Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

229 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Böse, Finanzdiktatur

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 22:47
@Scox
Genauso sieht es aus! Aber das scheint zumindest meine Mitmenschen (ich kann ja nur von meinen Erfahrungen reden) nicht zu kümmern. Die denken, die lieben USA meinen es doch nur gut mit Deutschland und saugen alle Daten, um die Weltpolizei zu machen und uns alle zu schützen.


melden
Anzeige

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 22:50
@stellamagic

Im Prinzip sind Preisabsprachen und Lobbyismus schon eine Verschwörung, oder auch die Barschelaffäre würde ich als solche ansehen.
Aber Chemtrails und sonstige VTs wie Mondlandung usw. kann man vergessen. Sind aber gute Ablenkungsmanöver für viele, die sich lieber gegen Phantasiegebilde ganz bequem übers Internet pseudoengagieren.

@Geisterfrei
@rgnf

Word!


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 22:55
Agnodike schrieb:Da bin ich nicht so ganz bei dir, aber wer weiß.
Sie wollen anderen nichts Böses, sie wollen im schlechten Fall einfach nur das Maximum für sich raus holen und gehen dafür auch über Leichen.

Dafür auch mein Beispiel mit der Waffenlobby.
Die wollen nicht, dass sich alle umbringen mit ihren Waffen.
Dann können die denen auch keine Waffen mehr verkaufen.
Die wollen nur ihren Profit machen, verkaufen dies mit guten Absichten (Schutz vor den bösen Menschen) und verdrängen dabei, dass mit ihren Waffen täglich gemordet wird.

"Böse Menschen" gibt es natürlich auch, aber die sind erstens nicht rund um die Uhr Böse und vor allem haben sie keinen Club der bösen Menschen, in dem sie sich absprechen, wie sie mit ihrer Macht uns anderen Böses antun können.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 22:59
@Nessi96

Wäre schön, wenn sie es gut meinten, aber dem ist ja leider nicht so. Deine Erfahrungen verwundern nicht, denn der Mainstream ist zweifellos US-affin ausgerichtet. Kritische Stimmen liest man in den Leitmedien höchst selten und wenn man sie selbst loslässt, fängt man sich schnell Totschlagfloskeln wie "Antiamerikanist!" ein, die ungefähr auf einen ähnlichen Horizont hindeuten wie eine Zimmerwand.

Man darf aber nicht vergessen, dass das amerikanische Volk selbst darunter leidet. Die Vermögensungleichheit in Amerika ist gigantisch. Nicht besser sieht es in den Verbündeten-Staaten wie Saudi-Arabien oder Katar aus. Alles Neofeudalstaaten, die die Maxime des Killer-Kapitalismus rot auf der Fahne haben. Und nicht nur die Staaten sind verbündet, sondern auch die Vermögenshalter. Die al-Sauds haben selbst großen Einfluss auf die USA.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 23:09
@Scox
Seit der Skandal aufgeflogen ist, überlege ich mir ohnehin dreimal, was ich schreibe. Vorher habe ich natürlich auch schon überlegt, aber jetzt erst recht. Ich mein, ich habe nichts zu verbergen, aber was hat so ein paar Geheimdienstler irgendwo auf der beinahe anderen Seite der Welt zu jucken, was ich gestern abend gegessen habe?
Gut, juckt die natürlich nicht, wird ausgefiltert, aber trotzdem ist es für mich doch sehr suspekt, was da gespielt wird.

Gruselig wirds dann noch, wenn man mal bedenkt, dass es nicht nur die USA sind, die im großen Stil Daten saugen...
Aber hier in Deutschland wird emsig auf Edward Snowden herumgehackt, von wegen: Wie konnte er bloß petzen? Der Verräter, dem sollte man kein Asyl gewähren blabla. Ohne Snowden wüssten wir alle bis heute noch nicht, dass wir bespitzelt werden!


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 23:13
rgnf schrieb:Sie wollen anderen nichts Böses, sie wollen im schlechten Fall einfach nur das Maximum für sich raus holen und gehen dafür auch über Leichen.

Dafür auch mein Beispiel mit der Waffenlobby.
Die wollen nicht, dass sich alle umbringen mit ihren Waffen.
Dann können die denen auch keine Waffen mehr verkaufen.
Die wollen nur ihren Profit machen, verkaufen dies mit guten Absichten (Schutz vor den bösen Menschen) und verdrängen dabei, dass mit ihren Waffen täglich gemordet wird.

"Böse Menschen" gibt es natürlich auch, aber die sind erstens nicht rund um die Uhr Böse und vor allem haben sie keinen Club der bösen Menschen, in dem sie sich absprechen, wie sie mit ihrer Macht uns anderen Böses antun können.
Im Grunde hast du ja schon Recht und ich sehe vieles was du schreibst doch genauso. :)
Aber trotzdem sollte/darf man seine Augen nicht verschließen.
Ich bin kein Profi- VT-ler. ;)
Ich lese hier nur ab und zu mal und man macht sich dann halt so seine Gedanken. ;)

Wie gesagt, ich möchte mich von keiner der beiden Seiten (Skeptiker oder VT-ler) einlullen lassen. Ich schau nur mal und wenn ich was schlüssig finde, reagiere ich darauf mit ner Antwort, wer und ob wer recht hat, steht auf einem anderen Blatt, was unserer Einsicht vielleicht verschlossen.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 23:17
Nessi96 schrieb:Aber hier in Deutschland wird emsig auf Edward Snowden herumgehackt, von wegen: Wie konnte er bloß petzen? Der Verräter, dem sollte man kein Asyl gewähren blabla.
Wo soll das passiert sein?
Das hab ich noch nirgends gelesen oder gehört, im Gegenteil.
Nessi96 schrieb: Ohne Snowden wüssten wir alle bis heute noch nicht, dass wir bespitzelt werden!
Das ist auch Quatsch. Wir kannten die Stasi, wir wussten, es wird bespitzelt. Was wir nicht wussten, war, dass die Bespitzelung tatsächlich bis ins kleinste geht, dass es sich verselbständigt hat, dass keine Vernunft mehr herrscht, selbst aus Sicht der Geheimdienste nicht.

Aber da zeigen sich Parallelen zwischen Geheimdiensten und VTlern. Paranoia ist angesagt, beide denken an das schlechteste auf der anderen Seite, also werden überall Verschwörungsabsichten gewittert.
Der VTler denkt, die Eliten haben sich gegen ihn verschworen, weshalb nichts mehr geglaubt wird, was von "oben" gesagt wird.
Die Geheimdienstler glauben, jeder aus dem Volk hat sich gegen sie verschworen, weshalb jeder bespitzelt wird, egal, wie unbedeutend so gut wie alles ist.

Um nicht falsch verstanden zu werden: VTler nerven mich mit ihrer Naivität zwar und ich sehe auch gewisse Gefahren.
Aber das ist noch aushaltbar.
Geheimdienste, auch, wenn sie zum Großteil nur Nichtigkeiten abgreifen, sind nicht aushaltbar, da geht es einfach um die Privatsphäre, die von denen nicht angegriffen werden soll. Punkt!


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 23:25
@rgnf
rgnf schrieb:Das ist auch Quatsch. Wir kannten die Stasi, wir wussten, es wird bespitzelt. Was wir nicht wussten, war, dass die Bespitzelung tatsächlich bis ins kleinste geht, dass es sich verselbständigt hat, dass keine Vernunft mehr herrscht, selbst aus Sicht der Geheimdienste nicht.
Gerade das ist ja so empörend. Man sollte meinen, seit dem Fall der Mauer könne jeder frei seine Meinung sagen. Offiziell ist es ja bis auf den heutigen Tag so und wird in Zukunft wahrscheinlich auch noch so sein. Aber insgeheim muss man halt aufpassen, was man von sich "veräußerlicht", wie ich es jetzt mal nenne.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 23:25
@Nessi96
Nessi96 schrieb:Ich mein, ich habe nichts zu verbergen
Doch, das hast du. Jeder hat das. Zu DDR-Zeiten war es für die Menschen ein Albtraum, so überwacht zu werden. Und heute schmeißen alle freiwillig ihre Daten den Geheimdiensten nach und feiern sich dabei auch noch. Jeder hat ein Recht auf Privatsphäre. Dass dieses Recht von einer obskuren Behörde komplett untergraben wird, warum juckt das keinen?

Außerdem entscheidest du gar nicht, was du zu verbergen hast, sondern die Staaten tun es. Wenn du in einer E-Mail einem Freund von deinem "Bomben-Urlaub" erzählst, kannst du schon auf der Fahndungsliste landen. Du stehst unter Generalverdacht, und weißt es nicht mal. Du wirst dauergetrackt, und weißt es nicht mal.
Nessi96 schrieb:Gruselig wirds dann noch, wenn man mal bedenkt, dass es nicht nur die USA sind, die im großen Stil Daten saugen...
Aber hier in Deutschland wird emsig auf Edward Snowden herumgehackt, von wegen: Wie konnte er bloß petzen? Der Verräter, dem sollte man kein Asyl gewähren blabla. Ohne Snowden wüssten wir alle bis heute noch nicht, dass wir bespitzelt werden!
Eben. Da siehst du, wie diese Gehirnwäsche funktioniert. ER ist ein Verräter, weil er denjenigen, die ihn so bezeichnen, klargemacht hat, wie sie eigtl. durchleuchtet werden. Das musst du dir mal vorstellen...

Da nicht nur die NSA, sondern auch BND, MI6 und andere Geheimdienste mit im Boot sitzen, die NSA ein monströses Rechenzentrum in Wiesbaden hat, welches sich zynisch "European Technical Center" schimpft und ein weiteres Zentrum plant, will man sich nicht ausmalen, welche ungeheure Macht dahinterstecken könnte.

Vor der Abschaffung des Bargelds warnen "VTler" seit Längerem. So abwegig? In Schweden verweigern öffentliche Einrichtungen, selbst Busfahrer (!) bereits Barzahlungen. In Italien sieht es ähnlich aus. Kürzlich verlautbarte Ex-US-Finanzminister Larry Summers öffentlich, dass die Abschaffung des Bargelds nötig sei:
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/us-oekonom-larry-summers-will-bargeld-abschaffen-damit-staat-und-banken-besseren-...

Manche VTs mögen bescheuert sein, und viele sind auch antisemitisch. Die realen Gegebenheiten jedoch zeigen deutlich in eine Richtung - nämlich in die totale Finanzdiktatur.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 23:28
@rgnf

Joachim Gauck und der Chef des Verfassungsschutzes nannten Snowden öffentlich einen "Verräter". In den US-Medien gab es einen Shitstorm gegen Snowden.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 23:31
@Scox
Ich finde es schrecklich. Zumal das Internet eh nichts vergisst. Es gibt sogar schon Haushaltsgeräte wie Mikrowellen, die per App gesteuert und vernetzt sind. Und die neuesten Smartphones zeichnen sogar auf, wo man langgeht. Aber die Menschen fliegen auf Apps. Da muss ich mich immer an das Lied "Schöne neue Welt" von Culcha Candela erinnern.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 23:43
Wichtig ist, dass man sich nicht verrückt machen lässt. ;) @Nessi96


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 23:46
@Agnodike
Komme ich so rüber? :D

Ich will jedenfalls keine Mikrowelle, die mit meinem Fernseh und meinem Fön vernetzt ist, das ist mir irgendwie zu strange^^


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

14.04.2015 um 23:54
Und du weißt doch wie du dich dagegen schützen kannst. ;) @Nessi96


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 00:04
@Agnodike
Du hälst mich sicher für naiv oder so :)
Als Höhlenmensch möchte ich ja nun gerade nicht leben. Das Problem ist nur, dass meine Freunde alle in Apps unterwegs sind und dort kommunizieren. Da ich etwas gegen diese Apps (ich möchte keine Namen nennen) habe, muss ich halt in Kauf nehmen, mit meinem "altmodischen" Handy bei meinen Mitschülern als verschroben zu gelten. Aber das ist schon für mich in Ordnung. Ich halte nicht viel von Smartphones.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 00:17
@Nessi96

Willst du mich verappen? :D Eine Multiskill-TV-Mikrowelle mit integriertem Health Management und Kreditkartenfunktion is doch voll der Shit, da kannst du nich sagen, du brauchst das nich! ;) :D

Naja, dagegen schützen kann man sich nicht richtig. Letztenendes muss man mit dem Strom schwimmen, wenn man in der Gesellschaft bleiben will. Man wird ja von letzterer schon wegen einer nicht sitzenden Frisur halb zu Tode kritisiert. Wie willst du da die neuesten technischen Gimmicks boykottieren, ohne abgehängt zu werden?


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 00:19
Scox schrieb:Joachim Gauck und der Chef des Verfassungsschutzes nannten Snowden öffentlich einen "Verräter". In den US-Medien gab es einen Shitstorm gegen Snowden.
Das ist eines der Probleme unter anderem von Verschwörungen: es stimmt halt vieles nicht.
Tatsächlich hat sich Gauck im Interview mit dem ZDF nur differenziert geäußert. Er sagte, er hätte gerne konkretere und vor allem mehr Informationen, um über Snowden selbst etwas sagen zu können. Im übrigen gebe es für ihn zwei Überzeugungen: Wer so etwas öffentlich mache, weil ein Staat oder ein Arbeitgeber das Recht beuge, der handele absolut richtig und hätte jederzeit seine Sympathie. Wer dagegen ohne eine solche Begründung den Vertrauensschutz breche, der begehe schlicht Verrat. Letzteres war nicht auf Snowden gemünzt - und ist doch genau so bewertet worden.
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/gauck-ueber-snowden-interpretationen-eines-interviews-1.1712266

Zu dem Chef des Verfassungsschutzes weiß ich gerade nichts, aber selbst wenn, der ist ja nun mal nicht so weit weg von den Bespitzelungsbehörden. Und bei den amerikanischen "Patrioten" stimmt auch vieles nicht, die finden die Überwachung ja auch gerechtfertigt. Natürlich ist Snowden dann ein Verräter dort. Aber nicht hier in Deutschland, auch nicht in Europa.

Aber aus dem Bericht zu Gauck kannst du auch sehen, dass es einen (ungerechtfertigten) Shitstorm gab, was ja nun mal zeigt, dass Snowden mitnichten als Verräter gesehen wird.
Er wurde hierzulande ja sogar für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen.
Ihr scheint da einer VT erlegen zu sein.
Scox schrieb:Eben. Da siehst du, wie diese Gehirnwäsche funktioniert. ER ist ein Verräter, weil er denjenigen, die ihn so bezeichnen, klargemacht hat, wie sie eigtl. durchleuchtet werden. Das musst du dir mal vorstellen...
Falsch!
Die wahre Gehirnwäsche liegt aber nicht weit weg. Nämlich in der Aussage von Nessy96
Nessi96 schrieb:Ich mein, ich habe nichts zu verbergen,
Es ist völlig egal, ob Nessy96 was zu verbergen hat oder nicht, es geht einfach niemanden was an (so lange nicht reale verbrechen im Spiel sind, aber wir reden hier vom Alltag).

Die wahre Gehirnwäsche hat aber auch nicht Nessy96 befallen, sondern es gibt ja tatsächlich viele Menschen, die meinen, wenn man nichts zu verbergen hat, das man sich dann auch nicht über die Überwachung aufregen muss.
Die Gehirnwäsche liegt darin, dass nicht erkannt wird, dass die Privatsphäre an sich schon einen Wert hat, selbst, wenn man nur Verbergen möchte, dass man gerne Liebesromane liest.

Und weil mir das auch sehr wichtig ist, bin ich oft von VTlern genervt, die immer alles so extrem Aufblasen müssen und ernsthafte Diskussionen somit erschweren.
Wir haben reale Probleme und die anzugehen fällt schwer, wenn diese großen Probleme noch auf das Maximum aufgeblasen werden, vor denen Dritte dann entweder kapitulieren oder die so unrealistisch sind, dass Dritte sie abtun und dabei auch die realen Probleme mit über den Haufen werfen.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 00:26
@rgnf
rgnf schrieb:Die Gehirnwäsche liegt darin, dass nicht erkannt wird, dass die Privatsphäre an sich schon einen Wert hat, selbst, wenn man nur Verbergen möchte, dass man gerne Liebesromane liest.
Wenn ich jetzt ein Exemplar von "Mein Kampf" zu hause hätte und in fb rezitieren würde, klar, dass es die USA dann brennend interessierte (selbst, wenn ich es nicht veröffentlichte). Aber es gibt zum Beispiel bei fb ja diese "Mood-Einstellungen", wie jemandes Stimmung gerad so ist. Was wollen die USA damit anfangen? Nur, weil ich Blumenkohl mittags esse, zünde ich noch lange keine Wasserstoffbombe oder so. Das meinte ich.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 00:28
Nessi96 schrieb:Du hälst mich sicher für naiv oder so :)
Qatsch, wie kommst du auf den Unsinn. Also bitte.
Hallo: "klopf, klopf". ;)
Du sollst dir schon Gedanken machen und das ist auch gut so, mache ich doch auch.
Du sollst dich nur nicht in was hineinsteigern, für was du keine Beweise hast.
Mehr ist da nicht. :)


melden
Anzeige

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 00:30
Agnodike schrieb:Du sollst dich nur nicht in was hineinsteigern, für was du keine Beweise hast.
Keine Beweise? :)


melden
605 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt