Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

The Georgia Guidestones

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Chemtrails

The Georgia Guidestones

10.06.2008 um 18:22
esuomrats schrieb:Wer zur Erreichung eines “Zeitalters der Vernunft” die Ermordung von neun Zehnteln der Weltbevölkerung für notwendig hält,
nun, das es absolut notwendig ist die Menschheit entsprechend zu verkleinern ist wohl jedem klar der länger als 5min über die Ursache aller Probleme nachdenkt.

Aber wieso den "Ermordung"? Menschen sterben von alleine, da braucht man niemand ermorden, man muss nur dafür sorgen das nicht so viele nachkommen.


melden
Anzeige

The Georgia Guidestones

10.06.2008 um 18:25
esuomrats schrieb:Die Dinge, die da als 10 Gesetze stehen sind trotzdem bedenklich. Das sowas überhaupt aufgestellt werden darf..
Hä?? Was steht da den so verdammt unerhörtes? Das ist 0815 BraBra.


melden

The Georgia Guidestones

10.06.2008 um 18:42
Da hast Du recht.


melden
esuomrats
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Georgia Guidestones

10.06.2008 um 19:19
naja 08/15?
danke übrigens für den link mit dem alten Thread. Steht aber nicht soviel drin.

nochmal

Reduktion der menschlichen Bevölkerung des Planeten Erde auf 500 Millionen Menschen, um ein Leben in Eintracht mit der Natur zu ermöglichen.

Reduktion muss man irgendwie erreichen, das heißt irgendeine Ausrottung
----

Überlegte Reproduktion der menschlichen Rasse – Entwicklung von Fitness und Verschiedenheit.

"überlegte Reproduktion" klingt nach Geburtenkontrolle
----

Vereinigung der menschlichen Spezies mittels einer neuen, universellen Sprache.

naja, vielleicht bla bla
---

Beherrschung von Leidenschaften, Glauben und Tradition mit abgeklärter Weisheit.


"Beherrschung" von Leidenschaften mit abgeklärter Weisheit? Klingt nach Roboterhafter Elite.

Schutz der Menschen und Nationen durch faires Recht und effiziente Gerichte.

Das kann alles heißen. Besonders effizient ist in dem Zusammenhang naja, auslegbar.

Herrschaft einer Weltregierung über die einzelnen Nationen und Klärung von internationalen Streitfällen vor einem weltweit zuständigen Gericht.

---
"Weltregierung"- is klar unbedenklich jo ;-)
beides kann aber auch Vorwegnahme der Einrichtung des Internationalen Strafgerichtshofes von Den Haag und der weiter vorangetriebenen Bestrebungen zur Etablierung einer Weltregierung sein.

--

Vermeidung von Ausnahmerechten und unnützer Bürokratie.

Das klingt wiederum nach rigorosem diktatorischem durchgreifen und Gehorsam

---
Ausgewogenheit zwischen persönlichen Rechten und gesellschaftlichen Pflichten.

kann alles heißen OK
---

Wertschätzung von Wahrheit, Schönheit und Liebe – Suche nach der Harmonie mit dem Unendlichen.

Klingt nach Okkultem Gut,
----
Seid kein Krebsgeschwür für diese Erde – Laßt der Natur Raum – Laßt der Natur Raum.

Klingt tatsächlich wie in dem anderem Thread nach Naturschutzradikalen


Interessant ist aber die Übereinstimmung mit den Leitlinien der sogenannten „Erdcharta“, die unter der maßgeblichen Mitarbeit von Michael Gorbatschow und Maurice Strong zusammengestellt wurde. Auch in diesem Dokument finden sich die gleichen Forderungen: Geburtenkontrolle, eine Weltregierung, die Bedeutung der Natur und Umwelt, eine neue Spiritualität. Was war zuerst da?

Aber ist egal, wenn das "Ami-Stonehenge" nicht okkult genug ist, um hier ordentlich abgefrühstückt zu werden soll mir das recht sein.


In irgendeinem Text hab ich folgendes Zitat ersurft:

.."Die Diktion der „Georgia Guidestones“ verrät, dass hier jene sprechen, die vom gegenwärtigen System des weltweiten Neoliberalismus am meisten profitieren, aber fürchten, dass eben dieses System aufgrund seiner ihm immanenten materiellen Gier und sozialen Rücksichtslosigkeit zum Scheitern verurteilt ist."


Andererseits stelle auch ich mir die Frage, ob sich Weltverschwörer derart outen. Nur wie gesagt: Wer hat das bezahlt? Tonnenschwere Steine aufstellen als Fake? Das glaub ich auch nicht. Entweder musst Du da überzeugt sein oder komplett was an der Klatsche haben. zumindest musst Du eines sein: reich.


melden
grahm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 02:28
@UffTaTa

nun, das es absolut notwendig ist die Menschheit entsprechend zu verkleinern ist wohl jedem klar der länger als 5min über die Ursache aller Probleme nachdenkt.

Also das ist ja nen Satz!!!

Wer hat Dir erzählt, das Deine Probleme mit der angeblichen Überbevölkerung zu tun haben? Und warum entscheidest Du einfach so über meinem Denken hinweg, das ich das logisch finde, dass wir weniger Menschen auf der Erde sein sollten????????

Bei solchen Sätzen krieg ich nen Hals. Glaubt wirklich irgendjemand in dieser Welt, das wir zu viele Menschen sind? Wenn wir zu viele sind, frag ich mich, warum wir es trotzdem geschafft haben uns auf über 6 milliarden hoch zu pushen und immer noch mehr werden? Ich wette bei 500 millionen Menschen auf diesem Planeten werden die Probleme, die jeder einzelne von den dann existierenden noch haben, nicht verschwinden.
Du solltest nicht immer das nachplappern, was Du irgendwo aufgeschnappt hast ohne darüber nachzudenken, ob es wirklich sinnvoll, logisch oder nur d..m ist, solche Aussagen als Erklärung für Negatives zu verwenden.

Zum eigentlichen Thema hab ich leider nix auf Lager, ausser, dass diese Steinchen wohl einfach nur ein Hinweis auf eine vielleicht kommende Zeit sein sollen. Obwohl es ziemlich makaber ist, über 5 miliarden Menschen darauf hinzuweisen, das sie irgendwann draufgehen werden. Ein einfacher Scherz? Nein. Im Internet kursieren zu viele Gerüchte über ein sogenanntes bevorstehendes Menschenmetzeln (wer Googelt, der findet). Auch wenn es nicht passieren wird, gibt es Menschen, die glauben, es müsste passieren. Nech UffTaTa?


melden
grahm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 02:59
Ach, eine Sache habe ich dann doch noch gefunden. Schaut es euch an. Dort wird auch die Aussage aufgestellt, dass es eine NWO geben wird (früher oder später) und die Reduktion der Menschheit fliesst auch mit hinein. Also wenn jemand die Steinchen dort aufgebaut hat, dann die Leute, über die dort berichtet wird. Geld haben die sicherlich wie Heu.

Was mir so noch einfällt, jemand der so etwas machen lässt, der meint es bestimmt ernst und weist uns eben darauf hin, dass eben nur 500 millionen Auserwählte einen Neuanfang schaffen werden. Das es Leute gibt, die darauf hinarbeiten kann ich mir gut vorstellen. Verrückte gibt es auch in jeder Gesellschaftsschicht.

http://video.google.de/videoplay?docid=4903213692683646064
Eine Verschwörung ist keine Verschwörung, wenn nichts wahres dran ist.


melden

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 09:21
"...Ich wette bei 500 millionen Menschen auf diesem Planeten werden die Probleme, die jeder einzelne von den dann existierenden noch haben, nicht verschwinden...."

hier gehts aber nicht um die probleme die jeder einzelne mit sich rumschleppt, sondern um die unseres planeten. und fakt ist, wenn "nur" noch 500mio menschen hier rumrennen würden, ginge es dem planeten besser!

alleine die umsetzung der gedanken hinter der tatsache: "es geht nicht immer nur um mich!" würde einige, wenn nicht gar all diese probleme lösen.......... aber die persönlichen probleme nicht, also was hab ich denn davon?!


melden

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 11:49
Man kann sich auch vor ein paar Steinen in die Hose machen, die ein paar Spinner aufgestellt haben. Was soll´s, es gibt immer noch soetwas wie Meinungsfreiheit und wenn die die Meinung haben über ihre 10 Ansätze den Menschen etwas sagen zu müssen, so ist es die Meinung jener. Jeder ist aufgefordert seinen Kopf selbst einzuschalten und sich seine eigene Meinung zu bilden. Das war schon immer so und wird immer so bleiben, ob es in Stein gemeißelt wurde oder nicht.

So ein Stein ist vielleicht bemerkenswert, da sich doch tatsächlich jemand die Mühe gemacht hat ihn aufzustellen, mehr aber auch nicht - für unser Geschick sind wir immer noch selbst verantwortlich und nicht irgendwelche obskuren geheimen Oberen. Wählt richtig und steht auf wenn´s euch zu bunt wird, aber stellt euch nicht hin und flennt einen Stein an, den irgendein gaaaaanz pöser Mensch aufgestellt hat.

Es ist ein Zeichen unserer Zeit, dass viele meinen immer den anderen und ganz besonderst den Geheimen die Schuld für ihre Misere geben zu müssen, doch selbst kaum politisch und gesellschaftlich den Arsch hochbekommen um etwas zu verändern. Destruktive Nörgelei ist oft die bequeme Haltung unserer Wohlstandsgesellschaft, blos keine konstruktiven durchdachten Vorschläge machen und dann auch noch selbst dafür einstehen - blos nicht, das könnte ja in Arbeit ausarten.

Gruss


melden

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 11:59
Noch kann ich auf den Stein nirgends den Hinweiß finden, dass der großteil der Menschheit vernichtet werden soll, um die dort angestrebten 500.000.000 zu erreichen. Noch ist von einer auserwählten Elite die Rede.

Jeder der klar bei Verstand ist, weiß selbst, dass wir mittlerweile viel zu viele Menschen auf unserem Planeten sind, um noch einträchtig mit der Natur zu leben - eine Lösung dafür zu finden, wird eine Aufgabe der Zukunft sein, da könnt ihr euch sichher sein. Ob es über Geburtenkontrolle gemacht wird, wie bei den Chinesen oder anderst, aber es wird darüber nachgedacht werden müssen, sonst wird es irgendwann zum Kollaps kommen, dass ist mal sicher. Ob 500.000.000 oder mehr, das ist nur eine Zahl, doch wer nicht das natürliche Gleichgewicht an die Wand fahren möchte, weis, das wir lannge zuviele sind.

Alles andere sind Spinnereien von VT´lern, die dann morgen ein Huhn aus einer Legebaterie befreien und danach bei Aldi ihre Eier kaufen gehen und meinen sie hätten den Durchblick, wenn sie über Welternährung diskutieren.


melden
esuomrats
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 12:13
@ tekton

"- für unser Geschick sind wir immer noch selbst verantwortlich und nicht irgendwelche obskuren geheimen Oberen."

im kleinen Ja. Da kann ich z.B. aus meiner Sicht was ändern. Ich fühl mich mal angesprochen; dann fällt es leichter zu antworten.
Naja, für das Gesamt-Geschick sind zumindest offensichtlich keine obskuren geheimen verantwortlich, sondern andere Obere, die man auch nicht immer selbst gewählt haben muss. Es ist ja nicht so, wenn man sich politisch engagiere, dass dann auch alle mit der von einem selbst gewollten Änderung zufrieden seien.
Da muss man schon auch Abstriche machen (leider) ;-).
Also ich für meinen Teil engagiere mich, soweit es mir möglich ist, zumindest im Kleinen. Das heißt aber moch lange nicht, dass meine Stimme für das Große Ganze Gewicht habe. Aber aufgeben sollte man nie, da hast Du recht! Darum geht es aber hier doch gar nicht.

Wenn irgendsolche Spinner (gesetzt in diesem Falle, es sind Spinner, das ist jetzt unsere Meinung) die Kohle haben tonnenschwere Steine aufzustellen, das Wissen haben Sanskrit usw. dort drauf zu schreiben und dann auch noch sich die Mühe machen sämtliche Daten zu erfassen auf die Kommastelle genau, dann gibt mir das zu denken, denn diese Spinner verfolgen offensichtlich ein Ziel und beschreiben auch offensichtlich den Weg.
Wenn also diese Spinner die Mittel für sowas haben, was können die dann noch?
Wenn sie so sensationsgeil wären, warum sind die Steine dann nicht durch die Medien gegeistert, so dass jeder davon weiß? Das geht doch heute wie der Wind.

Also ich würd ja dann doch gern mal nach dieser Zeitkapsel graben. Vielleicht ist da ne Kiste mit nem Hampelmann an ner Feder drin? ;-) oder ne Bombe? Oder ein weggesperrtes Schwarzes Loch?;-) Ein Virus ?

Zu was ist so ein Irrer oder sind solche Irren fähig?
Sind es Irre? Nehmen die sich ernst? Sinds Spaßvögel? (Bei soviel Mühe eher Irre als Spaßvögel)

Und: Stell Dir vor Du bist in einem Gemeinderat und da kommt ein Hansel und will so ein Käse aufstellen. Würdest Du das nicht hinterfragen? (Gut ich weiß nicht wie die Amis ticken, aber ansonste weiß ich von was ich spreche..). Bei uns im "Derf" wäre das absolut unmöglich. Vor allen Dingen wollte da jeder wissen: Welche politische Richtung? Verschandelt es die Gegend? Was soll da vergraben werden, wie bitte, Zeitkapsel? Schädigt das die Umwelt und was soll das sein? Können wir touristisch profitierenund propagieren?.. und und und, würde hier alles sprengen. alles aufzuzählen.

Rein praktisch, sozial, politisch und psychologisch so rein logisch NichtVerfolgungswahn-Verschwörerisch gedacht: Ich hab Fragen über Fragen.

Wer hat diesen Mist genehmigt und warum? Wenn Geld im Spiel war wieviel? Was ist da vergraben? Wann tauchen die da auf und wollen an diese Zeitkapsel? usw. usw.


melden

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 12:33
esuomrats schrieb:Naja, für das Gesamt-Geschick sind zumindest offensichtlich keine obskuren geheimen verantwortlich, sondern andere Obere, die man auch nicht immer selbst gewählt haben muss. Es ist ja nicht so, wenn man sich politisch engagiere, dass dann auch alle mit der von einem selbst gewollten Änderung zufrieden seien.
Tja, so ist das halt in der Demokratie - ich möchte eigentlich nichts anderes - da zählt die Meinung der Masse, ob es einem past oder auch nicht.

Ob sowas in Deutschland möglich wäre - ja! Sieh Dir das Holocaust-Mahnmal in Berlin an - noch mehr Steine - und diese gefallen auch nicht jedem.

Wer das genehmigt hat - wenn ich mir ein Kunstwerk, auf meinen Grund und Boden stelle, muss ich den Inhalt von diesem, von niemanden genehmigen lassen, so lange das Ding standsicher ist und niemanden gefährdet. Es sei denn das Kunstwerk drückt etwas aus, dass in unserer Gesellschaft verboten ist (z.B. ein überdimensionels Hakenkreuz).

Wow und was die alles können - weil sie ein paar Texte drauf geschrieben haben, in verschieden Sprachen und dann auch noch ihr Bauwerk vermessen haben?? Was für Übermenschen - das kann jeder!

Das ganze ist ein überdimensionaler Blubb und ich würde mir einen Ast lachen, hätte ich es aufgestellt und würde die Reaktionen darauf beobachten. Und sooooo gigantisch teuer ist das Ding jetzt auch wieder nicht - wenn man darüber nachdenkt, wieviel manche "Dame" für ein Halsband für ihren neunen Köter ausgibt.


melden
esuomrats
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 13:47
Wenn ich sowas aufstellen würde, um mir einen Ast zu lachen, dann würde ich das anders aufziehen. Naja, Humor ist verschieden.
Mach Dir mal den Spaß auszurechnen, was das kostet. Anhand des Grabsteines meines Opas weiß ich was Steinmetzen so wollen, der Transport und und und...
Verusch mal die Sicherheitsaspekte zu beachten und zu beweisen (Kostet, kostet..)
Ich schätze das Ganze ist sechsstellig bei der benötigten Manpower.
Versuch doch mal in Deinem Garten, auf Deinem Grundstück sowas von der Dimension aufzustellen,.. da ist aber ganz schnell das öffentliche Interesse, das Bauamt und und und da. Sooo einfach ist das nicht. Da gibt es Flur- und Wohngebietsästhetische Vorgaben und das muss doch immer alles ins Gesamtbild passen. Vorsicht....

Bin noch nicht 100% von einer Spaßaktion überzeugt.

Nicht, dass das falsch rüberkam: Demokratie-Fan bin ich klaro auch. Ich wollte nur damit sagen, dass die Möglichkeiten ganz oben Entscheidungen mit zu treffen wohl für uns begrenzt sind. Da kann man sich auch mal ärgern oder wundern über das "was die" da machen. Was interessiert manch einen das Gewäsch von vor der Wahl...

Ja, die Holocaust Steine, da hat die ganze Welt die Diskussion mitbekommen..hast Du je was von den Kloppern in Georgia gehört? Ich nicht.


melden

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 14:13
esuomrats schrieb:Da gibt es Flur- und Wohngebietsästhetische Vorgaben und das muss doch immer alles ins Gesamtbild passen. Vorsicht....
Hallo? Das Ding steht in der Pampa!
esuomrats schrieb:Nicht, dass das falsch rüberkam: Demokratie-Fan bin ich klaro auch. Ich wollte nur damit sagen, dass die Möglichkeiten ganz oben Entscheidungen mit zu treffen wohl für uns begrenzt sind. Da kann man sich auch mal ärgern oder wundern über das "was die" da machen. Was interessiert manch einen das Gewäsch von vor der Wahl...
Nicht nöhlen, politisch angagieren, schlaue konstruktive Vorschläge machen, Mehrheiten sammeln, wählen lassen und ganz wichtig dabei - den bibberer aus der Stimme nehmen.
esuomrats schrieb:Ja, die Holocaust Steine, da hat die ganze Welt die Diskussion mitbekommen..hast Du je was von den Kloppern in Georgia gehört? Ich nicht.
Ah jo, woher weißt Du, dass das Ding 1980 nicht dort in der Presse oder Lokalpresse behandelt wurde und von weltweitem Interesse ist dieses Ding wirklich nicht, auch wenn es ein globales Thema anspielt.


melden

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 14:16
esuomrats schrieb:Da gibt es Flur- und Wohngebietsästhetische Vorgaben und das muss doch immer alles ins Gesamtbild passen. Vorsicht....
Komm nicht mit deutschen Baugesetzen und deutschen Ansichten zum Gesamtbild - die welt ist groß und die Gesetze unterschiedlich, die richten sich nicht überall nach der deutschen Gründlichkeit. Denk mal ein bischen globaler und nicht aus der perspektive eines deutschen Vorstädters.


melden
esuomrats
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 14:21
Pampa:

Wir haben hier einen Bauern, der wollte in der Pampa einen hutzig kleinen sagen wir mal Gedenkstein "privat" errichten, ist ja jetzt egal worum es da ging. War auf jeden Fall harmlos. Er hats auch gemacht. was meinst Du was hier loswar. Das Ding ist aus der Pampa fort, steht jetzt wirklich in seinem Garten. Wenn da Text drauf ist, aber hallo. Und wenn das so ein Text ist.. ich sach ja: Die amis spinnen, Titten im Fernsehn mit Balken versehn, aber sowas einfach hinstellen lassen.

Bin wie gesagt politisch nicht nur engagiert sondern agiere auch. Aufgeben ist nicht drin. Bibberer? Wat meinst Du? War das allgemein gesprochen?

Wundert mich, dass da Galileo Mystery oder sowas in der Art noch nicht aufgetaucht ist. Vielleicht am end echt zu politisch und direkt. Sollten wir einen Tipp geben, damit wir das alles schön aufbereitet sehn können? *hüpft* Wäre unterhaltsam.


melden

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 14:21
@esumorats:

Du kannst ja bei der Firma anfragen die die Steine aufgestellt hat, die Elberton Granite Finishing Company. Wenn es die natürlich noch gibt.

Die Kohle ist natürlich kein Problem, bei einer Sekte sind ja genügend Schäfchen vorhanden die ihr sauer erspartes Geld mit Freude für so einen Blödsinn ausgeben.

Vielleicht hat die Stadt aber auch selber die Steine aufgestellt, scheint ganz gut für den Tourismus zu sein.
According to Phyllis Brooks of the Elbert County Chamber of Commerce, interest in the Guidestones over the past 25 years has been steady.

"We keep a brochure that we give to people when they ask about the Guidestones," says Brooks.
http://www.elberton.com/articles/2005/05/18/news/news03.txt
Elberton, Georgia is self-touted as the granite capitol of the world, leading many to believe the creation of the monument was a publicity stunt for the town.
Aber meine persönliche Vermutung ist immer noch:
Then there is the camp that dismisses the stones as the creation of an eccentric environmentalist.
http://www.canadafreepress.com/2005/cover032205.htm


melden

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 18:03
Also den bibberer in der Stimme hat man, wenn im jedem zweiten Satz ein bibber oder ein mimimi zu finden ist.

So, Dein Agrarökonom wollte wohl seinen Hinkelstein auf öffentliches Gelände pflanzen - ergo, öffentliches Ergernis. Wenn er seinen Hinkelstein auf sein Feld pflanzt, ist es seine Sache, sollange das Ding nicht als Bauwerk genehmigt werden muss (in Deutschland!!!).

So weiter, wenn das Feld in der Pampa, der Sekte oder einer Privatperson gehört, ein Mahnmal in der USA als Bauwerk auf privatem Grund nicht genehmigungspflichtig ist (wovon ich ausgehe), dann kann sich jeder Hinz und Kunz jedes Ding auf seinen Acker stellen. So wenn es genehmigungspflichtig ist (Deutschland wie USA) dann betrifft die Genehmigungspflicht in erster Linie die Standsicherheit des Hinkelsteins. Kein Beamter wird sich bei einen Kunstwerk aus dem Fenster lehnen und entscheiden, was noch geschmackvoll ist oder nicht, so lange es nicht verboten ist.

Ich habe fertig - so viel zu dem Guidhinkelsteinen, von mir.


melden

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 18:23
Link: www.nuclear-free.com (extern)

Mir scheint der Ansatz des Trägers des alternativen Nobelpreises Hans-Peter Dürr sinnvoller als der Schrei nach Geburtenkontrolle, denn das Thema ist doch wohl letztlich der hohe Energieverbrauch der Menschheit...


<"und das ist das Erschreckende - die Energieumsätze des Menschen, welche dieses Gleichgewicht stören, haben bereits schon 25% dieser Stabilisierungsenergie erreicht. Sie entsprechen der Einwirkung von 130 Milliarden Energiesklaven, wobei vier Energiesklaven die physische Arbeit eines Pferdes (PS) zwölf Stunden am Tag ohne Pausen leisten.

Die entscheidende Frage ist also nicht: "Wieviel Mensch erträgt das Biosystem der Erde?",

sondern:

"Wie viele Energiesklaven?".

Und die Antwort liegt bei etwa 90 Milliarden Energiesklaven. Die Forderung heißt deshalb: Geburtenkontrolle von Energiesklaven!

Im Durchschnitt nicht mehr als 15 Energiesklaven pro Person (bei heute 6 Milliarden Menschen)!

Wenn wir dann feststellen, dass ein US-Amerikaner: 110, ein Europäer: 60, ein Chinesen: 8 und ein Bangladeschi weniger als 1 Energiesklave heute für sich beschäftigt, wird deutlich, wo die "Pille" verteilt werden müsste.

Die Anforderung verlangt trotz alledem kein steinzeit-artiges Leben oder dass wir künftig alle in "Schutt und Asche" vegetieren müssten, sondern ermöglicht, bei heutiger Technik, für alle wenigstens den Lebensstandard eines Schweizers von 1969.

Auch wird klar, dass die notwendige Energie ohne Schwierigkeiten durch die Sonnenenergie gedeckt werden könnte. Wir stehen also keineswegs mit dem Rücken zur Wand. Anderenfalls würde eine Bereitstellung eines US-Energiestandards in etwa 20 Jahren für alle die dann wohl 8,4 Milliarden Menschen bedeuten, dass 9 weitere Erden aus dem Keller geholt werden müssten, die schlicht nicht zur Verfügung stehen.">

aus:

http://www.nuclear-free.com/deutsch/duerr.htm


melden

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 18:26
Es ist also nicht richtig ständig mit dem Finger auf die geburtenstarken Länder der dritten Welt zu zeigen und DORT Mässigun g zu verlangen, solange ein US-Amerikaner das hunderfache eines Bangladeschi verbraucht - ein Europäer immer noch das 60-fache ...

Man stelle sich vor die Chinesen holten den europäischen oder gar US-Energiesklaven-Standard auf ....


melden
Anzeige

The Georgia Guidestones

11.06.2008 um 18:37
Link: en.wikipedia.org (extern)

Also ich bezweifle ja das die Steine von der "Globalen Elite" hingestellt wurden, um uns auf das kommende vorzubereiten.

Als deutliches Indiz hierfür erscheint, das die Übersetztungen auf den Steinen Fehlerhaft sein sollen siehe link zum engl. Wiki-Artikel. Wie soll eine Weltverschwörung funktionieren die scheinbar selbst nicht mal die wichtigsten Sprachen beherrscht?


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden