Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

229 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Böse, Finanzdiktatur

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 18:22
Nachdem hier viele User sich so sicher zeigten, das an den ganzen Verschwörungen nichts dran ist, frag ich einfach mal alle, gibt es für euch Hinweise, die auf eine Verschwörung schließen lassen? Z.B Ausagen prominenter Persönlichkeiten, bestimmte Ereignisse oder sonst was.

Ich für meinen Teil, bin mir sicher, dass die Menschen seit langer Zeit schon belogen und ausgenutzt werden. Von wem?
Von den Reichen, einer Finanzdiktatur, die arme Putzfrau von Nebenan hätte wohl auch kaum Möglichkeiten dazu.
Auch muss ich zugeben, dass wenn ich die Möglichkeit hätte die Welt zu kontrollieren, ich auch versuchen würde diese Kontrolle zu erlangen. Um Frieden und Gerechtigkeit für die gesamte Menschheit herzustellen.
So Themen wie Monsanto, die die Natur verändern und dann patentieren um den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen, Banken, die sich alles erlauben dürfen, Demokratie, welche in Wahrheit Diktatur ist, das erste Gebot, "gehorche".
Die Mächtigen auf Erden, hätten die Möglichkeit alles Elend auf Erden zu beenden, sie hätten die Möglichkeit alle Kriege zu beenden, statt dessen geben sie Gesetze für den Krieg, (es dürfen keine Tretmienen verwendet werden) anstatt Krieg zu verbieten. Es sind für mich ganz klar sehr böse Mächte am Werk, sonst wäre die Welt nicht so voller Elend und Hass. Die kleinen haben keine Macht, doch die großen haben sie, nutzen sie aber nicht, das zeigt mir, das sie abgrundtief Boshaft sind. Es ist mir auch scheißegal, welche Nation einer von denen hat, nicht das jemand sagt ich wäre rassist. Die Menschen Weltweit leiden darunter.
Die Bibel warnte vor den Reichen und vor Regierungen und wenn man sich die Geschichte ansieht, muss man fragen, was haben sie gutes gebracht?

Was denkt ihr? Gibt es eine oder mehrere Gruppen, welche keine Guten Absichten haben?
Welche Dokus, Seiten, kennt ihr die für oder gegen eine Weltweite Verschwörung sprechen.
Und nein, ich bin kein Nazi...


melden
Anzeige
boe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 19:16
@stellamagic

Jep, ich kann mir gut vorstellen dass es eine oder mehrere Gruppen gibt, mit fragwürdigen Absichten und Methoden.

Eine davon wäre die esoteriklobby.
Denn vieles unsinnige kann man nicht wirklich bewerben. Weils nun mal Humbug ist.
Was macht man da? Na klar, Feindbilder schaffen, diese schlecht reden usw. Damit man z.B. pharma verteufelt, und lieber zu fragwürdigen Mitteln greift. Angefangen von zuckerkügelchen, bis hin zu mms kram.

Desweiteren, könnte ich mir vorstellen, dass politisch fragwürdige Gruppierungen, gut gemeinte Ansichten von Personen ausnutzen, indem sie eben auch Feindbilder schaffen, damit man immer mehr in dessen subtilen Dunstkreis gerät.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 20:56
stellamagic schrieb:Ich für meinen Teil, bin mir sicher, dass die Menschen seit langer Zeit schon belogen und ausgenutzt werden.
Auf jeden Fall.
stellamagic schrieb:Von wem?
Jeder von jedem, der einen Vorteil aus der Lüge zieht.
Im Kleinen wie im Großen.

Aber nicht im ganz Großen, wie es Verschwörungstheorien behauten. Und nicht so zielgerichtet, wie es VTs behaupten.
Manchmal bilden sich Kartelle mächtiger Konzerne. Wenn es gut läuft, werden die Aufgedeckt und zerschlagen. Wenn es schlecht läuft, merkt niemand was davon.
Da sind also große und mächtige Player am Start (immerhin Konzerne), die sich untereinander tatsächlich verschwören, trotzdem hat das nichts mit dem zu tun, was VTler gerne glauben.
Weil bei VTs immer auch eine gewisse Zielgerichtetheit dahinter stecken soll, die über unmittelbare Vorteile durch die Verschwörungen hinaus gehen sollen.
Etwa die Unterdrückung des Menschen.
Und das ist halt Quatsch.
Es sind meist kurz- bis mittelfristige Ziele in einem recht eng begrenzten Bereich, nämlich den, mehr Kohle und Einfluss (welcher dann für noch mehr Profit Sorgen soll) zu generieren.
Aber es gibt keine übergeordnete Institution wie etwa die Bilderberger, die US-Administration oder was auch immer.
Im Gegenteil, diejenigen, die sich in dem von mir gemeinten Sinn verschwören lösen diese Verschwörung auch sehr schnell wieder auf, wenn sie darin für sich einen Vorteil sehen, wobei der Mitverschwörer dann auch untergehen darf.

@boe zeigt ein schönes Beispiel: die Esoterikbranche ist sich einig darin, dass sie gutes tut, wenn man ihnen Lug und Trug vorwirft, dann steht man geschlossen gegen diesen Vorwurf. Man pusht sich gegenseitig darin, dass man auch über den wissenschaftlichen Rand schauen muss.
Dennoch haben sich die einzelnen Player dort mit Sicherheit nicht eine Elite gewählt, die das Ganze koordiniert.
Und wenn ein potenzieller Kunde von Esoterik-Kram A überzeugt ist, hindert das Esoterik-Kram Anbieter B auch nicht daran, dem Kunden zu erzählen, dass sein Kram B aber viel besser ist und von A nicht viel zu halten ist.
stellamagic schrieb:Die Mächtigen auf Erden, hätten die Möglichkeit alles Elend auf Erden zu beenden, sie hätten die Möglichkeit alle Kriege zu beenden,
Mit solchen Aussagen kann man halt schön jegliche Verantwortung von sich schieben. und weil das Bequem ist, fällt der Glaube an böse Verschwörer, die für das Leid und Übel zuständig sind auch um so leichter.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 21:03
@rgnf
Es gibt ein gesetz, das den einsatz von tretmienen verbietet, warum nicht ein gesetz, das krieg verbietet?


Also wegen 1000 euro, würden menschen sich verschwören töten, also im kleinen, aber wegen der ganzen welt, oder 100 milliarden nicht? Die logik erschließt sich mir nicht.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 21:10
Alleine die tatsache, das in wirklichkeit die konzerne die politik bestimmen und die politiker so tun, als wenn die büger etwas zu sagen hätten, zeigt die ganze verlogenheit und ist in sich schon eine Verschwörung. Finanzdiktatur eben. Geld regiert die welt.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 21:13
@stellamagic
ja, das ist nicht von der hand zu weisen, hat aber mit den gängigen VT nicht viel am hut. der mensch ist einfach
schlecht und selbst schuld an seinem los , keine illuminierten echsen oder sowas^^


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 21:18
stellamagic schrieb:Von den Reichen, einer Finanzdiktatur,
Ja, das ist richtig, wir nehmen euch nur aus und haben auch noch Spaß dabei. Aber das weiß niemand, sonst wäre es ja keine Verschwörung.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 21:19
@Aniara
seit wann bist du Reich? :P:


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 21:20
@pajerro
Seit gestern, ich habe einen 5€ Schein auf der Straße gefunden. Reicht das etwa nicht, um zur Finanzelite zu gehören?


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 21:21
@Aniara
bist du ein khasarischer jude, dann schon;D


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 21:21
@Aniara
pssssstt...denk an die ganzen Schmarotzer und Neider. Die wollen dich nur um dein sauer gefundenes Vermögen bringen.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 21:23
@pajerro
Du hast recht, ich habe nichts gesagt! Ich habe keine 5€ gefunden!
stellamagic schrieb:warum nicht ein gesetz, das krieg verbietet?
Oder ein Gesetz gegen Trolle, sinnlose Threads und Ferienlangeweile?


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 21:45
stellamagic schrieb:Und nein, ich bin kein Nazi...
...aber,....

Kenn ich irgendwo her :ask:


@boe
Das ist ein gutes Beispiel - denn schließlich unterstüzen sich verschiedene Esobereiche gegenseitig und ziehen gemeinsam gegen Pharma, Esowatch usw.
Denn ein Esoteriker welcher in Steine glaubt wird keinen Esoteriker hassen, der Handauflegen lehrt.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 21:48
Ich denke, es kommt erstens auf die Art der Verschwörung an (in diesem Falle meintest du, @stellamagic , wohl eher die Finanzwelt im Generellen) und zweitens auf die Art der Verschwörung. Es gibt wohl hunderte von Verschwörungstheorien (man nehme nur mal 9/11, Marilyn Monroe oder Grace Kelley), an denen teilweise durchaus etwas Wahres dran ist, aber manchmal spielt die Phantasie und der Unglaube den Menschen auch einen Streich.
rgnf schrieb:Es sind meist kurz- bis mittelfristige Ziele in einem recht eng begrenzten Bereich, nämlich den, mehr Kohle und Einfluss (welcher dann für noch mehr Profit Sorgen soll) zu generieren
Das denke ich auch. Meistens mag das jedenfalls so sein. Ich glaube, Politik lebt auch ein Stückweit von Verschwörungen. Zwar nicht an solchen Verschwörungen, die man sofort mit dem Begriff assozieren würde, aber immerhin gibt es immer wieder Fälle von Korruption. Wobei es die wiederum eigentlich überall gibt...


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 22:03
Wenn ich eh schon zu den Superreichen gehöre und aufgrund meines Vermögens und meiner Kontakte ohnehin sehr viel Einfluss habe, wofür muss ich mich da noch mit anderen verschwören?Und mein Risiko vergrößern?

Und selbst wenn, warum sollte ich die Verschwörung so plump anlegen, dass Menschen, die nicht mal die einfachsten Dinge aus der 7. oder 8. Klasse wissen, diese dann "erkennen" könnten?

Ich bin der Meinung, dass diejenigen, die immer von derartigen Verschwörungen faseln, nur von sich selbst auf andere schliessen und sich ausmalen, was sie gerne tun würden. Statt ihre Energie und ihre vorhandenen (wenn auch geringen) Qualifikationen dafür einzusetzen, ihre Lebensumstände, mit denen sie nicht zufrieden sind, und die anderer zu verbessern. Aber jammern und andere für die eigenen Misserfolge verantwortlich machen ist ja bequemer.

Die wahre Verschwörung sehe ich ebenfalls bei den Scharlatanen unterschiedlichster Couleur, die mit der Angst der Menschen versuchen, ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Skrupellose Gauner, denen jedes Mittel recht ist und die häufig auch niedrige ideologische Beweggründe haben, die sie selbstverständlich im Hintergrund halten.
Mit einfachen, populistischen aber falschen Erklärungen für höchst komplexe Sachverhalte täuschen sie labile, anfällige potentielle Anhänger und erschleichen sich deren Vertrauen.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 22:06
Verschwörung hin, Verschwörung her, nützt doch eh nix, wenn man keine handfesten Beweise hat und schwups wäre es keine Verschwörung mehr. ;)
stellamagic schrieb:Gibt es eine oder mehrere Gruppen, welche keine Guten Absichten haben?
Ja denke ich schon, aber manchmal, nur manchmal ist es besser wenn man nicht alles wahrheitsgenau aufklären kann, da ich doch etwas an meinem Leben hänge. :D


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 22:08
Geisterfrei schrieb: Aber jammern und andere für die eigenen Misserfolge verantwortlich machen ist ja bequemer.
Das trifft sicherlich auch zu, muss aber nicht zwingend sein.
Geisterfrei schrieb:Skrupellose Gauner, denen jedes Mittel recht ist und die häufig auch niedrige ideologische Beweggründe haben, die sie selbstverständlich im Hintergrund halten.
Mit einfachen, populistischen aber falschen Erklärungen für höchst komplexe Sachverhalte täuschen sie labile, anfällige potentielle Anhänger und erschleichen sich deren Vertrauen.
Nicht immer werden die Beweggründe im Hintergrund gehalten, das, finde ich, ist ja gerade das Erschreckende. Menschen lassen sich ködern und kämpfen dann für ein bestimmtes Ziel.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 22:15
stellamagic schrieb:Gibt es eine oder mehrere Gruppen, welche keine Guten Absichten haben?
Der Satz zeigt eigentlich sehr schön die Naivität vieler VT-Gläubigen.

Natürlich gibt es Gruppen, die gute Absichten haben. Unzählige. und genau das ist das Problem.
Die Waffenlobby sagt zum Beispiel, dass sie mit ihren Waffen die guten Menschen schützen will.
Weil es eben auch Böse Menschen gibt, denen ein gesetzt gegen Krieg oder böse Taten egal ist. Und damit die guten Menschen sich dagegen wehren können, müssen die eben auch mit Waffen versorgt werden.

Die Finanzindustrie sagt, Geld hält die Welt in Bewegung. Damit alles nicht alles in ein Chaos fällt, muss die Finanzindustrie, zum Guten für die Menschheit, am Laufen gehalten werden und bei Bankenkrisen muss ordentlich Unterstützung kommen.

Die USA haben gesagt, Hussein hatte Böses vor, wir müssen dem etwas Gutes entgegen setzen. Und sind dort einmarschiert.

Die Russen sagen, in der Ukraine droht ein Völkermord an der russischen Minderheit durch die mit Faschisten Durchsetzte Regierung in Kiew. Also mussten sie, mit guten, ja besten Absichten die Krim annektieren und die Separatisten unterstützen.

Soll heißen, gute Absichten sind schön und nett, sie führen oft zu schlimmen Dingen. Und sind gerne auch mal vorgeschoben. Oder einfach nur ein Irrtum.

Und genau so naiv ist es, an irgendwelche Weltenlenker zu denken, die mit bösen Absichten handeln.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 22:21
rgnf schrieb:Soll heißen, gute Absichten sind schön und nett, sie führen oft zu schlimmen Dingen. Und sind gerne auch mal vorgeschoben. Oder einfach nur ein Irrtum.
Sehr schön geschrieben. :)
rgnf schrieb:Und genau so naiv ist es, an irgendwelche Weltenlenker zu denken, die mit bösen Absichten handeln.
Da bin ich nicht so ganz bei dir, aber wer weiß. ;)


melden
Anzeige
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 22:39
stellamagic schrieb:Was denkt ihr? Gibt es eine oder mehrere Gruppen, welche keine Guten Absichten haben?
Deine Schlussfolgerungen sind so verkehrt nicht. Zahlreiche Ereignisse in der Vergangenheit und in der Gegenwart geben Hinweise darauf, dass die Politik nicht so läuft, wie es in der Schule gerne kommuniziert wird. Die letzten Ereignisse waren sicherlich die NSA-Affäre, bei der offenkundig wurde, wie Machtstrukturen seit Jahrzehnten heimlich gegen die Bevölkerung arbeiten und Privatsphäre sowie demokratische Grundsätze aushöhlen.
Natürlich werden viele sagen "Ja, das wussten wir doch alle irgendwie und überraschend war das jetzt auch nicht...". Und doch: Niemand wusste es genau, denn deshalb ist die NSA auch ein Geheimdienst - weil sie im Hintergrund agiert, am öffentlichen Rampenlicht vorbei. Man kann hier schon von einer Verschwörung sprechen, wenn man mal bedenkt, was aufgefahren wurde, um an so viele Daten wie möglich zu kommen, und dies (offiziell) nicht mal die Politiker genau wussten. Zudem konnte sich bis zum Debunking von Snowden wohl niemand die Tragweite dieses Kontroll-Molochs vorstellen. Weiter muss gefragt werden, wozu die NSA die Daten braucht, und am wahrscheinlichsten dürfte da der Wunsch nach absoluter Kontrolle von Staaten und Regierenden auf dem Zettel stehen. Mit den gesammelten und weiterhin zu sammelnden Daten, die in Yottabytes gehandelt werden, werden Staaten natürlich erpressbar, womit wir dem Verschwörungsgedanken wieder einen Schritt näher kommen.

Neben Überwachung durch Geheimdienste, die selbst vor einer Bundesmutti keinen Halt machen, dabei Auslandsrechte verletzen (regte sich eigtl. jemals mal einer über die Ausspähung des Bundestages auf?), und das alles klanglos geduldet wird, kommen offensichtliche Massenmanipulationen durch die Leitmedien hinzu, deren Verwobenheiten mit transatlantischen Think Tanks längst offengelegt wurden. Gab es zu dieser Sache irgendwann mal einen kritischen Kommentar seitens eines regierenden Quatschkopps?

Ähnlich verhält es sich mit Bestrebungen zu transatlantischen Freihandelsabkommen wie CETA, TTIP oder TISA. Zwar geht manchen Politbüttenrednern anscheinend doch der Arsch auf Grundeis (Sigmar Gabriel zweifelte jüngst am Jobwunder, das von TTIP geschaffen solle), dennoch bleibt man auf Neoliberalisierungskurs.

Ebenfalls erwähnenswert sind die schönen Reförmchen, zu denen es keine demokratische Entscheidung gab. Oder durfte die Bevölkerung über die Agenda 2010, EFSF/ESM, die Neustrukturierung der GEZ, die Pkw-Maut ("Ausländermaut"), diverse Steuererhöhungen oder kommunale Prestigeobjekte wie die Elbphilharmonie (mit)entscheiden? Von der ganzen Misere, die sich aktuell in der Ukraine abspielt, nicht zu reden. Selbstredend kann man die vom Staat oder von Institutionen aufgezwungenen Veränderungen auch in weiteren Ländern beobachten.

Was die Finanzindustrie angeht, die ist auch fleißig am basteln. Informationen über die Vernetzung von Banken und Fonds-Gesellschaften mit der Politik, und darüber, wer am längeren Hebel sitzt, gibt es en masse. Dies alles als Verschwörungsideologie abzutun, wäre naiv, da niemand die Macht des Kapitals bestreiten kann.

Es geht um Hegemonie-Interessen einer Geldelite, die nachhaltig die Politik in ihrem Sinne bestimmt. Nicht umsonst kann man lesen, dass Hillary Clinton bzw. sie und ihre Familie exzellente Kontakte zu den Superreichen haben. Ob die jetzt Koch, Walton, al-Saud, Soros, Rockefeller, Gates, Fink, Arnault oder Ortega heißen, ist letztendlich Wurscht. Ohne diese Kontakte würde das Präsidentenamt für Hillary auf ewig ein feuchter Traum bleiben, so viel ist sicher. Und damit wäre die Frage beantwortet, ob es eine Verschwörung gibt oder nicht: Ja, es gibt eine.


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Rothschild37 Beiträge
Anzeigen ausblenden