Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

85 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwörung, Friedhof + 1 weitere

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

25.09.2020 um 12:40
Zitat von emzemz schrieb:Weil die Täterin alles minutiös aufgeschrieben, also gestanden hat.
Ah, OK.

Danke für den Link. Da scheinen auf den ersten Blick größere psychische Probleme zu bestehen.


melden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

25.09.2020 um 18:33
Warum buddeln, wenn man schreddern kann?

Youtube: Fargo - Wood Chipper scene
Fargo - Wood Chipper scene



melden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

25.09.2020 um 19:12
@GigiNazionale


Das ist lustig 🙃
Habe mir als ich letztens auf dem Friedhof war genau die selbe Frage gestellt.

Ich dachte dabei aber wenn ich mal eine Leiche verschwinden lassen möchte dann doch am besten hier. 😃

Habe auch mit einem Friedhofsgärtner geredet aber der hatte wenig Zeit. Er war auch so ernst deswegen habe ich da auch nicht weiter gefragt.

Aber technisch denke ich schon das dass geht.

Sarg auf 2 Person dazu und Erde nach der Bestattung drüber.

In einem Krematorium (ich meine dort wo Leute verbrannt werden) ist es bestimmt auch möglich.
Da kann man ja bestimmt auch Personen verschwinden lassen. Vielleicht sind solche Anlagen auch direkt in Mafia Hand oder so?


4x zitiertmelden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

25.09.2020 um 20:20
@Flyingpower88
Zitat von Flyingpower88Flyingpower88 schrieb:Aber technisch denke ich schon das dass geht.

Sarg auf 2 Person dazu und Erde nach der Bestattung drüber.
Das ist nicht machbar, denn in einen Sarg passt immer nur eine Person. Ein normaler Sarg ist zwischen
185 cm und 205 cm lang, 50-75 cm breit und 60-77 cm hoch, da bekommst du keine weitere Person rein.
Zitat von Flyingpower88Flyingpower88 schrieb:In einem Krematorium (ich meine dort wo Leute verbrannt werden) ist es bestimmt auch möglich.
Da kann man ja bestimmt auch Personen verschwinden lassen. Vielleicht sind solche Anlagen auch direkt in Mafia Hand oder so?
Auch das ist nicht möglich! Vor einer kremierung wird der Sarg geöffnet und zweite Leichenschau durchgeführt, eine weitere Leiche also in jedem Fall festgestellt werden. In eine Aschekapsel passt auch immer nur die Asche einer Person also würde das auch ohne zweite Leichenschau auffallen.

Die Krematorien in Deutschland sind zum überwiegenden Teil in öffentlicher Hand also nichts mit Mafia.


melden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

25.09.2020 um 22:03
Zitat von Flyingpower88Flyingpower88 schrieb:Aber technisch denke ich schon das dass geht.
Eigentlich wurde hier jetzt schon seitenweise erklärt, warum es gerade technisch kaum zu machen ist.
Zitat von Flyingpower88Flyingpower88 schrieb:In einem Krematorium (ich meine dort wo Leute verbrannt werden) ist es bestimmt auch möglich.
Auch das wurde bereits widerlegt. Bitte lies einfach mal nach, was bereits geschrieben wurde und dreh das Hamsterrad nciht wieder von vorne.


1x zitiertmelden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

26.09.2020 um 00:52
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Auch das wurde bereits widerlegt. Bitte lies einfach mal nach, was bereits geschrieben wurde und dreh das Hamsterrad nciht wieder von vorne.
Ein Krematorium muss auch wirtschaftlich arbeiten, die werden sicherlich ungefähr ausrechnen, wie lange sie den Ofen laufenlassen müssen, um eine Leiche zu verbrennen. Ich denke nicht, dass es unbemerkt bleiben würde, wenn man die zu verbrennende Masse in etwa verdoppelt. Außerdem wird ja, wie bereits angemerkt, vor der Verbrennung noch mal eine Leichenschau vorgenommen und auch die Identität der Leiche nochmal geprüft und eindeutig markiert, unter anderem damit kein Giftmord o.Ä. vertuscht werden kann und damit es nicht zu Verwechslungen der Asche etc. kommt, was für die Hinterbliebenen sicherlich belastend wäre.


melden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

26.09.2020 um 00:58
Warum sollte man sich so eine Mühe machen? Es gibt doch zahlreiche Wege, die wesentlich effizienter sind. Zum Beispiel das einfache Verbrennen.


1x zitiertmelden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

26.09.2020 um 01:02
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:Warum sollte man sich so eine Mühe machen? Es gibt doch zahlreiche Wege, die wesentlich effizienter sind. Zum Beispiel das einfache Verbrennen.
Ja, das stellt sich Paul Axtmörder so einfach vor... Fleisch zu verbrennen, in größeren Mengen, ist nicht so einfach, erst Recht wenn es nicht auffallen soll. Knochen noch schwieriger. Man findet oft genug nach schweren Wohnungsbränden oder Waldbränden, wo es wirklich stundenlang und heiß brennt, noch fast vollständige Skelette, oft auch noch mit genug DNA oder Zahnbefunden um eine Identifikation zu ermöglichen. Und da haben wir das Problem, das alles geheimzuhalten noch gar nicht bedacht. Ein Feuer, das geeignet ist eine Leiche zu vernichten, ist auch groß genug dass es Aufmerksamkeit erregt. Überleg mal, wie oft schon die ganze Nachbarschaft riecht wenn nur normal gegrillt wird. Und jetzt überleg, was passiert, wenn du 80 kg nicht nur braten, sondern verbrennen willst.


1x zitiertmelden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

26.09.2020 um 01:05
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Und jetzt überleg, was passiert, wenn du 80 kg nicht nur braten, sondern verbrennen willst.
Dann denken die Nachbarn an Grill-Noobs.


1x zitiertmelden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

26.09.2020 um 01:09
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:Dann denken die Nachbarn an Grill-Noobs.
Nein. Ein modernes Krematorium benötigt etwa 300 kwh an Heizenergie um eine Leiche vollständig zu verbrennen, das entspricht in etwa dem Energiegehalt von 40 Litern Benzin. Wenn wir mal ungefähr den Faktor 3 nehmen, weil dein Hinterhof-Krematorium natürlich nicht annähernd so effizent arbeitet, brauchst du schon 120 Liter oder 1 großes blaues Regenfass + 2 Kanister oder 2 ganze Tankfüllungen. Und der Faktor 3 ist niedrig geschätzt, das kann auch locker das Doppelte oder dreifache davon sein.


2x zitiertmelden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

26.09.2020 um 01:11
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Nein. Ein modernes Krematorium benötigt etwa 300 kwh an Heizenergie um eine Leiche vollständig zu verbrennen, das entspricht in etwa dem Energiegehalt von 40 Litern Benzin. Wenn wir mal ungefähr den Faktor 3 nehmen, weil dein Hinterhof-Krematorium natürlich nicht annähernd so effizent arbeitet, brauchst du schon 120 Liter oder 1 großes blaues Regenfass + 2 Kanister oder 2 ganze Tankfüllungen. Und der Faktor 3 ist niedrig geschätzt, das kann auch locker das Doppelte oder dreifache davon sein.
Gut, du hast mich überzeugt. Dann zersetze ich den Leichnam eben mit einer Säure.


1x zitiertmelden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

26.09.2020 um 01:14
Zitat von NachthauchNachthauch schrieb:Gut, du hast mich überzeugt. Dann zersetze ich den Leichnam eben mit einer Säure.
Das ist ebenfalls eine eher schlechte Idee :D Da kann auch nicht jeder mit umgehen, spätestens wenn die Säure dir die Rohre wegfrisst...


1x zitiertmelden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

26.09.2020 um 01:17
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Das ist ebenfalls eine eher schlechte Idee :D Da kann auch nicht jeder mit umgehen, spätestens wenn die Säure dir die Rohre wegfrisst...
Du merkst, ich habe einfach nicht das Zeug dazu ein seriöser Mörder zu werden.


1x zitiertmelden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

26.09.2020 um 06:12
Faszinierend eigentlich, dass wir hier feststellen, all diese Methoden gehen eigentlich gar nicht. Und trotzdem gibt es Leute, die es machen und damit erfolgreich ist. Wenn man etwas wirklich will (oder muss), dann funktioniert es auch, oder man hat immenses Glück.
Muss man den Leuten auch mal zugestehen, finde ich. Es gibt diesen Typ, mir fällt grade der Name nicht ein, in Russland, der Schachbrettmörder. Der 61 Menschen umgebracht hat, und sie mWn alle in die Kanalisation geworfen hat. Nicht mega kreativ und schon gar nicht professionell Spuren verwischend, dennoch finde es ich beeindruckend, dass er es so geschafft hat, 61 Menschen umzubringen. Beachtlich, mit sehr wenig Aufwand - effizient.


1x zitiertmelden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

26.09.2020 um 11:24
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Faszinierend eigentlich, dass wir hier feststellen, all diese Methoden gehen eigentlich gar nicht. Und trotzdem gibt es Leute, die es machen und damit erfolgreich ist
Erfolgreich sind denke ich eher die Mörder, die sich gar keine großen Umstände machen. Wenn man "hart" genug ist, kann man die Leiche unter der eigenen Terasse einbetonieren, Jahrelang in die Kühltruhe stecken oder zerhacken und über ein paar Wochen und Monate stückchenweise in den Wald oder den nächsten Fluß schmeißen. Alles Sachen, die "leise" und ohne großen Materialbedarf abgehen.


melden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

26.09.2020 um 17:06
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ein modernes Krematorium benötigt etwa 300 kwh an Heizenergie um eine Leiche vollständig zu verbrennen
Die Leiche müsste vorher portioniert werden, das Verbrennen dann über Tag hindurch erfolgen.

Ein gewisser Henri Désiré Landru (* 12. April 1869 in Paris; † 25. Februar 1922 in Versailles) ging in seiner Mordserie so vor. Allerdings musste der auch noch keine DNA Analysen fürchten. Wurde aber dennoch geschnappt.

Wikipedia: Henri Désiré Landru


melden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

27.09.2020 um 14:07
Zitat von Flyingpower88Flyingpower88 schrieb:Sarg auf 2 Person dazu
Dazu müsstest du erstens Zugang zu den Räumlichkeiten haben, in der die Leute aufgebahrt sind, und zweitens sicher sein, dass die Angehörigen den Toten nicht noch einmal sehen wollen, was häufig der Fall ist.
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:wie man unauffällig rausfinden soll, wann wo ein Grab frei wird und von wann bis wann das Loch ausgehoben aber unbelegt ist, wüsste ich so spontan auch nicht.
Das wäre das geringste Problem. Todesanzeigen erscheinen in den meisten Fällen ein paar Tage vor der Beerdigung, damit Bekannte daran teilnehmen können. Wenn es eine Urnenbeisetzung werden soll, steht das meistens dabei. Wenn das nicht dabei steht, ist die Wahrscheinlichkeit einer normalen Erdbestattung relativ hoch. Ein Nachfragen bei der Friedhofsverwaltung wäre da nicht erforderlich. Der Kauf der örtlichen Tageszeitung ist viel unauffälliger und ermöglicht einem den Abgleich mit verschiedenen Friedhöfen.

Das sollen natürlich keine Ratschläge sein! Ich gehe doch davon aus, dass dies ein makabrer Spaß-Thread ist!


Da fällt mir eine Komödie mit Louis de Funes ein, der eine Leiche entsorgen musste, was dadurch erschwert wurde, dass der Kommissar ihn ohnehin verdächtigte. Es ist ihm bis zum Schluss des Films nicht gelungen; als er schließlich einen Unfall vortäuschen wollte, hatte der Kommissar seinen Beweis. Kennt jemand den Film?


melden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

27.09.2020 um 14:15
@AlteTante

Wie hier erst vor Kurzem jemand schrieb, werden Gräber aber erst unmittelbar vor der Beisetzung ausgehoben. Frühestens einen Tag davor, meistens sogar erst am selben Tag.

Und für Urnenbestattungen wird ohnedies nur das Eck frei geschaufelt, in das die Urne kommt, falls sie nicht zu Hause aufbewahrt werden sollte.

Man müsste also wirklich wissen, wann das Grab ausgehoben wird, und könnte dann auch nur eines nützen, das in der Nacht zuvor gegraben wird. Und müsste selbst sofort unmittelbar danach in der Nacht mit dem Buddeln anfangen. Wozu man Licht braucht.
Unauffälliger geht wohl kaum.

Obwohl, … mir fällt da gerade ein Fall eines Serienmörders ein (oje, Name, Zeit, Land vergessen), der zunächst als Nekrophiler anfing, und sich mitunter auch nachts durch frisch gebuddelte Gräber (noch ohne Leiche) zum Nachbargrab durchgrub und sich dort an der Leiche verging.
Alles still und leise und im Dunkeln.
Der schaufelte allerdings nichts mehr zu, brauchte also weniger Zeit, und schleppte auch keine eigene Leiche mit sich. Kam einfach nur als später Spaziergänger, was wesentlich unauffälliger ist.


1x zitiertmelden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

27.09.2020 um 14:22
@off-peak

Da man die Leiche vermutlich sowieso mit dem Auto zum Friedhof transportieren würde, wäre man ja nicht auf einen einzigen angewiesen, auf dem zeitlich passend eine Beerdigung sein müsste. Im Umkreis von 50 km würde es bestimmt jeden Tag eine Stelle geben, wo sehr bald eine Beerdigung stattfinden würde.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Man müsste also wirklich wissen, wann das Grab ausgehoben wird,
Ich sagte doch: Zeitung durchforsten und alle zeitlich passenden Beerdigungstermine notieren und die entsprechenden Friedhöfe ganz kurz vor den Terminen abklappern.


2x zitiertmelden

Werden manche Friedhofsgräber zweckentfremdet?

27.09.2020 um 14:24
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Im Umkreis von 50 km würde es bestimmt jeden Tag eine Stelle geben, wo sehr bald eine Beerdigung stattfinden würde
Du brauchst auf alle Fällen einen, auf dem das Grab für den nächsten Tag ausgehoben wurde.
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Zeitung durchforsten und alle zeitlich passenden Beerdigungstermine notieren und die entsprechenden Friedhöfe ganz kurz vor den Terminen abklappern.
Das ist aber keine genaue Zeitangabe darüber, wann das Grab ausgehoben wird.


1x zitiertmelden