Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Enteignung durch die EZB?

84 Beiträge, Schlüsselwörter: Euro, Enteignung, Geldentwertung
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 20:02
accattone schrieb:Die Banken verdienen nicht viel am Anleihehandel.
wie bitte? Die Bank bekommt Geld für Null (darunter auch Dein Geld) und verleihts für 5% und mehr- das nennst Du "nicht viel verdienen"? Na dann.....
accattone schrieb:Ich kenne auch keinen einzigen Fall aus dem Bekannten- oder Freundeskreis oder von Kollegen. Auch nicht aus der Presse oder vom Fernsehen. Ist doch seltsam!?
- möglicherweise ist Dir entgangen, daß ich im Konjunktiv, also in der Möglichkeitsform geschrieben hatte und dies als "mögliche Folge" einer Bargeldabschaffung schilderte - es war eine Antwort auf Deine Frage, was denn daran so schlimm sei; es ist noch nicht ganz so weit.

Dir ist sicher nicht entgangen, daß bereits heute in EU-Ländern Bargeldzahlungen z.B. über 1.500€ verboten sind(die Höhe der Beträge ist unterschiedlich je nach Land)? Damit kannst Du nicht mal ein Auto kaufen, ohne daß es die Bank weiss- noch nicht mal n Designer-Sofa.
Altmodischerweise vertrete ich die Ansicht, daß dies weder meine Bank noch sonstwen was angeht, wie viel ich meinetwegen für teure Schuhe/Klamotten (nur beispielhaft) oder Getränke ausgebe...


melden
Anzeige
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 20:24
Fedaykin schrieb:Ich denke es geht dir doch eher um die Wertaubewahrungsfunktion.
Das ist sicher richtig; allerdings ist meine grössere Sorge die Möglichkeit lückenloser Überwachung. Was sich darüber hinaus noch anbietet, hab ich versucht anzureissen - aber keine Sorge, unser Staat wird noch auf ganz andere Dinge kommen.

Sicher unpassendes, aber richtiges Beispiel:
Zu zeiten der RAF gabs was neues, nämlich die Rasterfahndung. An Hand diverser Punkte wurden Menschen als "verdächtig" eingestuft; Höhepunkt war nächtliches Sturmklingeln an einer Wohnung in Stgt. der Mieter öffnete und schlug angesichts bewaffneter maskierter Männer die Tür vor Schreck gleich wieder zu - das SEk hat ihn durch diese Tür erschossen; das Land BW hat nach langem hin und her seiner Mutter als nächster Verwandtschaft damals freiwillig 1Mio DM bezahlt- ein unerhört hoher Beitrag damals. Glaube, der Mann hiess (war wohl Schotte) McLeod (!).


melden

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 21:02
Drucker Draghi ist einfach unfähig, wenn er so weiter macht kann er froh sein noch in Amerika sicher zu sein...


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 22:15
Accattone schrieb: Die Banken verdienen nicht viel am Anleihehandel.
crastro schrieb: wie bitte? Die Bank bekommt Geld für Null (darunter auch Dein Geld) und verleihts für 5% und mehr- das nennst Du "nicht viel verdienen"? Na dann.....
Ich habe den Verdacht, du weißt nicht, was eine Staatsanleihe ist.
Staatsanleihen werden nicht verliehen. Sondern der Käufer leiht dem Staat Geld.
Das Geld für Staatsanleihen kommt nicht von der EZB.

https://www.boerse-stuttgart.de/de/Bundesrepublik-Deutschland-Anleihe-DE0001141711

Hier ein Beispiel einer deutschen Staatsanleihe, die 2015 aufgelegt wurde.
Zinssatz = 0%!

Wer verdient da etwas dran? Außer die BRD, die Zinsen spart.

Auch die Kredite sind momentan immer noch auf historischem Niedrigstniveau.
Ein Kollege von mir hat einen Baukredit bekommen, 30 Jahre, ich glaube 1,3%.

Verbraucherkredite gehen auch gegen 0%.

Den Banken hat man doch das Spielzeug
weggenommen.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

07.04.2016 um 22:34
@crastro
crastro schrieb:Das ist sicher richtig; allerdings ist meine grössere Sorge die Möglichkeit lückenloser Überwachung.
WER genau ist der Staat, den du meinst? Und WARUM sollte er die Bürger "lückenlos überwachen"?

Die Summe der Sozialleistungen beträgt in D. mittlerweile ca. 800 Mrd. €/Jahr.
Warum macht das ein Staat wenn er hinterhältig und böse ist?
crastro schrieb:Dir ist sicher nicht entgangen, daß bereits heute in EU-Ländern Bargeldzahlungen z.B. über 1.500€ verboten sind(die Höhe der Beträge ist unterschiedlich je nach Land)?
Das verfolgt das Ziel, dass Geldwäsche unterbunden wird. Geldwäsche schädigt das Gemeinwesen, indirekt den einzelnen Bürger.

Wenn hier über 5.000 € gesprochen wird, sind evtl. woanders 3.000 € sinnvoller (F, I).

http://www.sueddeutsche.de/geld/bargeld-geschaefte-am-limit-1.2847142

Wie oft zahlt man etwas über 5.000 bar?

Läufst du mit Tausendern rum? Bist du Max Kruse?


melden

Enteignung durch die EZB?

08.04.2016 um 07:56
@crastro
crastro schrieb:Ähnlich, wenn Du einen Kredit willst. Oder Dein Arbeitgeber verordnet Dir im nächsten Urlaub eine Abnehm-Kur auf Deine Kosten?
Kann mein Arbeitgeber nicht. herausfinden, ob ich übergewichtig bin, indem er mich, naja, einfach ansieht wenn ich am Arbeitsplatz erscheine?


melden

Enteignung durch die EZB?

08.04.2016 um 13:05
@accattone

ich teile deinen Eindruck das bei vielen diese Fragen entstehen bzw die teilweise kruden Zusammenhänge weil sie das ganze noch nicht verstanden haben.


melden

Enteignung durch die EZB?

08.04.2016 um 14:38
Fedaykin schrieb:ich teile deinen Eindruck das bei vielen diese Fragen entstehen bzw die teilweise kruden Zusammenhänge weil sie das ganze noch nicht verstanden haben.
Und es wäre unvergleichlich angenehmer, wenn in diese Fällen nachgefragt wird, statt auf Basis dieses Nichtwissens eine Behauptung aufzustellen und empört zu sein, wie blöd doch alles ist.
crastro schrieb: Die Bank bekommt Geld für Null (darunter auch Dein Geld) und verleihts für 5% und mehr- das nennst Du "nicht viel verdienen"? Na dann.....
Der Verständnisfehler bezüglich des Anleihehandels wurde ja schon aufgezeigt. Ein Punkt bleibt aber, wenn Du Zinsgewinne betrachtest und Dich auf den Standpunkt stellst "für 0% geliehen und für 5% verliehen macht 5% Gewinn". Da muss man auch fest halten (wenn man die Zahlen mal als gegeben unterstellt), dass von der Differenz z.B. auch Kreditausfälle bezahlt werden müssen und das nicht der Reingewinn ist.


melden

Enteignung durch die EZB?

08.04.2016 um 17:19
Abzüglich Inflation bleiben der Bank je nachdem noch 3%


Aber wenn das Kreditgeschäft natürlich brummen würde wäre der Leitzins natürlich anders.


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

15.04.2016 um 06:43
accattone schrieb am 07.04.2016:Wie oft zahlt man etwas über 5.000 bar?
Du hast noch nie einen Gebrauchtwagen gekauft? Oder mal hochwertige Uhren? Die Du gleich mitnehmen willst?
accattone schrieb am 07.04.2016:Das verfolgt das Ziel, dass Geldwäsche unterbunden wird.
Ach herrjeh, damit wird so was "unterbunden"?Glaubt Du wirklich, die Mafia u.ä. erledigen das noch mit dem Geldkoffer aus irgendwelchen Filmen? Kurze Frage: In Italien ist die Grenze bei 1.500€ - gibts dort jetzt die Mafia und ähnliche nicht mehr? Da weisst Du sicher mehr als ich.....
accattone schrieb am 07.04.2016:Die Summe der Sozialleistungen beträgt in D. mittlerweile ca. 800 Mrd. €/Jahr.
Warum macht das ein Staat wenn er hinterhältig und böse ist?
Hab ich das behauptet? Nein, dann lass bitte solche Unterstellungen!

Nur für Dich: Bargeld ist ganz einfach gedruckte Freiheit. Du, nur Du entscheidest, was damit gemacht wird. Nicht Bank und/oder Regierung. Frag mal nach in Zypern oder in Griechenland.
Den Banken hat man doch das Spielzeug weggenommen.
Jein. So der Bürger sein Geld nicht mehr beliebig abheben kann, besteht keine Gefahr mehr, selbigen mal auszahlen zu müssen.

Sinn der Massnahme ist, den Bürger zum Konsum zu zwingen. Wer seine Kohle ins Kopfkissen stopft angesichts zinslosen Geldes, der macht das eben nicht; er kann zukünftig dafür quasi bestraft werden - mit Minuszinsen. Wers Geld gleich abhebt, für den gibts diese Einflussmöglichkeit nicht.


Die Beschränkung ist natürlich nur die erste Stufe für eine völlige Abschaffung.

Deine Kontobewegungen sind eine Datensammlung; wird die lückenlos mangels Bargeld, dann werden Deine Lebensgewohnheiten, Deine Vorlieben, Deine Ausgaben dokumentiert. Was hindert dann die Politik als nächste Stufe daran, dies , natürlich NUR zu Deinem Besten, zu "lenken"? Nichts!Angesichts der Verbotsphantasien mancher Politiker wäre locker machbar, daß Du am "Veggieday" kein Fleisch mehr kaufen kannst .
kleinundgrün schrieb am 08.04.2016:Der Verständnisfehler bezüglich des Anleihehandels wurde ja schon aufgezeigt. Ein Punkt bleibt aber, wenn Du Zinsgewinne betrachtest und Dich auf den Standpunkt stellst "für 0% geliehen und für 5% verliehen macht 5% Gewinn"
Nein, da hast Du bzw. ich den Zusammenhang falsch aufgefasst. Es war lediglich die Antwort auf die Ansicht, "nicht viel zu verdienen". Den Zusammenhang mit "Anleihen" hab ich dabei nicht beachtet.


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

15.04.2016 um 07:01
Fedaykin schrieb am 08.04.2016:Aber wenn das Kreditgeschäft natürlich brummen würde wäre der Leitzins natürlich anders.
Da befürchte ich, daß wir grad an einer Art Knackpunkt des Systems angekommen sind.Warum?
Die Belastungen der Bürger für die Zinsbelastungen des Staates sind bereits so stark, daß der nötige zusätzliche Konsum vielen nicht mehr möglich ist. Es bleibt nicht genug übrig. Trotzdem pumpt die EZB jede Menge Geld weiter hinein. Macht das irgendeinen Sinn? Sparen lohnt nicht, Versicherungen werfen keinen Gewinn mehr ab.......aber die Bürger können sich trotzdem nicht leisten, Kredite aufzunehmen, weil sie wissen, daß sie diese nicht zurückzahlen können.
Nicht alle natürlich, aber viel zu viele.


melden

Enteignung durch die EZB?

15.04.2016 um 09:13
crastro schrieb:Den Zusammenhang mit "Anleihen" hab ich dabei nicht beachtet.
OK, aber trotzdem ist die Zinsdifferenz nicht der Gewinn.


melden

Enteignung durch die EZB?

15.04.2016 um 10:32
crastro schrieb:Da befürchte ich, daß wir grad an einer Art Knackpunkt des Systems angekommen sind.Warum?
Die Belastungen der Bürger für die Zinsbelastungen des Staates sind bereits so stark, daß der nötige zusätzliche Konsum vielen nicht mehr möglich ist
Komisch irgendwie ist das Gegenteil der Fall.

Die Zinsbelastungen sinken, noch kommt hinzu das der STaat quasi Zinslose Kredite aufnehmen kann.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

16.04.2016 um 09:29
@crastro
crastro schrieb:Bargeld ist ganz einfach gedruckte Freiheit. Du, nur Du entscheidest, was damit gemacht wird. Nicht Bank und/oder Regierung
Also, ich glaube kaum, dass sich die paar Regierungsmitglieder oder die Leute von der Bank für meine Einkäufe interessieren. Ich glaube, nicht mal die Einkäufe von Jogi Löw oder
Günther Jauch sind wirklich spannend für Irgendjemand.

Die Freiheit ist nicht die Bezahlmethode sondern das Angebot.
Das Angebot hängt ab vom Wirtschaftssystem. In der DDR war auch das Zahlungssystem nicht entscheidend. Gab halt nur alle 15/20 Jahre ein Fahrzeug. Und Wohnung wurde zugeteilt. DDR-Papiermark waren ja in Hülle und Fülle vorhanden.

Auch wenn du Bargeld hast, aber z.B. die Eliten sind korrupt, dann lebst du evtl. trotzdem in Armut. Siehe Mittel/Südamerika, Westafrika.


melden

Enteignung durch die EZB?

16.04.2016 um 09:40
@crastro
crastro schrieb:Sinn der Massnahme ist, den Bürger zum Konsum zu zwingen. Wer seine Kohle ins Kopfkissen stopft angesichts zinslosen Geldes, der macht das eben nicht; er kann zukünftig dafür quasi bestraft werden - mit Minuszinsen. Wers Geld gleich abhebt, für den gibts diese Einflussmöglichkeit nicht.


Die Beschränkung ist natürlich nur die erste Stufe für eine völlige Abschaffung.
Das behauptest du, kannst du dein gesagtes auch mit irgendwas stützen?
Wir müssen die Möglichkeit der Falschheit deiner Thesen ja nicht gleich ganz ausschließen.

mfg
kuno


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

16.04.2016 um 09:48
@crastro
crastro schrieb:Sinn der Massnahme ist, den Bürger zum Konsum zu zwingen. Wer seine Kohle ins Kopfkissen stopft angesichts zinslosen Geldes, der macht das eben nicht; er kann zukünftig dafür quasi bestraft werden - mit Minuszinsen. Wers Geld gleich abhebt, für den gibts diese Einflussmöglichkeit nicht.
Ich habe nirgendwo gelesen, dass das verboten ist, sein Geld im Haus aufzubewahren.
Es soll nur auf größere Bargeldgeschäfte geachtet werden.

Und wo ist genau der Konsumzwang? Ich muss auch in der zinslosen Zeit mein Geld nicht auf den Kopf hauen. Passiert ja auch nicht. Siehe Wirtschaftszahlen.

Die EZB will mit dieser Nullzins-Politik auf Teufel-komm-raus den schwächeren Ländern in Europa - insbesondere Frankreich, Spanien, Italien - zum Wachstum verhelfen.

Das geht auf Kosten der "Wohlhabenden" und Sparer. In Deutschland betrifft das auch die Mittelschicht enorm. Die Nullzinsphase ist aber nicht bis zum Sanktnimmerleinstag vorgesehen!?

Das ist praktisch eine Solidarmaßnahme. Wir zahlen für die schlechte Wirtschaftspolitik dieser Staaten. Damit dort nicht alles im Chaos versinkt. Und v.a. das System nicht kollabiert.

Seit 10 Jahren profitiert D. aber auch enorm vom Euro. So dass man nicht sagen kann, dass wir nur zahlen.
Rahmendaten sind eigentlich prima: Reallöhne steigen, niedrige Inflationsraten, Wachstum BIP zwischen 1,5 und 2%, Export weiterhin stark, Arbeitsmarkt erholt sich nachhaltig.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Enteignung durch die EZB?

16.04.2016 um 10:16
@crastro
crastro schrieb:Deine Kontobewegungen sind eine Datensammlung; wird die lückenlos mangels Bargeld, dann werden Deine Lebensgewohnheiten, Deine Vorlieben, Deine Ausgaben dokumentiert.
Dazu brauche ich gar keine Kontobewegungen. Das nennt sich Marktforschung.
GFK oder auch das statistische Bundesamt wissen das doch alles. Haben super Daten von uns. Und jetzt?

Was wir konsumieren, ist doch wirklich kein Rätsel. Brauchst doch nur in eine Fußgängerzone zu gehen, überall die gleichen Läden mit dem gleichen Angebot. Oder Aldi, Lidl, Rewe usw.... wo sind überhaupt die wertvollen, privaten Konsumgeheimnisse?
crastro schrieb:Was hindert dann die Politik als nächste Stufe daran, dies , natürlich NUR zu Deinem Besten, zu "lenken"? Nichts!Angesichts der Verbotsphantasien mancher Politiker wäre locker machbar, daß Du am "Veggieday" kein Fleisch mehr kaufen kannst .
Der Veggieday ist ja genau das schlechte Beispiel. Einen Shitstorm nach dem anderen hat diese Idee ausgelöst.

Die Lenkung der Bürger läuft heute viel subtiler ab und baut in der Regel gerade auf der Panik und Angst von Menschen wie dir auf.

Interessen von Politik und gesellschaftlichen Meinungsführern werden viel vehement - mit Unterstützung von Medien - durchgesetzt. Das hat mit Zahlungsmethoden gar nichts mehr zu tun.

Beispiele:

Panik um Lactose in Milch, Panik um "Genveränderung" (wird sogar in der Biolandwirtschaft praktiziert), Panik um "E10" ....


melden

Enteignung durch die EZB?

16.04.2016 um 18:33
crastro schrieb:Was hindert dann die Politik als nächste Stufe daran, dies , natürlich NUR zu Deinem Besten, zu "lenken"? Nichts!Angesichts der Verbotsphantasien mancher Politiker wäre locker machbar, daß Du am "Veggieday" kein Fleisch mehr kaufen kannst
Basiert dein Szenario auch darauf das plötzlich der Rechtstaat abgeschafft wird?


melden

Enteignung durch die EZB?

16.04.2016 um 18:34
@accattone

Der Fein der Panik wäre ja die Wissensaneignung zb zum Thema Gentechnik und co.

Aber scheinbar ist für die Leute "Züchtung durch Selektion" Ok, aber Züchtung durch Manipulation Bäh

findet man bei vielen Themen die Panik der "unwissenden"


melden
Anzeige

Enteignung durch die EZB?

16.04.2016 um 18:40
@Fedaykin

Oder auch sehr beliebt "Chemie im Essen", das is auch ganz doll Bähh.

mfg
kuno


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt