weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Probleme mit PC

633 Beiträge, Schlüsselwörter: Probleme, Schwarz, Monitor

Probleme mit PC

08.03.2014 um 09:35
Habe gerade diese Meldung von freenet.de bekommen:
Sehr geehrter freenet Kunde,
Sie haben offenbar einen E-Mail Client (z.B. Outlook, Thunderbird oder Ihr Smartphone) erfolgreich zum Abrufen Ihres E-Mail Postfachs von freenet konfiguriert und jetzt versucht, darüber eine E-Mail zu versenden.

Leider versuchen Spamversender oftmals fremde E-Mail Accounts für eigene Absichten zu missbrauchen. Als Schutzmaßnahme dagegen wurde Ihr Account für den Versand von E-Mails über andere Clients als Ihren Webbrowser gesperrt. Sie können diese Sicherung mit einer kostenlosen Freischaltung per SMS aufheben. Andernfalls ist der Versand über solche Client Programme nicht möglich.
Sollten Sie eine Freischaltung wünschen, so gehen Sie bitte auf http://www.freenet.deund loggen ..
...
Wichtiger Hinweis:
Sollten Sie diese E-Mail erhalten, ohne dass Sie selbst E-Mails über einen Client versenden wollen, so ist dies ein Indiz für einen möglichen Missbrauch Ihres E-Mail Postfachs zum Spamversand. Sie sollten in diesem Fall die Sicherheitssperre nicht aufheben.

Gehen Sie stattdessen bitte wie folgt vor:
Ändern Sie unverzüglich das Passwort des betroffenen E-Mail Postfach.
...
Mit freundlichen Grüßen
Ihr freenetMail-Team
Diesen Satz verstehe ich schon mal nicht:
Sie haben offenbar einen E-Mail Client (z.B. Outlook, Thunderbird oder Ihr Smartphone) erfolgreich zum Abrufen Ihres E-Mail Postfachs von freenet konfiguriert und jetzt versucht, darüber eine E-Mail zu versenden.
Ich habe nichts gemacht, keine Einstellungen verändert, ich hatte lediglich versucht, dem Spamversender zu antworten.
Leider versuchen Spamversender oftmals fremde E-Mail Accounts für eigene Absichten zu missbrauchen. Als Schutzmaßnahme dagegen wurde Ihr Account für den Versand von E-Mails über andere Clients als Ihren Webbrowser gesperrt
Hier wieder das von vorhin: Woher weiß mein Mail-Programm oder Server, dass es Spam war?
@Shrimp:
Nein, das ist eine Serverfehlermeldung, dein Mailprogramm hat damit nichts zu tun.
Gut, aber irgend"wer" oder "was" hatte doch erkannt, dass es Spam war und dann die Sperre veranlasst. Für ein Computerprogramm kann doch aber gar nicht ersichtlich sein, dass es Spam war, oder doch?
Andernfalls ist der Versand über solche Client Programme nicht möglich.
Was bedeutet "Clientprogramme"? Bedeutet es, dass die Absenderadresse gefegt ist, dass es diese gar nicht wirklich gibt oder so ähnlich?
Sollten Sie diese E-Mail erhalten, ohne dass Sie selbst E-Mails über einen Client versenden wollen, so ist dies ein Indiz für einen möglichen Missbrauch Ihres E-Mail Postfachs zum Spamversand. Sie sollten in diesem Fall die Sicherheitssperre nicht aufheben.

Gehen Sie stattdessen bitte wie folgt vor:
Ändern Sie unverzüglich das Passwort des betroffenen E-Mail Postfach.
Muss ich nun unbedingt das Passwort ändern? Ich habe ja die FehlerMeldung nicht von alleine bekommen, sondern nachdem ich versucht hatte zu senden. Es hatte also einen triftigen Grund diese Meldung.


melden
Anzeige
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Probleme mit PC

08.03.2014 um 09:49
@Optimist
Optimist schrieb:Sie haben offenbar einen E-Mail Client (z.B. Outlook, Thunderbird oder Ihr Smartphone) erfolgreich zum Abrufen Ihres E-Mail Postfachs von freenet konfiguriert und jetzt versucht, darüber eine E-Mail zu versenden.
Emails lesen funktioniert für den Client mit POP3 oder IMAP.

Mails verschicken geht über SMTP, ein anderes Protokoll. Freenet hat dir automatisiert die Rechte entzogen, über ihren Server mit einem Mail-Client eine Mail zu versenden. Wahrscheinlich hast du das bisher immer über den Browser gemacht und hast dir jetzt ganz frisch Thunderbird installiert?
Optimist schrieb:Als Schutzmaßnahme dagegen wurde Ihr Account für den Versand von E-Mails über andere Clients als Ihren Webbrowser gesperrt.
Das ist genau die Zeile.
Optimist schrieb:Was bedeutet "Clientprogramme"?
Mail-Clients (Mail User Agent) - Wikipedia: E-Mail-Programm
Eben, dass du es nicht über den Browser abrufst, sondern die Mails in einem eigenen Programm für E-Mails liest.
Optimist schrieb:Ich habe nichts gemacht, keine Einstellungen verändert, ich hatte lediglich versucht, dem Spamversender zu antworten.
Wie oft hast du von deinem E-Mail-Programm aus denn schon versucht eine E-Mail zu verschicken? Allein die Tatsache, dass du auf Spam (offensichtliche falsche Mahnungen) überhaupt antworten willst, zeigt mir, dass das noch relativ neu für dich sein muss.


melden

Probleme mit PC

08.03.2014 um 09:58
@Shrimp
Optimist schrieb: Ich habe nichts gemacht, keine Einstellungen verändert, ich hatte lediglich versucht, dem Spamversender zu antworten.
Ich hatte vorhin vergessen, dass ich doch Einstellungen geändert hatte - erkläre ich dann noch :)
Shrimp schrieb:Wie oft hast du von deinem E-Mail-Programm aus denn schon versucht eine E-Mail zu verschicken? Allein die Tatsache, dass du auf Spam (offensichtliche falsche Mahnungen) überhaupt antworten willst, zeigt mir, dass das noch relativ neu für dich sein muss.
Ich arbeite schon jahrelang mit Mailprogramm und habe schon zig Mails geschickt und abgerufen ;)
Nein, ich war in dem Fall einfach nur Risikofreudig.
Shrimp schrieb:Mails verschicken geht über SMTP, ein anderes Protokoll. Freenet hat dir automatisiert die Rechte entzogen, über ihren Server mit einem Mail-Client eine Mail zu versenden. Wahrscheinlich hast du das bisher immer über den Browser gemacht und hast dir jetzt ganz frisch Thunderbird installiert?
Nein das ist alles nicht der Fall.
Aber das bringt mich dem Problem vielleicht etwas näher. Ich musste vor einigen Tagen in meinen Einstellungen des Mail-Programms etwas ändern, weil die Mail-Server (z.B. auch von web.de) bezüglich der SSL-Verschlüsselung etwas verändert hatte.

Seitdem hatte ich vermutlich nicht noch mal versucht, über die freenet-Adr. etwas zu verschicken.
Werde dann mal probieren an irgendeine andere Adr. was zu schicken, mal sehen ob das klappt.

Nur eins verstehe ich trotzdem noch nicht. Die Erklärungen in dem Link klangen für mich so, als hätte der Server von sich aus das Versenden gesperrt - WEGEN Spam-Verdacht. Oder habe ich das falsch aufgefasst?

Wenn ich nun offensichtlich über mein Mailprogramm dem Spamversender nicht antworten kann, dann müsste ich es aber von meinem Postfach aus auf direktem Wege können. Erst mal richtig?

Was meinst Du, könnte es mir Nachteile einbringen, wenn ich dem mal scheibe, was ich von seiner blöden Mail halte (ich habe einfach dieses dringende Bedürfnis dazu ;) ).
Oder ist das doch zu riskant und wenn ja, was könnte schlimmstenfalls passieren?


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:01
@Optimist
Optimist schrieb:Seitdem hatte ich vermutlich nicht noch mal versucht, über die freenet-Adr. etwas zu verschicken.
Werde dann mal probieren an irgendeine andere Adr. was zu schicken, mal sehen ob das klappt.
Natürlich wird das funktionieren, diese Option, dass man Mailprogramme extra freischalten muss, wenn man nicht über den Webbrowser verschicken will, ist kein allgemeiner Standard bei Mailanbietern.
Optimist schrieb:Was meinst Du, könnte es mir Nachteile einbringen, wenn ich dem mal scheibe, was ich von seiner blöden Mail halte (ich habe einfach dieses dringende Bedürfnis dazu ;) ).
Ich vermute, dass die Mail nicht zugestellt werden kann, weil die Adresse nicht existiert oder gefaked ist.


melden

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:03
Optimist schrieb:Oder habe ich das falsch aufgefasst?
Es kann sein, dass dein Email Text gescannt wurde. Dieser enthielt den Originaltext der alten Email und du wurdest als Spam erkannt, weil dieser Text als verdächtig galt.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:04
@Fennek

Das kann sehr gut sein.


melden

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:06
@Shrimp
Seitdem hatte ich vermutlich nicht noch mal versucht, über die freenet-Adr. etwas zu verschicken.
Werde dann mal probieren an irgendeine andere Adr. was zu schicken, mal sehen ob das klappt.

-->
Natürlich wird das funktionieren, diese Option, dass man Mailprogramme extra freischalten muss, wenn man nicht über den Webbrowser verschicken will, ist kein allgemeiner Standard bei Mailanbietern.
Wenn es an eine andere Adr. funktionieren wird, wie Du sagst, warum klappte es dann nicht an den Spamversender?
Oder habe ich das falsch aufgefasst?

-->
Es kann sein, dass dein Email Text gescannt wurde. Dieser enthielt den Originaltext der alten Email und du wurdest als Spam erkannt, weil dieser Text als verdächtig galt.
Das verstehe ich jetzt nicht?
Der Spamversender wurde NICHT als Spam erkannt, aber MEIN Text wurde dann als Spam erkannt (obwohl es gar kein Spam war)?
Hab Dich jetzt sicher missverstanden gehabt, oder?

Könntet Ihr bitte mal dazu noch Eure Meinung sagen? (auch wenn Ihr es sicher blöd findet, dass ich dem mal meine Meinung schreiben möchte) :)
Optimist schrieb:Was meinst Du, könnte es mir Nachteile einbringen, wenn ich dem mal scheibe, was ich von seiner blöden Mail halte (ich habe einfach dieses dringende Bedürfnis dazu ;) ).
Oder ist das doch zu riskant und wenn ja, was könnte schlimmstenfalls passieren?


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:08
@Optimist

Jetzt noch einmal ganz langsam.

Allgemein kannst du mit deiner Freenetadresse keine Mails mehr über den Client verschicken, bis du es freigeschaltet hast. An niemanden!

Aber, wenn du endlich wieder Mails verschicken kannst, glaube ich, wird die E-Mail nicht bei dem Urheber der Spammail landen, weil er seinen Absender wahrscheinlich gefaked hat.
Optimist schrieb:Das verstehe ich jetzt nicht?
Der Spamversender wurde NICHT als Spam erkannt, aber MEIN Text wurde dann als Spam erkannt (obwohl es gar kein Spam war)?
Der Text landet natürlich erst im Filter, wenn genug Leute ihn gemeldet haben.


melden

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:10
Optimist schrieb:Das verstehe ich jetzt nicht?
Der Spamversender wurde NICHT als Spam erkannt, aber MEIN Text wurde dann als Spam erkannt
Der Spamversender ist der ERSTE, der diesen Inhalt verschickt. Da weiss man noch garnicht, dass es überhaupt Spam ist. Erst wenn diese Emails gemeldet werden, oder von Scannern erkannt werden, sperrt der Porvider den Inhalt und den Absender.


melden

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:11
@Shrimp
@Fennek
Aha, danke für Eure Erklärungen. Wieder etwas dazu gelernt :)

Dazu wollt Ihr offensichtlich nichts sagen:
könnte es mir Nachteile einbringen, wenn ich dem mal schreibe...
Oder ist das doch zu riskant und wenn ja, was könnte schlimmstenfalls passieren?
... aber das akzeptiere ich natürlich.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:12
@Optimist
Was meinst Du, könnte es mir Nachteile einbringen, wenn ich dem mal scheibe...
Oder ist das doch zu riskant und wenn ja, was könnte schlimmstenfalls passieren?
Wikipedia: Bounce_Message


melden

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:13
Shrimp schrieb:könnte es mir Nachteile einbringen, wenn ich dem mal scheibe...
Oder ist das doch zu riskant und wenn ja, was könnte schlimmstenfalls passieren?
Dazu hat @Shrimp schon was gesagt:
Shrimp schrieb:Aber, wenn du endlich wieder Mails verschicken kannst, glaube ich, wird die E-Mail nicht bei dem Urheber der Spammail landen, weil er seinen Absender wahrscheinlich gefaked hat.
Die Email wird irgendwo im Nirwana des Internets verschwinden. Höchstens wird sie dir als unzustellbar gemeldet.


melden

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:14
@Fennek
@Shrimp

Alles klar. Noch mal vielen Dank. :)


melden

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:15
@Optimist
Ich bin extra dafür an einem Samstag aufgestanden, als ich das hier über die App mitbekommen habe. ;)


melden

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:17
@Fennek
Das ist ja lieb von Dir. Kann ich ja gar nicht wieder gut machen. ;) :)


melden

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:28
Ich kaper jetzt einfach mal den Thread:

Ich habe von einem Arbeitskollegen den Laptop mitbekommen (Medion Akoya P8614 - MD 98310 - MSN 30010761) um ihm Windows 7 neu zu installieren. Hab mir gedacht: Kein Problem, hat schon 999 mal geklappt, wieso sollte es diesmal nicht klappen... Ich wurde schon vorgewarnt, dass da vorher irgendwas rumgedoktort wurde und er die Festplatte (die auch das Backup vom Werkszustand darauf hatte) gelöscht hatte. Darauf konnte ich also nicht mehr zurückgreifen.
Ich also die Windows 7 Disc eingelegt installation gestartet und festgestellt, dass das Windows 7 Setup die Festplatte nicht erkannt hat (Die Festplate funktioniert sonst einwandfrei). Also die beigelegte Treiber Disc eingelegt und die passenden AHCI Treiber installiert... Nichts. Im Netz nach Treibern gesucht und getestet - Nichts. Ich habe gestern 3 Stunden lang im Netz nach passenden Treibern für dieses Gerät gesucht (auch die offiziellen von der Medion Support Seite) und keiner Funktioniert.
Das Gerät hat ein normales BIOS und kein EFI und es gibt keinen OS Install Mode im BIOS.
Ich wusste ja, dass Medion restriktive Kacke ist, aber das ist echt ätzend.
Hat hier jemand Erfahrung damit und Tipps wie er die Platte doch erkennt?


melden

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:36
@Fennek
Fennek schrieb:Darauf konnte ich also nicht mehr zurückgreifen.
Ich also die Windows 7 Disc eingelegt installation gestartet und festgestellt, dass das Windows 7 Setup die Festplatte nicht erkannt hat
Könnte es nicht eher umgedreht sein - das PC System hat die Windows-Disc nicht akzeptiert?
Fennek schrieb:Das Gerät hat ein normales BIOS und kein EFI und es gibt keinen OS Install Mode im BIOS.
Ach so, dann fällt demnach meine Vermutung doch flach?
Aber könnte es nicht sein, dass Medion irgendeine Sperre integriert hat, dass man eben kein fremdes BS aufspielen kann?


melden

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:37
Optimist schrieb:Könnte es nicht eher umgedreht sein - das PC System hat die Windows-Disc nicht akzeptiert?
Ich kann das Setup ja problemlos starten und komme bis zur Auswahl der Festplatte.


melden

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:39
@Fennek
so ungefähr hatte ich es auch mal mit einem "sony" durch.
Der Händler erklärte mir dann, dass Sony eine Sperre für fremde BS eingearbeitet hat.
Fennek schrieb:Ich kann das Setup ja problemlos starten und komme bis zur Auswahl der Festplatte.
Was für eine Meldung kommt, nachdem du die Festplatte angeklickt hast (kommt da sinngemäß, dass diese nicht erkannt werden kann?)


melden
Anzeige

Probleme mit PC

08.03.2014 um 10:41
Optimist schrieb:Was für eine Meldung kommt, nachdem du die Festplatte angeklickt hast (kommt da sinngemäß, dass diese nicht erkannt werden kann?)
Es GIBT keine Festplatte. Man kann da nichts auswählen. Was in 99,99% der Fälle ein fehlender AHCI / ATA Treiber ist.
Optimist schrieb:Der Händler erklärte mir dann, dass Sony eine Sperre für fremde BS eingearbeitet hat.
Es ist kein Fremdes BS, sondern die vom Hersteller mitgelieferte Win 7 Disc.


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Internetabzocke66 Beiträge
Anzeigen ausblenden