Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Könnte es so weit kommen?

34 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Bücher, Gelöscht/zersplittert/vernichtet
SilverPrincess
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Könnte es so weit kommen?

29.10.2014 um 23:48
Hallo :)
ich wusste nicht genau, ob das jetzt hier reinpasst, oder nicht.
Ich habe letzten Frühling/Sommer mal die Trilogie Gelöscht/Zersplittert/Vernichtet von Teri Terry gelesen und wollte mal eure Meinungen hören und darüber diskutieren, ob so etwas wirklich mal passieren könnte. In den Büchern ging es um Kyla Davis, die geslatet wurde. Das bedeutet, dass irgendwas mit ihrem Gehirn gemacht würde, damit sie alle ihre Erinnerung vergisst, die Synapsen durchtrennt, oder so ähnlich. Die Slater, so heißen geslatete Personen trugen in dem Buch Armbänder, gennannt Levos, die irgendwie mit einem Chip im Gehirn des Slaters verbunden sind. Die Levos hatten eine Anzeigfläche, wo das Wohlbefinden des Slaters anhand einer Skala von eins bis zehn angezeigt wird. Wird der Slater wütend oder traurig, sinkt die Anzeige des Levos. Wenn die Zahl unter, ich glaube, 4,0 sinkt, wird der Slater ohnmächtig und bei 0,0, ich bin mir aber nicht mehr sicher, stirbt der Slater. Wenn der Slater versucht hat, sich das Levo abzuschneiden, hatte der Slater starke Kopfschmerzen, die durch den Chip im Gehirn ausgelöst wurden. Die Slater mussten Sachen wie gehen und Sprechen neu erlernen. Slater kamen, nachdem die aus dem Krankenhaus in Adoptivfamilien. Die Sache mit den Adoptivfamilien erinnert mich ein bisschen an die DDR.
Außerdem gab es Lorder (Abk. für Law and Order Agents), die Leute mitgenommen haben, die mit dem Regierungssystem nicht einverstanden waren, oder über Tabuthemen geredet haben (Ich weiß, dass es so etwas schon gab, meine Frage bezieht sich eher auf die gesamte Situation in den Büchern). Es gab eine Zentralkoalition.
Außerdem gab es einen Arzt, oder Wissenschaftler, das weiß ich jetzt nicht mehr so genau, der die Haarfarbe und die Augenfarbe ändern konnte. Ich meine damit nicht Haare färben und Kontaklinsen, richtig ändern.
Das Buch spielt übrigens in den Fünfzigerjahren des 21. Jahrhunderts, die genaue Jahreszahl weiß ich leider nicht mehr. Könnte 2054 oder 2056 gewesen sein.
http://www.lovelybooks.de/autor/Teri-Terry/Gelöscht-1044584141-w/
Ich habe leider keine Wikipediaseite zu dem Buch finden können.
Ich bin auf das Thema gekommen, weil ich gerade was über Chips in Gehirnen hier auf Allmy gelesen hatte.


melden
Anzeige

Könnte es so weit kommen?

29.10.2014 um 23:57
@SilverPrincess
Hallo :D
Das erinnert mich stark an diese Verschwörungstheorie mit dem Mikrochip "Die Bestie". Du hast ja geschrieben, dass du was von solchen Chips gelesen hast. Evtl meinst du dasselbe wie ich.
Bei diesen Chips sollte es sich um dasselbe handeln wie das was du geschrieben hast.

Ich persönlich glaube dass dies möglich ist.


melden
SilverPrincess
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 00:03
@Venom ehrlich gesagt, beruhigend.
Mich hat das Buch einfach so... fasziniert, aber selbst erleben möchte ich so etwas wirklich nicht.


melden

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 00:05
@SilverPrincess
Keiner will glaube ich sowas erleben ^^ Hmm wenn ich mal Zeit habe werde ich mir dieses Buch wahrscheinlich auch besorgen :D


melden
SilverPrincess
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 00:06
@Venom kann ich nur empfehlen :)


melden

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 06:03
@SilverPrincess
Mit der Haar und Augenfarbe ergibt es jetzt für mich nicht so Sinn..

Aber mit den implantierten Chips auf jeden Fall, das Buch geht genau in diese Richtung, Versklavung.
Ob es so extrem eintreffen wird dass Synapsen durchtrennt werden bezweifel ich.

Aber viele dumme Menschen werden sich Chips implantieren lassen, eher als Zahlungsmittel.
Jeder bekommt seine eigene ID-Number, somit kannst du dich damit ausweisen.

Es gibt irgendwo einen Club/Disco ,wo Personen sich schon einen Chip einpflanzen lassen haben um immer kostenlos in den VIP Bereich zu kommen, allerdings nicht im Gehirn sondern an der Hand.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 07:42
Subtil ist das.
Ich werd mir das Buch nicht kaufen, weil es ziemlich schlecht geschrieben ist.


melden
SilverPrincess
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 15:58
@mostwanted das mit Haar- und Augenfarbe hat nichts mit dem Slating zutun. Das war was anderes.
Ich würde mir keinen Chip einpflanzen lassen, nur um irgendwo kostenlos reinzukommen, du?


melden
SilverPrincess
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 16:01
@crusi darf ich fragen, was du daran schlecht fandest? (Frage ist nicht böse gemeint.)


melden

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 16:06
@SilverPrincess nein generell, für die Clubs ist wie so eine Art Tests.
Ich würde generell nichts einpflanzen lassen auch wenn er umsonst ist, oder für etwas was umsonst ist.


melden
SilverPrincess
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 16:08
@mostwanted wer weiß, was dann mit einem gemacht wird.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 16:35
@SilverPrincess
Naja hört sich nach dem üblichen gedönns an... Glaube nicht das es soweit kommen wird.


melden

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 16:36
Sowas könnte nur in einer gnadenlosen Diktatur wie Nordkorea aufkommen. Für jeden anderen Staat, der auch nur einen Funken liberaler gestaltet ist, würde sich das schlicht nicht lohnen, weil Zombies (und das sind diese "Slater" in dem Buch ja offensichtlich, auch wenn ich es nicht gelesen habe) keine guten Arbeiter, kreativen Köpfe, Konsumenten, aufopfernde Eltern einer neuen Generation etc. ergeben. Gegen eine Einheits-ID ist nichts einzuwenden, weil sie real dem Abbau von Bürokratie samt des bürokratischen Wasserkopfes dient (weiß jeder, der sich mit dem heutigen Behördenchaos auch nur ein wenig auskennt, wenn jeder seine fünf oder zehn oder fünfzig Nummern bei Finanzämtern, Versicherungsanstalten etc. hat) und auch Betrug und Mißbrauch (z. B. Steuerhinterziehung und Sozialmißbrauch, insbesondere über Bundesländer- und Ländergrenzen hinweg) schwieriger, wenn auch nicht gerade unmöglich macht. Eintätowiert oder eingechipt wird sie allerdings nicht, da stehen zumindest in D. die bürgerlichen Rechte vor, und nicht nur in D.. Die Amis gehen ja schon bei der Idee an Einwohnermeldeämter oder daran, einen allgemein mitzuführenden Personalausweis als Pflicht einzuführen, die Wände hoch... wer also gegen die Einheits-ID ist, muß sich schon fragen lassen, ob er gerade irgendwelche krumme Dinger dreht, z. B. von wievielen Sozialämtern gleichzeitig er gerade schmarotzt, während er nebenbei schwarz arbeiten geht und fünf Autos in der Garage stehen hat. (Sowas würde dann nämlich sofort auffliegen!)


melden
SilverPrincess
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 18:31
@Rao ich verstehe leider nur die Hälfte, aber gegen ein bisschen Überwachung hätte ich nichts, nur mit Totalüberwachung hätte ich ein Problem.


melden

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 20:12
"ich verstehe leider nur die Hälfte, aber gegen ein bisschen Überwachung hätte ich nichts"

@SilverPrincess: Und wo ziehst du zwischen "ein bisschen" und "total" die Grenze? ;)


melden
SilverPrincess
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 20:15
@allstar Was mich absolut stören würde, wäre, wenn man meine Gedanken und Gefühle überwachen, aufzeichnen, etc. würde. Was schlimm wäre, das wäre, wenn ich gar keine Privatsphäre mehr hätte.


melden

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 20:17
Naja aber wenn du z.B. sagst den PC überwachen wäre ok, dann klickst du iwann mal falsch und gelangst auf eine im System "verbotene" Seite und schon wirst du als "Terrorist" eingestuft, weil zufällig da erklärt wird, wie man eine Bombe baut. Ist jetzt mal gesponnen, aber sicher nicht so abwegig. Dann verurteilt man dich, obwohl du an sich gar nichts getan hast und erst recht keine Bombe bauen wolltest. Ob es das so sein kann, wage ich zu bezweifeln :/


melden
SilverPrincess
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Könnte es so weit kommen?

30.10.2014 um 23:32
@allstar stimmt, so etwas wäre ziemlich unfair, daran hab ich noch gar nicht gedacht.


melden

Könnte es so weit kommen?

31.10.2014 um 09:12
Erstmal zu dir Rao: Zu sagen, ein Staat muss liberal sein um gute Arbeiter und kreative Köpfe hervor zubringen, ist schlicht falsch, sonst hätte Nazi-Deutschland nie seine monströse Kriegswirtschaft schaffen können, Raketen oder Strahlentriebwerke entwickeln können.Oder Stalin in so kurzer Zeit die Sowjetunion modernisiert. Ich will die Diktatur aber auf keinen Fall gut heißen....


Jetzt zu den Freunden der "Chip-Sklaverei"

Der Chip im Körper und später in unzähligen Dingen (bekannt auch als das "Internet der Dinge") ist die Modernste Form der Überwachung. Die Stasi brauchte Spitzel, also Personal und Räumlichkeiten um die gesammelten Informationen zu lagern. Chip im Körper, jetzt alles kein Problem mehr, du musst nur im Wirkungsbereich eines Scanners, Empfängers oder einer Infrarot-Lichtschranke kommen (In der Tür des Supermarktes,im Lenkrad deines Autos in der Fussgängerstraße, im Salzstreuer oder in der nähe einer Regierungskritiken Parteizentrale) und schon weiß der große Bruder, wer du bist, was du arbeitest, was du in deiner Freizeit machst, welche Olle du pimmerst, was du früher mal verbrochen hast, wie viele Schulden du hast, und an welchen Orten du in den letzten Wochen warst. Und wenn du dem Staat nicht passt, die wissen innerhalb von Sek. wo du bist und dagegen kannst du nichts unternehmen. Selbst wenn du was verbrochen hast.... einen Anwalt wirst du nicht brauchen,weil das Monopol auf Beweisen hätte automatisch der Staat.Durch diese "allgegenwärtigen" Chips die alle Informationen austauschen ohne das du es merkst, kann die Person, die auf diese Informationen Zugriff hat, Detail genau deinen Tag sehen Und mit dem Wissen, das der Staat vor Gericht immer Recht hätte, müssten Bereise nicht mal echt sein, du kannst sie sowieso nicht wiederlegen.

Das hört sich nach Zukunftsmusik an? Google sammelt jetzt schon durch unser Surfverhalten Informationen über uns...damit sie uns " maßgeschneiderte" Werbung anbieten können. So viele Informationen könnte man nicht lagern? Die NSA stellt 2016 ihr neustes Spielzeug fertig, ein riesiger Computer-komplex, nur zur Datenspeicherung. Das Ding wäre fähig den gesamten weltweiten Internetverlauf der nächsten 40 Jahre speichern zu können....Ein Chip im Körper? und wen ich mich weigere?...Dann hast du Pech gehabt, den das Ding hast du bei der letzten Impfung bekommen oder bei der letzten Aspirin mit aufgenommen....

Der Masseneinsatz von diesen Chips, ist nicht einmal mehr eine Frage der Größe oder der Technik, sondern nur noch eine des Geldes. Wenn ein Chip weniger kostet als einen Cent....dann ist Feierabend
................
Immer werden Diktatoren verteufelt weil sie die Freiheit ihres Volkes einschränken...ich glaub die habens in 20 Jahren besser, weil sie im Gegensatz zu uns ihre Ketten sehen können


melden
Anzeige

Könnte es so weit kommen?

31.10.2014 um 11:22
@Thermidor: ich bezweifle, daß die Leute, die für die Nazis, Stalin etc. die Erfindungen schufen und bauten, gehirngewaschene und fremdgesteuerte Sklaven waren. Sklavenarbeiter oder Zombies sind nur für Grobarbeiten wie Steineklopfen oder Feldarbeit gut, für hochwertige Technologien und Weiterentwicklungen braucht es Experten und kreative Geister samt Wissensaustausch unter ihnen. Und inwieweit die von der jeweiligen Politik überzeugt waren oder mehr oder weniger gezwungene Mitläufer waren, hing immer vom Einzelfall ab (man denke z. B. an Wernher von Braun, ein durchaus nicht "blütenreiner" Charakter).
Und wer sich überwachbar macht, über Internetbenutzung, Handy oder freiwillige Implantierung von Chips ist echt selber schuld. Jedenfalls wenn er vorhat, krumme Dinger zu drehen. Dem 08/15-anständigen Kerl, der brav arbeitet (nicht schwarz) und Steuern zahlt, in der Steuererklärung nicht zu arg bescheißt, keine Millionen auf versteckten Auslandskonten hat, keine Leute auf der Straße zusammenschlägt und auch nicht dick Freund mit Terroristen ist, geht eine staatliche Überwachung voll am Allerwertesten vorbei. Was "will" der Staat denn von so einem? Ihn ärgern, bloß aus purer Bosheit und Gemeinheit? Das wäre den Aufwand echt nicht wert, ist allenfalls Material für nette Verschwörungs-Action-Thriller im Kino. Jedes Staatswesen ist doch froh, wenn es so viele "anständige" Leute wie möglich hat, weil die (meistens) Ruhe geben und sich viel gefallen lassen, die aus reiner Bosheit zu vergrätzen ist so ziemlich das schlechteste, was eine Regierung machen könnte. Schlafende Hunde und so, selbst der gemütlichste Dackel wird irgendwann zubeißen, wenn man ihm zu sehr auf den Schwanz tritt.


melden
378 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt