Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Enteignung durch die EZB?

84 Beiträge, Schlüsselwörter: Euro, Enteignung, Geldentwertung
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

01.04.2016 um 22:32
Fedaykin schrieb:Obwohl eine Bargeldlose Gesellschaft gewisse GEfahren bietet (Hauptsächlich dort wo der Staat nicht der Gewaltenteilung und Demokratischen Kontrolle unterliegt).
Welche Gefahren sollen das sein?

Bargeld ist gefährlich! Und für den Händler teuer und aufwendig (Verfügung, Transport).
Der Vorgang der bargeldlosen Zahlung (z.B. Per Kreditkarte) kann gefährlich sein oder nicht (ec Karte Aldi).

Wo gibt es in D. keine Gewaltenteilung?


melden
Anzeige
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

01.04.2016 um 22:36
@Scox
Scox schrieb am 22.03.2016:Wenn jede Transaktion, jede Bewegung und jede Kaufentscheidung gespeichert und getrackt würde, wäre es von institutioneller/staatlicher Seite viel leichter, Bürger zu manipulieren oder unter Druck zu setzen. Das war es, worauf ich hinaus wollte.
Was soll das heißen? Wenn ich bei REWE mit ec Karte statt bar zahle werde ich manipuliert und unter Druck gesetzt?

Und wenn ja, wie?


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

01.04.2016 um 23:01
Scox schrieb am 21.03.2016:Mario Draghi ist kein Wohltäter, der uns mit Wohlstand überschütten möchte, sondern der Funktionär, der das Eurosystem am laufen halten und die Interessen der Wirtschaft sowie des Establishments bedienen soll. Als ehemaliger Goldman Sachs-Banker ist er bestens mit anderen Funktionären in der Finanzbranche, aber auch mit Regierungsvertretern vernetzt.
Die Banken und Versicherungen sind wohl Teil der Wirtschaft des verhassten establishments?Aber große Verlierer der nullzinspolitik der EZB.

Wer freut sich am meisten? Schuldenmachende Regierungen wegen der nicht Verzinsung von staatsanleihen. Welche Parteien machen am liebsten Schulden? Linke!
Scox schrieb am 21.03.2016:Mit der Durchsetzung der Negativzinsen im Gepäck mit der Bargeld-Abschaffung hätte das Establishment die Bürger richtig bei den Eiern, da keine Ausweichwege mehr existieren würden.
Nur mal so: wenn die ezb die Geldmenge steuern kann, steuert sie auch den Wert des Bargelds?! Das Bargeld, Münzen oder Scheine, hat ja keinen Materialwert!? Also: es geht sowieso NUR ums vertrauen. Ob im nachttopf oder aufm Konto, egal.
Scox schrieb am 21.03.2016:Es wäre davon auszugehen, dass die staatliche Kontrolle im Hinblick auf den Besitz von Gold, Barreserven und Schmuck oder sonstigen Wertgegenständen unumkehrbar zunähme.
Bei Gold bin ich noch mehr dem Schicksal ausgeliefert, denn das ist im Vergleich zum € die spekulativere Währung, der Wert schwankt vom Markt getrieben.
Und was soll der Staat mit Schmuck tun? Gibt s dann Schmuck -Kontrolleure?


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 15:14
@Fedaykin
Fedaykin schrieb am 30.03.2016:Angeblich schaffen sonst doch die Banken Mrd Fach aus dem nichts. und jetzt haben sie es gar nicht?
Selbst Dir dürfte klar sein, was ich gemeint habe: Es ist weniger Bargeld im Umlauf als bei den Banken auf den Konten verzeichnet wird.


@accattone
accattone schrieb am 01.04.2016:Wer freut sich am meisten? Schuldenmachende Regierungen wegen der nicht Verzinsung von staatsanleihen. Welche Parteien machen am liebsten Schulden? Linke!
Ein Teil Deiner Ausführungen ist falsch, warum? Weil (leider) die Staaten NICHT bei der EZB Kohle aufnehmen dürfen, sondern dies über den Umweg einer Bank machen MÜSSEN - es ist nix anderes als eine Bankenförderung. Beispielsweise hat D Geld aufgenommen zu (vereinfacht) 2% und das den Griechen zu 5% weiter geliehen, damit hat D ziemlich viel verdient- auf Kosten der ohnehin notleidenden
Griechen; europäische Solidarität.
accattone schrieb am 01.04.2016:Die Banken und Versicherungen sind wohl Teil der Wirtschaft des verhassten establishments?Aber große Verlierer der nullzinspolitik der EZB.
Auch das ist nicht richtig! Verlierer sind die ANLEGER, die nix mehr bekommen für ihre Einlagen - aber das sind ja nur wir, nämlich mehrheitlich die Bürger.
Die Banken nehmen das EZB-Geld für riskante Geschäfte, bei denen noch was zu verdienen ist.....
accattone schrieb am 01.04.2016:Was soll das heißen? Wenn ich bei REWE mit ec Karte statt bar zahle werde ich manipuliert und unter Druck gesetzt?
Wie würde es Dir gefallen, wenn die Krankenkasse unter Hinweis auf Deine Einkäufe Deine Beiträge erhöht, weil Du "zu viel ungesunde Nahrung" kaufst und damit ein höheres Risiko für Krankheiten haben KÖNNTEST? Ähnlich ginge das mit der Prämie für Dein Auto - als möglicher Kandidat für Herz/Kreislauf/usw.-Krankheiten. Ähnlich, wenn Du einen Kredit willst. Oder Dein Arbeitgeber verordnet Dir im nächsten Urlaub eine Abnehm-Kur auf Deine Kosten?


melden

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 15:29
crastro schrieb:Selbst Dir dürfte klar sein, was ich gemeint habe: Es ist weniger Bargeld im Umlauf als bei den Banken auf den Konten verzeichnet wird.
Ist es Wahr...

Ist aber für dein Ding völlig unerheblich.
crastro schrieb:Beispielsweise hat D Geld aufgenommen zu (vereinfacht) 2% und das den Griechen zu 5% weiter geliehen, damit hat D ziemlich viel verdient- auf Kosten der ohnehin notleidenden
Griechen; europäische Solidarität.
Ziemlich viel ist relativ. Bezogen auf den STaatshaushalt Peanuts.

Btw sind die Konditionen immer noch billiger als wenn Griechenland selbst versucht Kredit zu bekommen. Ein Blick auf die Verzinsung von Staatsanleihen zeigt da so eine recht witzige Diekrepanz.

Und natürlich darf sich ein Land nicht einfach bei der EZB bedienen sonst wäre das Konzept der Neutralen Zentalbank ziemlich schnell dahin. In Südamerika hatten wir schöne Länder wo die Notenpresse in der Hand der Regierung lag. Wie man sieht, keine Gute Idee.
crastro schrieb:Auch das ist nicht richtig! Verlierer sind die ANLEGER, die nix mehr bekommen für ihre Einlagen - aber das sind ja nur wir, nämlich mehrheitlich die Bürger.
Och das nenn ich selber schuld. Ich meine die Zinsen auf Tagesgeld oder Sparbuch waren nie doll. Wer da sein Geld länger als 12 Monate Parkt hat irgendwie selber Schuld.

Vor allem wäre mir neu das es ein Recht auf Positive Zinsen für Einlagen gibt.


melden

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 15:33
crastro schrieb:Wie würde es Dir gefallen, wenn die Krankenkasse unter Hinweis auf Deine Einkäufe Deine Beiträge erhöht, weil Du "zu viel ungesunde Nahrung" kaufst und damit ein höheres Risiko für Krankheiten haben KÖNNTEST?
Na dann hätte ich mir mal Gedanken machen sollen als die Anachie ausgebrochen ist.

Also seit wann darf die Krankenasse mein Konto durchstöbern?
Ähnlich, wenn Du einen Kredit willst. Oder Dein Arbeitgeber verordnet Dir im nächsten Urlaub eine Abnehm-Kur auf Deine Kosten?
t
Aha jetzt darf mein Arbeitgeber auch schon frei bei der Bank rumschauen, oder meine Patientakte nachschauen.

Nicht schlecht und das alles weil ich nicht Barzahle?

Btw ich habe es selber noch nicht festgestellt, aber stehen bei deiner Kontauszügen bei Kartenzahlung echt die Artikelnummern deines Supermarktes aufgelistet?

Schick.


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 15:34
Vor allem wäre mir neu das es ein Recht auf Positive Zinsen für Einlagen gibt.

Hab ich davon was geschrieben? Nein! Dann kannst Dir so was schenken! Es ging darum, daß NICHT die Banken unter Draghi leiden.
Also seit wann darf die Krankenasse mein Konto durchstöbern?


Theoretisch dürfte einiges nicht gemacht werden - getan wirds trotzdem.


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 15:36
Fedaykin schrieb:Ist aber für dein Ding völlig unerheblich.
Was für mein "Ding" erheblich ist, geht Dich, mit Verlaub, sicher nix an.
:-)


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 15:42
@kuno7
kuno7 schrieb am 29.03.2016:warum sollten die Banken es gerade auf die paar Prozent der im Umlauf befindlichen Geldmenge abgesehen haben,
Wenn Du Geld nicht mehr bar abheben kannst, dann könnte die Bank über Deine Einlage fast nach Belieben verfügen und Dir nur das Nötigste quasi zuteilen - frag nach in Zypern.

So die Bank wegen Verlusten pleite geht, kann sie eben nicht beliebig von der EZB leihen - die Summen, um die es geht, übersteigen selbst die Möglichkeiten der EZB beträchtlich. Also gehts an die Einlagen...


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 15:44
Fedaykin schrieb:jetzt darf mein Arbeitgeber auch schon frei bei der Bank rumschauen
Schrieb ich das? Nein! Es geht darum, was sein KÖNNTE, beginnend mit Abschaffung des Bargeldes..

>Wer da sein Geld länger als 12 Monate Parkt hat irgendwie selber Schuld.<
Stimmt, geht auch nur um die Leute mit Lebensversicherungen.....


melden

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 16:07
crastro schrieb:Es ging darum, daß NICHT die Banken unter Draghi leiden.
Das ist ja auch gar nicht das Ziel? Ich schätze da ist der haken, so kann man natürlich den Negativzins nicht nachvollziehen.
Theoretisch dürfte einiges nicht gemacht werden - getan wirds trotzdem.t
Also beruht dein Szenario bis auf weiteres das Krankenkassen BAnken hacken oder sontige Straftaten begehen.?
Was für mein "Ding" erheblich ist, geht Dich, mit Verlaub, sicher nix an.t
Na dann lass dein Ding aus einem Diskussionforum.
crastro schrieb:Wenn Du Geld nicht mehr bar abheben kannst, dann könnte die Bank über Deine Einlage fast nach Belieben verfügen und Dir nur das Nötigste quasi zuteilen - frag nach in Zypern.
Nö, nicht ohne Gesetzestext oder sontige Vertragsklauseln. Ja Zypern solltest du dir mal genaue anschauen wer was wo wie gemacht hat.

Btw hat Griechenland gezeigt das Bargeld nix nützt. Inwelcher Form du deine AKtiva vom Kreditinsitutut räumst ist unerheblich. Und wenn ich das ganze Zeug in Paysafe, oder Google Play Karten halte.
crastro schrieb:So die Bank wegen Verlusten pleite geht, kann sie eben nicht beliebig von der EZB leihen - die Summen, um die es geht, übersteigen selbst die Möglichkeiten der EZB beträchtlich
Ich denke nicht Timm. Aber nein ich bin ja Mega Überrascht. Banken können Pleite gehen, ich dachte die Schaffen GEld aus dem Nichts. Vielleicht einigt sich da die "Systemblicker" mal .
crastro schrieb:. Also gehts an die Einlagen...
Nö so Simpel geht das leider nicht. Die Banken haben keinen Freibrief zum Pfänden. Denn die Bank ist Diensleister aber mitnichten Besitzer der Einlage.

Und um Welche Summe reden wir denn? Du kennst die Bilanzsumme der EZB? Also die soll überstiegen sein?

Beeindruckend

Abb3-cf2b8f5b238de55ba09e529acac03784


ich würde mal vorschlagen, noch mal von Vorne anzufangen. Es wurde mal wieder vieles Durcheinandergeworfen oder sehr schlicht vereinfacht.


melden

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 16:14
crastro schrieb:Schrieb ich das? Nein! Es geht darum, was sein KÖNNTE, beginnend mit Abschaffung des Bargeldes..
Sorry aber das ist völlig Unerheblich von der Existenz von Bargeld oder nicht. Bestenfalls Strohmannargumente.

Sory wusste nicht das der Thread hier heißt " My favourite Fantasy Future"
crastro schrieb:Stimmt, geht auch nur um die Leute mit Lebensversicherungen.....
Ach, ja der Zinsmehrgewinn ist natürlich außen vor.

Blos auch hier sei mal gesagt. Wer haut sein ganzes Erspartes auf Lebensversicherung.

Wie kommst du darauf das die Versicherungen die die % für die Lebensversicherungen erwirtschaften müssen das über Sparbuch und Tagesgeld erreichen? Sprich über die Dinge wo Negativzinsen der Banken wirken können.


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 16:19
Fedaykin schrieb:Wie kommst du darauf das die Versicherungen die die % für die Lebensversicherungen erwirtschaften müssen
-weil die das über einen "Mix" aus möglichen Anlagen machen, mithin zum Teil "sichere", dann solche mit weniger usw.Ein Teil davon fällt weg, nämlich die "sichere" Anlage. Folglich müssen auch die mehr in die Spekulation.


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 16:32
Fedaykin schrieb: Die Banken haben keinen Freibrief zum Pfänden.
Natürlich nicht......
Fedaykin schrieb:Na dann lass dein Ding aus einem Diskussionforum.
- wenn DU damit anfängst, dann werfe das mir nicht vor!
Fedaykin schrieb:Ich denke nicht Timm
- dunkel Deiner Rede Sinn, gibts dafür Klartext?

Meine Antworten waren für @accattone - dummerweise hab ich mich aufs Zerreden eingelassen.

Aber nur für Dich: Schon mal was von "Spekulationsblase" gelesen? Da gehts darum, daß (von Banken, potz Blitz!) weltweit ungeheure Summen von Geldern existieren, mit denen spekuliert wird.Diese Summen übersteigen die Möglichkeiten der Banken; bei kleineren "Unfällen", sprich "Verspekulationen", wrden die Banken auf die Kundengelder zurück greifen (können).


melden

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 16:40
crastro schrieb:weil die das über einen "Mix" aus möglichen Anlagen machen, mithin zum Teil "sichere", dann solche mit weniger usw.Ein Teil davon fällt weg, nämlich die "sichere" Anlage. Folglich müssen auch die mehr in die Spekulation.
Jo und was hat das jetzt mit den Einlagen des "Kleinkunden" an der Bank zu tun?

Gut man sollte seine Lebensversicherung uach nicht bei so einer kleinen Klitsche buchen.
Fedaykin schrieb am 30.03.2016:Natürlich nicht......
Zeig mal her...
Meine Antworten waren für @accattone - dummerweise hab ich mich aufs Zerreden eingelassen.
T
Oh keine Sorge bin sicher der antwortet noch.

Kein Ding

@accattone


Sorry, du darfst ihm auch noch mal den Kram Erklären.
crastro schrieb:Aber nur für Dich: Schon mal was von "Spekulationsblase" gelesen? Da gehts darum, daß (von Banken, potz Blitz!) weltweit ungeheure Summen von Geldern existieren, mit denen spekuliert wird.Diese Summen übersteigen die Möglichkeiten der Banken; bei kleineren "Unfällen", sprich "Verspekulationen
Jo, kenne ich. Dann haben wir aber immer noch nix mit der Problematik zu tun auf die du hinauswillst

Wir reden da ja ähnlichl wie bei der Immobilienblase 2008 über "Korrekturen" Nicht realisierte Buchwerte können sich in Luft auflösen.

Und auch hier seit wann hat die Bank einen Freibrief zum Pfänden? DU hast dich mit den Vorgängen in Zypern vertraut gemacht?
Ohne AGB Änderung wird das nix.
crastro schrieb:wrden die Banken auf die Kundengelder zurück greifen (können).
Für was? Sie besitzen es nicht. Und da nützten die Einlagen ja jetzt auch nicht wirklich viel. Damit kann man sich lediglich eine Rest Kreditwürdigkeit bei der EZB erhalten, oder welche Zentralbank für einen Zuständig ist.

Aber was soll dir dann Bargeld nützen? Griechenland hat gezeigt das es egal ist in welcher Form dein Geld dort liegt wenn du es nicht rechtzeitig fortschaffst.


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 17:35
Fedaykin schrieb:Aber was soll dir dann Bargeld nützen?
- vielleicht zum Ausgeben bzw. davon leben?


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 19:18
@crastro
crastro schrieb: Ein Teil Deiner Ausführungen ist falsch, warum? Weil (leider) die Staaten NICHT bei der EZB Kohle aufnehmen dürfen, sondern dies über den Umweg einer Bank machen MÜSSEN - es ist nix anderes als eine Bankenförderung.
Dass die Staaten bei der EZB Geld aufnehmen, habe ich nicht geschrieben.

Dass für die Staaten Geld jetzt billig ist, liegt an der Zinspolitik. Die wird momentan beibehalten wegen der extrem niedrigen Inflation. Und weil einige Volkswirtschaften in Europa kein Wachstum erzeugen. Das Zinsniveau ist allgemein niedrig und an diesem orientieren sich die Staaten bei der Ausgabe von Anleihen.

Die Banken verdienen nicht viel am Anleihehandel. Das sind lediglich Gebühren. Peanuts.
Wo da die Bankenförderung sein soll, weiß ich nicht. Da der Anleihehandel durch die Nullzinspolitik ja am Boden ist. Es ist ja weniger Anreiz da, Anleihen zu kaufen.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 19:31
@crastro
crastro schrieb:Auch das ist nicht richtig! Verlierer sind die ANLEGER, die nix mehr bekommen für ihre Einlagen - aber das sind ja nur wir, nämlich mehrheitlich die Bürger.
Die Banken nehmen das EZB-Geld für riskante Geschäfte, bei denen noch was zu verdienen ist.....
Klar sind die Anleger die großen Verlierer! Aber eben auch die Banken, Versicherungen und Bausparkassen. Weil deren Geschäftsmodelle obsolet sind.

Banken würden auch lieber ohne Zocken zu müssen Geld verdienen. Aber wie gesagt, es gibt Einlagensicherung. Und es gibt auch eine Reihe Gesetze, besonders für Versicherer, die nicht jegliches Gezocke erlauben.

Geschäftsbanken schließen in Zukunft massenhaft Filialen um Kosten zu sparen. Bausparkassen sind sogar in ihrer Existenz bedroht.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 19:41
@crastro
crastro schrieb:Wie würde es Dir gefallen, wenn die Krankenkasse unter Hinweis auf Deine Einkäufe Deine Beiträge erhöht, weil Du "zu viel ungesunde Nahrung" kaufst und damit ein höheres Risiko für Krankheiten haben KÖNNTEST?
Ich habe gefragt, wer konkret Druck macht? Wie du geschrieben hast.

Ich kaufe mind. seit 20 Jahren mit EC-Karte ein und bin privatversichert. Kann mich nicht daran erinnern, dass mich meine Versicherung jemals wegen der Einkäufe angeschrieben hätte. Die interessieren sich nur dafür, wieviel von mir konkret abgerechnet wird: Reiche ich nichts ein, bekomme ich Beitragsrückerstattung von mind. 2 Monatsbeiträgen.

Ich kenne auch keinen einzigen Fall aus dem Bekannten- oder Freundeskreis oder von Kollegen. Auch nicht aus der Presse oder vom Fernsehen. Ist doch seltsam!?

Was die gesetzliche Krankenkassen angeht, halte ich es auch für abwegig. Dort gibt es ja genau das Gegenteil eines "Bestrafungssystems". Diejenigen, die am wenigsten einzahlen, gehen statistisch gesehen am häufigsten zum Arzt.


melden
Anzeige

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 19:57
crastro schrieb:vielleicht zum Ausgeben bzw. davon leben?
Aber genau dafür muss es doch nicht Bar Vorliegen.

Vor allem in Gesellschaften wo Barzahlung immer weniger Usus ist wird du da Probleme haben.

Ich denke es geht dir doch eher um die Wertaubewahrungsfunktion.

Nun wenn du Glaubst das Banken dir alle Einlagen Pfänden, ist es wurscht ob es Bargeld gibt oder nicht.

Entweder du hast es schnell genug raus aus der Bank oder nicht.

Im Falle einer richig miesen Inflation nützt die Bargeld auch nicht viel das zeigte die Vergangenheit.


melden
367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
2317 Beiträge