Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die AIDS-Verschwörung

Die AIDS-Verschwörung

22.09.2015 um 20:31
Rho-ny-theta schrieb:Das darf man nicht nur, das ist gesetzlich explizit erwünscht und es gibt schon Firmen, die sich darauf spezialisiert haben, so z.B.:
vielleicht haben die in Amerika soetwas nicht, irgendwo muss der typ sich ja einen gewinn versprechen.
Der ganze spaß hat soweit ich weiß ca. 55 millionen $ gekostet ( http://www.finanzen.net/nachricht/private-finanzen/Umstrittene-Aktion-Ehemaliger-Hedgefonds-Gruender-kauft-Medikamentenr... ), wenn man so ohne weiteres auf die sehr viel günstigeren indischen pillen umsteigen kann, ergibt das alles (für mich) erstmal keinen sinn.


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die AIDS-Verschwörung

22.09.2015 um 20:33
@nahtern

In Amerika hast du das Problem, dass viele der Krankenversicherungen keine Generika erstatten. Reguliert ist da so gut wie nichts, das macht jede KV mit ihren Kunden und den Pharmafirmen alleine aus.


melden

Die AIDS-Verschwörung

22.09.2015 um 20:36
interrobang schrieb:Aber respekt hat er verdient... schafft nicht jeder von null auf eins mehr gehasst zu werden als Bush..
Als Hedgefond manager wurde er vorher bestimmt auch schon gehasst, und musste nicht bei 0 anfangen.
er scheint so aktionen auch schon vorher gemacht zu haben:
Shkreli in der Geschäftswelt kein Unbekannter
Martin Shkreli hat sich in der US-Geschäftswelt bereits einen Namen gemacht. Als er Mitte 20 war, gründete er den Hedgefonds MSMB Capital. Damals wurde ihm nachgesagt, er habe die Food and Drug Administration dazu gedrängt, Medikamenten von Unternehmen, bei deren Aktien er short gegangen war, keine Zulassung zu erteilen. 2011 gründete er Retrophin, ein Unternehmen, das einen ähnlichen Ansatz wie Turing verfolgte und Medikamentenrechte erwarb, um kurz darauf die Preise massiv anzuheben. Nachdem er das Unternehmen im Streit mit der aktuellen Führungsriege verlassen hatte, gründete er Turing. Heute verklagt er sein ehemaliges Unternehmen auf eine Abfindungszahlung in Höhe von 25 Millionen Dollar.
Spoilerhttp://www.finanzen.net/nachricht/private-finanzen/Umstrittene-Aktion-Ehemaliger-Hedgefonds-Gruender-kauft-Medikamentenr...


melden

Die AIDS-Verschwörung

29.12.2018 um 01:52
Dass AIDS künstlich hergestellt wurde, wurde von Jakob Segal behauptet. Das ist aber überholt.

HIV verursacht AIDS - wenn auch indirekt durch Schwächung der Immunabwehr - und es ist mit Affenviren verwandt.


melden

Die AIDS-Verschwörung

01.01.2019 um 11:17
@Momjul
Ich habe mal Videos von Leute gefunden, die behaupten sie haben HIV und nur auf Grund der Medis ginge es ihnen schlechter. Da waren einige dabei, die nach absetzen der Medis angeblich jahrelang beschwerdefrei Leben.

Auch habe ich mal jemanden kennengelernt der sich angeblich 10 Jahre nicht behandeln ließ und kerngesund ist


melden

Die AIDS-Verschwörung

01.01.2019 um 12:53
@woertermord

Wer HIV-positiv ist, ist deshalb noch nicht sterbenskrank. Die Infektion kann nach Jahren zur Immunschächekrankheit Aids führen.
Die Infektion entwickelt von Menschn zu Mensch sehr unterschiedlich. Manche sind sogar völlig beschwerdefrei, andere zeigen körperliche Beschwerden.

Ist zwar schön für deine Betroffenen, dass es Ihnen gut geht. Infiziert und stark gefährdet sind sie trotzdem.


melden

Die AIDS-Verschwörung

01.01.2019 um 13:27
wuec schrieb:Ist zwar schön für deine Betroffenen, dass es Ihnen gut geht. Infiziert und stark gefährdet sind sie trotzdem
Da will ich ja gar nicht in Abrede stellen. Aber finde es interessant, ob die Möglichkeit wohl bestehen könnte sich Jahre nicht medikamentös zu behandeln, wie diese Personen behaupten, ohne davon Schaden zu nehmen.
Die Menschen in den 80ern sind doch sehr elendig gestorben, weil es keine/ keine guten Behandlungsmöglichkeiten gab.
Oder war das Virus darüberhinaus damals auch aggressiver?


melden

Die AIDS-Verschwörung

01.01.2019 um 13:33
woertermord schrieb:Die Menschen in den 80ern sind doch sehr elendig gestorben, weil es keine/ keine guten Behandlungsmöglichkeiten gab.
Oder war das Virus darüberhinaus damals auch aggressiver?
Fehlschluss.
Du stirbst nicht an HIV Viren.
Die Viren zerstören nach Ausbruch nach und nach dein Immunsystem bis dich irgendeine Wald und Wiesen Krankheit wie eine Erkältung dahinrafft.

Durch Medikamentöse Behandlung kann man die HIV Viren mittlerweile so gut in Schach halten das du nicht einmal mehr Ansteckend bist.


melden

Die AIDS-Verschwörung

01.01.2019 um 13:46
woertermord schrieb:Aber finde es interessant, ob die Möglichkeit wohl bestehen könnte sich Jahre nicht medikamentös zu behandeln, wie diese Personen behaupten, ohne davon Schaden zu nehmen.
Wie kommst du darauf, wie kommen die Zeugen darauf? Die haben ja gar keinen Vergleich, können ja schlecht Test- und Kontrollperson gleichzeitig sein.

Die Behandlung kann die Schwächung des Immunsystems verlangsamen, den Körper bei der Bekämpfung unterstützen.
Dass es denen gut geht, sagt nichts über den Verlauf aus. Das ist eine Momentaufnahme, den sie bei Nichtbehadnlung womöglich mit einigen wertvollen Jahren an Lebenszeit zahlen müssen.
Behandelte können sogar eine fast normale Lebenserwartung erreichen. Unbehandelte rafft es vergleichsweise rasch dahin. Wie bei denen
Die Menschen in den 80ern sind doch sehr elendig gestorben
Es fehlte einfach an Medis.

Das macht den Unterschied zwischen damals und heute aus.


melden

Die AIDS-Verschwörung

18.01.2019 um 18:33
woertermord schrieb am 01.01.2019:Auch habe ich mal jemanden kennengelernt der sich angeblich 10 Jahre nicht behandeln ließ und kerngesund ist
Es gibt einzelne, sehr sehr seltene Fälle, in denen die Infektion nicht zur Immunschwäche führt. Ich kannte persönlich so einen Fall, der darum immer wieder sehr intensiv von Ärzten untersucht wurde, weil man auf Hinweise auf Impfmöglichkeiten hoffte.
Leider haben wir den Kontakt verloren und so weiß ich nicht, ob es da neue Erkenntnisse gibt.


melden

Die AIDS-Verschwörung

18.01.2019 um 19:54
woertermord schrieb am 01.01.2019:Auch habe ich mal jemanden kennengelernt der sich angeblich 10 Jahre nicht behandeln ließ und kerngesund ist
War er denn infiziert?
FF schrieb:Es gibt einzelne, sehr sehr seltene Fälle, in denen die Infektion nicht zur Immunschwäche führt. Ich kannte persönlich so einen Fall, der darum immer wieder sehr intensiv von Ärzten untersucht wurde, weil man auf Hinweise auf Impfmöglichkeiten hoffte.
Leider haben wir den Kontakt verloren und so weiß ich nicht, ob es da neue Erkenntnisse gibt.
War das vielleicht der sogenannte "Berliner Patient"?


----
Es gibt in der Tat Forschungsansätze, schon seit längerem, die versuchen, einen seltenen angeborenen Gendefekt zu nutzen, um HIV zu behandeln. Hintergrund war, dass man festgestellt hatte, dass manche Menschen mit einem hohen HiV-Risiko wider Erwarten sich nicht oder viel später als zu erwarten infizierten.
HIer ist das ganz gut erklärt:

https://www.aerzteblatt.de/archiv/2553/Immun-gegen-HIV-Gendefekt-schuetzt-vor-der-Infektion


Man versucht jetzt, sich dies in der Forschung zunutze zu machen.


melden

Die AIDS-Verschwörung

18.01.2019 um 23:02
@Alicet
Nein, der "Berliner Patient" wurde geheilt und mein Bekannter hatte zwar nachweisbar den HI-Virus, aber es ist keine Krankheit ausgebrochen. Damals (Anfang der 90er) lebte er schon 10 Jahre damit.


melden

Die AIDS-Verschwörung

18.01.2019 um 23:06
Alicet schrieb:Dziuny schrieb am 01.01.2019:
Auch habe ich mal jemanden kennengelernt der sich angeblich 10 Jahre nicht behandeln ließ und kerngesund ist
War er denn infiziert?
Ja klar, sonst gäbe es doch nichts wogegen er sich behandeln lassen könnte o_0
Natürlich ist das nur seine Aussage.


melden

Die AIDS-Verschwörung

19.01.2019 um 13:01
@FF
Ah okay, danke :)
Ich dachte, weil du ja aus der Ecke kommst ;)

Ja, 10 Jahre sind schon lang ... allerdings jetzt auch nicht ungewöhnlich lange.
Du hast keine Ahnung, was aus ihm geworden ist?

@woertermord
Ja, das ist eben die Frage - ob er sich auch wirklich hat testen lassen. Und das Tückische an HIV ist ja auch, dass man sich jahrelang kerngesund fühlen kann, die Viruslast im Blut aber dennoch hoch ist und die Krankheit dann dennoch irgendwann ausbrechen kann.


melden

Die AIDS-Verschwörung

19.01.2019 um 13:45
@Alicet
Nein, ich habe (wie gesagt) den Kontakt verloren.
10 Jahre waren damals ungewöhnlich lang, und wir hatten Kontakt über einen Zeitraum von nochmals fast 10 Jahren. In der Zeit war er vollkommen symptomfrei, obwohl der Virus nachweisbar blieb.


melden

Die AIDS-Verschwörung

26.08.2019 um 13:32
wuec schrieb am 01.01.2019:Die Infektion entwickelt von Menschn zu Mensch sehr unterschiedlich. Manche sind sogar völlig beschwerdefrei, andere zeigen körperliche Beschwerden.
Mir ist ein Fall aus der Region Wolfsburg/Helmstedt bekannt, bei dem ein 43-jähriger Mann mit geistiger Beeinträchtigung (Autist) sich wohl Frühjahr/Sommer 2009 mit HIV infizierte und unbehandelt im Sommer 2015 49-jährig an AIDS verstarb. Da der Patient Hobbygärtner und Katzenbesitzer war, wurde AIDS mit großer Wahrscheinlichkeit durch den Parasit Toxoplasma gondii ausgelöst, denn die Hauptwirte des Toxoplasmose-Erregers sind Katzen. Ende 2014/Anfang 2015 führten die im Gehirn durch den Parasiten eingelagerten Zysten zu schweren Entzündungen - einer Toxoplasmose-Enzephalitis. Ende Januar 2015 erblindete der Patient und musste ab Februar bis zu seinem Tod mittels Tracheostoma versorgt werden.

Gruß
Okersumpf


melden

Die AIDS-Verschwörung

26.08.2019 um 13:44
@Okersumpf
Der Patient war aber schon vorher HIV+ und hat sich dann mit dem Parasiten infiziert, was dann zum Ausbruch von AIDS führte, oder? Er hat sich doch nicht über den Parasiten infiziert? Das könnte ich mir nur schwer vorstellen.


melden

Die AIDS-Verschwörung

26.08.2019 um 14:23
@Dasdeeeeniz
Ja, er war bereits vorher (seit 2009) HIV positiv. Die Toxoplasmose wurde Ende 2014 diagnostiziert und leitete das Aids-Stadium ein.


melden

Die AIDS-Verschwörung

26.08.2019 um 14:35
@Okersumpf
Alles klar, danke für die Erläuterung :) War mir nicht so ganz klar beim Lesen deines Beitrags.


melden
Anzeige

Die AIDS-Verschwörung

02.09.2019 um 12:59
Der o. g. Fall wurde spätestens im Januar 2015 durch die Antwort des Patienten gegenüber eines nahen Verwandten, auf die Frage wie er sich denn angesteckt habe, mysteriös:

Der minderbegabte Patient behauptete, dass er vor einigen Jahren mit (so wörtlich) "einem Draht ganz doll gepiekst" wurde. Eine Nachfrage, ob es sich um eine Spritze gehandelt haben könnte, bejahte er.

Der Verwandte ging erstmal von einer Schutzbehauptung des Patienten aus und forschte nicht groß nach. Den Patienten konnte er danach ohnehin nie wieder befragen, da dieser Anfang Februar 2015 krankheitsbedingt eine Trachealkanüle erhielt und sich bis zu seinem Tod (im Juli 2015) nicht mehr artikulieren konnte.

Später konnte der Zeitpunkt der HIV-Infektion recht genau ermittelt werden, da Verwandte und Bekannte des Patienten später übereinstimmend aussagten, dass er (der Patient) im Sommer 2009 nicht ohne Stolz über eine "spontane" Gewichtsabnahme von über 10kg berichtete, ohne dafür Diät gehalten zu haben.

Im April 2015 erfuhr der Verwandte, dass der Bruder des Patienten eine Gasexplosion in einem Ferienbungalow im Harz überlebte, der dort bei einem Arbeitskollegen zu Gast war. Später stellte sich heraus, dass der Bruder des Patienten in einer verworrenen Betrugsgeschichte einer der Hauptzeugen war...

https://mobil.mz-web.de/landkreis-harz/kollegen-angezeigt-vw-mitarbeiter-deckt-betrug-auf-und-erhaelt-morddrohung-295246...

https://www.volksstimme.de/nachrichten/lokal/halberstadt/1458413_Explosion-loest-Bungalowbrand-aus.html

Okay, in der organisierten Kriminalität ist das Töten eines nahen Familienangehörigen eine nicht unübliche Art der Bestrafung, da der Überlebende den Rest seines Lebens unter dem Verlust zu leiden hat. Aber einen behinderten Menschen absichtlich mit HIV infizieren, leiden und verrecken lassen, um womöglich den Bruder als vermeintlichen Nestbeschmutzer zu bestrafen?

Das übersteigt selbst meine Fantasie und klingt nach Verschwörungstheorie...

Was meint ihr?


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt