Filme
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

2.508 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Spuk, Paranormale ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

27.07.2021 um 14:32
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Jetzt bin ich neugierig. ;)
Lasst uns mal ein Communitytreffen machen.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich dazu nicht zu schüchtern bin, aber neugierig bin ich selbstredend auf. Vllt läßt Daniel unser Treffen dann vom SEK stürmen.


:)
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Die Wenigsten werden auch einen 70 Kg Rechner neben sich stehen haben. :D
Nicht ganz, leider. Wahrscheinlich kommt der auch nicht nur mit einer CPU aus? Klingt nach CAD-Rechner oder irgendwas in der Art.
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Du bist ja ein ganz schlimmer Finger! :D
Bisher habe ich es in meinem, ziemlich langen, Onlinedasein nur zu einer Morddrohung geschafft. Paar angedeutete Gerichtsverfahren wo man mich "komplett ausziehen" wollte waren zwar auch dabei, aber bis heute hat der Staatsanwalt meine Adresse noch nicht in seinem Verteiler gehabt. ;)
....in meinen Situationen, die alle relativ klar geregelt waren (rechtlich) und in denen eben besondere Herren meinten, über dem Gesetz zu stehen.... :)
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Sag das nicht! Solche Dinge wie eine Unterlassungserklärung wird von einigen ganz gerne als Knüppel verwendet. Und da werden schnell mal einfache Meinungen zu Behauptungen umgemünzt um dann eine UE zu versenden, und als Empfänger davon hast du ja erst einmal das Problem, ohne Anwalt ist man aufgeschmissen, und der arbeitet nicht für einen Sack Bananen und eine Schüssel Reis. Es kostet dich also Geld, deinen Gegner zwar auch, aber dafür hat er einen Kritiker weniger. Und gerade wenn man Geld damit verdient kostet dich jeder ernstzunehmende Kritiker Geld und Glaubwürdigkeit, und da lohnt es sich dann schon eine Kanzlei zu beauftragen. Ich kenne da eine Kanzlei mit "Legal" im Namen, die bei einer Menge Scams ihre Finger, oder Unterlassungserklärungen besser gesagt, mit im Spiel hatte. Und rechtlich mag man sich damit im "Grünen Bereich" bewegen, ethisch und moralisch ist man hingegen im "Tiefschwarzen Bereich". Das ist dann der Moment wo ich mir als Atheist doch eine Hölle wünsche. :D
Ob man so was dann von der Steuer absetzen kann?
Ob die Geisterakten Steuern zahlen? :) Fragen über Fragen.
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Seid ihr Nerds. *lach*
Ich bin voll stolz auf meinen Gaming PC, den ich mir letztes Weihnachten gegönnt habe und dann lese ich sowas und schäme mich für das Billoteil.
Mit einem Gaming-PC kann man sehr viel anstellen. Gaming ist prinzipiell eines der rechenintensivsten Anwendungen. Darüber stehen dann so nicht ganz alltägliche Anwendungen wie Video-Edition, 3D-Zeichnen und Hacking- bzw. Penetration-Software a la Kali Linux.


3x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

27.07.2021 um 15:07
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:Nicht ganz, leider. Wahrscheinlich kommt der auch nicht nur mit einer CPU aus? Klingt nach CAD-Rechner oder irgendwas in der Art.
Nur Einzel-CPU, aber der kleine Threadripper mit seinen 24 Kernen reicht. ;) Wobei sich das hohe Gewicht durch die eingebaute Wasserkühlung mit 6 x 560mm Radiatoren und einem 12-Kerner Zweitrechner im Gehäuse erklärt.

IMG 20200329 175516959Original anzeigen (3,1 MB)
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:....in meinen Situationen, die alle relativ klar geregelt waren (rechtlich) und in denen eben besondere Herren meinten, über dem Gesetz zu stehen.... :)
Die stehen nicht drüber, sie legen es nur anders aus. ;)
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:Ob man so was dann von der Steuer absetzen kann?
Die Firmen die ich meine zahlen keine Steuern, die sitzen meist in einer Dubaier Postkastenadresse. Will man denen ihrer Firmenstruktur einmal folgen, dann beginnen Kopfschmerzen und eine Reise rund um die Welt. Da ist dann Sub-Sub-Sub-Sub-Unternehmen für Dies, und wieder andere Sub-Sub-Sub für Jenes zuständig, und zwischendrin tauscht man immer mal Firmen und Adressen im wilden Kreis. Und egal welches Thema du besprechen willst, es ist immer ein anderer Zweig zuständig, man hat natürlich mit so etwas Nichts zu tun. :) Das ist wie "Reise nach Jerusalem" zu spielen, aber in einem stockfinsteren Flugzeughangar ohne Stühle und Mitspieler.
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Ich bin voll stolz auf meinen Gaming PC, den ich mir letztes Weihnachten gegönnt habe und dann lese ich sowas und schäme mich für das Billoteil.
Wichtig ist das er dir reicht und für deinen Kram ideal ist, alles andere ist dann Nebensächlich.

@GeisterAkten

Ich habe mir mal die ganzen negativen Rezensionen auf Amazon gegeben, davon könnte es glatt mehr geben! :) Die sind alle ziemlich nüchtern und kommen sachlich rüber, da sieht es dann mit einigen Positiven Bewertungen anders aus. Das sagt eine Menge über die Zielgruppe aus, die man scheinbar auch erreicht. Gut heutzutage verwundert mich langsam nichts mehr, so lange Leute an solche Dinge wie eine Flache Erde oder Riesenvölker im Altertum glauben. Verdammt, dieser Planet ist zum Untergang verdammt!


2x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

27.07.2021 um 15:28
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:Ob man so was dann von der Steuer absetzen kann?
Ob die Geisterakten Steuern zahlen? :) Fragen über Fragen.
Ich sag es mal so... also...

Daniel behauptet ja, dass die Geisterakten von Anfang ein privates Projekt sind.
Okay -die vorliegenden Infos sprechen dagegen, aber nehmen wir mal hypothetisch an, es wäre so.
Zu den Format wird Merchandising verkauft.

Die Waren für den Merchandising-Shop müssen ja angeschafft werden. Die Frage die sich dabei stellt ist dann doch die, werden die privat gekauft oder über die Firma von Daniel? Günstiger bekommt er sie bestimmt über die Firma. Aber sollte er die über die Firma beschaffen, dann tauchen die in den Büchern auf (u.a. als Betriebsausgaben)... aber ist es dann immer noch ein privates Projekt?

Ferner die Einnahmen über YouTube und Amazon... bzgl. YouTube-Einnahmen ein interessanter Artikel: https://www.steuerberater-winkler.com/leistungen/google-youtube-affiliate/youtube-einnahmen-versteuern/

Nun könnten ja welche sagen: Ja aber die Spenden ja alles... ist dem FiAmt aber egal, da man die Einnahmen zunächst sieht und Spenden können nur bis zu einem bestimmten Prozentanteil abgesetzt werden...

Wenn dann das Argument kommt: "Ja aber die kaufen ja auch neues Equipment...", wenn es ein privates Projekt ist, wäre das Argument irrelevant - bei einem gewerblichen Projekt könnte man das als Augaben verbuchen und reduziert das zu versteuernde Einkommen....

Die vorstehenden Aussagen sind lediglich Gedanken und keine Unterstellungen :-)


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

27.07.2021 um 15:28
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:Trollkatze schrieb:
Jetzt bin ich neugierig. ;)
Lasst uns mal ein Communitytreffen machen.
Okay... in Kombination mit einer vernünftigen paranormalen Ermittlung :-)
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Die sind alle ziemlich nüchtern und kommen sachlich rüber, da sieht es dann mit einigen Positiven Bewertungen anders aus.
Vielfach klingen die nach Groupie-Gekreische... ähnlich wie die, die bei ihren Lieblingsbands was auf die Bühne werfen :-) (böser Tom)


3x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

27.07.2021 um 15:54
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Daniel behauptet ja, dass die Geisterakten von Anfang ein privates Projekt sind.
Okay -die vorliegenden Infos sprechen dagegen, aber nehmen wir mal hypothetisch an, es wäre so.
Für wie realistisch hälst Du das?
Er ist ja Selbstständig, ein Selbstständiger klappt nicht nach 40 Wochenstunden den Laptop zu und macht sich ein tolles Wochenende, die kommen oft auf 60-80 Stunden um ihren Laden am Laufen zu halten (Und wenn es scheiße läuft und man Klinken putzen muss reicht das noch nicht einmal!). Und seine Firma dürfte nicht so groß sein das er alles an sein Personal abgeben kann. :D Daher sehe ich persönlich definitiv ein Konzept hinter den Geisterakten, und zwar von Anfang an. Wobei ich den Schwenk auf Amazon Prime für nicht geplant halte am Anfang, das war ein netter Bonus. Ziel dürfte eine Generierung von Einnahmen über YT gewesen sein, der Ein oder Andere wird davon ganz gut leben können (plus vieleicht noch ein paar Affilate-Links zu Amazon), man benötigt natürlich eine gewisse Reichweite und klickfreudiges Publikum dafür.
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Zu den Format wird Merchandising verkauft.
Spätestens ab hier ist es vorbei mit "privatem Projekt". Er handelt gewerblich (Einnahmen) und dafür muss er Steuern zahlen plus Steuererklärung etc., selbst wenn er das alles über einen Drittanbieter macht, und "nur" einen Anteil kassiert, wieder sind wir beim gewerblichen Handel.
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Die Waren für den Merchandising-Shop müssen ja angeschafft werden. Die Frage die sich dabei stellt ist dann doch die, werden die privat gekauft oder über die Firma von Daniel? Günstiger bekommt er sie bestimmt über die Firma. Aber sollte er die über die Firma beschaffen, dann tauchen die in den Büchern auf (u.a. als Betriebsausgaben)... aber ist es dann immer noch ein privates Projekt?
Wenn er für private Zwecke etwas über seine Firma anschafft hat er Probleme, vor allem wenn er das dann privat verkauft, womit wir dann lange aus "privat" raus sind. Und wenn man sich den Umfang von seinem Merch mal ansieht, das ist ein vollwertiger Onlineshop. Also irgendwelche Storys mit "Wir spenden alles für xyz!" kann er sich schenken, da steckt massig Zeit und Geld dahinter, das macht man nicht weil man ein netter Mensch ist. Er hat allein 26 Produkte in der Baby-Kategorie. Selbst wenn man es über spezielle Merch-Anbieter machen lässt, es kommen Kosten für Lagerung und Produktion dazu, also alles was ein richtiges Onlinegeschäft so hat. Und das betreiben ohne an den Früchten zu naschen? You kidding me!
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Okay... in Kombination mit einer vernünftigen paranormalen Ermittlung :-)
Ich hätte eine Sockenfressende Waschmaschine anzubieten. :D


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

27.07.2021 um 15:59
Kurzer Einwurf zum Merch:
Es handelt sich dabei um Spreadshirts. Dh. Man bestellt als Fan sein Shirt und es wird extern produziert und versendet.... Der Verkäufer kriegt nur einen Anteil des Verkaufspreise, den Rest selbstredend bleibt bei Spreadshirts....


Netter Computer! Einen Threadripper würde ich gerne auch mal testen! Ich muss meistens mit der Hälfte der Kerne auskommen! :)
Über das Kabelmanagement dahinter reden wir aber besser nicht :)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

27.07.2021 um 16:02
@AXLDesmond
Mauspads, Schlüsselanhänger usw...


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

27.07.2021 um 18:29
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Nur Einzel-CPU, aber der kleine Threadripper mit seinen 24 Kernen reicht. ;) Wobei sich das hohe Gewicht durch die eingebaute Wasserkühlung mit 6 x 560mm Radiatoren und einem 12-Kerner Zweitrechner im Gehäuse erklärt.
Was in Gottes Namen macht man mit so einem Teil?? Klär mich auf.
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Okay... in Kombination mit einer vernünftigen paranormalen Ermittlung :-)
Au ja! Wo denn? Ich kann zwar nicht viel dazu beitragen, außer euch zu erzählen, wo welche Lämpchen blinken, aber ich bin dabei! :)
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Wenn er für private Zwecke etwas über seine Firma anschafft hat er Probleme, vor allem wenn er das dann privat verkauft, womit wir dann lange aus "privat" raus sind. Und wenn man sich den Umfang von seinem Merch mal ansieht, das ist ein vollwertiger Onlineshop. Also irgendwelche Storys mit "Wir spenden alles für xyz!" kann er sich schenken, da steckt massig Zeit und Geld dahinter, das macht man nicht weil man ein netter Mensch ist. Er hat allein 26 Produkte in der Baby-Kategorie. Selbst wenn man es über spezielle Merch-Anbieter machen lässt, es kommen Kosten für Lagerung und Produktion dazu, also alles was ein richtiges Onlinegeschäft so hat. Und das betreiben ohne an den Früchten zu naschen? You kidding me!
Also, ich denke wir sind uns einig, dass das schon lange nicht mehr nur ein Hobby ist. Spätestens ab Staffel 3 verdienen die an der Sendung. Aber ich behaupte, nur bestimmte Mitglieder der Geisterakten. Allen voran Daniel und Micha. Heike hat ja kürzlich erst ihren Job geschmissen und arbeitet nun für Ghostflix als Assistentin. Wenn überhaupt wird nur noch ein minimaler Teil gespendet. Der Rest? Bekommt vielleicht die Fahrtkosten erstattet....


2x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

27.07.2021 um 19:09
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Was in Gottes Namen macht man mit so einem Teil??
Ich vermute Videos schneiden. Da kann man nie genügend Power haben.

Und Mining :)


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

27.07.2021 um 19:18
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Was in Gottes Namen macht man mit so einem Teil?? Klär mich auf.
Da es nicht jeden interessiert setze Ich es mal in einen Spoiler.
Spoiler
Die Story ist etwas länger und für den einen oder anderen wohl nicht nachvollziehbar. :) Mein vorheriger Rechner war ein Threadripper 1900X, also der 8 Kerner. Der hat mehr oder weniger zwei Probleme, zum einen einige Designfehler die ihn Leistung kosten und zum anderen eine Max. Temperatur von 68 Grad, mit WaKü kein Problem, aber wenn man ihn auf allen Kernen arbeiten lässt dann fehlen teilweise die Reserven. Dazu waren im damaligen Gehäuse, was auch nicht wirklich ideal war, nur drei 360er Slim-Radiatoren verbaut und mit Grafikkarte zusammen kommt was zusammen an Abwärme. Also einen AMD 3900X mit 12 Kernen geholt und den Rechner neu aufgebaut. Und jetzt kommt der Punkt den einige wohl nicht verstehen werden, obwohl der 3900X schneller war, was er auch in Benchmarks gezeigt hat, war das Gefühl an der Kiste einfach als wenn der laufend einpennt und er nicht volle Leistung gibt. Tests gefahren und die liefen alle super durch (SuperPi, Cinebench, 3DMark usw.), aber die Kiste fühlte sich immer noch wie Kaugummi an. Testweise den alten Threadripper aktiviert und der lief wieder flüssig. Also "Scheiß drauf!" gesagt und den neuen kleinen Threadripper mit einem neuen Board geholt. Und siehe da, die Kiste lief gefühlt wieder flüssig. Also ging der nicht zum Händler zurück sondern wurde noch etwas erweitert (64 GB Ram, 4 TB SSD, 2080 Ti etc.). Bei beiden Threadrippern war ich "Early Adopter", wobei ich weder den Kauf von einen noch vom anderen Threadripper wirklich bereue. So nun hatte ich den TR 1900X, den TR 3960X und den 3900X am Hals, da ich Hardware aus gewissen Gründen nicht verkaufe bleiben die auch bei mir liegen, und Rückgabe vom 3900X war schon vorbei. Dabei bin ich dann durch Zufall auf das Gehäuse gestoßen, das WP200 von Thermaltake kann zwei komplette Rechner aufnehmen, und das im ATX bzw. EATX-Format! Also einmal geschluckt beim Preis und das Teil geordert, da habe ich den 3900X mit dem 3960X im gleichen Kreislauf, also ich habe eine WaKü für zwei Rechner.

Genutzt wird der Rechner halt ganz normal, von EMail bis zur Steuererklärung oder auch Gaming. Dazu Videoschnitt und eine Spezialsoftware, die leider weder mit dem RAM noch mit den Kernen mitskaliert hat (kurz in den Tisch beiß vor Wut), für Navigation. Und was ich extrem stark nutze das ist der PDF-Reader, ja klingt witzig, aber wenn du mal 8 GB an PDFs öffnest dann lacht man nicht mehr. :) Funfact: Adobe und der Foxit Reader brechen dabei zusammen. :D

Und bevor du dich fragst was ich mit dem Zweitrechner mache, ich bin mit Multimonitor nie vernünftig hingekommen auf einem Rechner, trotz zweier 38" Monitore. Entweder die Software zickte dann rum weil sie plötzlich Koordinaten geliefert bekommen hat welche nicht sein können, klar man war ja im zweiten Monitor, oder anderen Kram der blockierte und nervte. So kann ich auch schnell mal im Web suchen wenn ich Bücher brauche oder nachsehen will ob die an der Unibibliothek verfügbar sind etc, es ist ein Luxus den ich mir leiste weil ich meine Hardware nicht verkaufe sondern maximal entsorge. Das Zeugs ist eh vorhanden. :) Jedem Tierchen sein Plässierchen. :)
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Au ja! Wo denn? Ich kann zwar nicht viel dazu beitragen, außer euch zu erzählen, wo welche Lämpchen blinken, aber ich bin dabei! :)
Denkt aber dran das wir aktuell mal wieder vor dem nächsten Lockdown stehen, plant also nicht zu kurzfristig. Wir sind noch nicht durch das Tal durch.
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Also, ich denke wir sind uns einig, dass das schon lange nicht mehr nur ein Hobby ist.
Definitiv.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

27.07.2021 um 19:22
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Okay... in Kombination mit einer vernünftigen paranormalen Ermittlung :-)
Ich übernehme den Part der paranormalen Erscheinung 👻


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

27.07.2021 um 19:22
@Kybela

Punkt 1 = Ja.
Punkt 2 = Nein.

Seti@Home hatte ich, sehr unregelmäßig, seit 2008 betrieben. Und mal beim Faltprogramm von Intel mitgemacht, da ging es um Aminosäuremoleküle falten gegen Krebs, da bin ich gern dabei.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

27.07.2021 um 19:38
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Da es nicht jeden interessiert setze Ich es mal in einen Spoiler.
Spoiler
Erinnert mich an früher, als ich noch an meinem 486iger rumgeschraubt habe. :)
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Denkt aber dran das wir aktuell mal wieder vor dem nächsten Lockdown stehen, plant also nicht zu kurzfristig. Wir sind noch nicht durch das Tal durch.
Glaub mir, das vergess ich nicht. Ich bin zwar vollständig geimpft, aber meine zwei Sprösslinge nicht. Die sind zu klein.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

28.07.2021 um 09:12
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Mauspads, Schlüsselanhänger usw...
Richtig, das bietet Spreadshop alles an. Wie beschreits beschrieben: Es bedarf dafür nur Reichweite, die haben die Herrschaften ja bekanntlich mittlerweile. Einfacher kann man Merchandise nicht an den Mann bringen. Klar, bleibt da nicht ganz so viel übrig, aber der Arbeitsaufwand ist gering.
Zitat von KybelaKybela schrieb:Ich vermute Videos schneiden. Da kann man nie genügend Power haben.
Richtig, das erfordert schon einiges an Leistung.
Speziell das Rendern eines 4k-Videos bringt so einige High-End-CPUs zum schwitzen.

Ein Freund hat einen wertvollen Arbeitstag damit aufwenden müssen, das fertige Projekt zu rendern. Der PC besitzt einen Ryzen 9 mit 12 Kernen und 64 GB Arbeitsspeicher. Das Programm hat die CPU permanent zu 100% ausgelastet.

Die Erfahrungen, die ich die letzten Jahre machen durfte sind da echt spannend:
Audio-Engineering oder Bildbearbeitung fressen mittlerweile so dermaßen wenig Ressourcen, dass man in den Bereichen mittlerweile echt fix eine Workstation finden kann. Das ist ein regelrechtes Paradies in dem wir heute Leben.
Bei Video, speziell 4k, was sich derzeit als neuer Standard etabliert, sieht die Welt leider NOCH anders aus.

Deshalb kann ich leider nur herzlich schmunzeln, wenn ich lese, dass Daniel stolz von unkomprimierter 1080p Qualität schwärmt, wenn er Werbung für GHOSTflix macht.

Und auch hier gilt: Wenn der König sagt, dass es besser aussieht und klingt, dann ist der Pöbel auch der Meinung.

Es mag vielleicht sein, dass es dabei minimal besser ist, aber daran glaube ich nicht, und mitkriegen wird es auch kein Mensch aus der Fanbase, vor allem nicht am Tablet oder Laptop.

Dazu wird einfach mit zu minderwertigem Equipment gefilmt und der Ton aufgenommen.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

28.07.2021 um 10:28
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:Ein Freund hat einen wertvollen Arbeitstag damit aufwenden müssen, das fertige Projekt zu rendern. Der PC besitzt einen Ryzen 9 mit 12 Kernen und 64 GB Arbeitsspeicher. Das Programm hat die CPU permanent zu 100% ausgelastet.
Wenn das Programm mit den Kernen skaliert dann merkt man das gewaltig! RAM ist eher nebensächlich, 64 GB reichen aus, bei den neuen TR mit Octachannel wäre natürlich dann 128 GB angeraten. Das lohnt sich bei denen, allerdings auch nur im gewissen Rahmen. Ich hatte mal Tests mit Dual gegen Quadchannel gemacht, man merkt es aber man darf nicht so einfach doppelte Leistung erwarten. Was einige ja leider wirklich meinen...
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:Bei Video, speziell 4k, was sich derzeit als neuer Standard etabliert, sieht die Welt leider NOCH anders aus.
Wobei ich heute immer in 4k arbeiten würde, man hat zwar weit größere Datenmengen, aber genau damit ist man flexibler. Die kannst du zur Not sogar an eine Großleinwand werfen ohne das sich sofort alle die Augen auskratzen. :) Und sehr viel mehr kostet ein 4k Equipment heute auch nicht mehr wenn man vernünftig wählt.
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:Dazu wird einfach mit zu minderwertigem Equipment gefilmt und der Ton aufgenommen.
Ich persönlich denke das ist gewollt. Es soll dem ganzen so einen gewissen Amateurcharme geben.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

28.07.2021 um 12:39
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Hast Du da mal einen Link mit Timestamp bitte?
Kommt in der aktuellen GA Folge vor. Timestamp...puhhh da müsste ich nochmal gucken aber ab Minute 57 ,danach sollte es geäußert werden. Irgendwie hat mich die Aussage stutzig gemacht


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

28.07.2021 um 12:48
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Wobei ich heute immer in 4k arbeiten würde, man hat zwar weit größere Datenmengen, aber genau damit ist man flexibler. Die kannst du zur Not sogar an eine Großleinwand werfen ohne das sich sofort alle die Augen auskratzen. :) Und sehr viel mehr kostet ein 4k Equipment heute auch nicht mehr wenn man vernünftig wählt.
Das Bearbeiten ging tatsächlich butterweich einher, erst beim Rendern in 4k25p wurde es seltsamerweise kritisch.

Mal sehen, wann ich mal dazu komme, die neue Folge zu schauen.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

28.07.2021 um 12:54
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:Mal sehen, wann ich mal dazu komme, die neue Folge zu schauen.
Ich hoffe bald,wäre sehr auf deine technische Analyse zu verschiedenen Dingen/Aussagen gespannt:)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

28.07.2021 um 12:59
@SkepticOne
Mein lieber Freund....wenn es darum geht, würde ich mir Wochenlang Szenen anschauen. Allerdings ist diese Art von Arbeit extrem Zeitaufwendig.

Ein Projekt, welches mich reizen würde, wäre ein Vergleich der Klopfgeräusche, die immer wieder kommen.
Da bin ich nach wie vor der Ansicht, dass sie zu perfekt klingen, um "wahr" zu sein, ergo: Nachträglich in der Post-Produktion per Stock-Sounds nachgefügt.

Allerdings kannst du dir denken, wie viel Zeit das in Anspruch nehmen würde.....

Vielleicht hat die neue Folge ja mal wieder ein paar gute Einzelmomente, die man analysieren kann....


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

28.07.2021 um 13:03
Zitat von AXLDesmondAXLDesmond schrieb:Da bin ich nach wie vor der Ansicht, dass sie zu perfekt klingen, um "wahr" zu sein, ergo: Nachträglich in der Post-Produktion per Stock-Sounds nachgefügt.
Da wirst du in der aktuellen Folge nicht enttäuscht werden;)
Nebst seltsamen Klopfgeräuschen auch perfekte Schritte, jedenfalls eine Szene


1x zitiertmelden