weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weltkontrolle Allgemein

148 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörungstheorien, Weltkontrolle
Demotivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

15.10.2013 um 09:28
neonnhn schrieb:Die Leute sind GARANTIERT nicht da wo sie sind, weil sie dumm sind.
sondern weil sie ihre Doktorarbeit gefälscht haben :troll:


melden
Anzeige
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

15.10.2013 um 09:33
@Demotivator
Demotivator schrieb: Wenn sich zum Beispiel pubertierende Teenager verabreden um Häuser mit Graffiti zu beschmieren so ist es im Grunde auch eine Verschwörung.
Nein, das ist keine Verschwörung, sondern eine Verabredung zu einer Straftat.
Warum ich das so explizit erwähne? Weil vielen für eine solche Diskussionsgrundlage schon die nötige Sprachkompetenz, bzw. das nötige Sprachverständnis fehlt.
Wiki definiert eine Verschwörung folgendermaßen:
Eine Verschwörung (Lehnübersetzung von lat. coniuratio; auch: Konspiration) ist eine heimliche Verbündung mehrerer Personen mit dem Zweck, einen Plan auszuführen; dieser kann ein selbstsüchtiges, verwerfliches Ziel haben und den Schaden anderer beinhalten, aber auch die Beseitigung tatsächlicher oder vermeintlicher Missstände umfassen. Eine Verschwörung beruht also nicht notwendigerweise auf moralisch niederen Motiven, sie basiert jedoch stets auf Täuschung.
Daraus folgt, dass es durchaus Verschwörungen gibt und gab, aber nicht jeder Geheimbund auch zwingend eine verschwörerische Handlung plant.

Dem entgegen stehen die diversen Verschwörungstheorien, die nach meiner persönlichen Sicht, hauptsächlich durch Ignoranz von Fakten, Fehldeutungen von Fakten und purer Dummheit, oder wenigstens Fabuliersucht entstanden sind. Ganz besonders die VTs zur NWO sind an Albernheit bei genauem Hinsehen kaum zu übertreffen, da sie unterstellen, dass es möglich sei diverse, zum Teil vollkommen konträre Interessen, völlig geheim, ohne jede Diskussion unter eine allmächtige "Aufsicht" zu stellen. Wie diverse "Whistleblower", wie etwa Edward Snowden beweisen, ist das allerdings vollkommen illusorisch. :)


melden
Demotivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

15.10.2013 um 09:38
@Sherlox
Sherlox schrieb:Auf persönliche Attacken oder gar Beleidigungen hier gehe Ich nicht ein. Ich hab weder Zeit noch Lust mich mit idiotischen Aussagen auseinander zu setzen.
Ich glaube nicht, dass dich jemand beleidigen wollte. Du kommst nur daher und stellst dich als Besserwisser dahin. Tust so als wären alle die deine Meinung nicht vertreten einfach nur schlecht informiert. Welche Reaktion hast du denn erwartet? Hast du schon einmal daran gedacht, dass die Leute die deine Meinung nicht teilen gute Gründe dafür haben könnten?


melden
Demotivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

15.10.2013 um 09:42
@Wolfshaag
Ist das nicht ein bisschen Rosinenpickerei?
Im Grunde braucht man für eine vollwertige Verschwörung nur eine Gruppe von Menschen (mind. zwei*) und einen geheimen Plan.
Das ist doch das gleiche was in Wikipedia steht nur anders formuliert. Ansonsten stimme ich mit dir überein.


melden

Weltkontrolle Allgemein

15.10.2013 um 11:24
@matraze106
So wahnsinnig "sinister" können die Pläne ja nicht sein, wenn man bedenkt, dass es den Menschen heute besser geht als jemals zuvor.


melden

Weltkontrolle Allgemein

15.10.2013 um 20:52
matraze106 schrieb:Nehmt das Leben locker. Ihr kommt da eh nicht lebend bei raus. ;)
:D
Wolfshaag schrieb:Ganz besonders die VTs zur NWO sind an Albernheit bei genauem Hinsehen kaum zu übertreffen, da sie unterstellen, dass es möglich sei diverse, zum Teil vollkommen konträre Interessen, völlig geheim, ohne jede Diskussion unter eine allmächtige "Aufsicht" zu stellen.
Diskussion: Von der NWO einer Finanz-Oligarchie
Beleg mir diese hahnebüchene Unterstellung mal anhand dieses Beispiels, bidde. Entweder hier oder besser gleich da. Wir lesen uns! :trollsanta:
Wenn Du jetzt wenigstens noch sowas wie "größtenteils" oder "meistens" dazugeschrieben hättest könnte ich mich ja noch zurückhalten... ;) :D
Demotivator schrieb:Globale Kontrolle unter völliger Geheimhaltung, erfordert zunächst ein dauerhaft tadelloses Funktionieren des ganzen Systems. Was unter Anbetracht der mutmaßlichen Ziele (Weltkontrolle), der Anzahl der mutmaßlichen Verschwörer (relativ überschaubar) und der mutmaßlichen Zeit (von wenigen Jahrzehnten bis mehreren Jahrtausenden), so gut wie ausgeschlossen werden kann.
Selbiger Link sei auch Dir nahegelgt. Wenn dem wirklich so wäre hätten "Die Finanzmärkte" keine de facto Weltherrschaft zu verlieren. Wahrscheinlich wird das durch den Umstand begünstigt, daß die Oligarchie mittlerweile eigentlich jeden zu nem gewissen Grad befallen hat, oder weil diese Form von Verschwörung nur nach alter Manier ganz perfekt in aller Öffentlichkeit getarnt wurde. ;)


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 01:24
Demotivator schrieb:So zum Beispiel glaube ich eher dass die US Geheimdienste, bei all ihrer Aufgeblasenheit, die Gefährlichkeit von Al Qaida schlicht unterschätzt, und bei der Terrorabwehr geschlafen haben als dass sie die Anschläge am 11. September unter großem Aufwand und in böser Absicht selbst inszenierten.
Da bist du nicht alleine
An die zwanzig Geheimdienste sammelten wahnhaft Daten,aber kaum jemand wertete diese Daten auch aus.Man hat sie einfach und verteidigt sie eifersüchtig gegen die Konkurrenz,denn da gehts hauptsächlich um Budgets,die Verteilung fetter Fleischtöpfe.
Dann hatten sie keine Orientalisten,Islamwissenschaftler oder Arabisten auf ihren Gehaltslisten,dafür jede Menge Slawisten und Russistiker wie Condoleeza Rice die perfekt russisch spricht


melden
Demotivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 09:31
@Warhead
Geheimdienstler sind halt auch nur Menschen.

Das Problem ist auch, dass die erfolgreiche Arbeit der Geheimdienste in der Regel von der Öffentlichkeit gar nicht wahrgenommen wird. Man kriegt das gar nicht mit, wenn die US Geheimdienste seit 2001 über 50 Terroranschläge im eigenem Land erfolgreich vereiteln konnten.

Es wird auch vergessen, dass die Geheimdienste nicht nur den Kram im eigenem Land sortieren müssen, sondern vor allem im Ausland tätig sind. Dabei haben sie es auch mit feindlichen Geheimdiensten und deren Desinformation zu tun. Jede Art von wichtiger Information muss sorgfältig geprüft und zugeordnet werden. Das kann nicht immer gelingen, und so kann eine vermeintlich wichtige Info durchaus untergehen, wenn sie nicht richtig zugeordnet wird oder als nicht ausreichend abgesichert eingestuft wird.

Die meisten Menschen haben ihre Vorstellungen von geheimdienstlicher Arbeit aus Hollywood.


PS:
Das Versagen der Deutschen Behörden im Fall NSU ist etwas ähnliches. Man hat Jahrelang in falsche Richtung ermittelt, weil man Informationen nicht richtig zuordnen konnte und daher das Gesamtbild nicht gesehen hat. So ist es auch in USA gekommen. Sie hatten zwar einzelne Informationsfetzen, konnten sie aber nicht zu einem Gesamtbild der Situation zusammenfügen.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 10:30
@Demotivator
Ich stelle die These anheim das viele dieser 50 Anschläge OHNE früheres Zutun von Geheimdiensten erst gar nicht verhindert hätten werden müssen


melden
Demotivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 12:44
@Warhead

sehe ich auch so. USA hat sich das irgendwie schon selbst eingebrockt mit ihrem arrogantem Auftreten im nahem Osten. Aber andererseits rechtfertigt das meiner Meinung nach die Terroranschläge in keinster Weise.


melden
iku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 12:56
@Demotivator
@Warhead

Alles was grad so läuft in Sachen überwachung etc. wurde doch so erst überhaupt möglich. Terrorbekämpfung, damit wird doch alles begründet. Die haben die Anschläge gerne geschehen lassen, warum auch nicht, als ob die Opfer die überhaupt interessieren würden


melden

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 13:42
@Demotivator

Schreibst Du noch was zu meinem Beitrag oder darf ich das jetzt als schweigende Zustimmung deuten?


melden
Demotivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 14:49
@kurvenkrieger
Ich bin kein Experte für Finanzoligarchen, daher habe ich da nicht viel dazuzusagen. Ich denke aber nicht, dass man auf dem Finanzmarkt die ganze Welt kontrollieren kann. Beeinflussen - ja, aber nach belieben kontrollieren - nein.

Denn auch die mächtigsten Finanzoligarchen müssen sich an die Gesetze halten, oder zu mindestens so tun als täten sie das. Warum eigentlich? Hätten sie eine Weltkontrolle, könnten sie sich davon einfach befreien.

"Geld regiert die Welt" ist nicht wörtlich zu nehmen. Wenn die Märkte zusammenbrechen - nützt dir das ganze Geld herzlich wenig, und dann sprechen die Waffen. Und dann hat Derjenige das sagen wer die Armee kontrolliert und die Atombombe hat.

Aber ich stimme dir zu, dass auf dem Finanzmarkt viel zu viel Machtpotenzial konzentriert ist.

Ich stimme dir auch zu dass sie das nicht immer tun und sich teilweise verschwören um die Gesetze zu umgehen. Da werden aber eher finanzmarktspezifische Interessen verfolgt. Sei es um seine Stellung auf dem Finanzmarkt auszubauen, oder einfach um noch mehr Geld zu verdienen.

Das kann man denen gerne vorwerfen, habe ich nichts dagegen. Aber Weltherrschaft? Ich glaube das geht zuweit.


melden

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 15:05
Demotivator schrieb:Denn auch die mächtigsten Finanzoligarchen müssen sich an die Gesetze halten, oder zu mindestens so tun als täten sie das. Warum eigentlich? Hätten sie eine Weltkontrolle, könnten sie sich davon einfach befreien.
"Too big too fail" bedeutet erwiesenermaßen hier auch "too big to jail".
Die Oligarchen stehen über dem Gesetz, das hätte Dir schon die Lektüre des Eingangsartikels verraten.

Warum ignoriers Du diese Fakten beflissentlich?
Demotivator schrieb:Aber Weltherrschaft? Ich glaube das geht zuweit.
Ich glaube Dir is nur noch nich ganz klar welche Implikationen sich da ergeben.
Ob das mit der Weltherrschaft nur ne überspitzte Formulierung darstellt wirste dann ja selbst sehn.


melden
Demotivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 16:19
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Die Oligarchen stehen über dem Gesetz
Auch in Nordkorea und in China?

Der bekannteste und reichste Oligarch der mir in den Sinn kommt ist Michail Chodorkowski und der steht offensichtlich nicht über dem Gesetz.
kurvenkrieger schrieb:Dir schon die Lektüre des Eingangsartikels verraten.
Ich habe dein Eingangspost nur flüchtig durchgelesen. Glaube du übertreibst. Staaten sind meiner Meinung nach immer noch mächtiger als jede Lobby oder Marktakteur. Einfach weil sie Armeen und Atombomben haben.

Armee > Gesetz > Geldmacht

so sehe ich das.


melden

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 16:24
Geldmacht hat wohl kaum der Staat sondern die Bank ;)


melden
Demotivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 16:31
Was kann die Bank nur machen wenn der Staat beschließt die Armee einzusetzen um die Bank mit Gewalt in Beschlag zu nehmen?


melden

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 16:32
ohne Geld keine Armee


melden
Demotivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 16:34
Dann macht der Staat halt neues Geld und finanziert damit die Armee.


melden

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 16:37
Der Staat kann nur Geld leihen


melden

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 16:38
@Demotivator
Demotivator schrieb:Dann macht der Staat halt neues Geld und finanziert damit die Armee.
Der Staat leiht sich höchstens Geld...


melden

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 16:39
Sie dir mal die Geschichte der FED in Amerika an und du wirst merken, dass da Leute dahinter stecken, die nichts mit dem Staat zu tun haben und mehr macht haben als der Präsident. Wenn die Sagen Hopp dann springt, der Obama...


melden
Demotivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 16:46
@Illusive
dazu müsste der Staat die Erlaubnis bekommen neues Geld zu drucken
@NeoDeus
NeoDeus schrieb:Der Staat leiht sich höchstens Geld...
auch der Chinesische Staat? Auch der Nordkoreanische und der Iranische Staat?
NeoDeus schrieb:Sie dir mal die Geschichte der FED in Amerika an und du wirst merken, dass da Leute dahinter stecken, die nichts mit dem Staat zu tun haben und mehr macht haben als der Präsident. Wenn die Sagen Hopp dann springt, der Obama...
Präsident ist aber nicht der Staat. Die Geldbanken dürfen Geldpolitik nur solange machen wie die Staatsgewalt dies zulässt. In China z.b. kontrolliert der Staat nicht nur die Geldpolitik sondern diktiert auch noch die Preise auf dem Markt. Prinzipiell geht es überall. Wer die Armee hat, entscheidet auch wer was zu sagen hat.

Auch die USA könnte die FED einfach verstaatlichen und die Zinsen selbst bestimmen, wenn es nur wöllte…
Und die FED könnte nichts dagegen machen. Denn sie muss sich an die Gesetze halten die der Staat macht. Und wenn sie sich weigert kommen die verantwortlichen ins Gefängniss. Wehren sie sich heftig, kommt die Armee. So einfach ist das.


melden

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 16:49
Geld ist aber eine Währung d.h. der Dollar kontrolliert z.b. die China Währung


melden
Anzeige
Demotivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltkontrolle Allgemein

16.10.2013 um 16:51
@Illusive

wie denn?

eher umgekehrt. Wenn China den Dollar im eigenen Land verbietet, geht USA pleite.


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden