Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

S-III Jonastal und das verlorene Kraftwerk!

419 Beiträge, Schlüsselwörter: Bunker, Spekulation, Begehung, Jonastal

S-III Jonastal und das verlorene Kraftwerk!

24.06.2015 um 11:09
@rambaldi

was haben Vögel damit zu tun? den Kern deiner Aussage musst mir nun bissel besser erklären


melden
Anzeige

S-III Jonastal und das verlorene Kraftwerk!

24.06.2015 um 11:15
@Cyprexx123
Das war nur eine dezente Umschreibung derjenigen die immer wieder von der Überlegenheit des Dritten Reichs träumen... und der Vogel dient zur Auflockerung...


melden

S-III Jonastal und das verlorene Kraftwerk!

24.06.2015 um 11:54
@rambaldi

ich will dich ja nicht entmutigen, aber im 2ten Weltkrieg war Deutschland eine übermacht... Die meisten Entwicklungen danach basieren auf Erkenntnisse der nazis...

Raketen, Atombombe, überschallflugzeuge...

Der B2 spirit ähnelt verblüffend einer nazi Entwicklung und das kann kein Zufall sein


melden

S-III Jonastal und das verlorene Kraftwerk!

24.06.2015 um 12:00
Cyprexx123 schrieb:Deutschland eine übermacht
Weil wegen die Deutschen waren früher ja auch...Achtung... Übermenschen !

lol


melden

S-III Jonastal und das verlorene Kraftwerk!

24.06.2015 um 12:03
@Cyprexx123

Die Entwicklung der Atombombe basierte auf Erkenntnissen der Nazis??


melden

S-III Jonastal und das verlorene Kraftwerk!

24.06.2015 um 12:06
@geeky

Nunja die meisten waren deutsche Forscher, glaubst du die haben unter Kontrolle der nazis bloß Däumchen gedreht?

Desweiteren das schwere Wasser wo über Dänemark? nach Deutschland gebracht werden sollte, was hatten sie wohl mit dem vor?


melden

S-III Jonastal und das verlorene Kraftwerk!

24.06.2015 um 12:15
@Cyprexx123
Cyprexx123 schrieb:Nunja die meisten waren deutsche Forscher, glaubst du die haben unter Kontrolle der nazis bloß Däumchen gedreht?
Die Atombombe jedenfalls haben sie nicht bauen können, die wurde von den Amis entwickelt.


melden

S-III Jonastal und das verlorene Kraftwerk!

24.06.2015 um 12:18
@geeky

wird uns auch nur ständig eingetrichtert, vermutlich genauso wie es nach Kriegsende keinen Holocaust an die deutsche Bevölkerung gegeben hat...


melden

S-III Jonastal und das verlorene Kraftwerk!

24.06.2015 um 12:32
Cyprexx123 schrieb:Der B2 spirit ähnelt verblüffend einer nazi Entwicklung und das kann kein Zufall sein
Wieder einmal hätten wir - zumindest in der Luft "beinahe" den Krieg gewonnen.

Die Gebrüder Horten haben in den 1930ern eine Menge Nurflügel-Segler entwickelt. Die Ho IX sollte ab 1944 als Go 229 in Produktion gehen, kam aber über V-Muster nicht hinaus.

Die Ho IX (Go 229) A V-1 machte ihren Jungfernflug als Gleiter am 1.3.44, später machte sie in Oranienburg 100% Bruch.
Die V-2, inzwischen mit Triebwerken, stürzte am 18.2.45 in Oranienburg ab. Testpilot Zeller starb dabei.
Die nicht fertig gestellte V-3 rottete lange Jahre in diversen US-Museumslagern vor sich hin und soll nun, schenkt man der Fachpresse Glauben, endlich restauriert werden.

Nurflügelflugzeuge wurden schon in der Anfangszeit der Fliegerei durchdacht und geplant, später u.a. in der UdSSR oder in den USA gebaut, hier sei Jack Northrop erwähnt. Der US-Amerikaner Jack Northrop hatte sich schon lange Zeit vorher Nurflügel-Experimente durchgeplant. (vgl.:The Flying Wings of Jack Northrop, Schiffer Books, Atglen/USA)

Auch die angeblichen Stealth-Eigenschaften der Go 229, in die sich einige semi-seriöse Luft '46-Fantasten hinein gesteigert haben, gehen auf einen Satz von Reimar Horten in einem Nachkriegs-Interview zurück, wonach man angeblich überlegt hätte, mittels Kohlenstaub und Leim die Radarsignatur der überwiegend aus Holz bestehenden Go 229 zu verändern. Dies ist mit hoher Sicherheit auch in den "fabelhaften" Bereich der Wunderwaffen-Debatte zu verweisen.

Der Gedanke an Nurflügel-Flugzeuge ist übrigens schon Hugo Junkers zu Zeiten des Ersten Weltkrieges gekommen. Ihm schwebte ein Nurflügel-Transozean-Flugzeug vor. Skizzen dazu befinden sich m.W. in seiner Biografie aus dem Verlag Bernhard & Gräfe.

Ab Mitte 44 lag die Lebenserwartung eines Luftwaffen-Piloten, der mit rd. 20 Flugstunden an die Front geworfen wurde, bei etwa einer Einsatzwoche. Man sprach damals von "Drei-Tage-Piloten", denen man nicht mal mehr die Spinde mit Namen beschriftete, wie Zeitzeugen berichteten.

Seit der Offensive der USAAF gegen die deutsche Treibstoffproduktion mangelte es nicht nur an Piloten, sondern auch an Benzin, an Flugzeugen nicht, das zeigte sich gegen Kriegsende, als die vorrückenden Alliernten hunderte von intakten Me 262 in bayrischen Wäldern vorfanden.

Auf dem Boden wurden die "Hightech"-Flugzeuge der Luftwaffe zu der Zeit nur noch im Pferde- oder Ochsenzug bewegt.

Aber so mancher hätte damit natürlich noch heute gern den Krieg gewonnen.


Auch über Düsentriebwerke haben neben Papst von Ohain oder Heinkel auch Coandă, Campini, Whittle noch eine Menge anderer Wissenschaftler in allen Industrienationen nachgedacht.

Es ist eben nicht alles deutsch, was glänzt.

Viele Erfindungen und Entdeckungen wurden zeitgleich von verschiedenen Menschen in verschiedenen Ländern, oft sogar unabhängig vom Kenntnisstand des anderen gemacht. Denken wir an das Telefon, das Automobil, den Motorflug...

Das ist in der Rüstungstechnik nicht anders gewesen.

Tja, Luftfahrthistorie zählt nun mal zu meinen Hobbies.


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

S-III Jonastal und das verlorene Kraftwerk!

24.06.2015 um 12:38
@Cyprexx123
hast du belege für deinen völkermord an den deutschen?


melden
345 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Energieraub77 Beiträge