird den Raum zu "falten" und/oder darin mit 100facher Lichtgeschwindigkeit zu reisen, machen weder intergalaktische noch interstellare Trips einen wirklichen Sinn!

@NONsmoker
Zitat von NONsmokerNONsmoker schrieb am 29.03.2013:Wir haben hier ein riesiges Generationenraumschiff, nämlich die Erde.
Richtig! (; Reisegeschwindigkeit: 83 000 Kilometern pro Stunde
image


2x zitiertmelden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

01.04.2013 um 10:36
@therealproton

Na das ist doch mal ein eindrucksvolles Filmchen! Obwohl im Zeitraffer.
Aber 83 000 km/h in Bezug worauf?

Mit der Idee eines künstlichen Generationen-Raumschiffs will ich mich dennoch nicht anfreunden.
Wie ich weiter vorn schon mal geschrieben hab, würden mehrere Generationen quasi nur als "Werkzeug" dienen, dieses langweilige Vehikel in Betrieb zu halten, mehr oder weniger eingesperrt und nicht wirklich mit der Aussicht, etwas interessantes zu finden.

Wer es machen will--bitteschön! Ich kann da nix reizvolles dran finden.

Für die 3. oder 4. oder X-te Generation sieht das aber anders aus.
Sie werden nichts anderes kennen als ein kleines Habitat, das im All rumsaust und kein Ziel hat :(


2x zitiertmelden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

01.04.2013 um 11:04
@NullDunst _ jo, das Gif ist sehr anschaulich!
Zitat von NullDunstNullDunst schrieb:Aber 83 000 km/h in Bezug worauf?
Im Bezugssystem Milchstraße bewegt sich das Sonnensystem um das Zentrum der Milchstraße.
...eben mit ca. 220km/s das sind dann ~ 80.0000km/h
übrigens langsamer als gedacht und ohne eine Schockfront in der Heliosphäre zu verursachen - so laut Messung von 2012: http://www.focus.de/wissen/weltraum/astronomie/astronomische-ueberraschung-sonne-fliegt-langsamer-als-gedacht_aid_750743.html
Zitat von NullDunstNullDunst schrieb:Für die 3. oder 4. oder X-te Generation sieht das aber anders aus.
Sie werden nichts anderes kennen als ein kleines Habitat, das im All rumsaust und kein Ziel hat :(
Das leuchtet ein! Es wäre interessant mal nach einer Studie zu suchen, welche Auswirkungen diese Situation auf das soziale Verhalten hätte! Natürlich müsste man der Crew ein lauteres Ziel setzten - so a a la; "dort wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist" ... irgend ein Motto an dem sie sich hochziehen können!


1x zitiertmelden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

01.04.2013 um 11:29
@therealproton
Zitat von therealprotontherealproton schrieb: Natürlich müsste man der Crew ein lauteres Ziel setzten - so a a la; "dort wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist" ... irgend ein Motto an dem sie sich hochziehen können!
Na da seh ich doch schon wieder religiöse Fanatiker das Ruder ergreifen, die mangels Alternativen
plötzlich Götter und son Zeug erfinden. Denn im Laufe der Zeit tritt das Vergessen ein. Die Mannschaft dann auch psychologisch bei der Stange zu halten, ist wahrscheinlich eine der größten Herausforderungen.

Es sollte auf jeden Fall die Möglichkeit geschaffen werden, mit "Mutter Erde" in Verbindung zu bleiben.


1x zitiertmelden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

01.04.2013 um 11:56
@NullDunst
Zitat von NullDunstNullDunst schrieb:Es sollte auf jeden Fall die Möglichkeit geschaffen werden, mit "Mutter Erde" in Verbindung zu bleiben.
das würde Mailbox auf dem Raumschiff vor ein Problem stellen ^^
...wegen der Zeitdilatation. Die Zeit vergeht für die Reisenden ja langsamer als für ruhende Beobachter auf der Erde.
So bräuchte ein Raumschiff, das mit 86,6% c unterwegs ist ziemlich genau 5 Jahre bis Alpha Centauri. Für die Besatzung wäre aber nur die Hälfte der Zeit, also 2,5 Jahre vergangen!
...also bekämen Raumfahrer immer mehr Nachrichten je weiter bzw. schneller sie unterwegs sind ^^
13
Zitat von NullDunstNullDunst schrieb:Na da seh ich doch schon wieder religiöse Fanatiker das Ruder ergreifen, die mangels Alternativen
plötzlich Götter und son Zeug erfinden.
eindeutiger Beweis für Prä-Astronautik ^^


melden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

01.04.2013 um 12:21
@therealproton

Ok, aber bis dahin haben wir den "Binford 6000 Quanten-Verschränkungs-Kommunikator" :D
Damit wäre dann Instant-Messaging im eigentlichen Sinne möglich--so ähnlich wie das hier:
Youtube: space balls instant Kassette und Wüste durchkämmen
space balls instant Kassette und Wüste durchkämmen




Also, es gibt noch einiges zu tun, bevor das Schiff auf die Reise geht.


melden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

01.04.2013 um 12:40
@NullDunst
pfff da stimmt was nichtlia
bei 220 km/s sind das ~ 800.000 km/h (0.0007 c-Li) und nicht 80.000km/h

Noch schneller wird es, wenn man unsere Galaxie, die Milchstraße, betrachtet. 2.267.999Km/h (0.002 c-Li)

ich brauch nen Kaffee...

Die aus Messungen abgeleitete Summe der verschiedenen Geschwindigkeitskomponenten unseres Sonnensystems, die in unterschiedliche Richtungen zeigen und sich daher teilweise aufheben, beträgt etwa 370 Kilometer pro Sekunde. Die Milchstraße und ihre benachbarten Galaxien bilden die so genannte Lokale Gruppe. Die Geschwindigkeit dieses Galaxienhaufens wurde auf etwa 630 Kilometer pro Sekunde berechnet. Die hier aufgezählten Geschwindigkeitswerte können jedoch nicht einfach zu einer Gesamtgeschwindigkeit addiert werden, da die Bewegungen in unterschiedliche Richtungen ablaufen.


melden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

01.04.2013 um 13:36
sry, wegen dem Dauerfeuer hier @shining1
- aber ich möchte nur kurz klar stellen;

Mittlere Geschwindigkeit

... der Erde auf ihrer Bahn um die Sonne 29.780 m/s = 107.208 km/h

... der Sonne auf ihrer Bahn um das Zentrum der Milchstraße 220.000 m/s = 792.000 km/h

... der Sonne gegenüber der kosmischen Hintergrundstrahlung 369.500 m/s = 1.330.200 km/h


melden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

02.04.2013 um 19:27
Du kein Thema, ich lese eifrig mit und komme aber immer mehr zu der Meinung,
dass aufgrund fehlender oder nicht herzustellender - mh nennens wirs mal
Antriebsmaterie uns der Weg zu den Sternen einfach net möglich sein wird !

Abgesehen von den Kosten.

Frage mal an die Profis hier `?

- es heißt, dass man z.b. beim Umrunden von massereichen Planeten die Zeit viel langsamer
- durch die Raumzeitkrümmung für die Passagiere des Raumschiffes vergeht, als hier in
der Eigenschaft als Beobachter auf der Erde ?

könnte man daraus folgern : ich steige als 52 jähriger in das Raumschiff ein, umründe einen
großen Planeten , käme dann nach einem Jahr zurück, und alle anderen, die jetzt mein Posting
lesen, wären viel viel älter als ich ?

Klaus


1x zitiertmelden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

03.04.2013 um 10:28
@shining1
da müsstest du schon an einem neutronenstern oder einem schwarzen loch vorbeifliegen.


melden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

03.04.2013 um 14:45
@shining1
Zitat von shining1shining1 schrieb:könnte man daraus folgern : ich steige als 52 jähriger in das Raumschiff ein, umründe einen großen Planeten , käme dann nach einem Jahr zurück, und alle anderen, die jetzt mein Posting lesen, wären viel viel älter als ich ?
Ich weiss nicht ob die Rechnung stimmt (oder ob ich mich richtig erinnere) aber der Astronat der am längsten im All war, das war noch in der MIR, soll in der Zeit wohl 50mS, also 0,05 Sekunden, "gespart" haben. Und der war über ein Jahr im All.

Es ist also schon so wie @Malthael sagt.


melden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

03.04.2013 um 16:05
@therealproton
coole animation.
kannst du die zeit mal vorspulen und das so schnell machen, dass man die körper nicht mehr sehen kann?


1x zitiertmelden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

03.04.2013 um 18:45
servus @Malthael, alter Haudegen ^^
Zitat von MalthaelMalthael schrieb:coole animation.
kannst du die zeit mal vorspulen und das so schnell machen, dass man die körper nicht mehr sehen kann?
meinst du so um die 792.000 km/h schnell beschleunigen?
bekomme es nicht hin obwohl ich auf 1ms pro frame gehe - wirds eher langsamer
sry

aniMake is ja echt Schrott ^^


1x zitiertmelden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

04.04.2013 um 12:33
@therealproton
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:aniMake is ja echt Schrott
Allerdings..Schrott ist noch untertrieben...

Versuchs mal mit Blender 2.66 ;)
http://www.blender.org/download/get-blender/

Ich habe Blender seit ein paar Wochen und bin mich laaangsam am einarbeiten...
Fantastisch und umsonst. Hat alles inkl. Physikengine etc.. Extrem Umfangreich.

Lieben Gruss Z.


melden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

04.04.2013 um 12:56
@therealproton
Zitat von therealprotontherealproton schrieb am 01.04.2013:wenn nicht eine Möglichkeit gefunden wird den Raum zu "falten" und/oder darin mit 100facher Lichtgeschwindigkeit zu reisen, machen weder intergalaktische noch interstellare Trips einen wirklichen Sinn!
Nicht ganz mein lieber.... Vergiss die Zeitdilatation schon bei 0,999... c nicht-->
The initial acceleration would be gentle because the ship would be so big and heavy. But gradually it would pick up speed and soon would be covering massive distances. In one week it would have reached the outer planets. After two years it would reach half-light speed and be far outside our solar system. Two years later it would be travelling at 90 per cent of the speed of light. Around 30 trillion miles away from Earth, and four years after launch, the ship would begin to travel in time. For every hour of time on the ship, two would pass on Earth. A similar situation to the spaceship that orbited the massive black hole.
After another two years of full thrust the ship would reach its top speed, 99 per cent of the speed of light. At this speed, a single day on board is a whole year of Earth time. Our ship would be truly flying into the future. The slowing of time has another benefit. It means we could, in theory, travel extraordinary distances within one lifetime. A trip to the edge of the galaxy would take just 80 years.
Read more: http://www.dailymail.co.uk/home/moslive/article-1269288/STEPHEN-HAWKING-How-build-time-machine.html#ixzz2PUUd6gpm

Zudem gibts gerade wieder wissenschaftliche Spekulationen über 100 Milliarden
erdähnliche und damit potentiell lebensfreundliche Planeten allein in unserer Milchstraße....
LG Z.


melden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

04.04.2013 um 16:38
Danke für den link @Z. - da brauch ich mit meiner Postkutsche nicht anstinken^^ (zeit zu wechseln)

mit "sinn machen" meinte ich eben - Sinn für beide Seiten (; die eine die an der Startrampe stehen bleibt und die andere die im Cockpit sitzt.

Für Menge der Menschen welche als Besatzung im Raumschiff ist mag es Sinn machen aber für die Menschheit im allgemeinen sicher nicht.
Darum mein Vergleich mit
Zitat von therealprotontherealproton schrieb am 01.04.2013:den Raum zu "falten" und/oder darin mit 100facher Lichtgeschwindigkeit zu reisen
b752b4 2779 plot.jpg 2

von A nach B hätten wir in unserer Galaxie ~ 100.000–120.000 Lichtjahre zurück zu legen.

Bei einer konstanten Beschleunigung von 9,81 m/sec2 (Vorteil; künstliche Schwerkraft)
würden wir für 100 000 Lichtjahre, 22,3 Jahre im Raumschiff verbringen (wenn xe die halbe Entfernung zum Reiseziel ist) und 100 002 Jahre wären auf der Erde vergangen. - und da sind wir nur interstellar unterwegs.


1x zitiertmelden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

07.04.2013 um 15:03
@therealproton
Hi.
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Danke für den link @z
Gern geschehen, hilft bestimmt weiter wenn man sich mal eingearbeitet hat.
Zur Erleichterung empfehle ich die diversen Blender-Tutorials in YTube zu durchstöbern..
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Für Menge der Menschen welche als Besatzung im Raumschiff ist mag es Sinn machen aber für die Menschheit im allgemeinen sicher nicht.
Ich versteh schon.
Nur weigert sich was in mir dem ganzen von vornherein einen Sinn abzusprechen.
"Learning by Doing" würde ich sagen..


Hier mal ne kleine Liste und ein paar Erklärungen von :
http://www.brefeld.homepage.t-online.de/raumschiff.html
bei 9,81m/sec² Bechleunigung

Entfernung----- Borduhr----Erduhr
1 Milliarde km -7,39 Tage -7,39 Tage
10 Milliarden km -23,4 Tage -23,4 Tage
100 Milliarden km -73,9 Tage -74,0 Tage
1 Billion km -0,64 Jahre- 0,65 Jahre
1 Lichtjahr -1,89 Jahre- 2,21 Jahre
10 Lichtjahre -4,85 Jahre- 11,8 Jahre
100 Lichtjahre -9,02 Jahre- 102 Jahre
1000 Lichtjahre -13,4 Jahre- 1002 Jahre
10 000 Lichtjahre -17,9 Jahre- 10 002 Jahre
100 000 Lichtjahre -22,3 Jahre- 100 002 Jahre
1 Million Lichtjahre -26,8 Jahre- 1 Million Jahre
10 Millionen Lichtjahre -31,3 Jahre- 10 Millionen Jahre
100 Millionen Lichtjahre -35,7 Jahre- 100 Millionen Jahre
1 Milliarde Lichtjahre -40,2 Jahre- 1 Milliarde Jahre
10 Milliarden Lichtjahre -44,7 Jahre- 10 Milliarden Jahre


LG Z.


melden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

07.04.2013 um 18:04
@Z.
therealproton schrieb:
Für Menge der Menschen welche als Besatzung im Raumschiff ist mag es Sinn machen aber für die Menschheit im allgemeinen sicher nicht.

@Z. schrieb:

Ich versteh schon.
Nur weigert sich was in mir dem ganzen von vornherein einen Sinn abzusprechen.
"Learning by Doing" würde ich sagen..
da bin ich ganz bei Dir! (der Satz von mir war missverständlich und zu kurz gehalten)
wie ich bereits (allerdings in einem anderen thread) gepostet habe Sind Aliens längst unter uns und als Menschen getarnt? (Seite 13) (Beitrag von therealproton) kann ich belegen dem ganzen positiv gegenüber zu stehen und ein Fürsprecher, im Sinne von; " bleibt dran und nicht verzagen" bin^^

/; wenn ich lese was ich da geschrieben habe:
Zitat von MalthaelMalthael schrieb am 12.02.2013:sicher nicht
...pfff
echt ein pöses Wort - (ist normal nicht wirklich meine Denke)

PS; die Formel im link ist ein wenig gepimpt - ich wollte einfach die unerwartet kurzen Zeiträume, bei relativistischer Betrachtung, hervorheben (;


1x zitiertmelden

Interstellare Raumfahrt unmöglich?

07.04.2013 um 21:34
@therealproton
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:(ist normal nicht wirklich meine Denke)
Hätte ich auch von dir nicht anders erwartet... ;)

Was mich aber besonders interessiert ist zB. die Frage...

Wenn wir in einer geschlossenen *Sub-Raum-Blase* reisen (sozusagen "nicht beschleunigt", da wir uns innerhalb der Blase nicht bewegen), diese Blase sich aber folgend mit "mehrf. Lichtgeschwindigkeit " durch die RZ bewegt, in wie fern sich das nicht doch auf die "dortige" Zeit, und vor allem, auf die Teilchen-Struktur innerhalb der Blase, auswirken könnte.

Im Vergleich (den ich mir mal erlaube) zur *SRB* vergeht ja auch in einem SL (dessen raumzeitliches Struktur als "ähnlich geschlossene RZ-Blase" gedacht werden kann), so gut wie keine Zeit (gravitative Zeitdilatation), in Relation zur Umgebung des EH, nur dort wird die Struktur der eingeschlossenen "Materie", mit gewisser Wahrscheinlichkeit, eine entartete sein. Sollte also eine sozusagen, temporär geschlossene RZ-Krümmung, die mit dem Antrieb einhergeht, sich nicht sehr ähnlich auf die Quantenzustände in der SRB auswirken!? Diese letztendlich für immer in ihre Einzelteile zerlegen!?

(Oder nach klassischer Betrachtung "Schwarzschild", wäre alles zB. ziemlich Heiss und Dicht was sich innerhalb der RZ-Krümmung befindet...)

Weiterhin könnte man innerhalb "SRB" eigentlich nie ganz sicher sein welche Zeit gerade ausserhalb herrscht und eventuell garnicht bestimmen, wann wann wo man "aussteigen" will. Ähnlich Theorien die sich mit dem Inneren eines SL befassen, könnten die "Zeiten" innerhalb der geschlossenen SRB verschiedenen überlagernden Zeitströmungen folgen, bzw. könnte je Lage zum geometrischen Zentrum, innerhalb der SRB, eine je andere Zeit anliegen!? Dann wäre die Frage welche dieser Zeiten denn nun zur Berechnung der Flugdauer etc., angewandt werden sollte....

Oder zB. der Unruheffekt, der zwar erstmal nur für tatsächlich beschleunigte Objekte gilt, aber was wäre die SRB, wenn nicht ein Energie/Massenäquivalent (da Materie mitführend), das sich trotz geschlossener eigener RZ durch den Standardraum bewegt!? Bei "überlicht" könnte das ziemlich Heiss werden, und die SRB sozusagen, anhand Interaktion mit der Vakuumenergie, verdampfen...

Bzw. die Hawkinstrahlung, die bei sehr kleiner Raumkrümmungs-Geometrie (die SRB s. zB. Alcubierre Drive, wäre ja ziemlich klein, nur ca. 3·10−15m "gross"), zum sofortigen zerstrahlen des raumkrümmenden Objektes führt, da die Krümmungsgeometrie entsprechend energetische Frequenzen gegebener Vakuumfluktuationen anregt, und diese das RZ Objekt zur sofortiger Zerstrahlung bringt...

Fragen über Fragen... aber sicher bin zumindest ich mir auch beim "Raumfalten" nicht, ob dies die angesprochenen "Probleme", bzgl. Zeit und zu erhaltender Konsistenz des zu transportierenden Materials (bei 0,999p c) lösen würde...

Kannst du mir da bitte etwas weiterhelfen....
Herzlichen Gruss


melden