weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

90 Beiträge, Schlüsselwörter: Betrug, Paypal

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:24
Hallo,

ich würde hier gerne mit Betroffenen oder Interessierten über PayPal und deren, in meinen Augen, kriminellen Machenschaften diskutieren.

Anlass dieser Diskussion ist folgendes Erlebnis von mir:

Ich habe bei eBay ein MIDI-Keyboard verkauft und der Käufer hat auch sofort per PayPal gezahlt. Ich bekam auch prompt die Nachricht, dass das Geld auf meinem PayPal Konto sei, aber für 21 Tage eingefroren ist. Dies diene dem Käuferschutz und gewährleistet, dass PayPal im Falle einer Reklamation des Käufers den Kaufbetrag an diesen zurückzahlen kann.

Der Betrag, um den es sich hier handelt, liegt bei 33€. Diese Summe ist für meine Verhältnisse nicht sonderlich viel und ich bin auch nicht notwendig darauf angewiesen, es geht mir hier lediglich um´s Prinzip. (Ich will hier nicht speziell meinen Fall behandeln, sondern im Allgemeinen PPs Handeln besprechen)

Vereinfacht ausgedrückt, unterschlägt PayPal in diesem Fall 33€. Mit diesem Geld kann PayPal natürlich 21 Tage lang arbeiten und kassiert die Tageszinsen für Geld, dass rechtmäßig mir gehört.
Dem Ganzen wollte ich nachgehen und recherchierte einige Zeit im Netz. Es stellte sich heraus, dass PP bei einer Vielzahl von Leuten Konton einfror, bei denen es sich um bis zu sechstellige Beträge handelte und auf ein in ihren AGB´s stehendes "Recht" berufte, welches besagt, dass PP Konten bis zu 180 Tage einfrieren kann. Begründungen dafür sind in den meisten Fällen Aussagen wie diese hier

ws73pobw.jpg 22 20title 22Kostenlos 20Bi

Selbst nach vermehrtem Nachfragen äussert sich PayPal nicht zu den Gründen, sondern verlangt zur Verifizierung absurde Dinge wie Stromrechnungen, Kontoauszüge der letzten 3 Monate, Telefonrechnungen, Personalausweiskopien etc.pp.. Diese Vorgehensweise ist sicherlich nicht Datenschutzkonform und selbst wenn man alle Nachweise erbringt, wird das Konto noch lange nicht geöffnet. Man muss sich mal ausrechnen, was PayPal in 180 Tagen mit z.B. 50.000€ aus einem eingefrorenem Konto an Zinsen verdient. Ich gehe übrigens davon aus, dass nur die Staatsanwaltschaft Ermittlungen einleiten darf und eine Einfrierung des Kontos nur mit richterlichem Beschluss zulässig ist. Gibt es hier Anwälte oder solche, die Ahnung von solchen Dingen haben?

Hier ist ein netter ZDF Beitrag in dem es um solche Fälle geht. Amüsant ist auf jeden Fall die Antwort der PP Pressesprecherin auf die Frage, wieviel PayPal durch diese Zinsen erwirtschaftet.



Gibt es hier Betroffene?


melden
Anzeige

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:34
Das ist schon seltsam....
Ich besitze auch ein PayPal-Konto, auf das ich aber noch nie Geld eingezahlt habe, wo nix drauf ist und das ich noch nie benutzt hab.
Trotzdem hab ich auch eine Mail mit obigem Wortlaut erhalten, was ich eher amüsant fand - "ungewöhnliche oder potenziell riskante Vorgänge" hat es auf meinem Konto definitiv nicht gegeben... :D


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:37
@LuciaFackel
Deine Aussage bestätigt einerseits meine Vermutung, dass PayPal willkürlich Konten ohne tatsächlichen Anlass einfriert, andererseits lohnt es sich wenig bei einem Konto, auf dem nichts drauf ist.


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:39
@deet
Ja, deshalb habe ich auch eigentlich erstmal angenommen, dass es sich bei dem Absender der Mail gar nicht wirklich um PayPal gehandelt hat, sondern um jemanden, der mein Log-In abfischen wollte. Es ging, glaube ich, auch um Verifizierung.


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:40
Ich hab schon lange PayPal und mein konto wurde noch nie eingefroren....


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:42
@ginko
Ich habe auch nicht behauptet, dass es bei jedem Konto so ist. Es ist aber bei jedem Konto auf jeden Fall so, dass wenn man etwas verkauft, PayPal das Geld 21 Tage lang behält. Und das einfrieren kommt sehr häufig vor, ohne eine wirkliche Begründung und Transparenz.


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:43
Ich benutze ebenfalls seit Jahren PayPal und habe nur gute Erfahrungen gemacht....

allerdings als Käufer ^^ hab auch schon mal Käuferschutz beantragt und war bisher auch sehr zufrieden mit dem Dienst


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:44
deet, hast du dich denn unabhängig von jener Mail in dein PayPal-Konto eingeloggt und dort überprüft, ob eventuell tatsächlich etwas ungewöhnlich abgebucht wurde?
Oder hast du bei normalerweise kleineren Transaktionen plötzlich einmal ein paar zigtausend Euro überwiesen?
Sprich: war etwas auffällig?

Nebenbei: was hat das mit "Verschwörungen" zu tun?


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:45
@DerBobo
Wie gesagt, als Käufer hat man seltener Probleme, und wenn überhaupt, dann eben mit dem Käuferschutz, weil dieser (laut den AGB) eine reine Kulanzsache ist und von PP nach Tagesform und Gusto entschieden wird.


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:46
ich hatte mit paypal noch nie probleme.
und man sollte auch nicht vergessen das es gratis ist,
wie sollten die denn ihre mitarbeiter entlohnen, wenn mit dem geld nicht gearbeitet werden darf.
ich persönlich sehe keinerlei kriminele machenschafften


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:49
@nervenschock
Die abgebildete Mail oben ist nicht von mir, sondern sollte als Beispiel dienen. Lies bitte den Eingangspost ;)

Verschwörung, weil PayPal so tut als gäbe es in diversen Konten riskante und/oder kriminelle Vorgänge um Konten für 180 (!) Tage einzufrieren und dann nichtmal dem Betroffenen gegenüber eine Stellungnahme abzugeben, was denn Auslöser für die Limitierung war. Ausserdem werden sämtliche klagen gegen PP abgelehnt.


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:50
Also du bist selbst nicht betroffen, willst nur ein wenig über PayPal schimpfen.
Oooookay.....

Dennoch: mit Verschwärungen hat das nichts zu tun.


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:52
@the.smoker
the.smoker schrieb:ich hatte mit paypal noch nie probleme.
und man sollte auch nicht vergessen das es gratis ist,
wie sollten die denn ihre mitarbeiter entlohnen, wenn mit dem geld nicht gearbeitet werden darf.
ich persönlich sehe keinerlei kriminele machenschafften
PayPal ist keineswegs gratis. Ich musste für den Erhalt meiner 33€ rund 2Euro Gebühren zahlen, die nochmal auf die eigentliche eBay Gebühr für Auktionen kommt. Dabei sollte man nicht vergessen, dass PayPal zu eBay gehört und eBay somit doppelt kassiert. Und Gratis ist PP nur für Käufer.

Wenn du das unbegründete Unterschlagen von fremden Geldern nicht als kriminelle Machenschaft erkennst, dann hast du ein wirklich verdrehtes Rechtsempfinden ;)


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:54
@nervenschock
nervenschock schrieb:Also du bist selbst nicht betroffen, willst nur ein wenig über PayPal schimpfen.
Oooookay.....

Dennoch: mit Verschwärungen hat das nichts zu tun.
Ich bin insofern betroffen, dass PP mein Geld für 21 Tage eingefroren hat. Steht auch im Eingangspost ;)


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:55
Ja,. Und ich fragte, ob du überprüft hast, ob es etwas gab, das auffällig war.
Hast du bisher nichts zu gesagt.
Hast du schon mehrfach was bei Ebay verkauft?


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:57
@deet ich benutze es auch als verkäufer aber nicht über Ebay, kann es sein dass Paypal es nur einfriert wenn mann es als Ebay verkäufer benutzt?


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:57
@nervenschock
Es war das erste Mal, dass ich etwas über eBay verkauft habe.


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:58
@ginko
Nein, das gilt generell für PP nutzer; auch ausserhalb eBays


melden

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 00:59
@deet
mhh komisch, also bei mir wurde nix eingefroren trotz verkauf


melden
Anzeige

PayPal und deren Machenschaften = Kriminell?

25.12.2012 um 01:00
@ginko
Es passiert ja auch nicht bei jedem :D aber es passiert.


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden