weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

03.09.2013 um 21:59
@Saraphina

Ich denke, auf beiden Seiten sind Fehler möglich. Familien, in denen alles Mögliche schief läuft gibt es ebenso, wie Fälle, wo Gerichte und Ämter zu spät oder gar nicht tätig geworden sind.

Ich denke, glaube, meine und vermute, dass dieser spezielle Fall ein Fake ist bzw. dass nicht ̲a̲̲l̲̲l̲̲e̲ Fakten in diesem Fall bekannt sind, weil sie nicht genannt wurden. Man scheint die Schweigepflicht der offiziellen Stellen auszunutzen, damit man seine Sicht in zweifelhaften Medien an die empörte Eltern-/Leserschaft bringen kann. ;)


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.09.2013 um 19:05
@RubyTuesday
Vermute auch, dass das ein Fake ist.

So wie der Vater gegen Ende des Videos sagt, erfolgte die Anzeige von seiner 24jährigen Stieftochter, der Stiefschwester von Antonya.

Folgende Ungereimtheiten sind mir bei dem Video aufgefallen:

- "Ich lebe seit 7 Monaten im Heim, ... Ich bin eingesperrt, werde dort immer beoachtet und kontrolliert ..." Aber der Freiraum, ein Video zu drehen und ins Internet einzustellen, der ist gegeben?

- Das Handy habe man ihr abgenommen, sagt A., aber Zugang zum Internet besteht?

- A. hätte einfach nur aus der Schule rausspazieren müssen. Statt dessen spektakuläre Flucht aus dem Heim: Vordertür raus, zur Tankstelle, mit Frau aus München zum Bahnhof, mit Zug nach Worpswede.

- Leider erfahren wir nur, dass sich A. die Adresse von bewusst.tv zuvor aus dem internet rausgeschrieben hat. Wie sie allerdings darauf kam, bei Jo Conrad Unterschlupf zu suchen, ...

Was stimmt:

Die Unterbringung von A. in einem Heim haben die Eltern zu bezahlen. Das macht es verständlich, dass sie sich dem entziehen wollen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.09.2013 um 11:08
Das Familiengericht in Osterholz-Scharmbeck hat den Eltern der 13-jährigen Antonya aus Worpswede das Sorgerecht für ihre Tochter entzogen. Das Jugendamt des Landkreises bestätigte gestern, einen entsprechenden Beschluss des Amtsgerichts erhalten zu haben. „Wir werden das Urteil prüfen und dann entscheiden, wie wir weiter vorgehen“, sagte Landkreis-Sprecher Marco Prietz.

weiterlesen auf http://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-Gericht-entzieht-das-Sorgerecht-_arid,664237.html


Es dauert ja immer einige Wochen (ich meine 4) bis ein Urteil rechtskräftig ist. Ob man Berufung o.ä. eingelegt hat, geht aus dem Artikel nicht hervor.



@emz

Ich rücke mittlerweile davon ab, an einen Fake zu glauben.

Allerdings halte ich die Geschichte für sehr einseitig, und an einen Kindesraub durch die Ämter glaube ich überhaupt nicht. Selbst die "Deutsche Dirkethilfe" scheint sich nicht dafür zu interessieren, aufgrund welcher Vorwürfe das Mädchen in ein Heim untergebracht werden soll.

Man sollt doch zumindest auch die andere Seite der Geschichte hören, und das fehlt einfach in der gesamten Berichterstattung im Netz.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.09.2013 um 20:50
@RubyTuesday

Gut, dann nennen wir es nicht Fake, sondern sprechen von Unwahrscheinlichkeiten in der Darstellung des Vaters.

Bei der Überlastung der Jugendämter erscheint es doch eher unwahrscheinlich, dass gleich von mehreren Ämtern nacheinander Anstrengungen unternommen werden, das Mädchen aus der Familie zu nehmen, ohne dass es hierfür wirkliche Gründe gibt.

Dass Kinder aus intakten Familien genommen und in Heimen untergebracht werden, um damit Gewinne zu erzielen, sorry, das ist Unsinn. Da gibt es genug Kinder aus desolaten Familienverhältnissen, auf die man zurückgreifen könnte, ohne dass ein Hahn nach denen krähen würde.

So lange es nur um Antonya geht, eine Jugendliche, wird die Öffentlichkeit nicht informiert. Sobald aber die Eltern angeklagt sind, wovon ich mal ausgehe, werden die Medien in der Lage sein, Licht ins Dunkel zu bringen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.09.2013 um 00:12
RubyTuesday schrieb:‏Ich weiß nicht, was ich davon halten soll! Woher kennt das Mädchen Seiten wie Bewusst.tv?
Soweit ich weiß wohnt Antonia in der Nähe vom Bewusst.TV Studio (In Worpswede).


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.09.2013 um 15:48
Antonya gibt im Interview an, sich die Nummer von bewusst.tv aus dem Internet herausgeschrieben zu haben. Vielleicht sind da 13jährige geschickter. Ich jedenfalls habe kein Impressum, keine Telefonnummer (ausgenommen Bestellhotline) und auch keine Adresse gefunden.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.09.2013 um 22:11
@emz
@fireflash

Die Telefonnummer von Jo Conrad findet man mit ner einfachen Googlesuche schon raus.


Sie wohnten aber nicht immer in Worpswede, sondern sind im Laufe dieser Jugendamt"verfahren" merhfach umgezogen, zuletzt von Bremerförde nach Worpswede, u.a auch, weil die Großmutter dort lebt und von Dorte Sch. gepflegt wurde. Ich denke, irgendwoher wird sie J.C. als auch bewusst.tv schon vorher gekannt haben.


Ich könnte mir vorstellen, dass die Eltern, zumindest einer von beiden, regelmäßige Konsumenten von bestusst.tv waren/sind ;)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.09.2013 um 22:23
RubyTuesday schrieb:Die Telefonnummer von Jo Conrad findet man mit ner einfachen Googlesuche schon raus.
Die Adresse auch.
Ich wusste zwar, dass in Worpswede ein ganz schöner Haufen Spinner wohnt, aber dass der Knaller praktisch der Nachbar meines Klassenkameraden war, ist mir neu :)
Man lernt nie aus.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.09.2013 um 22:28
@StUffz

Worpswede war doch früher mal ne Künstlerkolonie, nicht?

Ich bin da mal gewesen, ist ein schönes, verträumtes Kaff. Kann mir gut vorstellen, dass es dort auch einige Esos &co. hinzieht. ;)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.09.2013 um 22:34
@RubyTuesday
War es früher. Ein paar berühmte Maler haben da das Idyll des Teufelsmoores eingefangen.
Dann gabs da glaub ich noch ein paar Dichter und son Zeug. Mittlerweile ist das ganze ein ziemlicher Konsumtempel für durchgenudelte Hausfrauen mit Seidenbatikschal.
Da werden Malkurse mit Aquarellfarben an der Hamme angeboten, während sich der Ehemann auf dem Torfkahn mit Haake Beck die Rübe zuballern kann.
Der ganze Ort ist voller Ateliers, Galerien und vor allem Kunsthandwerk.
Theoretisch könnte sogar der örtliche Klempner den schlecht verlöteten Rohrkram seines Lehrling mit nem vierstelligen Preisschild versehen und dann an die Straße stellen. Irgendwer kauft es.

Gerade am Wochenende und in den Ferien laufen da mehr Durchgeknallte rum, als das Hirn erfassen kann. Das ist dann praktisch Ferienallmy im Reallifemodus.

Dieser Bematschte mit dem Holzdixiklo zur Engelbeschwörung der auch im Trailer der Mondverschwörung vorkommt, kommt auch von da. Der hält sich unter anderem Kamele auf der Wiese...

Ja, da sind ziemlich viele so komische Leute. Da bin ich froh, nun unter Pseudoreichen zu wohnen :D


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.09.2013 um 22:52
@StUffz

LOL! :D

Stimmt, an die Läden erinnere ich mich! Das war damal schon alles megateuer, und in jedem Laden gab es Töpferkram zu kaufen.

Man findet auch interessante Infos über die Deutsche-Direkthilfe:

http://ndrrhnr.blogspot.de/2013/09/aufbruch-gold-rot-schwarz-keine.html?showComment=1378917095737#c682238834736672314

und folgende.

Und mit der Adresse aus dem Impressum findet man mit Streetview das:

Mirecourtstrae 1 Bonn


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

20.09.2013 um 03:57
Anscheinend sind die Eltern von Antonia nicht alleine mit diesem Problem, da draussen gibt es viele Eltern die das selbe Problem haben:



melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

20.09.2013 um 11:19
@fireflash

Ja und diese Eltern kooperieren bestimmt ganz wunderbar mit dem JA :D
Und natürlich nimmt man Eltern die Kinder grundlos weg :D


melden
melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

21.09.2013 um 11:08
Das Kinderhaus Marbede hat zu dem Fall Stellung bezogen:
Auch wir haben das halbstündige Interview auf dem Internetsender bewusst.TV, sowie das Video auf YouTube und den regen Austausch im Internet, zur Kenntnis genommen. Leider entsprach nicht alles der Wahrheit, was hier erzählt und geschrieben wurde. Schwerwiegender ist jedoch, dass vieles gar nicht erwähnt bzw. nicht hinterfragt wurde. Antonya wurde in unserer Einrichtung zu keiner Zeit gefangen gehalten, geschweige denn eingesperrt. Vielmehr haben wir uns bemüht dem Kind in der so schwierigen Zeit der Trennung von ihrem gewohnten Umfeld den Aufenthalt bei uns so angenehm, wie es nur möglich war, zu gestalten.

Wir bitten Sie um ihr Verständnis, dass wir aus datenschutzrechtlichen Gründen und zum Schutz der uns anvertrauten Kinder keine weiteren Auskünfte geben können. Wir verweisen sie ebenfalls auf die Pressemitteilung des Jugendamtes Osterholz welche sie mit diesem Link einsehen können.
http://www.kinderhaus-marbede.de/



sowie die Pressemitteilung/Stellungnahme des JA OHZ als pdf verlinkt:

http://www.kinderhaus-marbede.de/stellungnahme-jugendamt-osterholz.pdf


Immerhin kommt nun auch die andere Seite zu Wort.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

22.09.2013 um 03:39
Dieser Fall könnte ein Fake sein. Jedoch liest man leider viel zu oft, dass Kinder teilweise grundlos weggenommen werden. Manche JA-Mitarbeiter machen aus ordentlich gefalteter Wäsche im Wäschekorb auf dem Wohnzimmertisch ein Wohnzimmer, wo überall Kleidung verteilt ist. Hab einige solcher Geschichten gelesen und es wird nicht jede erlogen sein. Manchmal handelt das JA aber nicht, obwohl es sollte, wie im Fall Chantal. Ich kenne auch so ein Elternpärchen, beide in Substitution auf Subutex, lassen sich nebenbei Diazepam und Lyrica verschreiben und sind morgens schon am Saufen...


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

22.09.2013 um 20:57
@mostellaria
mostellaria schrieb: Manche JA-Mitarbeiter machen aus ordentlich gefalteter Wäsche im Wäschekorb auf dem Wohnzimmertisch ein Wohnzimmer, wo überall Kleidung verteilt ist
Kann ich mir kaum vorstellen, ich hatte selbst Erfahrung mit dem JA aufgrund meiner damaligen Substitutionsbehandlung, war von Anfang an offen unnd ehrlich, schon allein aus dem Grund da ich mich freiwillig an sie gewandt habe, um eventuell späteren Problemen aus dem Weg zu gehen.
Es wurden nie Lügen verbreitet und als meine Kleine 4 Monate alt war, wurde der Fall abgeschlossen und ich hatte nie wieder etwas mit ihnen zu tun. Gerade auch weil sie sich sicher sein konnten, dass ich wenn ich Hilfe bräuchte, es erkennen und auch anfordern würde.

Ich kann niemanden glauben, dass ihm die Kinder wegen nichts weggenommen werden, es wird schon Gründe geben, die von den Betroffenen oftmals verschwiegen oder gar nicht wahrgenommen werden.
mostellaria schrieb:Ich kenne auch so ein Elternpärchen, beide in Substitution auf Subutex, lassen sich nebenbei Diazepam und Lyrica verschreiben und sind morgens schon am Saufen...
Das finde ich hart, doch natürlich müsste man das JA erstmal auf diese "Eltern aufmerksam machen, schliesslich laufen die Miarbeiter des JA nicht in Hundertschaften durch die Stadt um ihre "Klienten zu finden. Du könntest ja einen anonymen Hinweis geben.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

23.09.2013 um 06:52
@cassiopeia88

Ich kenne sie ja nur vom Sehen her... ohne Namen wird's schwierig.

Und ich weiß nicht, in wie weit diese Geschichten stimmen. Aber angeblich hatten einige um Hilfe gebeten und die Folge war, dass ihnen das Kind weggenommen wurde. Wer weiß... würde mich aber nicht wundern. Wenn sie schon nicht merken, dass ein Kind kein eigenes Bett hat (Fall Chantal)...


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

23.09.2013 um 09:51
@RubyTuesday
RubyTuesday schrieb:Immerhin kommt nun auch die andere Seite zu Wort.
Bestimmt wäre es sehr aufschlussreich zu erfahren, welche Vorwürfe Seitens der Halbschwester Antonyas erhoben wurden, die, wie man lesen konnte, noch nicht ausgeräumt sind. Nur wird sie gut daran tun, sich aus dem ganzen Medienrummel raus zu halten.

Es geht weiter:
http://antonyas.wordpress.com/2013/09/20/antonya-die-medien-sind-aufgewacht-internationale-pressekonferenz-am-24-09-2013...


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

24.09.2013 um 22:18
Erste "Ergebnisse" von der Pressekonferenz:

http://www.gp24.pl/apps/pbcs.dll/article?AID=%2F20130924%2FBYTOW%2F130929802

Ist aber an neuen Infos nichts hinzugekommen, im Prinzip nur die Seite der Familie auf polnisch.

Weitere Links der "Deutschen-Direkthilfe" bei Twitter:

https://twitter.com/ddhilfe
https://twitter.com/search?q=%23Antonya&src=hash


Könnte es sein, dass die ganze Story eine Art virale Marketingstrategie für die DDHilfe ist?

Oder zumindest von dieser dazu benutzt wird? Ansonsten scheint die DDHilfe, außer Sänger und Musiker zu vermitteln, noch nicht viel im Programm gehabt zu haben.

Der Diplom-Jurist, der die Familie vertritt, hat "mit erfolgreich bestandenem ersten juristischen Staatsexamen Erhalt des akademischen Grades "Diplom-Jurist" (Universität Hannover) erhalten".

Über die DDHilfe noch mal diese Infos, aus einem Kommentar beim Niederrheiner:
Anonym 11. September 2013 18:31

oha...das macht jetzt die "Deutsche Direkthilfe" - ein ganz, ganz interessanter Verein. Sucht der Vereinsvorstand doch dringend einen Job als "Seniorenbetreuerin":

https://www.betreut.de/seniorenbetreuung-inesn-bonn/444752
https://www.facebook.com/ines.nolden

und "Frauenfitness" hat man auch im Angebot:
https://www.facebook.com/pages/Donnas-Frauenfitness/129212250428303?ref=profile

Ein ziemlich junger Verein:
Amtsgericht Bonn Aktenzeichen: VR 9642 Bekannt gemacht am: 04.02.2013 12:00 Uhr

In ().
gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr.

Neueintragungen

28.01.2013


Deutsche Direkthilfe e.V., Bonn (53225 Bonn). eingetragener Verein. Die Satzung ist errichtet am 15.11.2012.

Aber hat schon ganz, ganz großes vor:
"Dieser Kunde sucht Sänger/In,Moderation,Rockband in der Nähe von Nrw Raum Köln / Bonn
Die deutsche Direkthilfe e.V., befindet sich zurzeit im gesamten Bundegebiet im Aufbau. Wir sind eine humanitäre und gemeinnützige Organisation mit Sitz in Bonn, deren Ziel es ist, unverschuldete Kinder- und Altersarmut in Deutschland zu lindern und auf Dauer zu stoppen. Wir planen für den 08.11.2013, unsere erste Charity Gala, mit 850 geladenen Gästen in der Stadthalle Bonn Bad Godesberg. Damit der Abend ein Erfolg wird, brauchen wir unbedingt ein, zwei, oder drei Prominente Headliner Musiker, die zu unserer Philosophie - Armut ist kein von Gott vorgegebenes Schicksal - passen. Aus diesem Grund möchten wir Sie fragen, ob Sie uns Künstler vermitteln können, die einen Gastauftritt auf der Gala Performen. Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen Ines Nolden Vorstandsvorsitzende E-Mail: info@deutsche-direkthilfe Tel.: 0228 974 690 49 www.deutsche-direkthilfe.de deutsche Direkthilfe Mirecourtstr. 1 53225 Bonn Amtsgericht Bonn VR 9642"
Na ja, sie könnte ja auf die versierten, bekannten und überaus berührenden und erleuchteten Musiker von Jos Gang zurückgreifen. :D
Ein interessanter Verein, die Deutsche-Direkthilfe! ;)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

24.09.2013 um 22:24
Quelle zum Kommentar: http://ndrrhnr.blogspot.de/2013/09/aufbruch-gold-rot-schwarz-keine.html?showComment=1378917095737#c682238834736672314


melden
Gela81
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.09.2013 um 21:50
Hallo, ich möchte mich gerne an Ihren sachlichen Kommentaren beteiltigen wenn ich darf. :) Ihren kritischen Umgang mit dem Thema finde ich gut. Da ich Worpswede gut kenne, bin ich auf die Berichterstattung aufmerksam geworden. Persönlich muss ich zugeben, dass es mir sehr schwer fällt zu Glauben, das es nicht auch einen sehr ernsten Hintergrund gibt warum die Behörde so gehandelt hat. Leider gibt es von dieser Seite - aus rechtlichen Gründen - nicht viele Antworten bisher.

Was auch immer die ganze Wahrheit ist. Mein Mitgefühl gilt A. die in eine Situation geraten ist die wohl keine Kinderseele einfach verkraftet.

Mir persönlich fällt die Wortwahl von A. immer wieder auf. Bei mir bleibt ein Gefühl das sie die Worte studiert hat.


Link: http://antonyas.wordpress.com/2013/09/26/antonya-pressekonferenz-in-polen/

PS: Zu Ihrer Diskussion bezüglich der Menschen in Worpswede. In Worpswede wohnen nicht nur Künstler und "besondere " Leute. :) Wenn man mal vom Dorfkern wegsieht, ist die Region doch sehr dörflich mit "einfachen Leuten" geprägt.


melden
Gela81
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.09.2013 um 22:17
Bilder: http://fakty.interia.pl/galerie/kraj/zdjecie,parametr,embed_galeria_plaska,iId,1210673,iSort,5,iTime,1,iAId,90332

Wenn ich mir die Körperhaltung von A. und Ihrem Vater ansehe, bleibt bei mir der Eindruck das da keine Nähe ist.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.09.2013 um 22:17
Aber wen das "wahr" ist warum sieht man das nicht ihn denn Nachrichten das wär doch der Skandal ?!?


melden
Anzeige
Gela81
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.09.2013 um 22:41
Ich könnte mir vorstellen, dass aus Datenschutzgründen auch nicht alle Informationen nach draußen dringen dürfen.


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden