Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flugzeugkontrollen = Verarsche

61 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flugzeug, Terrorismus, Sicherheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 18:48
Hallo zusammen,

kürzlich habe ich eine Sendung auf WDR gesehen, bei der es um das Thema "Sicherheit
von Flugzeugen" ging. Unter anderem wurde die Stabilität der Tragflächen getestet und
ob ein Laie im Notfall ein Flugzeug nur durch die Anweisung des Towers landen könne.

Das interessanteste an dieser Sendung war jedoch der Test mit Flüssigsprengstoff. Es
hieß, dass jeder Passagier max. 1000 ml (also 1 Liter) mit sich führen dürfe. Ich bin der
Meinung das war weniger, bin aber auch schon lange nicht mehr geflogen. Jedenfalls
zeigte der Versuch, dass 1 Liter Flüssigsprengstoff ausreicht, um das Flugzeug zu
sprengen. Ausserdem kann man Flüssigsprengstoff nicht von normalen Flüssigkeiten
unterscheiden.

Der Normalbürger wird wieder mal in seiner Freiheit beschränkt. Es wird ihm wieder mal
ein falsches Gefühl von Sicherheit vermittelt. Ich frage mich nur wozu das ganze?


1x zitiertmelden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 18:49
Also als ich am Flughafen war, durfte man garnichts flüssiges mitnehmen!
Ausser so ein Minideo, was in jede Hosentasche passt.


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 18:52
wir musten am Flughafen die Flasche austrinken ...wir durften nichts mitnehmen.


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 18:56
Ich bin noch nie geflogen, und das werde ich auch nicht tun. Hab nämlich Angst davor.


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 19:07
Getränke müssen leer gemacht werden, aber was ist mit Medikamenten oder Parfüm?


1x zitiertmelden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 19:11
Das war mal. Hier in Wien z.B. darfst du nur Getränke mitnehmen, die du im Warteraum vor der Gangway kaufen kannst. Nix mehr mit eigenen Getränken...


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 19:17
Zitat von nasirnasir schrieb:aber was ist mit Medikamenten oder Parfüm?
Du darfst ganz einfach keine Flüssigkeiten mitnehmen mit Ausnahme von Medikamenten - und da ist die Menge auf 100ml beschrängt.


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 19:20
Nichtmal Babyfläschchen darf man mitnehmen.
Ist schon irgendwo etwas übertrieben.


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 19:22
Wie das berühmte Beispiel aus den USA, wo eine Mutter vor dem Flug, ihre eigene Muttermilch aus dem Fläschen trinken musste........to proof it


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 19:32
Irrtum! Hier die korrekte Menge, die mitgenommen werden darf:

http://www.bmi.bund.de/Internet/Content/Themen/FragenUndAntworten/Luftsicherheit.
html

Die europäische Verordnung zur Mengenbegrenzung von Flüssigkeiten erlaubt das
Mitführen von Flüssigkeiten in Behältnissen von bis zu 100 ml, die in einem Plastikbeutel
mitgeführt werden müssen. Die Passagiere können jeden beliebigen Beutel verwenden,
solange dieser den Anforderungen der Verordnung gerecht wird: Der Beutel muss
durchsichtig und wieder verschließbar sein und darf das Fassungsvermögen von einem
Liter nicht überschreiten.

Also stimmten die Mengenangaben in dem Bericht auf WDR! Flüssigkeiten, auch wenn
deren Behältnisse nur 100 ml betragen darf, können gemischt werden!


1x zitiertmelden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 19:37
Wer hat die Mutter gezwungen ihre eigene Muttermilch zu trinken? Sie hätte die
Babyflasche entweder wegschmeissen können oder wenn sie dies nicht wollte die
abgepumpte Milch auch wegschütten können. Blödsinn alles...


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 19:40
@ Nasir,

Die Polizei hat sie gezwungen und ja - sie hätte sie auch wegschmeissen können, was aber die Beamten anders sahen, klar ist das Blödsinn
Zitat von nasirnasir schrieb:Also stimmten die Mengenangaben in dem Bericht auf WDR!
Auf dem "Papier" vielleicht, die Realität sieht aber anders aus! Ich fliege relativ oft und kenne die meisten grösseren Flughäfen in Europa und glaube mir, du kommst z.B. (auch mit nur 100ml) Parfüm nicht an Bord.


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 19:41
...wozu auch


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 19:43
Man kann auch Elemente in das Flugzeug hinein Schmuggeln die am Anfang nicht Flüssig sind, aber in der Bordtoilette diese mit Wasser wieder verflüssigen kann !


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 19:46
"Man kann auch Elemente in das Flugzeug hinein Schmuggeln die am Anfang nicht Flüssig sind, aber in der Bordtoilette diese mit Wasser wieder verflüssigen kann !<

Was meinst Du?Püllverchen?


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 19:48
Auf dem "Papier" vielleicht,...

Das ist eine offizielle Angabe vom Bund. Darauf würde ich mich auch berufen. Wenn die
zuständigen Prüfer die Bestimmungen nicht kennen, muss man sich beschweren...

Ist der Bericht mit der Muttermilch aus der Bild-Zeitung? Ich hätte die Milch auch auf den
Boden gekippt, wenn kein Mülleimer in der Nähe war. Was ist mit den Plastiksäcken, in
denen die ganzen Getränke gesammelt werden, die nicht mitgenommen werden dürfen?
Da hätte sie es auch rein kippen können...


2x zitiertmelden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 19:51
zu Babynahrung:

die dargestellte Vorgangsweise stimmt nicht.
Ich war heuer im April mit meiner Frau und einem 18Monate altem Sohn in Thailand.
Am Münchner Flughafen gab es kein Pardon für z.B Mineralwasser in Pet-Flasche,
auch nicht ungeöffnet. Aber mit den 2 Fläschchen Babymilch für den 12-Stundenflug gabs kein Problem.


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 19:55
@ nasir

Kam mal im Fernsehen, ist lange her. (2002)
Findet man auch überall im WWW.

"Frau wurde gezwungen, eigene Muttermilch zu trinken
Auf dem New Yorker Flughafen musste eine Frau die von ihr selbst stammende Muttermilch trinken.
Sicherheitskontrolleure zwangen sie dazu. Die Muttermilch befand sich in drei Flaschen, die für die Tochter der 40-jährigen Frau vorgesehen waren. Durch das Trinken aus allen dieser drei Flaschen sollte sie die Ungefährlichkeit des Inhaltes beweisen.
Ihr Vorschlag, die Milch vom Arm zu lecken, wurde abgelehnt. Die Frau befürwortet Zufallskontrollen, aber nicht in dieser Form. Sie behält sich weitere rechtliche Schritte vor."
Zitat von nasirnasir schrieb:Das ist eine offizielle Angabe vom Bund.
Das bedeutet nicht das Beamte, "verdächtige" Flüssigkeiten nicht an Bord lassen. Und der Begriff "verdächtig" ist relativ, zumahl man nicht jede Flüssigkeit von allen Passagieren einer chemischen Untersuchung vor Ort unterziehen kann.


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 20:03
...ich meinte natürlich das sie sie an Bord lassen.
Zitat von nasirnasir schrieb:Darauf würde ich mich auch berufen
Das kann man gut und gerne tun aber wenn Sicherheitsbeamte nicht mit Sicherheit sagen können, ob das denn nun wirklich die oder die Flüssigkeit ist...geht's schon los.
So einfach ist das nunmal nicht!



melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 20:10
Zitat von nasirnasir schrieb:Es wird ihm wieder mal
ein falsches Gefühl von Sicherheit vermittelt. Ich frage mich nur wozu das ganze?
stimmt, heutzutage kann man Sprengstoff doch in jede erdenkliche Form bringen. Wenn die unbedingt ein Flugzeug in die Luft jagen wollen, schaffen sie es auch, und wenn sie sich das Zeug in den Hintern schieben...


melden

Flugzeugkontrollen = Verarsche

18.08.2008 um 21:45
Bin in der letzten Zeit 4 mal geflogen, die Kontrollen waren alles andere als sicher.
Das einzige was einem passieren konnte, war die Kontrolle durch den Drogenhund.
Die ist sicher, meiner Meinung nach, aber der Rest...tztztz.

Obwohl ich jedoch sagen muss, wenn einfach jedes Stromkabel bei mir auseinander genommen wird, jedes Ladegerät und weiß der Geier was, irgendwann hat man dann auch das Gefühl, dass sie zu weit gehen.

Und deine Koffer sind auch nicht sicher...sollten schon sehr robust sein, auch der Inhalt, bei dem Rumgewerfe.


melden