Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

The Holy Grail and the Priory of Sion

33 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geheimgesellschaften, Heiliger Gral, Prieure De Sion ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von Rho-ny-theta geschlossen.
Begründung: Bitte hier weiter:

Prieure de Sion (Seite 135)
kleineralex Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

The Holy Grail and the Priory of Sion

24.12.2003 um 04:02
Link: www.danbrown.com (extern) (Archiv-Version vom 05.12.2003)



Hat jemand von euch schon das Buch "The Da Vinci Code" von Dan Brown ("Illuminati") gelesen? Es ist erst neu erschienen und in den U.S. Bestseller, leider aber noch nicht in deutsch uebersetzt.
Es handelt sich dabei um eine Art Geheimorden mit den Namen "The Priory of Sion", die unter anderen Sir Isaac Newton, Botticelli, Victor Hugo und Leonardo da Vinci als Mitglied hatten. Die obersten 4 Leute der Organisation (darunter die genannten) teilen ein gemeinsames Geheimnis, welches das groesste Secret der Welt ist. In diesem Fall wird es als der Heilige Gral beschrieben, welcher sich in einem Codex von Da Vinci befindet. Als Gegner der ganzen Organisation steht Opus Dei, eine katholische Sekte, die zwar nichts vom Heiligen Gral, aber vom Keystone, den Wegweiser dazu, weiss und ihn sichern will.

Im ganzen bisher (die Haelfte des Buches) ein sehr interessantes Buch, wieder mit dem Charakter aus "Illuminati" Robert Langdon und mindestens genauso gut. Dan Brown ist auf jeden Fall zu bewundern mit diesen Wissen!

Meine Frage: Was denkt ihr zu der Geschichte der Existenz des Heiligen Grals, dieser secret society "The Priory of Sion" und die Interessen von Opus Dei in der Story?
Ist es moeglich, dass ein so grosses Geheimnis jemanden bekannt ist und seit vielleicht 2000 Jahren immernoch geheim ist? Wenn ja, was koennte es beinhalten?


melden

The Holy Grail and the Priory of Sion

24.12.2003 um 11:23
Es ist schön, das sich Leute heutzutage noch von Büchern inspiriren lassen.
Aber man sollte nicht einen Roman,der keinen Anspruch auf Realität erhebt,alzu ernst nehmen...schließlich ist es ein Roman und kein Sachbuch.

Es gibt zahlreiche Mythen und Legenden zum heilligen Gral. Eine Quelle mit größter Authentizät dürfte die Bibel sein,auch wenn es nicht so faszinierend sein dürfte wie andere Legenden.

Far out is Love, Wisdom and Power.
Get Out!



melden
kleineralex Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

The Holy Grail and the Priory of Sion

24.12.2003 um 19:06
soory, aber ich haette noch dazu erwaehnen sollen, dass dan brown ein autor ist, der versucht seine buecher so nah wie moeglich an die wahrheit zu bringen. dh. es ist erwiesen, dass the priory of sion existiert und die genannten wirklich in dieser secret society waren. und die vier leute teilen ein geheimnis! das ist fakt!
ich persoenlich bin jetzt auch nicht der meinung, dass es eine art heiligen gral gibt, ich finde das thema nur sehr spannend. allerdings geht es auch nicht um die bekannte legende des grals, sondern um die "wahrheit" der geschichte jesu.
ein tip: lies einfach mal das buch!


melden

The Holy Grail and the Priory of Sion

24.12.2003 um 21:35
Habe bereits Illuminati gelesen. Naja inwieweit Browns Roame der Wahrheit entsprechen sei dahin gestellt.
Viele Verlage streuen solche Gerüchte gezielt aus um den Absatz zu steigern.

Bestes Beispiel ist ein Buch indem ein angeblicher Ex-Mitarbeiter des BND behauptet ein Mitglied eines Geheimkommandos gewesen zu sein,welches in der DDR Auftragsmorde beging.
Er habe sein Buch in Romanform geschrieben um nicht in die Schußlinie des BND zu geraten.
Hinterher musste der Verlag zugeben,das alles nur ein Fake war.

Woher stammen den die Fakten über die "Secret Society"?

Far out is Love, Wisdom and Power.
Get Out!



melden

The Holy Grail and the Priory of Sion

26.12.2003 um 18:04
es wird aber nicht vielleicht auch noch behauptet, da Vinci, Newton, Hugo und Botticelli hätten sich getroffen, oder ?


if all seems to be dark, remind thy inner spark - may the flame bless thee



melden
kleineralex Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

The Holy Grail and the Priory of Sion

26.12.2003 um 21:37
@ hompax
weil das ja auch so super geht und das behauptet wurde, wa?
alle 4 leute (nicolas flamel ebensfalls) sollen alle grandmaster dieser society gewesen sein.
dieses threat war eigentlich auch fuer leute, die das buch mal gelesen haben. und nich fuer leute, die nur sinnlose kommentare geben koennen!
ausserdem habe ich einen link dazu gegeben, wo es auch noch mal steht! ich denke mal schon, dass historiker n bissel mehr ahnung davon haben als du, sorry.
@captain_coma
ich weiss nicht, wo dan brown die fakten her hat, aber schon im internet gibt es genuegend seiten. ausserdem denke ich, wenn man jahrelang recherchiert, geschichte und kunst studiert hat, und ne menge hilfe von anderen historikern hat, dann wird schon ne menge zustande kommen.
mir gehts halt in den threat einfach nur, ob ihr glaubt, dass es solche societies und evt. solche geheimnisse noch gibt.
uebrigens ist das wirklich interessant, weil ein gemaelde von da vinci (tha last supper) jesus mit den 12 juengern zeigt und wenn man genau hinguckt, ist einer davon ne frau.
ich denke nicht, dass das extra wegen seinem roman so verfaelscht wurde ;)

cu


melden

The Holy Grail and the Priory of Sion

29.12.2003 um 20:18
@kleineralex
noch nie was von Ironie gehört??

Bei einem hast Du recht: Das Buch habe ich nicht gelesen. Die älteren, der erwähnten Herrschaften (Botticelli und da Vinci) sind mir auch wesentlich näher bekannt. Nicht nur, weil sie im 15. Jahrundert in Florenz lebten... Und "Das Abendmahl" war in höchst erbärmlichem Zustand als ich es das letzte Mal sah, was ja auch kein Wunder ist, wenn in diesem Raum die Pferde einquartiert werden und's die Huren treiben. In einem der Köpfe eine Frau erkennen zu wollen ist bei diesem schlechten Zustand doch sehr weit her geholt!



if all seems to be dark, remind thy inner spark - may the flame bless thee



melden

The Holy Grail and the Priory of Sion

29.12.2003 um 20:44
Zur Wahrscheinlichkeit einer Verschwörungstheorie... Natürlich gibt es und gab es alle Zeit Verschwörungen, wobei das Wort bereits besagt, was da geschieht: Eine Gruppe von Menschen schwört etwas zu tun oder zu unterlassen und bindet sich durch den meist geheimen Schwur gegenseitig. Die Vorsilbe "Ver" deutet an, dass sich die Absicht der Schwörenden gegen etwas richtet, das etwas anderem entgegensteht. Es gibt Verschwörungen mit guter Absicht, wie mit schlechter.

Seit ich denken kann, haben sich jedoch alle Verschwörungen als ungeeignet erwiesen, ein geheimes Gedankengut durch die Zeit zu transportieren. Das liegt einmal daran, dass man den Mitgliedern einer Verschwörung doch nicht allzuweit trauen kann, denn der Mensch ist schwach und sucht sich immer wieder jemanden, den er ins Vertrauen ziehen möchte, so wie ein jeder jemanden braucht, mit dem er Freude und Leid teilen kann. Darum sind viele Verschwörungen dazu übergegangen, ihr Wissen nur einem ganz engen Kreis bekannt zu machen und neue Mitglieder über Aufnahmeverfahren und langjähriges Aufsteigen (zur Prüfung) in Hyrarchien so lange als möglich von diesem Wissen fern zu halten. Die Natur der Sache ist es aber nun, dass Dinge, die nirgends geschrieben stehen in Vergessenheit geraten und wie eben jene, die verzeichnet wurden, mit den sich verändernden Ansichten ihrer Zeit falsch weitergegeben wurden. Das wenige was übrig blieb fiel eitlen Veränderungen zum Opfer. Der Mensch neigt dazu, sich zum Anführer seiner Herde zu machen. Dabei spielen Macht die größte Rolle. Machterwerb und Machterhalt zehren alles auf. Schaut nur auf die Gesellschaften der Industrienationen! Alles Häuptlinge und keine Indianer, nur Politiker von Gier und Geltungssucht getrieben. Wer arbeitet am Frieden, am Wohlstand eines Volkes?
Warum sollte die Struktur eines Geheimbundes besser funktionieren als jene eines Staates, der offen von seinen Bürgern kontrolliert werden kann?

Verschwörungen gibt es zu Hauf. Sie funktionieren jedoch nur kurzfristig und verfolgen meist das Ziel Einzelner oder einer ganz kleinen Gruppe. Eine Verschwörung über Jahrhunderte funktioniert nicht. Sie entfremdet sich genau so schnell ihrer alten Ziel wie die katholische Kirche. Es bleiben Traditionen und Riten aber das Geheime verschwindet.

Wer also in Geheimbünden altes Wissen sucht, der wird es nicht finden. Mithin gehen uralte Geheimbünde selbst schon auf die Suche nach dem Wissen ihrer Gründer.


if all seems to be dark, remind thy inner spark - may the flame bless thee



melden
kleineralex Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

The Holy Grail and the Priory of Sion

30.12.2003 um 06:12
@hompax
ja, das sind zum teil gute argumente. wie gesagt, ich glaube in dem fall auch nich an den heiligen gral (in dem sinne des cups!!!). das buch hat sich allerdings sehr realistisch noch veraendert, was deinen ansichten sogar naeher kommt. mehr nicht dazu, sonst verrate ich noch das buch.
ich habe immerhin das forum erstellt, um das ein bischen zu diskutieren, leider sind hier nur du und ich.
zum bild: geh mal zu

http://www.danbrown.com/secrets/davinci_code/last_supper.html (Archiv-Version vom 04.12.2003)

(sorry, einfach mal den rest noch html rausnehmen, wusste nicht, wie das funktioniert)
ehrlich gesagt, sieht das nicht so undeutlich aus.
eine sache, die ich ziemlich verwunderlich noch finde, das alles ueber die sekte opus dei bekannt ist, ihr hauptsitz und ihre ritualien. ich meine, is das nicht verboten oder so - solche sekten? ich kann mir nicht vorstellen, dass das ganz legal alles ist.

Alex


melden
kleineralex Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

The Holy Grail and the Priory of Sion

30.12.2003 um 06:14
http://www.danbrown.com/secrets/davinci_code/last_supper.ht ml


melden

The Holy Grail and the Priory of Sion

30.12.2003 um 09:46
@kleiner alex

ich kenne das buch nicht,jedoch kann ich mir gut vorstellen,daß eine menge wahrheit darin steckt.
gerade hier am forum ist 2 wochen vor der bombardierung des iraks ,von einem mitglied behauptet worden,daß die amerikaner am 20.3.2003 angreifen werden.
er bezog sich dabei auf die illuminatenzahl "23"...und,er sollte recht behalten.

was den gral betrifft ,gibt es durchaus interessante aspekte.und es steckt mit sicherheit weit mehr dahinter als bloße legenden,da der begriff in der geschichte immer wieder auftaucht und erwähnt wird.
im besonderen steht zu vermuten,daß die kirche diesbezüglich eine verschleierungspolitik betrieben hat und sowol "cretien de troyes" als auch "wolfram von eschenbach"(beide verfasser von gralserzählungen) über quellen verfügten die sie aufgrund der herrschenden kirche (um 1100)verheimlichen mußten und gewissermaßen den religiösen aspekt der erzählung vernachlässigen mußten.
im gegensatz zu "captain_coma" bin ich nicht der ansicht,daß ausschließlich die bibel hinweise auf den gral geben soll.denn abgesehen von der stelle in der apokalypse wo vom "brunnen des lebendigen wassers" die rede ist,ist mir keine stelle bekannt die man mit dem gral in verbindung bringen könnte.
"eschenbach erwähnte in einer bezugnahme auf seine quellen bezüglich der gralssage einen orientalen namens "kyot" und dieser gilt auch(so unbekannt er ansonsten sein mag)als einzige bzw letzte europäische quelle.ergo muß die quelle der überlieferungen von europa aus gesehen im orient angesiedelt werden.was insofern denkwürdig ist,als da seinerzeit bereits der islam herrschte.
in diesem zusammenhang verdient auch die glaubensgemeinschaft der katharrer im 11./12. jahrhundert(languedoc südöstliches frankreich) besondere beachtung.sie bauten sich burgen(gralsburgen)und verfügten über geheimes wissen aus dem orient welches sie aus früheren kreuzzügen mitgebracht hatten.
sie waren in der bevölkerung dort hoch angesehen ohne daß sie irgendwelchen zwang ausübten und ihre glaubenslehre begann mehr und mehr anklang bei den menschen zu finden so daß die katholiken unter der führung des damaligen
papstes es für nötig hielten sie auszurotten und bis auf den letzten mann niederzumetzeln.das wappen der region langedoc wird noch heute durch ein gleichschenkliges kreuz dargestellt ( im unterschied zum marterkreuz christi der katholiken und sonstigen "christen")
di e sagen und legenden um den gral haben über die jahrhunderte,ja sogar jahrtausende nicht abgenommen oder sind etwa in der versenkung verschwunden.ein umstand der es an sich schon wert ist ,eine tiefere wahrheit darin zu vermuten.
gab es so etwas wie die gralssage schon vor dem christentum ?
600 vor christus bzw 1200 vor mohammed sprach bereits "zarathustra" der wahrheitsbringer des damaligen iran , von dem retter und erlöser ,dem "saoshyant" in der damaligen sprache und erhatte in seinen visionen dabei immer eine alte burg eine burgruine auf einem berg vor augen die er auch im wachzustand gut kannte und vermutlich die selbe die man später türme des schweigens nannte.
dabei sah er wie sich aus dem nächtlichen himmel ein regenbogen zu der burg spannte und ein golden gerüsteter mächtiger reiter auf einem weißen pferd auf diesem regenbogen in richtung burg ritt.
in verbindung mit dem "saoshyant" war bei zarathustra immer nur von einer wiederkehr die rede - was voraussetzt,daß er schon einmal dagewesen sein muß und deshalb nicht christus gemeint sein konnte.
wenn wir von zarathustra aus gesehen weitere 600 jahre zurückgehen gelangen wir in die zeit des "moses".interessant dabei ist,daß sich die jeweiligen zeiten der relevantesten wahrheitsbringer im orient jeweils um 600jahre voneinander unterscheiden.
die zeit "mohammeds" minus 600jahre = die zeit "christi"
die zeit "christie" - " " = " "zarathustras"
die zeit "zarathustras" - " " = " "mose"

in keiner anderen überlieferung werden die naturgewalten derart in bewegung gesetzt wie es bei moses der fall war.
natürlich könnte man die erzählungen über die "wunder" die gott durch "moses"
bewirkt hat als haltlose übertreibungen seitens der überlieferer abtun.dagegen spricht jedoch der umstand,daß auch nur annähernd vergleichbare schilderungen weder vor noch nach moses wieder verwendet wurden.mit ausnahme von jesus natürlich aber selbst hierbei hält sich das ganze im vergleich mit den plagen und der niederlage der ägypter etc in grenzen.

ich denke schon,daß die entstehung der gralserzählungen in diesem zeitlichen bereich angesiedelt werden muß,denn zu keiner zeit der geschichte ist jemals mehr von so einer machtausübung die rede gewesen.und heißt es nicht auch ,daß der gral besondere macht verleiht ? was genau befand sich in der bundeslade einer kunstvoll geschnitzten und verzierten art schatztruhe ?
war es der gral ?ich meine schon ,daß es berechtigt wäre hier den gral und die bundeslade des moses in verbindung zu setzen,zumal nach beiden immer wieder gesucht wurde - ihnen besondere kräfte zugeschrieben wurden und auch in geographischer hinsicht ein zusammenhang besteht.

es gibt noch andere hinweise auf einen göttlichen retter(parzival) die von jesus als solchen abweichen.
da ist zum einen die prophezeihung des jesaias der klar von einer frau spricht die ein kind gebären wird daß sie "immanuel" heißen wird.dieser "immanuel"
wird von ihm als retter und richter bezeichnet.zwar wurde der name immanuel später mit jesus als identisch angesehen.dazu muß man jedoch sagen ,daß jesus sich selbst nie immanuel genannt hat und maria seine irdische mutter vom erzengel gabriel eine klare anweisung bezüglich des namens nämlich "jesus"und nicht "immanuel" erhalten hat.
bei näherem betrachten dieser propezeihung bzw der darin enthaltenen schilderungen der zeitlichen umstände in der sie sich bewahrheiten soll wird einm auch schnell klar,daß es sich dabei nicht um jesu zeit handeln kann.denn dort wird unter anderem das versagen einer demokratie geschildert wie es in der art nur im 20. bzw im 21.jahrhundert vergleichbar ist. zumal es davor keine wirkliche faktische demokratie gab die von größerer geschichtlicher bzw politischer relevanz gewesen wäre.
ohne frage, jesaias bezeichnet die endzeit und den "richter".
auch christus spricht zu seinen lebzeiten den bedeutungsvollen satz :" es gibt so vieles was ich euch noch zu sagen hätte,allein ihr würdet es noch nicht tragen(begreifen) können. wenn ich euch aber den tröster senden werde - der wird euch in alle wahrheit leiten ."
hier ist eindeutig von einer anderen person bzw sohn gottes und/oder geist gottes welcher inkarniert die rede.
die schilderungen der apokalypse in bezug auf den retter sind ebenfalls nicht wirklich mit jesus gleichzusetzen.den dort ist von einem richter in glänzender rüstung die rede dem ein schwert aus dem mund fahren wird (scharfe ,wahre und gerechte worte)
dieser richter/retter sieht dem "saoshyant" des zarathustra weitaus ähnlicher als jesus..der ja selbst ausdrücklich sagte,daß er jemanden entsenden werde was keinen zweifel daran lässt,daß es nicht "er selbst" sein wird der da wiederkommt.
der in der apokalypse geschilderte brunnen des lebendigen wassers ist der gral und der richter und wiederkehrende retter ist parzival.wobei die bedeutung des namens parzival in etwa "durch das tal" bedeutet.
dies ist nicht unwesentlich,da in keiner gralssage ein hinweis auf die bedeutung und das warum des namens gegeben wird.hingegen ein aus der göttlichen sphäre hinabsteigender persönlicher und inkarnierender geist gottes der bedeutung dieses namens durchaus gerecht werden würde.
er durchschreitet das dunkle tal zu den menschen und bringt ihnen das wasser des lebens im gral.die wahrheit in die der von jesus verkündete tröster uns alle leiten wird........so wir es wollen und dafür offen sind natürlich.


schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden
kleineralex Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

The Holy Grail and the Priory of Sion

30.12.2003 um 18:35
@taothustra1

echt interessant, aber leider auch ein bischen zu hoch fuer mich, schon allein, weil ich nie die bibel gelesen habe. und weil ich ehrlichgesagt auch nicht daran glaube.
allerdings wird im buch von dem gral nur im zusammenhang zum christentum, genauer der familie jesu, erwaehnt. in weiteren ghet es genau um das gegenteil, was du versucht hast zu erklaeren, und zwar dass die alten gralerzaehlungen nur sagen sind und die wahrheit was ganz anderes enthaelt. ich denke, dir wuerde das buch richtig gut gefallen. dan brown selber ist katholik. er beschreibt zum schluss, dass es zwar einen gral gibt, aber nur spirituell. ich konnte das aus deinen bericht nicht richtig entziffern, bist du der meinung, dass es den gral gibt? ich persoenlich glaube einfach nur nicht an die macht, die er enthalten soll.
was sagst du zu den gemaelde "das abendmahl" von da vinci mit der ?frau?


melden

The Holy Grail and the Priory of Sion

30.12.2003 um 20:50
@kleineralex

>>> schon allein, weil ich nie die bibel gelesen habe. und weil ich ehrlichgesagt auch nicht daran glaube.<<<

wie kannst du dann etwas mit dem buch anfangen wenn es sich doch - wie du sagst - auf die bibel bezieht ?

mag sein daß er das gegenteil von mir sagt aber dafür ist er ja auch katholik.....
wenn es den gral gibt dann ist es nicht die frage ob es spirituell oder irdisch ist ,weil es ihn dann gibt. spirituell bedeutet schließlich nicht symbolisch.

was das gemälde betrifft , sind die apostel alle namentlich als männlich "überliefert" andererseits halte ich "da vinci" für einen inspirierten künstler und das wird in seinem bild bestätigt . es gab tatsächlich einen weiblichen apostel und wen wunderts wenn die kirchenführer sie verschwinden haben lassen ?
der weibliche apostel war "maria magdalena" und nicht die irdische mutter jesu wie man vielleicht glauben möchte .

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden
kleineralex Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

The Holy Grail and the Priory of Sion

30.12.2003 um 23:12
man braucht nicht viel zu wissen um das buch zu verstehen, ehrlich. soviel weiss selsbst ich als nicht christlicher. man sollte schon mal was von aposteln und magdalena gehoert haben, aber auch das wird alles erklaert.
woher hast du denn das mit dem weiblichen apostel? ist das bestaetigt oder...? das ist jetzt kein anzweifeln, sondern eher das gegenteil. ich will das nur mal wissen, woher du das nimmst.


melden

The Holy Grail and the Priory of Sion

12.01.2004 um 00:21
Interessant, dass es nun um den Gral geht. Wahrlich haben viele Menschen in den Abendmahlkelch die wundersamsten Mächte hineininterpretiert. Darum habe ich mich gewundert, dass vor wenigen Jahren bei seiner Entdeckung in einem spanischen Bergkloster (die Wahrscheinlichkeit, dass er's ist, ist enorm hoch!) so wenig Aufhebens darum gemacht wurde... Ein Kelch aus Stein war es vielleicht auch nicht, den die Legendenstricker finden wollten. Und wieder einmal hatte sich herausgestellt, dass die alten Lieder so wahr sind, wie man es kaum für möglich hielt. Parzifal war Perc du Val (Die Aussprache macht den Unterschied!)

Was Maria Magdalena angeht, so gibt es Menschen, die wissen wollen, dass Jesus mit ihr zusammenlebte, vielleicht sogar mit ihr verheiratet war und Kinder hatte... Sicherlich passt das nicht ins Bild - weder in das der Juden, noch in das der frühen Christenheit und erst recht nicht in das von da Vinci. Warum sollte der Mann Kopf und Kragen riskiert haben? Das Bild ist doch nicht in einem sicheren Versteck entstanden, sondern in einem Speiseraum für Möche!! Sicherlich gehörte Da Vinci Kreisen an, die mehr wussten als andere, und Nostradamus hat später mit den gleichen Kreisen Kontakt gehabt, aber das hat mit diesem Bild gar nichts zu tun.

Im Übrigen zu dem Bild, das ich vor meinem geistigen Auge noch sehe wie am ersten Tag: Es geht um die zweite Dreiergruppe von links: der linke davon ist Judas, das Gesicht verdunkelt vor Scham und Schuld, das Blutgeld fest umklammert in der Hand! Hinter beugt sich Petrus zu Johannes und fragt ihn flüsternd, wen Jesus den meine, als er davon spricht, dass ihn einer von ihnen verrate. Es ist also Johannes und nicht Maria Magdalena!!!

Ich habe mir die Internetseite, auf die der Link von Dir zeigt, angeschaut. Es ist wirklich eine erbärmliche Widergabe und hat nichts mehr mit dem Original zu tun. Die Restaurateure waren noch schlimmer als das halbe Dutzend ihrer Berufskollegen vor ihnen, die Maurer, die 1652 die Türe unter dem Tisch vergrößert haben und die Mönche, die 1768 einen Vorhang so dicht vor das Gemälde hängten, dass sich darauf die Feuchtigkeit niederschlagen musste.

Im Übrigen ist Johannes auch auf anderen Fresken dieser Zeit als Jüngling ohne Bart dargestellt, was ihm durchaus weibliche Züge verleihen mag.




if all seems to be dark, remind thy inner spark - may the flame bless thee



melden

The Holy Grail and the Priory of Sion

26.01.2004 um 02:42
es gibt eine theorie wonach der heilige gral (san gral) als
sang real, das heilige blut gelesen werden sollte, und das wissen um
die blutlinie des hauses davids bis jesus hüten soll.
angeblich hatte jesus kinder und die wurden nach der kreuzigung von josef von arithmäa zusammen mit maria magdala nach europa gebracht.genauer gesagt nach marseille.
die katharer wussten angeblich um das geheimniss und das war auch ein grund neben ihrer steigenden popularität beim volk,dass sie in den albigenser kreuzzügen und 1244 auf montsegur grossteils vernichtet wurden.
(man beachte das datum der zerschlagung der katharer,genau 622 jahre nach jesus ist mohammeds auszug und beginn der islamischen zeitrechnung)

die prieure de sion ist wirklich ein spannendes thema
versucht beim googeln verschiedene begriffe(prieure de sion, merowinger,
gral templer usw) es ist wirklich interessant was dabei alles herauskommt.

hos mega to mikron estin en kairo dothen


melden

The Holy Grail and the Priory of Sion

26.01.2004 um 10:49
Prieure´de Sion die von Frankreich aus Operierte und quasi ein abkömmling der Templer darstellt, angeblich wurden von dieser Prieure´ die Protokolle von Sion verfasst, auf der die Bolschwistische und Französische Revolution sich stützt! Ein interessantes Thema auf das ich noch näher eingehen werde!

MFG

Mpnty

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.



melden

The Holy Grail and the Priory of Sion

26.01.2004 um 10:51
Der Gral ist doch keine Materiele Form von Irgendwas, der Gral ist das Wissen !

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.



melden

The Holy Grail and the Priory of Sion

29.07.2004 um 15:38
Tach allerseits,

ich hab das buch auf türkisch gelesen. Und wie ich mich recht erinnere wird da ein "sénéchaux" ermordet der einige geheimnisse wusste. Der "sénéchaux" hieß da "Jacques Sauniére". http://www.zueri.ch/d/ren006.htm (Archiv-Version vom 20.10.2004), auf dieser seite steht auch der name "Sauniére". Hat dieser "Sauniére", mit dem "Sauniére" aus dem buch was gemeinsam?

Würde mich freuen wenn jemand hier mir Informationen über diese frage geben würde.

Izzet


melden

The Holy Grail and the Priory of Sion

29.07.2004 um 16:39
das buch von dan brown ist schon übersetzt und heißt "das sakrileg". warum die nicht den englischen titel eingedeutscht haben? tun sie doch sonst immer...


melden

The Holy Grail and the Priory of Sion

29.07.2004 um 19:34
@izzet
Da Da Brown nahezu alle Bücher der 70-er und 80-er Jahre in seinem Roman "verwurstet" hat, die das Thema Prieure und Gral behandelten ist es mit Sicherheit jener Saunière und die damit verbundene Geschichte von Rennes la Chaeau. Zudem gibts da noch die heilige Geometrie, das Rätsel diverser Bilder des 17. und 18. Jahrhunderts. Es geht immer wieder um die leiblichen Nachkommen Jesu, die er mit Maria Magdalena, seiner Frau zeugte. Nachkommen dieser Familie heutateten in das Königsgeschlecht der Merowinger ein, Nachkommen dieser Familie gründeten die Prieure, inszenierten die Kreuzzüge um an ihre Familiendokumente zu gelangen (Die eigentliche Aufgabe des Templerordens), die unterhalb des Tempelberges deponiert waren. Das Haus David - eigentlich, bestimmten Theorien nach (Achmed Osman - ägyptischer Historiker), die Pharaonendynastie der Thutmosiden (eine hebräische Dynastie) and so on.

Ihr seht, dem guten Dan wird der Stoff aus dem seine Romane gemacht sind noch lange nicht ausgehen. Er hat bis jetzt - mit Rücksicht auf seine christlichen Leser - nur einen Bruchteil der "secrets" verarbeitet, die in diversen "Sachbüchern" schon seit Jahrzehnten zu finden sind..


melden