weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wurde Prince vielleicht ermordet?

133 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Mord, Prince

Wurde Prince vielleicht ermordet?

25.07.2018 um 01:54
@Warhead
Wenn man so ne Aussage bekommt wie die von Theo sollte man vielleicht doch den Schreibtisch-beamten-Arsch hochkriegen anstatt seine Zeit damit zu verschwenden Fotos vom Vault zu machen, findest Du nicht? Das war mehr als nur ein bisschen geschlampt, dass grenzt schon an Verpfuschung


melden
Anzeige

Wurde Prince vielleicht ermordet?

25.07.2018 um 10:08
Falco1996 schrieb:ein Name lässt vermuten dass Du ein Fan bist und dich ein bisschen mit Kirk Johnson auskennst. Kannst du genauer erläutern gegen wen Kirk Johnson gewalttätig wurde? Oder welche Drohungen er ausgesprochen hat? Wäre interessant zu wissen.
Du kennst dich wirklich aus. Bis vor ein paar Wochen, bevor das neue Datenschutzgesetz in Kraft trat und viele Blogs ihre Pforten schlossen, konnte man noch darüber lesen. Kirk Johnson war derjenige, der Prince Opiate besorgt hat. Ich zitiere mal aus einem Artikel:
In dem Zivilverfahren ging es um das Medikament Percocet - eine Kombination des Schmerzmittels Paracetamol und des Opioids Oxycodon. Dieses hatte Schulenberg Kirk Johnson - Princes Ex-Schlagzeuger, Bodyguard und langjähriger Freund - illegal verschrieben
https://bazonline.ch/kultur/pop-und-jazz/prince-urteil-und-unheimliches-ueberwachungskameravideo/story/28832513

Darüber hätte Johnson bei den Vernehmungen nach Prince Tod auspacken können, aber er hat so getan, als wüsste er von nichts. Prince sollte ja eigentlich in eine Entziehungskur gehen, die er leider nicht mehr erreichte. Ich verstehe bis heute nicht, warum der behandelnde Arzt nicht selber kam, sondern seinen Sohn, einen Medizinstudenten, schickte. Der hätte Prince gar nicht behandeln dürfen und er hatte in seinem Rucksack zwar ein Gegenmittel dabei, hätte es aber gar nicht anwenden dürfen.

Was mich betrifft, ich glaube nicht an Mord oder an eine Verschwörung. Prince war ein Kontrollfreak, er wollte immer alles im Griff haben. Möglicherweise sind auch die Gerüchte um die Todesursache falsch. Prince war ja bereits eine Woche vorher als Notfall in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Es gibt da auch andere Theorien. Immer wieder mal tauchten Berichte auf, in denen von Aids die Rede war. Es gab in der Daily Mail einen ziemlich überzeugenden Bericht, der auf dieser Basis gut funktioniert. Dazu passt auch, daß er ein Zeuge Jehovas war und die lehnen ja bekanntlich medizinische Hilfe ab.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-3562640/Prince-diagnosed-AIDs-six-months-died-refused-treatment-believed-God-heal-him.html


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde Prince vielleicht ermordet?

25.07.2018 um 12:55
@JamieStarr
Nee,die lehnen Bluttransfusionen und Spenderorgane ab
Und wieso sollte Johnson auspacken,hätt er sich doch nur selbst mitbelastet.
Ich hätte auch die Fresse gehalten,Anna und Arthur haltens Maul.
Und ja,Johnson ist ein übler Schläger...er war Profiboxer


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

25.07.2018 um 17:55
@JamieStarr
Dass Kirk Johnson ihm Medikamente unter seinem Namen besorgt hat ist bekannt. Das waren Medikamente von Ärzten. Das waren aber nicht die, die zum Tod geführt haben. Die die Fentanyl enthielten kamen laut Polizei von der Straße. Und wer die besorgt hat konnte nicht geklärt werden. Das lag zum einen daran dass, wie du bereits gesagt hast, Kirk Johnson nicht kooperiert hat und zum anderen lag es auch daran dass die Polizei viele entscheidende Fehler gemacht hat.

Was mich betrifft, ich schwanke in der letzten Zeit zwischen: Es war ein Unfall und es war vielleicht Mord.

Die Sache ist einfach die, was man zu 100% sagen kann wenn man sich alles durchliest was die Polizei veröffentlicht hat, dann wird einem klar dass drei Personen die um Prince herum waren, irgendwie keine wirkliche Lust hatten ihm zu helfen. Sie haben zu viel Zeit verstreichen lassen. Zum Beispiel als es um die Entzugsklinik ging, wieso ruft man eine in Kalifornien an wenn einem gesagt wird: "Wenn er nicht schnell Hilfe bekommt, dann stirbt er." Der Flug von Kalifornien dauert in so einem Fall zu lange. Es gibt eine Klinik in Minneapolis die allerhöchstens fünf Minuten entfernt ist. Für mich sieht das zumindest danach aus, dass das Interesse ihm zu helfen nicht besonders groß war. Dafür wurde zu wenig gemacht.

Ja, Prince war ein Kontrollfreak, das ist bekannt und halt wohl dazu geführt dass er so in diese Sucht abgerutscht ist, das steht für mich außer Frage. Dazu kommt noch, dass er in seinem Leben viele Dinge erlebt hat die traumatisierend sind: Er wurde auf die Straße gesetzt als er 12 Jahre alt war, einer seiner besten Freunde starb sehr plötzlich, er hat zwei Kinder verloren, das eine starb wenige Tage nach der Geburt das andere war eine Fehlgeburt. Und er hat nie gelernt wie man mit solchen Gefühlen umgeht, stattdessen hat er versucht sich zu betäuben. Dazu kommen dann auch noch körperliche Schmerzen durch die ganzen Auftritte.


Klar, es kann ein Unfall gewesen sein und zumindest steht für mich fest, dass jemand geholfen hat die Pillen zu besorgen. Nachdem ich aber einige Dinge in den Akten gelesen habe denke ich: Was wenn die Person die die Pillen besorgt hat vielleicht nachgeholfen hat? Welche Aussage ich einfach krass finde ist wirklich die von diesem Theo London, er hat da einige Dinge gesagt die wirklich nicht normal sind. Ich meine....Phaedra Lemkins hat noch am gleichen Tag ausgesagt: "Wir müssen zur Bank, ein paar Rechnungen bezahlen." Sie war dabei als man Prince gefunden hat, wie kann man direkt an Geld denken? Und was ist mit dem Fleck den KJ angesprochen hat? "Wir müssen das reinigen." Diese Leute haben gesagt: "We have to lock up Paisley and get rid of things."

Im ersten Moment könnte man bei solchen Aussagen wirklich denken: Es könnte um mehr gehen als nur darum zu vertuschen wer die Pillen besorgt hat.


Was gerade einige Fans in einem Prince Forum grübeln lässt ist, wieso die Polizei noch bevor man wusste was die Todesursache ist, Kirk Johnson als Täter und Prince als Opfer bezeichnet hat.


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

25.07.2018 um 19:19
Noch eine Sache zu der gesamten Ermittlung. Es scheint auch so, wenn man alles liest, als ob die Polizei sich nur auf die Punkte konzentriert hat die ihre Version unterstützen. Das heißt, es wurde einige Dinge ignoriert die zum Beispiel auf einen Suizid hätten deuten können. Oder eben, auf etwas anderes, z.B Mord.


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

25.07.2018 um 19:34
Irgendetwas stimmt an der ganzen Sache sowieso nicht. Prince nahm die Medikamente ja nicht, um high zu werden, sondern er hatte tatsächlich starke Schmerzen. Was sollte er denn machen? Er hatte 2 Hüftoperationen hinter sich. Eine davon ist nicht so gut gelaufen. Es gibt bei permanenten, chronischen Schmerzen eigentlich keine Alternative zu Opiaten. Oxycodon ist in den USA und auch hierzulande weit verbreitet, wird in der Regel gut vertragen und ist im Gegensatz zu manch anderen Schmerzmitteln eher risikoarm. Der Schmerz ist der natürliche Antagonist zu einem High Gefühl. Natürlich gibt es Gewohnheitseffekte, aber die müsste ein guter Schmerztherapeut im Griff haben. Prince hat die Medikamente ja auch regulär vom Arzt bekommen, warum hätte er also auf irgendein Zeug von der Straße zurückgreifen sollen.

Er hat sich bei der Einnahme wohl darauf verlassen, daß es sich um Oxycodon handelte. Das heißt, jemand muß ihm das Fentanyl untergejubelt haben. Das wäre die erste Möglichkeit.

Die zweite Möglichkeit, die ich für wahrscheinlicher halte und die auch die Zurückhaltung der Ermittler begründen würde, ist tatsächlich das Endstadium einer schweren Krankheit. Prince war abgemagert, konnte kein Essen bei sich behalten und hatte zum Schluß eine fast gelblich wirkende Haut. Dazu der Notfall eine Woche vorher. Das sind alles Indizien für eine sehr schwere Krankheit, aber nicht unbedingt für die Einnahme von Oxycodon. Sollte das so sein, wird Prince als jemand, der wahrscheinlich auch noch seinen Abgang stilecht inszenieren wollte, selbst dieses Szenario bestimmt haben. Vielleicht wollte er einfach nicht, daß jemand erfährt, daß er schwer krank war.

Er hat uns soviel an Musik hinterlassen. Einen riesigen Tresor mit tausenden von fertigen Songs. Das ist für mich viel interessanter.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde Prince vielleicht ermordet?

25.07.2018 um 21:24
Grmpf...Oxycodon ist ein extremer Süchtigmacher und Fenta ist auch einer.
Wenn ich die Wahl hab nehm ich immer das Fenta,das knallt nämlich,und geht nicht so auf die Leber wie Oxycodon oder Dipidolor.
Der Unterschied ist das Ärzte bei der Verschreibung von Fentanyl extrem geizig sind...ist doch ein Narkosemittel,könnte ja abhängig machen,heisst es dann .
Im Krankenhaus haben sie mich nach ner vierzehnstündigen OP mit Dipidolor abgefüllt,dumm nur das dieser Dreck bei mir nicht wirkt,die Leberwerte gehen hoch und die Bauchspeicheldrüse macht einen Handstand.
Schuld hat der Arzt der mir nicht zuhört und realisiert das ich was anderes brauche.
Genau das hat Prince getan,sich das Fenta woanders besorgt,womöglich auf der Strasse,dort bekommt man dann mitunter Fenta für Elephanten oder Nilpferde.
Ich hatte mal Ketamin für Schwertwale,grosse Tümmler und Haifische,da muss man dann die Dosierung anpassen


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

26.07.2018 um 00:14
@Warhead

Kommt auch darauf an, ob die Leber bereits geschädigt ist. Wenn Prince tatsächlich so "voll drauf" gewesen wäre, wie du es vermutest, hätte er wohl kaum Auftritte hinlegen können wie diesen hier, knapp 2 Jahre vor seinem Tod soll er ja schon, wenn man der Presse glaubt, extrem süchtig gewesen sein. Und auch die Konzert Tour "Piano and a Microphone" mit einer Länge von pro Abend knapp 3 Stunden wäre unter Einfluss von Fentanyl nicht möglich, da kannst du jeden Arzt fragen.

Prince 2014:

https://www.youtube.com/watch?v=RMTuB4TD4s8

Das wäre der erste Fentanylsüchtige der Medizingeschichte, der so ein Gitarrensolo hinlegt.


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

26.07.2018 um 11:33
JamieStarr schrieb:Das wäre der erste Fentanylsüchtige der Medizingeschichte, der so ein Gitarrensolo hinlegt.
Kannst du mal die medizinische Abhandlung zu diesem Zusammenhang verlinken? Danke.


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

26.07.2018 um 13:01
Aniara schrieb:Kannst du mal die medizinische Abhandlung zu diesem Zusammenhang verlinken? Danke.
Bist du Medizinerin? Es gab jetzt in diesem Thread einen Autopsiebericht, mehrere Einschätzungen von Fachleuten und andere Links. Fentanyl soll 80 Mal stärker als Heroin sein. Robert Plant, Paul McCartney , Mick Jagger und all die anderen Stars, die Drogen nicht abgeneigt waren, haben nie auch nur einen einzigen Auftritt unter Drogeneinfluss hingelegt, weil es schlechterdings nicht möglich ist. Man kann sich dann nicht mehr konzentieren und spielt einen Scheiß zusammen. Und das gilt nur für Marihuana. Noch nicht mal für Zeug, das einen gar nicht mehr stehen lässt, wie dieses Fentanyl. Logisches Denken und ein bißchen Kombinationsgabe sollten zur Erkenntnis führen, daß die Presse viel Mist schreibt.

Außerdem habe ich keinen Zusammenhang hergestellt, sondern Warhead.

Darf ich fragen, welches Interesse du an diesem Thema hast?


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

26.07.2018 um 13:12
JamieStarr schrieb:Außerdem habe ich keinen Zusammenhang hergestellt,
Das ist nicht wahr, du hast folgendes behauptet:
JamieStarr schrieb:Das wäre der erste Fentanylsüchtige der Medizingeschichte, der so ein Gitarrensolo hinlegt.
Damit implizierst du einen direkten Zusammenhang zwischen "Fentanyl" und "Gitarrensolos".

Du hättest jetzt zum Beispiel einen Bericht über "Fentanyl" in Bezug zu "motorischen Fähigkeiten" und die Auswirkungen verlinken können.


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

26.07.2018 um 13:34
Fentanyl wird erst seit dem Jahre 2016 überhaupt als Todesursache gelistet. Und das von den Amis, nicht von uns, also kann es dazu keine expliziten Untersuchungen geben. Aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir, daß so ein Auftritt mit so starkem Zeug einfach nicht möglich wäre. Und dafür gibt es genug Beispiele von Musikern, die besoffen von der Bühne gefallen sind. Wie ich bereits schrieb: So stark interessiert mich der Tod von Prince nicht, ich finde es interessanter, was er der Nachwelt hinterlassen hat.


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

26.07.2018 um 15:38
JamieStarr schrieb:Aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir, daß so ein Auftritt mit so starkem Zeug einfach nicht möglich wäre.
Warum nicht? Haben Musiker noch niemals unter Einfluss von Narkotika einen starken Auftritt abgeliefert?
"Gesunder Menschenverstand" ist leider kein Argument.


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

26.07.2018 um 16:28
@JamieStarr
Die gelbe Haut kann auch von Percocet kommen die er eingenommen hat, die Haut wird auch schon gelb wenn man das Medikament nicht missbraucht, es reicht schon wenn man das Medikament über einen längeren Zeitraum einnimmt. Desweiteren hemmen diese starken Schmerzmittel das Hungergefühl so dermaßen, dass man sich zum Essen zwingen muss. Und Prince hat sowieso nie viel gegessen. Deswegen hat er auch so abgenommen. Mein Onkel ist Cannabis abhängig und ist genauso dünn wie Prince es zum Schluss war, und der hat auch keine schwere Krankheit wie Krebs oder AIDS.

Außerdem hat der Arzt bei dem Prince gewesen ist ausgesagt, dass Prince sich nicht über starke Schmerzen beschwert hat, das einzige was ihn belastet hat war ein Gribbeln in den Händen und Prince hat dem Arzt selbst gesagt dass es wohl daran liegt weil er Thylenol abgesetzt hat. Wenn er schwer krank gewesen wäre hätte er dem Arzt etwas gesagt und die Polizei hätte es auch erwähnt. Aber es werden nicht einmal starke Hüftschmerzen erwähnt. Es soll ihm auch so gut gegangen sein dass er den Aufzug um Paisley Park so gut wie nie benutzt hat.


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

26.07.2018 um 17:06
Hier ist mal ein Link zu den Nebenwirkungen von Percocet:

https://www.drugs.com/sfx/percocet-side-effects.html

Also, es wurden über einen Zeitraum von zwei Jahren verschiedene Medikamente genannt die Prince eingenommen hat, darunter war auch Percocet. Und in dem im April 2018 veröffentlichten Bericht der Ermittler geht hervor, dass Prince seit den OP's vielleicht süchtig war, aber keine Schmerzen hatte die ihn eingeschränkt hätten. Schmerzmittel wie Percocet sind stark süchtig machend, ich habe schon von Leuten gelesen die das Medikament nach vier Tagen abgesetzt haben und schon Entzugserscheinung hatten, diese Dinger sind also nicht ohne. Prince war süchtig, ganz einfach, in dem Bericht der Polizei geht hervor dass er die Medikamente einnahm obwohl er keine Schmerzen hatte. Aber gerade diese Tatsache hätte es den Leuten um ihn herum leicht gemacht bei einer Überdosis nachzuhelfen, sollte es so gewesen sein, gerade weil er so viele Medikamente genommen hat kann man ja sagen dass es irgendwann so kommen musste. Wäre er nicht süchtig gewesen wäre die Polizei vielleicht ganz anders vorgegangen, der Tod würde vielleicht als Suizid oder Mord betitelt werden.

Es wird erst eine neue Ermittlung geben wenn bei der Polizei neue Hinweise eingehen. Viele Fans bei prince.org halten die Threads über die Ermittlungen über Wasser weil sie wissen dass oft Leute die mit Prince zu tun hatten im Forum mitlesen, sie hoffen dass irgendjemand zur Polizei geht und versucht die Sache noch einmal zu untersuchen weil es einfach Dinge gibt die man klären müsste. Zum Beispiel: "Wo war Kirk Johnson zwischen dem Konzert und der Überdosis im Flugzeug? Was hat er in dem Zeitraum gemacht? Wer hat ihn gesehen?" Oder was wr das für ein Fleck den seine Leute unbedingt loswerden mussten?

Es wurde auch nie bestätigt ob das Medikament gefunden wurde über welches KJ mit den Ermittlern redete.

So viele Dinge sind falsch gelaufen. Auch dass die Polizei KJ erlaubt hat im Paisley Park zu bleiben bevor sie einen Durchsuchungsbefehl hatten, obwohl sie ihn am gleichen Tag als Täter und Prince als Opfer bezeichneten. Es hat vier Tage gedauert in diesen vier Tagen hätte KJ alles mögliche beseitigen können.

Ich habe schon viele Ermittlungen verfolgt, aber ich habe selten so eine schlampige Arbeit gesehen wie diese. Als die Akten veröffentlicht wurden war ich richtig geschockt. Sie sind Aussagen nicht nachgegangen, ich nehme mal an weil sie diesen Fall einfach schnell zu den Akten legen wollten. Wäre ja nicht der erste Fall, es gibt ja auch Fälle die nach zehn, zwanzig Jahren wieder aufgerollt werden.


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

26.07.2018 um 17:35
@JamieStarr
Zu dem Gitarrensolo, wenn ich mich recht erinnere war das letzte Solo 2015. Nach der Notlandung am 15. April 2016 hat Prince ein paar Fans im Paisley Park versammelt um zu zeigen, dass es ihm gut geht. Er hat an dem Abend aber nicht mal wirklich performed und sogar selbst gesagt, dass er im Moment keine Gitarre spielen kann. Wie genau er das gemeint hat weiß man nicht, es kann sein dass er sich auf das Klavier konzentriert hat oder es lag an den Probleme mit seinen Händen die er beim Arzt angesprochen hat.


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

26.07.2018 um 19:53
Aniara schrieb:Warum nicht? Haben Musiker noch niemals unter Einfluss von Narkotika einen starken Auftritt abgeliefert?
"Gesunder Menschenverstand" ist leider kein Argument.
Nein, soweit mir bekannt nicht. Es gibt einen Dokumentarfilm über den Heroinsüchtigen Kurt Cobain, der es nicht mal schafft, seine Akkustikgitarre anzuheben, als er zugedröhnt dem Autoren beweisen will, daß er das kann. Allerdings ist hier von Fentanyl die Rede, das noch 80 Mal stärker ist. Wenn aber ein Gewohnheitseffekt eingetreten ist, kann ich mir das bei einem Mittel wie Oxycodon vorstellen, aber nicht mit dem anderen Zeug, definitiv nicht.

Wenn du von starken Auftritten schreibst, die Musiker unter dem Einfluss von Opiaten abgeliefert haben, an wen denkst du da so?


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

26.07.2018 um 22:56
Falco1996 schrieb: Nach der Notlandung am 15. April 2016 hat Prince ein paar Fans im Paisley Park versammelt um zu zeigen, dass es ihm gut geht. Er hat an dem Abend aber nicht mal wirklich performed und sogar selbst gesagt, dass er im Moment keine Gitarre spielen kann. Wie genau er das gemeint hat weiß man nicht, es kann sein dass er sich auf das Klavier konzentriert hat oder es lag an den Probleme mit seinen Händen die er beim Arzt angesprochen hat.
Das ist alles mysteriös. Da gab es ja noch die Mitteilung von Prince bei Instagram eine Woche vor seinem Tod. "Just when U thought you were safe" Auf Deutsch: Gerade wenn du denkst, daß du sicher bist. Da rätseln heute noch viele, was das zu bedeuten hatte. Für mich bedeutet das, das er wusste, daß er sterben würde. Bei dem von dir erwähnten Auftritt sagte er auch noch den Zuschauern: "Wait a few days before you waste any prayers". Auf Deutsch. Wartet noch ein paar Tage mit euren Gebeten". Was soll man davon halten. Ich weiß es nicht und je mehr ich darüber nachdenke, desto komischer wird das alles.

Und für die, die Prince nur für einen Junkie halten, ihr habt keine Ahnung, wer dieser Mensch wirklich war. Musikwissenschaftler vergleichen ihn mit Mozart, was die Vielzahl seiner Werke, die meisten davon bis heute unveröffentlicht, betrifft.

Hier eine kleine Erinnerung daran, was dieser Mensch alles für andere getan hat. Special Appearance by Barack Obama.

https://vimeo.com/187115080


melden

Wurde Prince vielleicht ermordet?

27.07.2018 um 00:05
@JamieStarr
Das mit den Dingen die er gesagt kann ich dir erklären :) Das ist eigentlich gar nicht so mysteriös. Das wurde ziemlich lange in Foren diskutiert und ein Fan der an dem Abend anwesend war hat das komplette Zitat von Prince an dem Abend genannt. Im wesentlichen hat er seinen Fans gesagt, sie sollen nicht so voreilig R.I.P oder ähnliches schreiben, weil ja gerade bei vielen Promis fake-meldungen über Tode gepostet werden:

He said "next time you hear something in the media, wait a few days before you say your prayers" WHICH IS DIFFERENT.
He **always** stayed alone in PP at night. Hell, he had to let Afshin in the door every morning.
Hier ist der Link zum Thread:

http://prince.org/msg/7/453224?&pg=3



Und das mit dem "Just when U thought your were safe" wurde auch diskutiert und geklärt. Er hat das als Joke gepostet, es ging um Tourdaten in einer Stadt und das hat er dazu geschrieben, so nach dem Motto: "Ich komme schon noch zu euch." http://prince.org/msg/7/423804 Hier ist ein Link dazu.

Aber was ich sagen will: Ich stimme dir vollkommen zu, Prince darf man nicht über seine Sucht definieren, sollte man eh bei keinem tun. Aber Prince war einfach ein verdammt genialer Musiker, was der alles geleistet soll ihm mal einer nach machen ! Klar ist es traurig dass es so enden musste aber es lag auch daran wie hart er gearbeitet hat, dieser Mann hat sich für seine Fans kaputt gearbeitet.

Ich finde es irgendwie cool hier einen weiteren Prince Fan zu haben übrigens :D


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wurde Prince vielleicht ermordet?

27.07.2018 um 01:06
@JamieStarr
Jim Morrison war bei keinem seiner Auftritte nüchtern,Jimi Hendrix und Janis Joplin weigerten sich ohne einen ordentlichen Schuss auf die Bühne zu gehen,Bill Wyman brauchte seinen Klapperschluck.
Shane von den Pogues flog besoffen von der Bühne,kotzte die Zuschauer voll und flog schliesslich aus der Band...Shane kam übers Heroin zu Fenta und stellte fest...mit Fenta kann noch mehr saufen



Van Halen war in der Branche ebenfalls bekannt dafür seine Arpeggios auf Fenta zu spielen



melden
213 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden