weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Probleme mit PC

633 Beiträge, Schlüsselwörter: Probleme, Schwarz, Monitor

Probleme mit PC

10.11.2013 um 10:29
@-Therion-
nun doch mal noch eine Frage.
in Deinem Link las ich gerade das:
Das englischsprachige Tool lässt sich als bootfähige Live-CD herunterladen oder in der hier vorliegenden Version auf einen USB-Stick oder eine Diskette kopieren...
Bedeutet das, dass ich das anstatt von einer CD, auch von einem USB-Medium aus machen könnte?


melden
Anzeige

Probleme mit PC

10.11.2013 um 11:15
Optimist schrieb:Bedeutet das, dass ich das anstatt von einer CD, auch von einem USB-Medium aus machen könnte?
ja :)


melden

Probleme mit PC

10.11.2013 um 11:57
Optimist schrieb: versuch doch mal den Morzilla neu zu installieren, dann müssten doch alle Einstellungen zurückgesetzt sein, oder?
werde ich auch machen aber wird wohl ein wenig dauern. Ich habe soooo viele Leszeichen gespeichert die ich durch den Defekt nicht sichern kann. Mir fällt im Moment nichts anderes ein als jedes einzelne Lesezeichen zu kopieren und auf den Internet Explorer zu speichern. Danach erst kann ich Morzilla löschen. Oder hast du eine Idee wie man diese schneller abspeichern kann?


melden

Probleme mit PC

10.11.2013 um 14:50
@-Therion-
Das ist ja schön :)

@Namah
Namah schrieb:Ich habe soooo viele Leszeichen gespeichert die ich durch den Defekt nicht sichern kann.
WO sind die denn gespeichert?
Normalerweise müssten die doch in Deinem "User-verzeichnis" auf C: ALS Datei sein, oder nicht?

Wenn ja, wäre es einfach, diese zu kopieren.

Oder was hattest Du mit "gespeichert" gemeint?


melden

Probleme mit PC

10.11.2013 um 16:10
Optimist schrieb: WO sind die denn gespeichert?
die habe ich nur auf dem Browser in den Leszeichen. Ich bekomme sie nicht auf den Compy gespeichert.


melden

Probleme mit PC

10.11.2013 um 16:48
@Optimist

Kleiner Crash Kurs und eine Erfahrung.
Wenn Du dein Compy einschaltest, versucht das BIOS zuallererst von A zu Booten.
Wenn auf A nicht zugegriffen werden kann, (keine Disc in A oder A existiert gar nicht) geht das BIOS die frei wählbare BOOTreienfolge durch, und wird von dem ersten BOOTfähigen Laufwerk booten.

Wenn dann das System was dein BIOS versucht zu booten zerschossen ist, hängt das System und wird nicht nach einem anderen BOOTfähigen Laufwerk suchen auch wenn es ein solches gibt.
Da musst du dann im BIOS über die Bootreienfolge selber Hand an legen. Wenn dein MB auch von USB Booten kann kannst Du auch das als erste Boodadresse wählen und von da das System laufen lassen. Die zerschossenen anderen Bootbaren Partitionen stören dann erst mal nicht.
Naja das is doch nicht wirklich kompliziert oder?
Daraus ergibt sich dann auch Sinn und Zweck eines Bootmanagers.

Erfahrung:
Es ist durchaus möglich, das Arbeitsspeicher oder auch die CPU derart kaputt sind, das Windoof (bei anderen BS habe ich es noch nicht erlebt) zwar ohne Probleme zu laufen scheint, aber es nicht mehr möglich is Windoof zu installieren.
Gruß
Mailo


melden

Probleme mit PC

10.11.2013 um 17:57
@Namah
WO sind die denn gespeichert?

-->
die habe ich nur auf dem Browser in den Leszeichen. Ich bekomme sie nicht auf den Compy gespeichert.
Verstehe ich nicht wie das gehen soll, Lesezeichen im Browser zu speichern, ohne dass diese dann automatisch auf dem PC gespeichert sind?

Oder hast Du gemeint, wenn Du Tabs geöffnet hast, sind das Deine gespeicherten Lesezeichen? Wenn ja, dann sind das doch aber gespeicherte Tabs und keine Lesezeichen?

Wenn Du die Tabs meinst, da hilft es leider wirklich nur, diese zu kopieren und im anderen Browser zu öffnen und DORT zu speichern.

@Mailo
Mailo schrieb:Wenn Du dein Compy einschaltest, versucht das BIOS zuallererst von A zu Booten.
Wenn auf A nicht zugegriffen werden kann, (keine Disc in A oder A existiert gar nicht) geht das BIOS die frei wählbare BOOTreienfolge durch, und wird von dem ersten BOOTfähigen Laufwerk booten.
Ja. Und das erstbeste was bootfähig ist, wenn ich kein A habe, müsste doch dann das CD-Laufwerk sein. Dort war eine BS-CD drin.
Warum hat das Bios dies nicht erkannt und die ISO verarbeitet?

Aber wie es scheint, ist hierin die Erklärung zu suchen, auch wenn ich das noch nicht so ganz nachvollziehen kann - seitens der PC-Technik, Deine Erklärung war ja okay .) :
Mailo schrieb:Wenn dann das System was dein BIOS versucht zu booten zerschossen ist, hängt das System und wird nicht nach einem anderen BOOTfähigen Laufwerk suchen auch wenn es ein solches gibt.
Also wenn ich Dich jetzt richtig verstehe ist es so:
Wenn das BS in Ordnung ist, sucht der Bootmanager SOLANGE bis er ein bootfähiges Medium FINDET.
Ist das BS jedoch zerschossen, bleibt der Bootmanager beim erstbesten Laufwerk (also bei A, WENN es auf A gestellt worden war) hängen, richtig?

Ist aber doch irgendwie blöd. Wozu gibt es dann eine Bootreihenfolge, wenn das blöde Ding beim erstbesten Problem einfach aufgibt?
Da musst du dann im BIOS über die Bootreienfolge selber Hand an legen. Wenn dein MB auch von USB Booten kann kannst Du auch das als erste Bootadresse wählen und von da das System laufen lassen. Die zerschossenen anderen Bootbaren Partitionen stören dann erst mal nicht.
gut zu wissen. Werde ich mal so versuchen. Danke für den Tipp.
Wenn ich es richtig sehe, wäre es doch vielleicht sowieso das Beste, wenn man jeden PC bzw. jedes Bios gleich auf USB stellt, daran kann man ja dann hängen was man wll (Festplatte, CD-Laufwerk, Diskettenlaufwerk...) - Somit kann man von ALLEM booten was man will und muss nicht fürchten, dass es sich aufhängt bzw. kein bootfähiges Medium gefunden wird. Richtig gedacht?
Mailo schrieb:Es ist durchaus möglich, das Arbeitsspeicher oder auch die CPU derart kaputt sind, das Windoof (bei anderen BS habe ich es noch nicht erlebt) zwar ohne Probleme zu laufen scheint, aber es nicht mehr möglich is Windoof zu installieren.
FALLS das der Fall bei mir ist, hilft es dann, die Festplatte zu formatieren und dann noch mal zu versuchen das BS zu installieren? (ehe ich mir jetzt die Arbeite mache, frage ich lieber vorher :) ).


melden

Probleme mit PC

10.11.2013 um 18:45
@Optimist
Optimist schrieb:Ja. Und das erstbeste was bootfähig ist, wenn ich kein A habe, müsste doch dann das CD-Laufwerk sein. Dort war eine BS-CD drin.
Warum hat das Bios dies nicht erkannt und die ISO verarbeitet?
Da falen mir spontan 2 Möglichkeiten ein.

1. Cd laufwek ist NICHT als 1te Bootadresse gesetzt.
2. Das Bios wartet nicht bis das CD laufwerk sich meldet. Kann vorkommen wenn das CD laufwerk älteren Datums ist oder nur sehr langsam ließt.
Optimist schrieb:Also wenn ich Dich jetzt richtig verstehe ist es so:
Wenn das BS in Ordnung ist, sucht der Bootmanager SOLANGE bis er ein bootfähiges Medium FINDET.
Ist das BS jedoch zerschossen, bleibt der Bootmanager beim erstbesten Laufwerk (also bei A, WENN es auf A gestellt worden war) hängen, richtig?
Fast richtig.
Normal Booted mein ein BS. das Bios gibt dann die Steuerun des PC an das noch nicht gebootete System ab.
Wenn man einen Bootmaneger bootet (man klingt das bescheuert) bootet man nur ein Programm was Bootsektoren verwaltet.

Woran soll das System erkennen das es nicht funktioniert, wenn es nicht funktioniert.

Viele neuere MB besitzen schon Hartwaremäßiege Bootmanager.
Vieleicht ein Kritärieum bri einem neukauf.
Optimist schrieb:gut zu wissen. Werde ich mal so versuchen. Danke für den Tipp.
Wenn ich es richtig sehe, wäre es doch vielleicht sowieso das Beste, wenn man jeden PC bzw. jedes Bios gleich auf USB stellt, daran kann man ja dann hängen was man wll (Festplatte, CD-Laufwerk, Diskettenlaufwerk...) - Somit kann man von ALLEM booten was man will und muss nicht fürchten, dass es sich aufhängt bzw. kein bootfähiges Medium gefunden wird. Richtig gedacht?
Man kann mit der Bootreinfolge schon was bewirken. Das problem ist das ein misslungener Bootversuch vom System nicht erkannt werden kann.
Weil noch kein System läuft. ;)

Manchmal ist es sinnbringend, wenn man alle Laufwerke, außer das gewünschte, in der Bootreienfolge auf aus setzt.
Optimist schrieb:FALLS das der Fall bei mir ist, hilft es dann, die Festplatte zu formatieren und dann noch mal zu versuchen das BS zu installieren? (ehe ich mir jetzt die Arbeite mache, frage ich lieber vorher :) ).
Nö.
Dann hat dein Arbeitsspeicher Probleme in einem Speicherbereich.
Oder die CPU hat probleme bei der Fließkomma berechnung.
Soweit ich weiß...

Dafür gibt es Bootfähige Programme die sowas testen..

Einfacher und Sicherrer ist aber ein Austausch zum Testen. Dafür muss man dann aber was zu Austauschen haben. ;)

Gruß
Mailo


melden

Probleme mit PC

10.11.2013 um 18:56
@Mailo
Normal Booted man ein BS. das Bios gibt dann die Steuerun des PC an das noch nicht gebootete System ab.
Wenn man einen Bootmaneger bootet (man klingt das bescheuert) bootet man nur ein Programm was Bootsektoren verwaltet.

Woran soll das System erkennen das es nicht funktioniert, wenn es nicht funktioniert.
...
Das problem ist das ein misslungener Bootversuch vom System nicht erkannt werden kann.
Weil noch kein System läuft. ;)
Ach so, jetzt verstehe ich "wo der Hase im Pfeffer liegt" wenn das BS zerschossen ist.
Danke für die Aufklärung. :)
Wenn ich es richtig sehe, wäre es doch vielleicht sowieso das Beste, wenn man jeden PC bzw. jedes Bios gleich auf USB stellt, daran kann man ja dann hängen was man wll (Festplatte, CD-Laufwerk, Diskettenlaufwerk...) - Somit kann man von ALLEM booten was man will und muss nicht fürchten, dass es sich aufhängt bzw. kein bootfähiges Medium gefunden wird. Richtig gedacht?

-->
Manchmal ist es sinnbringend, wenn man alle Laufwerke, außer das gewünschte, in der Bootreienfolge auf aus setzt.
Ich kann doch aber im Vorhinein nicht wissen, welches Laufwerk ich im Schadensfall brauche (wie in meinem Fall jetzt z.B., dass ich das Diskettenlaufwerk brauche)?
Wo wäre der Nachteil, wenn ich einfach generell USB an erster Stelle setze (und die anderen meinetwegen auch deaktiviere)? Könnte denn mit dieser Taktik noch was schief gehen?
Mailo schrieb:Einfacher und Sicherrer ist aber ein Austausch zum Testen. Dafür muss man dann aber was zu Austauschen haben. ;)
Wie meinst Du das mit dem Austausch?
ich habe wie weiter oben schon geschrieben, einen baugleichen PC, wo ich die defekte Festpaltte reinmachen kann (bzw. ist sie derzeit dort drin) ... meintest Du das SO?


melden

Probleme mit PC

10.11.2013 um 19:11
Ich kann doch aber im Schadensfall nicht wissen, welches Laufwerk ich brauche (wie in meinem Fall jetzt z.B., dass ich das Diskettenlaufwerk brauche)?
Wo wäre der Nachteil, wenn ich einfach generell USB an erster Stelle setze (und die anderen meinetwegen auch deaktiviere)? Könnte denn mit dieser Taktik noch was schief gehen?

In dem fall versucht das BIOS (nach A, A geht immer vor aus gutem grund) von USB zu Booten.
Ist das USB Laufwerk nicht vorhanden oder noch nicht bereit versucht es das nächste Laufwerk in der Bootreinfolge.
Tipp:
Im Bios kann man einstellen wie lange es warten soll bis sich die Laufwerke gemeldet haben.
Optimist schrieb:einen baugleichen PC
Na dann hast Du doch alles.

Tausche mal den Arbeitsspeicher.
Keine Veränderung.
Tausche mal die CPU. ( Du brauchst Wärmeleitpaste)

Stelle aber vorher Sicher, das Du dazu in der lage bist.Gibt duraus Intelligente Menschen die damit Problema habe.

Und vergewissere Dich, das Du deinen PC mit der Nase auf ein bestimmtes Laufwerk stupsen kannst, von dem ein nun Booten soll.

Gruß
Mailo


melden

Probleme mit PC

10.11.2013 um 19:22
@Mailo
Mailo schrieb:Tausche mal den Arbeitsspeicher.
Keine Veränderung.
Tausche mal die CPU. ( Du brauchst Wärmeleitpaste)
Ist mir ehrlich gesagt zu kompliziert, weil ich gar nicht weiß, wo die Teile sind :)
Müsste ich erst nen Fachmann fragen, aber die wollen meist Kohle...
Aber trotzdem danke für Deinen gutgemeinten Rat. :)

Ich werde erst mal das machen, wozu mir @-Therion- geraten hatte und zwar die Festplatte zu formatieren (da ich ja wie gesagt, einen Austausch-PC habe, ist da kein Problem).
Sollte das nichts bringen, fliegt die Platte halt weg :)


melden

Probleme mit PC

10.11.2013 um 19:35
Optimist schrieb:Ist mir ehrlich gesagt zu kompliziert, weil ich gar nicht weiß, wo die Teile sind :)
Sehr weise endscheidung.
Obwohl das nicht schwierig ist, kann man schnell mal was kaputt machen.

Ich habe dann, z.B ein win98 installation nach der Dos installation abgebrochen und mit fdisc gearbeitet.

Oder mit einer Bootfähigen Tool CD auf der war ein Programm namens S0(null)kill.

Dann kannst Du auch auf dem Bootsektor die Nullspur löschen.

Gruß und viel Erfolg
Mailo


melden

Probleme mit PC

10.11.2013 um 20:04
Optimist schrieb:Ich werde erst mal das machen, wozu mir @-Therion-geraten hatte und zwar die Festplatte zu formatieren
sehr weise entscheidung .....

arbeitsspeicher und cpu tauschen würde dir nämlich nicht bei dem problem helfen ein einsatztaugliches BS auf deinen rechner zu installieren bzw. den datensalat von deinen rechner zu entfernen :)


melden

Probleme mit PC

10.11.2013 um 20:32
@-Therion-
-Therion- schrieb:arbeitsspeicher und cpu tauschen würde dir nämlich nicht bei dem problem helfen
Glaube ich.
überlege mir gerade, zumindest an der CPU kann es doch eigentlich gar nicht liegen, denn der PC funktioniert doch mit der Austausch-Festplatte einwandfrei. Demnach liegt es doch vermutlich wirklich nur an der Software auf der Festplatte...

@Mailo
Mailo schrieb:Ich habe dann, z.B ein win98 installation nach der Dos installation abgebrochen und mit fdisc gearbeitet..
könnte ich auf der defekten Platte gar nicht, weil ich keinen Kurser zwecks Eingabe habe.

Also so wie ich das jetzt sehe, könnte vermutlich wirklich nur eine Formatierung mittels Startdisk helfen. Wenn ich es probiert habe, gebe ich mal bescheid, ob es funzt. :)
Mailo schrieb:Dann kannst Du auch auf dem Bootsektor die Nullspur löschen.
klingt mir jetzt auch irgendwie zu kompliziert. So gut kenne ich mich mit PC dann doch nicht aus.
Aber zum Glück führen "viele Wege nach Rom" - wie gesagt, entweder ich habe mit der Startdisk und "format" Glück oder die Festplatte kann mich mal :)
Mailo schrieb:viel Erfolg
Danke :)


melden

Probleme mit PC

11.11.2013 um 10:07
@Namah
Versuch es mal mit dem Programm MozBackup. Damit kannst du alle Lesezeichen exportieren.


melden

Probleme mit PC

11.11.2013 um 10:56
@Fennek
@Namah

Die Lesezeichen lassen sich auch von Morzilla selbst exportieren (man hat darin ein entsprechendes Menü).
Aber so wie ich @Namah verstanden hatte, kommt sie an das Menü nicht ran, oder doch?


melden

Probleme mit PC

11.11.2013 um 11:02
@Optimist
Ich mag MozBackup mehr, da man da optional auch alle Einstellungen, Add-Ons, Passwörter etc. mit sichern kann.


melden

Probleme mit PC

11.11.2013 um 11:04
@Fennek
Ach so, das klingt natürlich gut. Werde ich mir mal zulegen. :)
Hoffe, man kann es ohne weiteres runterladen, gleich mal suchen :)


melden

Probleme mit PC

11.11.2013 um 11:32
@Fennek
Habs inzwischen ausprobiert, geht wunderbar.

Aber ALLE Einstellungen scheint er doch nicht zu speichern, oder wie soll ich dieses Fenster werten?

MozBack.JPG


melden
Anzeige

Probleme mit PC

13.11.2013 um 18:42
Könnt ihr einen PC-Depp helfen?

Es fing damit an das Firefox nicht mehr funktionierte.
Ging daraufhin mit Explorer ins Netz.

Nun funktionieren z.Bsp. Links nicht mehr.
Oder diverse Funktionen bei Ebay.
Will z.Bsp. den Max.-Preis eingeben, aber danach funktioniert die Eingabe nicht.

Was ist da los?? :ask:


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden