Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

229 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Böse, Finanzdiktatur
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 00:33
Hast du in Punkto irgendwelcher Verschwörungen einen Beweis, der Handfest ist?
Mit dem du an die Öffentlichkeit treten kannst? @Nessi96


melden
Anzeige

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 00:34
@Nessi96
Ich glaube nicht, dass es in den USA jemanden interessiert, ob du Mein Kampf liest oder nicht.
In den USA ist das ja auch nicht verboten.

Ich weiß aber nicht, ob wir eventuell gerade aneinander vorbei schreiben.
Ich sage ja gerade, es ist egal, ob du einen Smily setzt oder nicht, es geht irgendwelche Behörden nichts an.
Und, wie du auch sagst, es hat gar keine Aussagekraft für die Behörden.
Trotzdem wird das auch aufgezeichnet.

Das ist ein Skandal, hat aber nicht wirklich was mit Verschwörungen zu tun.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 00:37
@rgnf
rgnf schrieb:In den USA ist das ja auch nicht verboten
Das war mir neu.
rgnf schrieb:Das ist ein Skandal, hat aber nicht wirklich was mit Verschwörungen zu tun.
Da bin ich mir nicht so sicher. Eine Verschwörung ist fast immer ein Skandal für mich


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 00:40
@rgnf
rgnf schrieb:Das ist eines der Probleme unter anderem von Verschwörungen: es stimmt halt vieles nicht.
Du meinst wahrsch. "Verschwörungsideologien. ;) Dennoch, hier ist seine Originalaussage und die, hm, ja, riecht nach unterschwelligem Vorwurf, rhetorisch schön verpackt. Er müsse erst genauere Informationen darüber haben, ob geltendes Recht gebrochen wurde, denn erst dann wachse sein Verständnis dafür:

SpoilerYoutube: Purer Verrat?

Ja, schön blumig ausgedrückt hat er das. S. auch hier:
Wikipedia: Joachim_Gauck#PRISM
rgnf schrieb:Zu dem Chef des Verfassungsschutzes weiß ich gerade nichts, aber selbst wenn, der ist ja nun mal nicht so weit weg von den Bespitzelungsbehörden.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article127424097/Verfassungsschutz-Chef-haelt-Snowden-fuer-Verraeter.html

Auch eine Perle transatlantischer Propaganda:
http://www.n24.de/n24/Wissen/Kultur-Gesellschaft/d/3879466/edward-snowden-ist-ein-verraeter-.html
rgnf schrieb:Aber aus dem Bericht zu Gauck kannst du auch sehen, dass es einen (ungerechtfertigten) Shitstorm gab, was ja nun mal zeigt, dass Snowden mitnichten als Verräter gesehen wird.
Er wurde hierzulande ja sogar für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen.
Ungerechtfertigt war der Shitstorm angesichts seiner euphemistischen Ausdrucksweise ohne klaren Standpunkt definitiv nicht. Er sagte viel, aber nichts über seine tatsächliche Position. Als Mitglied der Atlantik-Brücke lässt sich diese aber erahnen.

Friedensnobelpreis... Bekam Obama auch. Und nun stehen wir vllt. vor einem WW3. Solche Preise sind nur Lametta.
Falsch!
Die wahre Gehirnwäsche liegt aber nicht weit weg. Nämlich in der Aussage von Nessy96

Nessi96 schrieb:
Ich mein, ich habe nichts zu verbergen,

Es ist völlig egal, ob Nessy96 was zu verbergen hat oder nicht, es geht einfach niemanden was an (so lange nicht reale verbrechen im Spiel sind, aber wir reden hier vom Alltag).
Was ihren Satz angeht, hast du Recht. In vielen Internetforen und Kommentarspalten einschlägiger Leitmedien konnte man jedoch häufig genug GENAU DAS lesen. Dass Snowden ein Verräter sei und verurteilt gehöre.
rgnf schrieb:Und weil mir das auch sehr wichtig ist, bin ich oft von VTlern genervt, die immer alles so extrem Aufblasen müssen und ernsthafte Diskussionen somit erschweren.
Wir haben reale Probleme und die anzugehen fällt schwer, wenn diese großen Probleme noch auf das Maximum aufgeblasen werden, vor denen Dritte dann entweder kapitulieren oder die so unrealistisch sind, dass Dritte sie abtun und dabei auch die realen Probleme mit über den Haufen werfen.
Welche VTler meinst du hier genau? Konkretisier das mal bitte. VTs gibt's nämlich ziemlich viele, und meiner Meinung nach kann man die "realen Probleme" nicht so weit aufblasen, bis die wirkliche Größe erreicht ist...


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 00:42
stellamagic schrieb:Auch muss ich zugeben, dass wenn ich die Möglichkeit hätte die Welt zu kontrollieren, ich auch versuchen würde diese Kontrolle zu erlangen. Um Frieden und Gerechtigkeit für die gesamte Menschheit herzustellen.
Der Erzwinger des Weltfriedens :)? Nu ja... :).


Klar gibt es Verschwörungen, aber sicher nicht in dem Ausmass, das Dir vorschwebt.

Nehmen wir doch mal die Nazi-Zeit, die Gruppe um Stauffenberg. Die haben sich verschworen, um Hitler zu beseitigen. Wie die Geschichte ausging ist hinlänglich bekannt.

Aber all die Geschichten um die Eine-Welt-Regierung und den ganzen Unsinn... stellt sich schon die Frage bei den potentiellen Protagonisten und deren potentiellen Möglichkeiten, wie dann irgendein Dumpfdödel da dahinter kommen soll.

In diesem Sinne: 23 ;).


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 00:58
Passt zwar nicht so ganz, aber du hörst doch Stimmen von Verstorbenen, haben die dir nicht in dieser Hinsicht (Verschwörung) mal was erzählt? @Fuchs76


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 01:01
@Scox
Du scheinst ein Problem mit Gauck zu haben, was auch ok ist, Fan bin ich auch nicht. Aber ich nehme ihm ab, dass seine Aussage wertneutral war und er einfach nicht genug Informationen zu dem damaligen Zeitpunkt hatte.

Das Obama den Friedensnobelpreis bekommen hat, war natürlich eine Farce, aber das ändert ja nichts an der Tatsache, dass ein Vorschlag für diesen Preis an Snowden eben nicht bedeutet, dass er hier als Verräter abgestempelt wurde.
Ich hab nach wie vor den Eindruck, dass er in Deutschland und Europa sowohl von der Mehrheit der Bevölkerung wie auch der Mehrheit der Politik als Aufdecker gesehen wird, nicht als Verräter.
Das der Umgang mit ihm, gerade aus Sicht der konservativen Politiker, trotzdem kompliziert ist, sei unbenommen, was aber eben mMn nicht daran liegt, dass er von dieser Seite als Verräter gesehen wird, sondern nur, dass ein Umgang mit ihm als Belastung für das Verhältnis zu den USA gesehen wird.
Das ist auch nicht schön, aber dann doch wieder was ganz anderes als die Behauptung, er gelte hier gemeinhin als Verräter.
Scox schrieb:Welche VTler meinst du hier genau? Konkretisier das mal bitte. VTs gibt's nämlich ziemlich viele, .
Ich meine damit nicht mal die absolut hahnebüchenen VTs wie Chemtrails, Ufo-Landungen, die verschleiert werden, sondern die etwas "vernünftigeren" wie Bilderberger-VTs oder die VTs um 911.
Ich denke mal, das noch mehr zu konkretisieren wäre hier nicht der richtige Ort, da muss man dann in die entsprechenden Threads gehen.
Scox schrieb:und meiner Meinung nach kann man die "realen Probleme" nicht so weit aufblasen, bis die wirkliche Größe erreicht ist..
Jein.
Ja, wir haben massive Probleme in allen möglichen Richtungen. Aber eben nicht in die Richtungen, die bei VTs eingeschlagen werden.
Etwa, dass ein großer Masterplan böser Menschen hinter allem steckt.
Die Probleme sind riesig in ihren Auswirkungen. Aber im Vergleich zu den VTs nicht riesig in ihren Ursachen.
Tatsächlich sind die Ursachen auch ein großer Berg vielen Ungemachs, der aber eben komplex und kleinteilig ist und den man nicht abbauen kann, wenn man irgendwelche Eliten entlarvt oder absetzt.

VTs sind aus meiner Sicht deshalb störend aufgebauscht, weil sie immer einfache Erklärungsbilder liefert. Und das ist kontraproduktiv bei einer Problemlösung, wenn die Probleme nicht auch einfach sind.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 01:02
@Agnodike

Nicht dass ich mich erinnern könnte :).

Die Frage ist ja eher, was man als Verschwörung bezeichnet. Witzigerweise sind die handelsüblichen VT ja meistens ziemlicch abstrus. Aber es leigt auf der Hand, dass da und dort immer mal wieder integriert und gemauschelt wird :). Und im eigentlich ist es ja wenn, dann ein Merkmal von Verschwörungen, dass diese eben nicht bekannt werden :).


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 01:04
@Agnodike

Hab mir bisher aber auch nie überlegt nachzufragen, ob jemand weiss, wer Kennedy erschossen hat. Ginge wohl aber, wenn überhaupt möglich, mehr in die Ecke Vorteilnahme... Die Lottozahlen der nächsten Woche sind ja auch nicht ;).

Habe auch schon bei simpleren Fragen die Antwort erhalten, dass die Lippen versiegelt bleiben. Ich habe da also kein Wunschkonzert.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 01:11
Fuchs76 schrieb:Hab mir bisher aber auch nie überlegt nachzufragen,
Warum nicht, bist du nicht neugierig?


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 01:11
@rgnf
Ich habe vor, aus dem Thread auszusteigen, ich denke, es führt hier alles zu nichts. Verschwörungen sind Verschwörungen und daher schlecht nachzuweisen.
rgnf schrieb: aber das ändert ja nichts an der Tatsache, dass ein Vorschlag für diesen Preis an Snowden eben nicht bedeutet, dass er hier als Verräter abgestempelt wurde.
Ich hab nach wie vor den Eindruck, dass er in Deutschland und Europa sowohl von der Mehrheit der Bevölkerung wie auch der Mehrheit der Politik als Aufdecker gesehen wird, nicht als Verräter.
Ich habe lediglich davon berichtet, was mir an Meinungen in meinem Bekanntenkreis gewahr geworden ist. Edward Snowden wurde nicht von jedem als positiv angesehen, was mich persönlich doch sehr wunderte. Allerdings ist er aus Sicht der USA tatsächlich ein Verräter. Aber für uns Europäer sollte er es nicht sein.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 01:37
@Agnodike

Nicht auf dem Gebiet... was würde es mir nützen zu wissen, dass es allenfalls nicht Lee Harvey Oswald gewesen ist? Davon werden meine Rechnungen ja auch nicht bezahlt.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 01:42
Stimmt, aber du wärst um einige Erfahrungen reicher und könntest auch so agieren.
War nur ein Gedanke von mir, wenn es nicht sein soll, soll es halt nicht so sein. Nicht? :) @Fuchs76


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 01:52
rgnf schrieb:Du scheinst ein Problem mit Gauck zu haben, was auch ok ist, Fan bin ich auch nicht.
Wie kommst du darauf? Hat man direkt ein Problem mit jmdm., nur weil Derjenige nicht im Stande ist, glasklar seinen Standpunkt in wenigen Sätzen zu verdeutlichen, und stattdessen lieber um den heißen Brei redet, was eben passend zu seiner generell pro-amerikanischen Vernetzung auf einen inneren Konflikt schließen lässt?
rgnf schrieb:Das Obama den Friedensnobelpreis bekommen hat, war natürlich eine Farce, aber das ändert ja nichts an der Tatsache, dass ein Vorschlag für diesen Preis an Snowden eben nicht bedeutet, dass er hier als Verräter abgestempelt wurde.
Nein, natürlich nicht. Wenn dieser Preis noch irgendeine Bedeutung haben sollte, abgesehen von seiner ideellen, dann hat Snowden ihn verdient.
rgnf schrieb:Das ist auch nicht schön, aber dann doch wieder was ganz anderes als die Behauptung, er gelte hier gemeinhin als Verräter.
Hat niemand behauptet, sondern es wurden lediglich persönliche Eindrücke wiedergegeben.
rgnf schrieb:Ich meine damit nicht mal die absolut hahnebüchenen VTs wie Chemtrails, Ufo-Landungen, die verschleiert werden, sondern die etwas "vernünftigeren" wie Bilderberger-VTs oder die VTs um 911.
VTs entstehen immer dann, wenn es bei offiziellen Versionen Ungereimtheiten gibt. Zumindest bei deinen letzten zwei Beispielen gibt es berechtigte Zweifel an den offiziellen Versionen, die in einer meinungsfreien Welt auch akzeptiert werden sollten, ohne Bekehrungsanwandlungen aufzufahren. Ich tu mich generell damit schwer, jemanden zu belächeln, der sich mit offiziellen Versionen nicht so richtig anfreunden kann, denn genau genommen weiß keiner von uns wirklich über die Hintergründe Bescheid.
rgnf schrieb:Ja, wir haben massive Probleme in allen möglichen Richtungen. Aber eben nicht in die Richtungen, die bei VTs eingeschlagen werden.
Etwa, dass ein großer Masterplan böser Menschen hinter allem steckt.
Ein "Masterplan"... Du, den gibt es sicherlich. Darauf deuten all die neoliberalen schleichenden Veränderungen hin, über die nicht demokratisch abgestimmt wurde, und die nur eine einzige Kaste bevorteilen, nämlich die der Geldelite. Wenn Superreiche Politiker kaufen können, Politik lenken können, sowie ihre Verluste auf die Allgemeinheit abwälzen können (wie bei der Subprime-Krise), wenn Sozialreformen von Banken und Fonds-Managern ertüftelt und auf den Weg gebracht werden, die Bevölkerung unter Druck gesetzt wird... dann ist das KEINE Verschwörung der Finanz-Oligarchie gegen die Mehrheitsbevölkerung? Wenn Politiker, die vom Volk als ihre Repräsentanten gewählt wurden, vor den Banken oder Geheimdiensten kuschen müssen, die Wahrheit aber verschweigen (hierzu sind v.a. Gysis Bundestagsreden hörenswert), was ist das dann?

Es gibt genug Artikel über die globalen Vermögensverteilungen. Die Superreichen, die auf semi-geheimen und hermetisch abgeriegelten Meetings unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit der Politik klüngeln, sind keine Verschwörer? Sie drücken nicht rücksichtslos ihre Interessen durch, und scheißen nicht auf den Rest? Der Überwachungswahnsinn nützt dem Bürger? Wem könnte die totale Kontrolle denn noch nützen?

Man kann eine Verschwörung nicht beweisen (weil ja ständig und so gerne Beweise gefordert werden - klassisches Totschlagargument). Aber wenn massenweise Indizien dafür sprechen, dass hier etwas ganz gewaltig schiefläuft, und die Antwort darauf meistens ein "Du VTler!1" ist, weil das "zu einfach" sei, dann ist das Ignoranz. Derjenige, der dem Skeptiker Vereinfachung vorwirft, ist es in Wahrheit selbst, der es sich einfach macht.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 02:03
@Agnodike

Ja. Erzwingen kann ich dabei nichts. Ich bin schon froh, wenn mir ab und an bei alltäglichem auf die Sprünge geholfen wird, was selten genug ist...

Kann mir auch Gebiete vorstellen, bei denen eine Interaktion mehr Sinn macht als bei VT. Das liegt aber wiederum ausserhalb meines Ermessens. Es scheint da Grenzen der Einmischung zu geben, und etwas in der Form von Investigationsjournalismus gehört da offensichtlich dazu.


Aber lassen wir den Handlungsstrang in der Diskussion ruhen, wird sonst gar OT. Wir können ja das bei Gelegenheit in einer passenderen Diskussion wieder aufgreifen.


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 02:16
Fuchs76 schrieb:Aber lassen wir den Handlungsstrang in der Diskussion ruhen, wird sonst gar OT. Wir können ja das bei Gelegenheit in einer passenderen Diskussion wieder aufgreifen.
Stimmt. :)


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 02:35
@Scox
Ne, da machst du es dir wirklich zu einfach.
Bei dem, was du zu den Problemen schreibst, rennst du bei mir offene Türen ein.
Dennoch liegt es nicht an einer Verschwörung.
Es liegt am System und am Wesen der Menschen.

Lange hat das mit dem Kapitalismus relativ gut zumindest für die Nordhalbkugel geklappt. Wegen des Ost-West-Konfliktes musste der Kapitalismus eine soziale Note bekommen, welche auch relativ gut funktioniert hat.
Dann ist der Ostblock zusammen gebrochen, der "Zwang", sich auch sozial geben zu müssen, war nicht mehr da, der Kapitalismus hat vermeintlich gesiegt, er konnte sich Bahn brechen mit all den Problemen, die wir haben.
Es sind aber eben Systemprobleme. Keine bewusst herbei geführten Sachen, damit der Großteil der Menschheit am Darben ist und das vermögen sich bei einer winzigen Minderheit sammelt.

Man sieht das ja auch sehr gut an Staaten wie Russland und China, bei denen wir genau die gleichen Probleme mit der ungerechten Verteilung haben, seit dem diese zumindest auf den Märkten den Kapitalismus freien Lauf gelassen haben.
Und Putin spricht sich garantiert nicht mit der FED ab, welcher Teil vom Plan denn nun an der Reihe wäre.

Darüber aber vernünftig zu diskutieren fällt schwer, wenn man sich dauernd um angebliche Verschwörungen unterhalten soll.
Ja, aktuell wird die Geldelite bevorzugt. Weil Kapital weiteres Kapital anzieht. Aber da steckt keine Verschwörung dahinter, das ist einfach die Auswirkung des ungebremsten neoliberalen Wirtschaftssystems, welches nicht durch Verschwörungen an die "Macht" gekommen ist, sondern durch die Geschichte.
Das die Kapitaleigner ihren Teil vom Kuchen behalten wollen, liegt auch nicht an einem Masterplan, sondern daran, dass sie Menschen sind, denen es gut geht und die daran nichts ändern wollen. Da brauchen die sich gar nicht Verschwören, das geht von ganz alleine.
Gegen eine Verschwörung spricht auch, dass es eben keinen festen Club von Verschwörern gibt. Die Player ändern sich ständig.
Apple und Google sind mittlerweile globale Hauptplayer, vor ein paar Jahren waren die einen noch gar nicht Existent, die anderen standen kurz vor der Pleite.
Andere Firmen wie die Energiekonzerne etwa hier in Deutschland haben sich ein Kartell geschaffen, jetzt schreiben sie rote Zahlen und stehen vor einer Existenzkrise.

Also, ja, das System sorgt für massive Ungerechtigkeiten in der Verteilung. Aber die Oberen lenken das nicht, sie schwimmen nur auf dieser Welle. Und da sie die Vorteile genießen, wollen sie diese Welle so lange wie Möglich aufrechterhalten, weswegen sie auch massiv versuchen, ihre Interessen durchzusetzen. Und mit ihrer Macht haben sie da auch bessere Karten als das gemeine Volk. Aber sie sind keine Strippenzieher, die nach belieben walten können. Kommen sie auf der Welle ins Strudeln, dann versinken auch sie, eagl, wie viel Macht sie hatten.


melden

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 05:04
@Nessi96
richtig gruselig wird es,wenn dein tv und kühlschrank sich gegen dich verschwören und du von deiner mikrowelle beobachtet wirst :D DANN wird es zeit in die berge zu ziehen^^


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Anzeige

Gibt es überhaupt irgendeine Verschwörung?

15.04.2015 um 14:57
@Nessi96
"Mein Kampf" interessiert wahrlich niemanden.
In den meisten Ländern ist das Buch frei erhältlich und in Deutschland ab 2016 voraussichtlich auch wieder erlaubt.


melden
665 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt