Filme
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Euer perfekter Gruselfilm

31 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Film, Horror, Grusel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
sunshinelight Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Euer perfekter Gruselfilm

10.07.2017 um 19:36
Wenn ihr die Möglichkeit hättet, ein Drehbuch zu schreiben, einen Stab zusammenzustellen, den Stil festzulgen... wie würde euer perfekter Gruselfilm aussehen?

Nach meiner Meinung muss kein bestimmter Stil (normal, Found Footage) vorhanden sein, sondern finde ich es wichtig, wenn ein Horrorfilm nicht zu sehr abgerückt erscheint.
Bedeutet, dass es nicht so wirkt, als wäre es eine fremde Welt, wo man kaum andere Menschen sieht, es ständig düster ist etc..

Zudem sollte kein Schockelement dominieren. Also nur Jumpscares oder nur subtile Momente.
Zudem darf es nicht nach Formel riechen.
Also der Film sollte fließen, sich auf sich selbst aufbauen und entwickeln.

Viele Filme hatten Potential, entpuppten sich aber trotz guten Stoffes als 08/15.

Was würdet ihr tun?


1x zitiertmelden

Euer perfekter Gruselfilm

16.07.2017 um 12:04
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb am 10.07.2017:Formel
Naja, die Meisten Horrorfilme sind eben durch ihre Location oder Monster/Gegenspieler an gewisse Formeln(eher Regeln) gebunden. Klar, gibt auch ausreißer wie "Killer Klowns from Outer Space", aber sogar der is nur ein Alien Invasion Film nach dem Üblichen Muster......Nur eben mit Aliens die Clowns ausgucken. :D
Is doch in jedem Genre des selbe das es einfach nix Neues mehr gibt weil Alles schon mal da war, jeder Plot und Setting.


melden
sunshinelight Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Euer perfekter Gruselfilm

17.07.2017 um 23:48
@brausud
Interessant wäre ja, eine neue Bahn zu brechen.
Das könnte man ja gut, in dem man hier und da mal abbiegt. 


1x zitiertmelden

Euer perfekter Gruselfilm

18.07.2017 um 00:32
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:in dem man hier und da mal abbiegt
Ab und zu wird ja mal Abgebogen aber dann wird die Route zu oft gefahren, Geteert und Mainstream. Siehe Found Footage und Torture Porn sind inzwischen sowas von Abgenudelt das nur noch Extreme die Leute Schocken können. Deswegen gibt es ja so Perlen wie Human Centipede oder den 100Ableger von SAW. :nerv:
Da sind Horror Komödien schon fast die bessere Alternative. :D
http://uk.complex.com/pop-culture/2012/04/the-15-best-horror-comedies-of-all-time/
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:eine neue Bahn zu brechen
Da bräuchte es entweder wieder gute Stories oder abstruse Genremixes. :D
Also noch abstruser als Zombies im Mittelalter oder Dämonen in der Zukunft......Man es is echt schwer sich was Neues auszudenken!


melden
sunshinelight Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Euer perfekter Gruselfilm

18.07.2017 um 00:38
@brausud
Man kann auch im Drehbuch schon viel verändern, nicht nur die Story. :D


1x zitiertmelden

Euer perfekter Gruselfilm

18.07.2017 um 00:46
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Drehbuch
Ja, aber jeder hat beim Film seine Aufgabe. Wenn ein Drehbuch beim Regisseur ankommt kann er meistens Nix mehr ändern, sondern nur noch an Nuancen feilen. Und meistens is ein Regisseur nur noch einer der eine Auftragsarbeit abliefert....Wie Schauspieler und der rest.
Vielleicht sollte man doch noch mehr Bücher verfilmen, aber dann nicht immer den selben Käse. :D
Gibt so viele. :Y:


melden
sunshinelight Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Euer perfekter Gruselfilm

18.07.2017 um 00:48
@brausud
Der Regisseur soll ja auch nichts verändern, sondern der Autor. :D


1x zitiertmelden

Euer perfekter Gruselfilm

18.07.2017 um 12:49
@sunshinelight
Aber was is wenn der Regisseur was besseres noch rausholen kann?


melden

Euer perfekter Gruselfilm

18.07.2017 um 13:18
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Der Regisseur soll ja auch nichts verändern, sondern der Autor. :D
@sunshinelight
Redest du jetzt vom Autor des Drehbuches? Drehbücher muss man eigentlich nicht so oft umschreiben, da die ja schon währen der Erstellung ständig geändert und angepasst werden.
Wenn die einmal final sind, kann eigentlich nur noch der Produzent Änderungen in Auftrag geben. Der Regisseur darf da selten eigenmächtig was ändern.
Aber auch das beste Drehbuch (nicht Romanvorlage) und der beste Regisseur nutzen nichts, wenn der Produzent während der Postproduktion zuviel Einfluss zB auf den Schnitt nimmt.
Der fertige Film entsteht ja erst im Schneideraum. Also einfach mal das Drehbuch ignorieren und im Schneideraum eigene Visionen verwirklichen klappt nicht so einfach. Viele Regisseure dürfen zwar einen "Directors Cut" erstellen, aber welche Fassung letztendlich kommerziell ausgewertet wird entscheidet der Produzent.


melden
sunshinelight Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Euer perfekter Gruselfilm

18.07.2017 um 13:41
@brausud
Es geht ja mehr um die Plots und Twists und da sollte man weniger formelhaft arbeiten.

@5X5
Ja, das stimmt.


melden

Euer perfekter Gruselfilm

20.07.2017 um 22:52
Finde den Thread sehr interessant. Dann mach ich jetzt auch mal Brainstorming!

Ich habe auf Anhieb gleich zwei Ideen:

1.
Ein typischer Teenie-Slasher-Monster-Horrorfilm.
Eine Gruppe von Teenagern findet ein Angebot, auf ein großes Schloss aufzupassen, während der eigentliche Besitzer in einem Ferienhaus ist und die Teenie-Gruppe will sich so etwas Geld dazu verdienen. Das Schloss ist mitten im Wald und etwas höher auf einer Art Berg gelegen. Die Gruppe ist da und am Anfang läuft alles gut. Die Gruppe spaltet sich allerdings nach kurzer Zeit nachdem es einen hefigen Streit zwischen den beiden Alphas der Gruppe gibt. Das Schloss ist groß genug und so beschließt die Gruppe - hey, dafür, dass ich das gerade beim Schreiben improvisiere, hört sich das echt geil an - das Schloss in zwei Teile zu teilen. Ein soziopathischer Irrer in Maske und mit Axt oder Machete (alternativ ein uraltes Wesen das der Besitzer im Keller gefangen hielt) kreuzt auf und tut erstmal nichts, außer den Teenies Angst zu machen.
Beide Gruppen denken nun erstmal, das Monster wäre jemand der anderen Gruppe und streiten sich nur noch mehr. Die Situation eskaliert und der erste wird brutal umgebracht. Zum Schluss bleiben nur noch drei Jugendliche übrig und jene schaffen es, in den Wald zu entkommen. Sie denken, das Monster wäre noch immer im Schloss, doch nun wird noch einer der drei übrig gebliebenen umgebracht.
Zum Schluss schaffen es noch zwei Jugendliche, gänzlich in die Zivilisation zurück zu kommen.



2.
Eine junge Erwachsene muss zurück ins Elternhaus ziehen, weil ihr Vater gestorben ist und die kranke alte Mutter gepflegt werden muss. Die alte Mutter ist betont eklig gestalten (dürr, Wunden, kratzige Stimme, ungepflegt, verwahrlost). Die Tochter muss sich zwingen, ihre eigene Mutter auch nur zu berühren. Man erlebt den geistigen Wandel der Protagonistin, welche fortschreitend einen Hass gegen ihre Mutter entwickelt, welcher durch Ekel und frühere Erlbnisse angetrieben wird. Der Tochter macht es irgendwann Spaß, ihre alte kranke Mutter zu quälen und ihr mit Absicht die Knochen zu brechen, wobei es für die Mutter immer so wirkt, als wäre es ein Unfall.
Nach ein paar Monaten bringt sie ihre Mutter schließlich um, wird aber von den Polzei nicht erwischt, da es wirkt, als sei sie auf natürliche Weise oder wegen ihrer Krankheit gestorben.
Ab nun an begleitet man die Alpträume der Protagonistin. Sie träumt noch immer vor ihrer Mutter. Jedoch ist die physische Überlegenheit nun nicht mehr gegeben und die Mutter macht ihre Ekel erregende Gestalt zu ihrer größten Waffe.

Der Film ist sowohl splatter-, als auch psycholastig und weckt Urängste. Ein paar Jumpscares sind vorhanden, jedoch überwiegt die Musik, die Atmosphäre und die Lichtstimmung.


melden

Euer perfekter Gruselfilm

28.07.2017 um 03:12
Das würde bei mir einfach eine Kopie der Früh-60ger Hammerstudio-Filme werden, mit deutlichem Lovecraft-Einfluss. Allerdings brauche ich dazu Christopher Lee, Peter Cushing, Vincent Price und einige andere unlängst verblichene Schauspieler.


melden
sunshinelight Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Euer perfekter Gruselfilm

06.10.2017 um 22:57
@HPCthulhu
Geil. Die erste Geschichte mit dem Monster, bitte.

Die zweite ist absolut hammer. Sehr geil. 
Welche Locations würdest du wählen?


melden

Euer perfekter Gruselfilm

08.10.2017 um 01:22
@sunshinelight
Bei der zweiten Geschichte speziell? Oder insgesamt für Horrorfilme unabhängig der Story?


melden
sunshinelight Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Euer perfekter Gruselfilm

08.10.2017 um 01:26
@HPCthulhu
Für die zweite Story.
Besonders die Träume dürften echt viele kreative Möglichkeiten bieten.


melden

Euer perfekter Gruselfilm

10.10.2017 um 23:32
@sunshinelight
Ich hab die zweite Story sogar mal angefangen zu schreiben ein paar Abende nach diesem ursprünglichen Threadeintrag.
Also bisher bin ich noch nicht sehr weit und es spielt sich noch alles im Haus der Mutter ab.
Das bleibt wahrscheinlich auch erstmal so. Vielleicht geht die Hauptperson mal raus in eine Bar oder so, aber die Haupthandlung würde in jenem alten Haus spielen.
Die Träume nach dem Tod der Mutter würden immer abstrakter werden, aber vermutlich fast immer dieses Haus als Hauptort haben.
Das Haus sollte eine gewisse Isolation darstellen und einengend wirken. Als wäre es eine Manifestierung aller Probleme und als wäre man in dieser Manifestierung gefangen.


melden
sunshinelight Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Euer perfekter Gruselfilm

11.10.2017 um 06:44
@HPCthulhu
Ich würde in den Träumen definitiv mehr Locations wählen. Das sorgt für Abwechslung und bietet auch tolle Möglichkeiten.
Besonders macht es auch die Traumsequenzend spannend.


melden

Euer perfekter Gruselfilm

14.10.2017 um 05:27
@sunshinelight
Das stimmt. Ideen für Traum-Locations? Das einzig ungünstige ist halt, dass man dann sofort weiß, dass es nur wieder ein Traum ist.


melden

Euer perfekter Gruselfilm

14.10.2017 um 09:27
Die erste Story find ich doof und plump!
Und so voller Logikfehler.

Die zweite klingt nach nem Film, welcher mir gefallen würde.

Klingt etwas nach Misery.


1x zitiertmelden

Euer perfekter Gruselfilm

14.10.2017 um 09:48
@TerracottaPie
Zitat von TerracottaPieTerracottaPie schrieb:Klingt etwas nach Misery.
In der Tat bin ich ein King-Fan und lass mich gerne von ihm inspirieren.
Zitat von TerracottaPieTerracottaPie schrieb:Die erste Story find ich doof und plump!
Und so voller Logikfehler.
Hab die Geschichte erdacht, während ich sie geschrieben habe, also ja, kein großes Meisterwerk. Für plumpe Erschrecker wäre das aber glaube ich was. Aber welche Logikfehler sind die aufgefallen?


melden