Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

498 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Jan Van Helsing, Helsing ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

01.01.2008 um 17:34
Tja, so sind die Menschen halt!


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 03:15
Also: UffTaTa ...zum ersten finde ich du solltest dich etwas zurück nehmen...du redest hier auf einen autor ein ohne es besser zu wissen und ohne die geringsten beweise für das was du sagst ...das ist GRÜTZE!!!

ich habe hier das buch "Nationale Sicherheit" Es ist voll mit Beweisen .... nix mit sinnlosen
Geschwafel

Unzählige Quellenangaben, Adressen und so weiter !!!

Wiki:

Für'n Arsch! ...google, wiki, enzyclopedien...... alles ist heut zu tage in den händen der großen..... lies mal das Buch "Machtwahn" !! Was er über UFO's und so weiter schreibt....alles ist eindeutig und handfest nachgewiesen was er schreibt.... Kann ich dir das Buch "Flugscheiben über Neuschwabenland" empfehlen.

Sicher greift er manchmal doch sehr tief in richtung fantasie...aber es ist erstaunlich wie dann die Beweise einhageln.... ich hätte dir gerne bilder eingscannt ...aber das ist ja leider verboten.

Die Argumente die du hier auftischst gegen ihn ...sind alle fürn bobs.... wenn du nichts stichfestes hast dann klick dich woanders hin!

PS: Wieso bezeichnest du die dies glauben als dumm?? Stell dir mal vor er hätte wirklich recht! ...wären dann nicht alle anderen dumm weil sie ihre augen verschließen?? ABSICHTLICH....

PPS: Stelle niemanden so einfach in die ecke...ich könnte auch marx und engels zitieren und ihnen in bestimmten punkten recht geben, stellung beziehen, ohne sozi zu sein ;)

Gruß


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 09:33
> ich habe hier das buch "Nationale Sicherheit" Es ist voll mit Beweisen ....
> nix mit sinnlosen Geschwafel

Ist das nicht das Buch, welches auf der Titelseite die 2 UFOs vor dem Hangar zeigt? Von der Qualität werden dann wohl auch die restlichen "Beweise" sein, denn das UFO-Foto ist eine seit langem bekannte plumpe Fälschung.

> wenn du nichts stichfestes hast dann klick dich woanders hin!

Hältst Du Dich bitte an Deine eigenen Ratschläge?


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 10:38
>>Unzählige Quellenangaben, Adressen und so weiter !!!<<

Wieder von den anderen Autoren? Und die Adressen alle aus Neuschwabenland?

>>Für'n Arsch! ...google, wiki, enzyclopedien...... alles ist heut zu tage in den händen der großen..... lies mal das Buch "Machtwahn" !!<<

Aber J.V.H. - dem glaubst du alles ungesehen? Denn Quellen aus Wiki und Co. nicht, aber bei J.V.H. tust du es nur weil der mal ne Adresse angibt?


>>Die Argumente die du hier auftischst gegen ihn ...sind alle fürn bobs.... wenn du nichts stichfestes hast dann klick dich woanders hin!<<

Dann bring mal die stichfesten Sachen die nicht kompletter Bullshit sind.

Aber da wirst du nix finden was schon mal in den Seiten zuvor nicht schon zerpflückt wurde. Da ist es einfacher zu sagen "würde ja gerne die Beweise zeigen, aber darf man hier ja nicht", gelle ;-)


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 12:33
ich habe auch 2 bücher hin gewiesen... die nicht in verbindung mit JVH stehen... kümmert euch erst einmal daraum und meckert dann weiter ...im übrigen kritisiert ihr nur ... habt aber keine ergumente dagegen...


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 12:56
Lol

Wikipedia ist Blödsinn, davon willst du nix wissen.

Aber wenn ich sage die von dir genannten Bücher sind Blödsinn soll ich plötzlich Argumente dagegen bringen? Bring du doch mal die Argumente die zeigen dass in den Büchern die Wahrheit steht!

Oder soll ich jetzt selber die beiden Bücher kaufen, lesen, und jeden Blödsinn hier für dich auflisten?

Hier stehst du in der Bringschuld. Muss schon sagen was die "Fakten" sind die wir nicht belegen können. Bis jetzt hast du nur von 2 Büchern geschrieben die "voll mit Beweisen" sind - was für Beweise sagst du aber nicht.


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 13:01
> ich habe auch 2 bücher hin gewiesen... die nicht in verbindung mit JVH stehen...
> kümmert euch erst einmal daraum

Eins davon habe ich angesprochen. Was ist denn nun mit dem Buch "Nationale Sicherheit", hältst Du das Foto auf der Titelseite noch immer für einen "Beweis"?

> habt aber keine ergumente dagegen...

Ich fürchte, Du würdest ein Argument gegen Deinen liebgewonnenen Glauben selbst dann nicht erkennen, wenn es Dir mit Anlauf ins Gesicht springt. Aber auf genau diese Zielgruppe haben es die Spinner ja offenbar abgesehen...


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 13:08
... wir werden sehen was in den nächsten jahrzehnten passiert.... aber ich glaube doch eher einer vielzahl bücher von untereinander unabhängigen autoren als ein paar hanseln im forum...

evtl. solltet ihr mal bei den Logen anfragen... vllt bekommt ihr ja sogar geld für euer gelaber ;) ... schließlich redet ihr gegen die schriftlichen beweisführungen über ihre unheimlichen machenschaften XD


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 13:12
Für mich ist JvH ein Alchimist. Er versteht es aus Scheisse Geld zu machen.
Grüsse
emanon


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 13:19
Und da sind sie wieder, die bezahlten Profinegierer :D


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 13:30
@gonzo

<<einer vielzahl bücher von untereinander unabhängigen autoren<<

du meinst wohl zwei Handvoll Bücher von einem halben Dutzend, voneinander fleißig kopierenden und sich gegenseitig verlinkenden Authoren.


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 13:34
Es gab doch hier in den letzten Tagen einen entsprechenden Link dazu wenn ich mich nicht irre...weiß jemand noch wo...


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 13:35
wie der dolle Udo recherchiert ist an einem von vielen Beispielen hier nachzulesen:

--------------------------
Ein schönes Beispiel für van Helsings Unzuverlässigkeit im Umgang mit Fakten findet sich im Abschnitt "Adolf Schicklgruber und die Thule-Gesellschaft". Die Nazis und ihre geistigen Wegbereiter hätten intensive Kontakte zu okkulten Gruppen gepflegt, erfährt man dort.

Karl Haushofer knüpfte während des Ersten Weltkrieges Kontakte mit einer der einflussreichsten Geheimgesellschaften Asiens: den "GELBMÜTZEN". Diese wurden 1409 von dem buddhistischen Reformator Tsongkhapa gegründet. Haushofer wurde eingeweiht und schwor, wenn seine "Mission" misslingen sollte, Selbstmord zu begehen.
van Helsing, Geheimgesellschaften 1, S. 104

Die Gelbmützen sind keineswegs eine Geheimgesellschaft. Es gibt im tibetischen Buddhismus vier sogenannte "Linien". Das sind Schulen, die mit unterschiedlichen Meditationstechniken arbeiten. Eine dieser Linien ist die der Gelbmützen (Gelugpa).

Van Helsing entwickelt hier eine gewisse unfreiwillige Komik. Auf Seite 109 erwähnt er Aussagen "des Dalai Lama persönlich", auf Seite 110 erklärt er, der Dalai Lama habe behauptet, die Erde sei hohl. Van Helsing beruft sich also auf Aussagen des Dalai Lama und erweckt den Eindruck, er sei über die Verschwörung der Gelbmützen, den tibetischen Buddhismus und die Worte seines Oberhaupts gut informiert.
Der Dalai Lama

Der 14. Dalai Lama

Nun muss man aber wissen, dass an der Spitze jeder der bereits erwähnten Linien ein so genannter "Linienhalter" steht, der die Tradition der Linie hüten soll. Einer der vier Linienhalter ist das geistliche und religiöse Oberhaupt der Linie der Gelugpas und das weltliche Oberhaupt der Tibeter - und dies ist niemand anders als der 14. Dalai Lama, der seit 1939 im Amt ist und dem 1989 der Friedensnobelpreis verliehen wurde.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand die Gelbmützen als Geheimgesellschaft bezeichnet, ein paar Seiten später über ihr Oberhaupt spricht und an beiden Stellen unerwähnt lässt, dass es sich bei diesem Oberhaupt um den derzeitigen Dalai Lama handelt. Ich ziehe daraus den Schluss, dass van Helsing das nicht gewusst hat und werte dies als Indiz dafür, dass van Helsings Buch bemerkenswert schlecht recherchiert ist.
------------------


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 13:37
Die Quellen

Wie schon im ersten Band tauchen auch in Geheimgesellschaften 2 zahlreiche rechtsextremistische Quellen auf. Neben den oben bereits erwähnten Werken sollen die folgenden Publikationen, Verlage und Autoren als Beispiele dienen:

* Johannes Rothkranz
katholischer Fundamentalist, zitiert kritiklos Holocaust-Leugner
* Ekkehard Franke-Gricksch, CODE
rechtsextremer Verlag
* Nation und Europa
rechtsextreme Publikation
* Unabhängige Nachrichten
rechtsextremistische Publikation
* Harry Elmer Barnes
einer der ersten "Revisionisten" nach dem Krieg
* EIRNA-Studie "Derivate", EIR-Nachrichtenagentur
Publikation und Organisation aus dem Umfeld von Externer LinkLyndon LaRouche


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 13:49
http://www.infosekta.ch/is5/themen/esoterik_stutz1999.html


http://www.h-ref.de/literatur/h/helsing-jan-van/geheimgesellschaften-1.php


http://www.h-ref.de/literatur/h/helsing-jan-van/geheimgesellschaften-2.php

http://www.tourism-watch.de/16.dossier/#okkult (Archiv-Version vom 31.03.2008)

usw. usf.

Es ginbt sehr viele3 Institutionen die sich mit dem dollen Udo auseinandersetzen. Hat er es doch geschafft die ganzen Nazilügen und Legenden zusammenzufassen und in schmissigen Zeilen unters Volk zu bringen. Mittlerweile ist der ganze Schmarren jja zu einem Grundbaustein der VT und Esoterik geworden. Leider, leider, womit man wieder einmal sieht wie wenig kritisch doch manche Zeitgenossen sind.


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 13:49
Der neue Mythos des Nazi-Okkultismus

Nach dem Zweiten Weltkrieg zementierten vor allem die rechts-esoterischen Autoren Louis Pauwels und Jacques Bergier alte und neue Mythen sowie den Mißbrauch Tibets. Ihr als populärwissenschaftlich aufbereitetes Sachbuch erschien zuerst 1960 in Frankreich, 1962 im Scherz Verlag und 1975 bei Heyne für den deutschsprachigen Raum unter dem Titel "Aufbruch ins dritte Jahrtausend - Von der Zukunft der phantastischen Vernunft", 1963 erstmals zur weltweiten Verbreitung auf englisch als "The Morning of the Magicians - The classic exposition of occuIt knowledge". Dabei handelt es sich um eine willkürliche Mischung aus grotesken Vorstellungen und Spekulationen, die nicht als solche zu erkennen sind, aus Magie und Fakten. Offensichtlich waren es auch sie, die die Mär von mehreren hundert toten Tibetern oder anderen Bewohnern des Himalaya in die Welt setzten, die in Berlin nach Kriegsende gefunden worden seien. (1996 schlich sich sogar eine Jan-von-Helsing-Jüngerin in das Büro einer Tibetgruppe als Helferin ein, um mehr darüber zu erfahren.) Seither ist eine Flut ähnlicher Bücher erschienen, wobei sich zahlreiche Autoren auf Pauwels und Bergier beziehen und - weil es glaubwürdiger erscheint - wissenschaftlich formal-korrekt zitieren. Neue und alte Mythen und Erfindungen schaukelten sich im Einklang mit Blavatsky im Lauf der Jahre gegenseitig hoch. Einen weiteren Mythos-Bestseller schrieb 1973 der amerikanische Autor Trevor Ravenscroft mit "The Spear of Destiny - The occuIt power behind the spear which pierced the side of Christ", der 1974 in der Schweiz und 1988 in Wien auf deutsch als "Der Speer des Schicksals" erschien.

Rückendeckung erhielten solche Titel durch Romane aus einschlägigen Verlagen, darunter eine Thule-Serie: "Die Türme von Thule" (Volkstum, Wien 1970), "Götzen gegen Thule - Ein Roman von vielen Wirklichkeiten" (sic!), (Hans Pfeiffer Verlag, Hannover 1971), "Wolfszeit von Thule" (Wien 1980) und "Rebellen für Thule - Das Erbe von Atlantis" (Wien 1992). Die letzten drei Titel stammen von SS-Führer Wilhelm Landig. Als Szene-Renner erwies sich 1991 auch der Thriller "Die Schwarze Sonne von Tashi Lhunpo". Der Autor Russel McCloud bedient darin von der SS in Tibet über das unterirdische "Agarthi" bis zur Gruft der Wewelsburg alle Mythen und Klischees. Jens Sparschuh versuchte 1993 in seinem Roman "Der Schneemensch", die SS-Tibet-Expedition unter Ernst Schäfer 1938/39 (s.u.) und das Ahnen-erbe literarisch ins Lächerliche zu ziehen, was allerdings nicht gelang. Stattdessen glaubt man, er würde die okkulten Phantasien aufwärmen (39).

Auf einer anderen Ebene erreicht der "Mystifizierer" T. Lobsang Rampa durch seine vermeintlichen Memoiren "Das Dritte Auge" (Goldmann) und eine Reihe weiterer Bücher seit 1956 Millionenauflagen. Nicht einmal Tibetologie-Studenten wollten zunächst wahrhaben, daß sich dahinter ein britischer Handwerker verbirgt, der nie in Tibet war. Kaum ein Kulturkreis wurde so verklärt, verzerrt und mißbraucht wie der tibetische, was sich teilweise kontraproduktiv auf den Buddhismus und den politischen Kampf um ein freies Tibet auswirkt.

Den Auswirkungen westlicher Projektionen fiel auch der verstorbene amerikanische LSD-"Guru" Timothy Leary in den 60er Jahren zum Opfer. Als tibetische Freiheitskämpfer in den USA von der CIA ein -streng geheimes- Guerilla-Training und eine schulische Fortbildung erhielten, tauchte der Harvard-Professor unangemeldet auf. Er inszenierte vor den "exotischen" Schülern eine psychodelische Show, die, wie er ihnen versicherte, auf normalen tibetischen Tempelpraktiken beruhte. Hymnen singend und trommelnd wirbelte er durch den verdunkelten Unterrichtsraum und konnte kaum glauben, daß niemand der Bürger von Shangri-La die Zeremonie kannte. Ebensowenig hatten diese Tibeter jemals gehört, daß sich jemand durch spirituelle Praxis von seinem Körper lösen konnte (40).

Die Autorin dieses Artikels erhielt mehrfach Anfragen nach geheimnisvollen Tälern, Menschen und Symbolen, insbesondere in Tibet. So wollte eine Dänin 1984 wissen, ob sie einen Prinzen aus Nepal kenne, der vor 1933 eine experimentelle Lebensgemeinschaft in einem verborgenen tibetischen Tal gegründet habe. Zumindest geflüchtete Mönche müßten das doch wissen! Zwischen 1933 und 1945 habe der Prinz deutsche, schwedische und dänische Atomwissenschaftler eingeladen. Die Chinesen würden nach diesem Zentrum suchen und sie sorge sich um die Nepalis und die Wissenschaftler. Die Chinesen seien nun im Besitz von Flugscheiben, kraftvollen Fluggeräten, die vor und während des Krieges bereits für Hitler gebaut worden waren. Diese Deutschen seien nach China geflüchtet, um diese Flugscheiben für Mao zu produzieren... Auch dieses Märchen geistert seit Jahrzehnten in verschiedenen Variationen durch die Welt. Okkult-Autor v. Helsing verlegte sie kürzlich in einem Buch als UFOs in die Antarktis. Rüdiger Sünner, Autor des hervorragenden, aufklärerischen Buches "Schwarze Sonne" (1999), fand heraus, daß der österreichische Förster und Erfinder Viktor Schauberger tatsächlich für die SS mit kleinen Flugscheiben-Modellen experimentierte. Über Ideen und Versuchsanordnungen sei man aber nicht hinausgekommen (41).

Neben den bereits aufgeführten Autoren sollte man die folgenden Mythenbildner am besten nicht beachten (Auswahl): Michel-Jean Angebert, Elisabeth Antebi, Alice Bailey, Raymond Bernard (Walter Siegmeister), Annie Besant, Zam Bhotiva (Cesare Accomani), J.H. Brennan, Dietrich Bronder, Edward Bulwer-Lytton, Robert Charroux, Robert Ernst Dickhoff, Julius Evola, Jean-Claude Frère, René Guénon, Werner Gerson, Hanns Manfred Heuer, Louis Jacolliot, Charles W. Leadbeater, Maurice Magre, Jean-Marc Rivière, Jean Parvulesco, Nicholas Roerich (nur unter Vorbehalt), Joseph Saint-Yves d'Alveydre, Savitri Devi /Savitri Mukherji (Maximiani Portas), Miguel Serrano, Rudolf F.von Sebottendorf, Hermann Wirth.


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 13:57
Schon klar, ich meine nur in den letzten Tagen einen Link gesehen zu haben, in dem genau Augezeigt wurde, wo und was er alles geklaut hat. Da blieb nicht viel eigenes wenn ich mich recht entsinne, ist aber auch nicht so wichtig, danke erstmal für die Links


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 14:38
Link: www.klausblees.de (extern)

Meinst Du vielleicht das hier: "Helsings" Quellen
http://www.klausblees.de/Anti-Helsing002.html


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 15:52
Danke, den meinte ich :D


melden

Jan Van Helsing alias Udo Holey, wer glaubt ihm?

03.01.2008 um 17:24
alles ist eindeutig und handfest nachgewiesen was er schreibt.... Kann ich dir das Buch "Flugscheiben über Neuschwabenland" empfehlen.

GERADE in diesem Buch weist der Typ mehrfach darauf hin, dass er NICHTS nachgewiesen hat und die "Grenzen zwischen Realität und Fiktion fließend sind".

Nicht nur stumpf drüber lesen, junger Mann, auch mal das Vorwort berücksichtigen!


melden