Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Klimawandel
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

13.10.2015 um 02:35
@chen
Machs nicht zu kompliziert Zwerg,du überforderst die Klima ähh skeptikerfraktion


melden
Anzeige

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

16.02.2016 um 20:44
Krawall-Bruder schrieb am 25.08.2015:Es ist immer so das Medien am häufigsten über Aktuelle Themen berichten. Über den Klimawandel gibt es allerdings nichts neues zu berichten.
ich denke auch das der Klimawandel genügend mediale Beachtung bekommt, auch wenn derzeit das Flüchtlingsthema überpräsent ist. Natürlich muss die Presse nur über Dinge berichten die aktuell sind, und wo etwas passiert, aber ich finde schon das man schon recht stark auf aktuellen Thema "reitet", etwas ausgewogener könnte die Berichterstattung schon sein. So derzeit ja die TTIP Verhanldungen statt finden, nur hört man nichts davon. Aber das ist hier nicht das Thema ...
;)

@BJ1412
schönes YT-Vid, nur ist es das leichteste auch ein Video rauszusuchen welches genau gegensätzliche Aussage hat. Man muss halt nur nach "Klimaschwindel" suchen, und schon hat man gewünschte Informationen ... dadurch ist nichts bewiesen.


melden
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

17.03.2017 um 14:13
Mir ist neulich bewusst geworden dass sie den nicht verheimlichen wollen, sondern ablenken! Es wird lieber diskutiert wer Schuld daran hat, als dass ernsthaft was dagegen unternommen wird. Es sollte völlig egal sein ob es in der Natur liegt oder ob wir das bewirkt haben. Fakt ist, nur wir können was dagegen tun aber ...

Ist halt alles Geldsache ;) leider.


melden

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

17.03.2017 um 14:42
Also wenn die Natur die Ursache ist können wir nix dagegen tun..


melden

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

17.03.2017 um 16:28
@Fedaykin
@A.I.

Das Argument, ob die Menschheit nicht für den aktuellen Klimawandel verantwortlich ist, halte ich aber für einen 1a-Strohmann.

Ich zitiere jetzt einmal einfach die deutsche Wikipedia.

"Der wissenschaftliche Konsens zum Klimawandel

Unter Fachwissenschaftlern existiert ein Konsens bezüglich der menschengemachten globalen Erwärmung[165][166][11], der seit spätestens Anfang der 1990er Jahre besteht.[10] Keine wissenschaftliche Einrichtung auf nationaler oder internationaler Ebene hat Abweichungen zu den Konsensergebnissen des Klimawandels feststellen können. Der in den IPCC-Berichten zum Ausdruck gebrachte wissenschaftliche Konsens wird von den nationalen und internationalen Wissenschaftsakademien und allen G8-Ländern ausdrücklich unterstützt.[167][14][168][169][170] Der wissenschaftliche Konsens zum Klimawandel besteht in der Feststellung, dass sich das Erd-Klimasystem erwärmt und weiter erwärmen wird. Dies wird anhand von Beobachtungen der steigenden Durchschnittstemperatur der Luft und Ozeane, großflächigem Abschmelzen von Schnee- und Eisflächen und dem Meeresspiegelanstieg ermittelt. Mit 90 % Sicherheit wird dies durch Treibhausgase, Rodungen und das Verbrennen von fossilem Treibstoff verursacht.[171][172] Die American Association for the Advancement of Science – die weltweit größte wissenschaftliche Gesellschaft – stellt dar, dass sich 97 % aller Klimatologen darüber einig sind, dass ein vom Menschen verursachter Klimawandel stattfindet, und betont den zu vielen Aspekten der Klimatologie herrschenden Konsens.[173] Der Wissensstand um die mit dem Klimawandel verbundenen Folgen wird als ausreichend sicher angesehen, umfangreiche Klimaschutzmaßnahmen zu rechtfertigen.[167]"

Zum selber nachlesen hier: Wikipedia: Globale_Erwärmung#Wie_sicher_sind_die_Erkenntnisse_zur_globalen_Erw.C3.A4rmung.3F

Da werden, meiner Meinung nach, einfach fast sämtlichen wissenschaftlichen Arbeiten zu dem Thema der 20 - 30 Jahre ignoriert, frei nach dem Motto: "Den Klimawandel gab es schon immer".
Dabei wird komplett ausgeblendet, dass die Klimawandel in früheren Erdzeitaltern über einen wesentlich längeren Zeitraum erfolgten (hunderttausend bis Millionen von Jahren) oder auch mit anderen externen Faktoren einhergingen (z.B. Asteroideneinschläge, verstärkter Vulkanismus,etc).
Oder die "Klimaskeptiker" kommen mit Argumenten wie "Naja, wir tun ja was gegen die Klimawandel, aber die Chinesen, Inder, (hier Schwellenland ihrer Wahl einfügen) sind ja noch viel schlimmer. Eigentlich schaden wir damit ja nur unserer Wirtschaft".

Ich halte diese Argumentation für ziemlich problematisch.


melden

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

17.03.2017 um 17:00
@Wichtgestalt

Ich habe das nie in Frage gestellt.

Ich sagte nur wenn es ein natürlicher Vorgang wäre, dann wären wir eben recht machtlos.


melden
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

17.03.2017 um 17:05
Fedaykin schrieb: dann wären wir eben recht machtlos.
Man müsste sich eben mal auf dieses Problem konzentrieren, aber wie gesagt ich halte dass alles für Ablenkung...
Zumindest könnten wir uns überlegen was wir stattdessen machen! Mit dem genutzten Land, der Bevölkerung, Tiere... etc 

Vielleicht sollte man von letzteren schon mal eine Genetische Arche anlegen, gibt es womöglich schon aber mitnichten ausreichend.

Das sind Gedanken die man sich dann stellen muss, aber nein wir müssen erst klären wer die Ursache ist, anstatt zum Beispiel all das was dazu Beiträgt in den Griff zu bekommen, aber wie gesagt.. dann fehlt das Geld -.-


melden

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

18.03.2017 um 09:35
A.I. schrieb:Man müsste sich eben mal auf dieses Problem konzentrieren, aber wie gesagt ich halte dass alles für Ablenkung...
Wieso Ablenkung? In China geht jede Woche ein neues Kohlekraftwerk ans Netz, schlicht weil die ihr Wachstum nich bremsen wollen, ob das in 50 oder 100 Jahren Auswirkungen hat oder nich is denen schlicht total egal.
Oder schau dir Trump an, der sagt einfach, der Klimawandel sei ne Erfindung der Chinesen, fällt bei dem ganzen Müll den der ständig so abläd sowieso nich mehr auf.

Worin siehste denn eigentlich die Ablenkung?
A.I. schrieb:Vielleicht sollte man von letzteren schon mal eine Genetische Arche anlegen, gibt es womöglich schon aber mitnichten ausreichend.
Wozu soll das denn gut sein? Wenn diese Arten wegen des Klimawandels ausgestorben sind, warum willste die denn mit ner Arche ins neue Klima retten, damit die nochmal aussterben?
A.I. schrieb:aber nein wir müssen erst klären wer die Ursache ist, anstatt zum Beispiel all das was dazu Beiträgt in den Griff zu bekommen
Um sinnvolle Gegenmaßnahmen zu treffen  zu können, sollte die Ursache aber schon bekannt sein, von daher...

mfg
kuno


melden

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

23.03.2017 um 10:23
http://www.deutschlandfunk.de/arktis-und-antarktis-ausgelaugt-durch-hitzewellen-und.697.de.html?dram:article_id=381814

"Arktis und AntarktisAusgelaugt durch Hitzewellen und Temperatur-Rekorde

Die Pole in Arktis und Antarktis brauchen die Gefrierperiode im Winter. Nur dann können sie sich eine ausreichend dicke Eisdecke für den Sommer zulegen. Laut der Weltwetterorganisation in Genf schrumpfte die maximale Ausdehnung der arktischen Eisdecke auf den niedrigsten Wert seit Beginn der Messungen - mit Folgen weltweit."


melden

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

23.03.2017 um 10:52
Aber amüsant, nachdem der Thread 15 Monate Unsinn war, haben wir jetzt tatsächlich einen klimawandelleugnenden US-Präsi...


melden
captain44
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

23.03.2017 um 12:56
chen schrieb am 12.10.2015:Vulkane können nur so viel CO2 ausstoßen, wie im gleichen Zeitraum durch Plattentektonik der Erdatmosphäre entzogen wird.
wie genau entzieht die Plattentektonik der Erdatmosphäre CO2 ?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

23.03.2017 um 14:59
@captain44
Das erfährst du hier

https://www.sk-zag.de/9.2_Wechselwirkungen_zwischen_Tektonik_und_Klima.html


melden

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

26.03.2017 um 17:22
rambaldi schrieb am 23.03.2017:Aber amüsant, nachdem der Thread 15 Monate Unsinn war, haben wir jetzt tatsächlich einen klimawandelleugnenden US-Präsi...
Und leider Gottes hat der Präsident genug Volk, das ihm glaubt.
Ich bin mal gespannt, wie das noch weitergeht.

Zumindest in Europa wird über den Klimawandel berichtet. Ob dahinter auch Panikmache steckt bzw. vieles aufgebauscht wird, weiß ich nicht, ich kenne mich mit der Materie nicht allzu gut aus.
Totschweigen sollte man es aber nicht und die Umwelt sollte - egal ob Klimawandel oder nicht - geschützt werden.

Die Frage ist nur, wie viel es bringt, wenn kaum einer mitmacht.
China und USA tun nichts in dieser Hinsicht.

 


melden

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

26.03.2017 um 17:26
Wichtgestalt schrieb am 17.03.2017:Da werden, meiner Meinung nach, einfach fast sämtlichen wissenschaftlichen Arbeiten zu dem Thema der 20 - 30 Jahre ignoriert, frei nach dem Motto: "Den Klimawandel gab es schon immer".
Dabei wird komplett ausgeblendet, dass die Klimawandel in früheren Erdzeitaltern über einen wesentlich längeren Zeitraum erfolgten (hunderttausend bis Millionen von Jahren) oder auch mit anderen externen Faktoren einhergingen (z.B. Asteroideneinschläge, verstärkter Vulkanismus,etc).
Oder die "Klimaskeptiker" kommen mit Argumenten wie "Naja, wir tun ja was gegen die Klimawandel, aber die Chinesen, Inder, (hier Schwellenland ihrer Wahl einfügen) sind ja noch viel schlimmer. Eigentlich schaden wir damit ja nur unserer Wirtschaft".
Ja, das höre ich auch oft. Leider. Ich finde es aber auch schade, dass diese Länder nicht zu bewegen sind, etwas in dieser Hinsicht zu tun.

Sorry für den Doppelpost, aber ich bekomme das Zitieren nicht hin, wenn ich meinen Beitrag editiere.


melden

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

26.03.2017 um 17:36
rambaldi schrieb am 23.03.2017:Aber amüsant, nachdem der Thread 15 Monate Unsinn war, haben wir jetzt tatsächlich einen klimawandelleugnenden US-Präsi...
Es ist auch weiterhin Unsinn, denn es wird von der Politik nicht verheimlicht, nur von einem kleineren Politikerfraktion verleugnet ...

Und Trump wurde bestimmt nicht wegen den wirren Klimathesen (die einen Wandel verleugnen) gewählt ...


melden

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

02.03.2018 um 05:53
Irgendwie scheint dass Thema niemanden so richtig zu interessieren...

https://www.derstandard.de/story/2000075214348/mysterioeses-winterwetter-hitzewellen-sorgen-fuer-plusgrade-in-der-arktis

"“Hitzewellen" sorgten für Plusgrade in der Arktis
Der Nordpol wurde von einer ungewöhnlichen Wärmephase heimgesucht. Ob sie mit dem Frost in Europa zu tun hat, ist unklar“


melden

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

03.03.2018 um 15:06
Nope, es ist schlimm wenn man den klimawandel für völlig andere dinge instrumentalisiert.

Vor allem neigt man dazu wieder so stark Schwarz Weiß Malerei zu betreiben.

gerade der Grünenwähler neigt eher zum Luxusleben, eben weil der durchschnittliche Grüne soviel von der Nominalgröße Geld hat.


melden
LinksRechts
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

07.06.2019 um 08:24
In einer Fachzeitschrift zum Thema ist vor ein paar Tagen ein Artikel erschienen, in dem Untersuchungen zu den tatsächlichen Intentionen der Klimawandelleunger thematisiert wurden. In dem Artikel wird folgende Erkenntnis vermittelt :

Die Bewegung der Klimawandelleugner ist von fundamentalistischen religiösen Fanatikern unterwandert, deren Ziel es ist, die Naiven und Unfähigen, denen die Eigenschaft abhanden gekommen ist Freund und Feind zu unterscheiden, für ihre Zwecke einzusetzen, indem sie dazu gebracht werden den Tag des jüngsten Gerichts herbeizuführen, belegbar dadurch, dass die Anhänger der Klimawandelleugnungsbewegung ausschliesslich angebliche Christen sind, denn diese leugnen nicht nur den Klimawandel sondern verbünden sich auch gegen andere Religionen - hetzen zB. gemeinsam gegen den Islam oder das Judentum - das reicht faktisch aus um daraus zu folgern, dass das Kerninteresse der Klimawandelleugner religiöse Wahnvorstellungen und Prohezeiungen sind, und die Klimawandelleugnung nur ein Werkzeug ist, um sich Anhänger zu verschaffen, die eigentlich gar keine religiösen Interessen vertreten wollen und nichts davon wissen, für solche Zwecke instrumentalisiert zu werden.

Was denkt ihr ?
Ist das die geheime politische Agenda der AfD ?
Sind Klimawandelleugner ansich eine Sekte oder dienen sie lediglich einer Sekte ?


melden

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

07.06.2019 um 08:50
@LinksRechts

Wie schon in dem anderen Thread geschrieben, kannst du bitte Quelle verlinken.


melden
Anzeige

Die Politik will den Klimawandel verheimlichen

07.06.2019 um 13:30
Gefühlt handelt es sich hierbei wohl eher um die Angst vor Veränderung. Die Rente ist Sicher. Das Klima ist Super. E-Roller sind eine Gefahr, da es irgendwo schon mal einen Unfall gab, aber Autos dürfen durch die Städte fahren. Am liebsten nur alles auf dem Status quo verwalten und bloß nichts Ändern. Veränderung ist schlecht. In der FAZ las ich vor einigen Tagen, wer beim Klimaschutz etwas erreichen wolle müsse halt Kompromisse eingehen. Die Frage ist doch, wer verhandelt da mit wem? Wirtschaft gegen Natur? Da kann man auch aus einem Flugzeug springen und mit der Schwerkraft diskutieren. Da kann man noch so gute Argumente haben, das Ergebnis ist unausweichlich.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt