weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Onlinedurchsuchung

312 Beiträge, Schlüsselwörter: Überwachung, Datenschutz, Big Brother, Schäuble, Onlinedurchsuchungen
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

28.07.2007 um 21:20
wie installierst Du deine Antivir-Updates?


melden
Anzeige

Onlinedurchsuchung

28.07.2007 um 21:22
ich geh einfach unten in der Taskleiste auf Update starten


melden
alphaomega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

28.07.2007 um 21:24
Wenn Antivir sagt du hast Viren, dann hast du Viren ;)

Es gibt trojaner die sichsobald sie aufgerufen, gefunden oder geöscht werden, selbst wiederherstellen und sicheinfach wonaders hin verschieben. wenn man die systemwiederherstellung bei windowsausstellst, kann es sein das du sie alle löschen kannst.


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

28.07.2007 um 21:29
@StrikeEagle:

> ich geh einfach unten in der Taskleiste auf Updatestarten

Wie, ohne Internetzugang?


melden
alphaomega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

28.07.2007 um 21:30
Jalla,

den hat er doch jetzt ;)


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

28.07.2007 um 21:33
aso, seit heute. und seit heute schreit der heute installierte Virenscanner.;)

Mein Vorschlag: Knoppicillin-CD runterladen, davon booten und Platte putzen.Ein befallenes System von diesem System aus säubern ist selten erfolgreich.


melden
alphaomega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

28.07.2007 um 21:36
Stimmt, ein versuch ist es aber werd.
ausserdem kann man eventuell auch etwas übersein system lernen ;)


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

29.07.2007 um 01:11
Ich weis nicht, welche Bereiche im System das noch können, aber man sollte einfachschauen, welche Programme in den Autostartsektionen-auch die in der Registry-gestartetwerden. Noch vertraue ich den Browsern, die nicht MS sind, aber auch da sollte man immerschauen, welche Erweiterungen von welchem Hersteller kommen.


melden

Onlinedurchsuchung

05.08.2007 um 10:03
Link: www.spiegel.de (extern)

neueste Info:

<<<
BKA tauft Bundestrojaner um

DasBundeskriminalamt (BKA) hat erstmals technische Details zur Funktionsweise dessogenannten Bundestrojaners veröffentlicht. Das Schnüffelprogramm, mit dem Beamte dieComputer Verdächtiger ausspähen wollen, soll eine Art aufgebohrter Keylogger sein. DieSoftware schneidet alle Tastatureingaben mit und umgeht so auch eine etwaigeVerschlüsselung - das behaupten BKA-Vertreter im Gespräch mit dem Computer-Magazin"Chip". Die Beamten versichern, die Software würde nicht über E-Mails undSicherheitslücken des betroffenen PCs eingeschleust.

Die Standard-Vorgehensweisesei, dass Beamte unbemerkt in die Wohnung des Verdächtigen eindringen, die IT-Ausstattunganalysieren und das weitere Vorgehen darauf abstimmen. In der Regel das "Remote ForensicSoftware" (RFS) genannte Schnüffelprogramm bei einem zweiten Einbruch installiert, seineErkenntnisse würde es dann unbemerkt an BKA übertragen. (lis)


>>>>>>>>>>>>>>>>


http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,497991,00.html


melden
alphaomega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

05.08.2007 um 11:02
Der Bundestrojaner soll lokal aufgespielt werden. Das funktioniert so, das man bei derjeweiligen Zielperson heimlich einbricht, dort alle Festplatten kopiert, danach für dasjeweilige System ein Tool bastelt, dann wieder in die Wohnung einbricht und das Toolaufspielt. Lange nicht mehr so ein Blödsinn gelesen. Entweder ist das jetzt gezielteDesinformation, oder die blicken es wirklich nicht???


melden

Onlinedurchsuchung

05.08.2007 um 11:36
<<Entweder ist das jetzt gezielte Desinformation, oder die blicken es wirklichnicht???
<<

wieso?

Sicherheitstechniuk macht auch nicht vor demBKA halt. Und so wenig wie es z.B. ein Virus/Troyaner bei mir geschafft hat übers I-Netauf meinen Rechner zu kommen, so wenig schafft das der Bundestroyaner.

Eine andereMöglichkeit als direkt vor Ort das aufzuspielen gibt es halt einfach nicht.


melden
alphaomega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

05.08.2007 um 11:49
@UffTaTa

hm, ok.
Aber der Aufwand ist doch unglaublich, nur um 1 Computer zu überwachen, denkst du nicht? Erstmal müsste man auch einen kokreten Verdacht haben und da könnte man doch direkt den Rechner beschlagnahmen, statt 2(!) mal die Wohnung aufzubrechen.
Ausserdem, wenn die Onlinedurchsuchung "geheim/unbemerkt" ablaufen soll, warum plaudert der BKA Chef dann so offen "wie" das ganze funktionern soll?
Naja... ich finde das seltsam. Das könnte ein Versuch sein das Thema Onlinedurchsuchung etwas zu entschärfen, nachdem die Kritik doch sehr Laut geworden ist.
Wie das mit dem "Bundestrojaner" funktionieren soll, wissen die wahrscheinlich selber nicht... ;)


melden
alphaomega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

05.08.2007 um 19:23
gg35163,1186334626,Bundestrojaner


Zum Glück erkennt Antivir den Bundestrojaner... ;)
Hehe...*g

Schön Sonntach noch...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

05.08.2007 um 22:48
ich drück immer ok
aber das funzt nicht, alpha


buddel


melden
alphaomega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

06.08.2007 um 09:23
du musst "räder abschrauben" oder "verklagen" makieren, buddel ^^


melden
alphaomega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

15.08.2007 um 10:53
Link: www.vorratsdatenspeicherung.de (extern)

Aufruf zur Demo in Berlin am Samstag, den 22. September ab 14.30 Uhr

Bürgerrechtler rufen bundesweit zur Teilnahme an einer Demonstration
gegen die ausufernde Überwachung durch Wirtschaft und Staat auf. Am
Samstag, den 22. September 2007 werden besorgte Bürgerinnen und
Bürger in Berlin unter dem Motto "Freiheit statt Angst - Stoppt den
Überwachungswahn!" auf die Straße gehen. Treffpunkt ist der Pariser
Platz (Brandenburger Tor) um 14.30 Uhr.

Der Überwachungswahn greift um sich. Staat und Unternehmen
registrieren, überwachen und kontrollieren uns immer vollständiger.
Egal, was wir tun, mit wem wir sprechen oder telefonieren, wohin wir
uns bewegen oder fahren, mit wem wir befreundet sind, wofür wir uns
interessieren, in welchen Gruppen wir engagiert sind - der "große
Bruder" Staat und die "kleinen Brüder" aus der Wirtschaft wissen es
immer genauer.

Mit der Vorratsspeicherung der Telekommunikation undOnline-
Durchsuchungen von Computern stehen weiter verschärfte Sicherheits-
und Überwachungsbefugnisse auf der unersättlichen politischen
Agenda. Dabei bewirkt die zunehmende elektronische Erfassung und
Überwachung der gesamten Bevölkerung keinen verbesserten Schutz vor
Kriminalität, kostet Millionen von Euro und gefährdet die
Privatsphäre Unschuldiger. Wo Angst und Aktionismus regieren,
bleiben gezielte und nachhaltige Maßnahmen zur Stärkung der
Sicherheit ebenso auf der Strecke wie ein Angehen der wirklichen,
alltäglichen Probleme der Menschen (z.B. Arbeitslosigkeit und Armut).

Hinzu kommt: Wer sich ständig überwacht und beobachtet fühlt, kann
sich nicht mehr unbefangen und mutig für seine Rechte und eine
gerechte Gesellschaft einsetzen. Es entsteht allmählich eine
unkritische Konsumgesellschaft von Menschen, die "nichts zu
verbergen" haben und dem Staat gegenüber - zur vermeintlichen
Gewährleistung totaler Sicherheit - ihreFreiheitsrechte aufgeben.
Eine solche Gesellschaft wollen wir nicht!

Um gegen Sicherheitswahn und die ausufernde Überwachung zu
protestieren, gehen wir am Samstag, den 22. September 2007 in Berlin
unter dem Motto "Freiheit statt Angst - Stoppt den
Überwachungswahn!" auf die Straße. Treffpunkt ist der Pariser Platz
(Brandenburger Tor) um 14.30 Uhr. Der Protestmarsch durch die Stadt
wird unter anderem über den Alexanderplatz führen, bevor er mit
einer großen Abschlusskundgebung vor dem Brandenburger Tor enden wird.

Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, an der Demo teilzunehmen.
Die Politiker sollen sehen, dass die Bürger für ihre Freiheiten
wieder auf die Straße gehen! Auf der Demo-Homepage
(http://www.FreiheitstattAngst.de) finden sich jeweils die neuesten
Infos zur Demo, zu Anreisemöglichkeiten und zu Möglichkeiten,
mitzuhelfen.

Unsere Forderungen

1. Weniger Überwachung

Wir fordern

- keineTotalprotokollierung von Telefon, Handy und Internet
(Vorratsdatenspeicherung),
- keine geheime Durchsuchung von Computern,
- Stopp der Videoüberwachung des öffentlichen Raums, keine
automatische Gesichtskontrolle,
- Stopp von Biometrie und RFID-Chips in Ausweisen und Pässen,
- keine Vorratsspeicherung von Flugpassagierdaten,
- kein automatischer Kfz-Kennzeichenabgleich auf öffentlichen Straßen.

2. Bestehende Überwachungsgesetze auf den Prüfstand stellen

Wir fordern eine unabhängige Überprüfung aller seit 1968
beschlossenen Überwachungsgesetze auf ihre Wirksamkeit und
schädlichen Nebenwirkungen.

3. Stopp für neue Überwachungsgesetze

Nach der inneren Aufrüstung der letzten Jahre fordern wir einen
sofortigen Stopp neuer Gesetzesvorhaben auf dem Gebiet der inneren
Sicherheit, wenn sie mit weiteren Grundrechtseingriffen verbunden
sind.


melden
alphaomega
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

27.08.2007 um 21:10
Link: www.golem.de (extern)

Bundesinnenministerium beantwortet Fragen zum Bundestrojaner
Allgemeine Forumlierungen sollen viel Spielraum lassen

Auf rund 20 Seiten nimmt das Bundesinnenministerium (BMI) zu Fragen rund um Online-Durchsuchungen Stellung. Veröffentlicht wurden die Antworten auf Fragen des Bundesjustizministerium und der SPD-Bundestagsfraktion allerdings nicht vom BMI, sondern von Netzpolitik.org, denen die Dokumente zugespielt wurden.

http://www.golem.de/0708/54369.html

Für interesierte Zeitgenossen, sehr lesenswert ;)



Dies auch --- > http://www.gulli.com/news/bundestrojaner-2007-08-27/


melden
sailor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

28.08.2007 um 09:57
Wurden nicht die PC´s der Bundesregierung selbst mit Trojanern ausspioniert? Angeblich sollen es wieder mal die Chinesen gewesen sein, denen man auch die Preissteigerung der Milchprodukte in die Schuhe schieben wollte... Geschieht´s der Regierung nicht mal ganz recht? Selber wollen sie ihre eigenen Bürger mit Trojanern heimlich ausspionieren und dann beschwert sie sich, wenn es andere mit ihnen genauso tun??? Auch für die Regierung werden keine Extrawürstchen gebraten !


melden

Onlinedurchsuchung

28.08.2007 um 11:22
Link: www.welt.de (extern)

Als ob das nicht reichen würde, plant die Regierung auch noch neue Stromzähler einzuführen. Diese sollen selbsttätig erkennen, welche Geräte angeschlossen sind, wann und wieviel diese Geräte verbrauchen und diese Daten dann über das Internet an die Energieversorger (und wer weis an wen noch) weiterleiten.
Die totale Überwachung lässt nicht mehr lange auf sich warten.


melden
Anzeige
recognizer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Onlinedurchsuchung

28.08.2007 um 12:37
Ich denke das der Bundestrojaner wenn er kommt, in den Medien und in der Gesellschaft stark diskutiert wird, sodass er nicht im verdeckten Einsatz bleibt

Gegensatz zu den üblichen Trojaner und Würmern die von Hackern geschrieben sind, die im Untergrund des Internets liegen.

Vielleicht wird es sogar eine Pflicht werden den Bundestrojaner zu Installieren, da es ein Gesetz ist für die Sicherheit.

Und ein sehr wichtiges Update von Standard Programme die jeder Internetuser haben muss, dort wo auch der Bundestrojaner drinnen ist, und jeder Hersteller muss vielleicht sogar es integrieren da es vom Gesetz kommt ?, aber wenn, denke ich das es nicht öffentlich gemacht wird, da die Hersteller sonst eine verminderung der Verkäufe haben könnte.

Es geht dennen ja bestimmt nicht nur um Verbrecher heimlich zu erwischen sondern den Verbrechern das Handtuch zu legen.
Und Könnte es sein das es am Effektivsten ist, wenn die Gesellschaft aus Pflichtbewustsein denBundestrojaner freiwillig installiert ?.

wenn ja, somit ein Riesiges Netz entsteht lauter Rechner mit Bundestrojaner wo es ein leichtes Spiel werden kann gegen die Verbrecher vorzugehen.


melden
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden