Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Was geschah mit Flug MH370?

37.489 Beiträge, Schlüsselwörter: Peking, Malaysia, MH370
joanlandor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Was geschah mit Flug MH370?

09.04.2014 um 23:05
Am 8. März verschwand die Boeing 777 mit 239 Menschen an Bord von den Radarschirmen. Seit Wochen wird im Indischen Ozean nach Trümmern gesucht - bislang vergeblich. Malaysia Airlines Boeing 777 startete um in Kuala Lumpur und sollte 7 Stunden später in Peking ankommen.
Den letzten offiziellen Funkspruch setzt die Crew um 1.19 Uhr ab, über dem Meer zwischen Malaysia und Vietnam.

mh370-karte100 v-videowebl
http://www.tagesschau.de/ausland/malaysia192.html


Seitdem fehlt von dem Flugzeug jede Spur.
26 Nationen beteiligen sich mittlerweile an der Suchaktion, die seit über 4 Wochen anhält. Mit Flugzeug, Schiffen wurden per Satellitenbildern verschiedene Bereiche nach Wrackteilen abgesucht. Zuerst im südlichen Chinesischen Meer, dann in der Strasse von Mallaka und seit dem letzten Stand vor der Westküste Australiens.

stepmap-flugroute-mh370



Das Flugzeug sendete die letzten 7 Stunden letzte Pings an einen Satelliten namens Inmarsat 3F1 (IOR) der britischen Satellitenkommunikationsfirma Inmarsat ab. Dann brach der Kontakt im südlichen Pazifik ab.

infografik-karte-flugzeug-suche-in-suedo
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/verschollenes-flugzeug-flug-mh370-nach-peking-12848681.html

inmarsat zm.jpg 3Fw 3D500 26h 3D299 26as



Ein chinesisches Schiff namens Haixun01 hat am 5. April 2014 Pings auf einer Frequenz 37,5 Kilohertz empfangen, die das Sendesignal der Blackbox ist. Offizielle Bestätigung, dass es die Blackbox des Fluges MH370 ist, gibt es aber bisher keine.

ab42321d75d90762389f3716390ebf75
4dad04fb0fd96aa9a1b78fe1966fb847
http://www.vesselfinder.com/news/1988-UPDATE-on-Flight-MH370-Black-box-signals-detected-by-Ocean-Shield-and-Haixun-01


Es ranken sich viele Theorien um das Verschwinden:

War es Suizid einer der Piloten?
Wurde die Maschine entführt? Und wenn ja von wem?
Gab es ein Feuer der die Elektronik ausschaltete, die Passagiere und Crew bewußtlos machte und das Flugzeug noch weitere 7 Stunden weiter fliegen lies?

Wieso gibt es so eine konfuse Informationspolitik?
Ist das Flugzeug wirklich abgestürzt oder gibt es eine ganz andere Theorie die öffentlich verschleiert werden soll? Und wenn ja..wieso?

Wir wissen es (bisher noch) nicht, aber wir können darüber diskutieren mit den Fakten die uns zur Verfügung stehen.


Dieser Thread ist für all jene die viele Fragen haben.


Anbei eine zusammenfassende Doku vom 8. April 2014 (ZDF) über das Verschwinden von MH370
http://zeit.zdf.de/zdfzeit/zdfzeit-5991614.html

Bitte geht respektvoll miteinander um und klärt Streitigkeiten per Pn. Danke :)!


melden
Anzeige
Charlytoni
ehemaliges Mitglied


Was geschah mit Flug MH370?

09.04.2014 um 23:17
Das Cern hat ein kleines Schwarzes Loch erzeugt, in welchem das Flugzeug hineingeflogen ist;
danach hat sich das schwarze Loch geschlossen;

möglicherweise kommt das Flugzeug irgendwann in ca. 5 Milliarden Jahren wieder aus dem Loch geflogen, leicht verändert.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

09.04.2014 um 23:17
Ein plötlicher Luftdruckabfall ist wahrscheinlicher als ein Feuer


melden
joanlandor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Was geschah mit Flug MH370?

09.04.2014 um 23:22
@RobbyRobbe
Ja, das ist eine weitere Möglichkeit.


Bereits am 10. März 2014 warnte die US-Flugsicherheits-Behörde FAA vor eventuellen Rissen in Flugzeugen.
Das Verschwinden der Boeing 777 der Malaysia Airlines in Asien bleibt weiter ein großes Rätsel. Eine der möglichen Ursachen könnte ein rapider Druckverlust im Flugzeug und ein Aufbrechen der Hülle sein, die dann zum Absturz führen würde. Genau vor diesem Szenario warnt jetzt die US-Flugsicherheitsbehörde FAA, die für die Sicherheit der Boeing-Modelle zuständig ist.
http://www.welt.de/vermischtes/article125637394/US-Behoerde-warnt-vor-Aufplatzen-des-Boeing-Rumpfes.html

Eine Angehörige der Passagiere von Mh370 hat bereits Boeing verklagt.
"Experten haben uns bestätigt, dass ein Riss in der Außenhülle für einen Druckabfall im Cockpit geführt haben könnte", sagte Mateo. Die Kanzlei vertrete viele Hinterbliebene der Opfer, unter anderem Januari Siregar aus Indonesien, der das juristische Vorgehen eingeleitet habe. Eines seiner Familienmitglieder sei an Bord des Flugzeugs gewesen.
http://www.n-tv.de/panorama/Angehoerige-verklagen-Boeing-und-Airline-article12551361.html


melden
Banana_Joe
ehemaliges Mitglied


Was geschah mit Flug MH370?

09.04.2014 um 23:35
joanlandor schrieb:Ist das Flugzeug wirklich abgestürzt oder gibt es eine ganz andere Theorie die öffentlich verschleiert werden soll?
Ja natürlich. Das ist immer so, wenn was passiert das man selbst nicht versteht. Jedenfalls auf Allmystery. Merke: Es gibt dann immer eine Verschwörung.

In diesem Fall die verruchten Neuschwaben aus der Eiswüste am Pol. Sie haben nämlich, versteckt vor der Öffentlichkeit ein neues Projekt mit fliegenden Teppichen gestartet. Tja und was soll ich sagen, der Flug MH370 war ein Test. Man wollte testen ob die Abfangteppiche alleine durch die Physik des Wollens in der Lage sind, Flugzeuge zum Absturz zu bringen. Wie ihr seht funktionieren die neuen Teppiche. Handgeknüpft von 3m großen Ariern aus der Andromeda-Galaxie übrigens. Es handelt sich also um gefährliche Hochtechnologie, die uns da bald um die Ohren fliegen wird!
joanlandor schrieb:Und wenn ja..wieso?
Ich nehme an Pressesprecher Axel Stoll wird sich demnächst wegen dem Vorfall an die Öffentlichkeit wenden. Nein ich bin sogar sicher.

Tschuldigung, aber es ist eine Theorie.


melden
joanlandor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Was geschah mit Flug MH370?

09.04.2014 um 23:36
Hier das aktuelle Suchgebiet vom 9. April 2014

mh370 boje.jpg 3Fw 3D529

Ocean Field empfängt ebenfalls Pings
0009ran0900 2aedef048bdf7aee08285cf966b1
Einen Monat nach dem Verschwinden der Malaysia-Airlines-Boeing sind jetzt erneut mögliche Blackbox-Pings empfangen worden. Das Suchgebiet wird immer kleiner. Die Ermittler sind guter Hoffnung, endlich Wrackteile zu finden.

Suchteams haben im Indischen Ozean erneut mögliche Signale von der Blackbox der verschwundenen Boeing 777 aus Malaysia empfangen. Dem australischen Schiff «Ocean Shield» sei es am Dienstag gelungen, die am Wochenende zuvor entdeckten akustischen Zeichen wieder aufzuspüren, sagte der Koordinator der Suchaktion, Angus Houston, am Mittwoch in Perth.

Zwei weitere Male seien Signale empfangen worden. Die «Ocean Shield» habe die Signale am Dienstagnachmittag und in der Nacht zum Mittwoch aufgefangen. Alle Signale kämen von einer Quelle. Eine Analyse habe ergeben, dass sie eindeutig technischen Ursprungs seien und denen eines Flugschreibers entsprechen. Das Signal sende konstant mit 33.3 kHz im Intervall von 1.1 Sekunden. Die Signale könnten damit von den Flugschreibern der Malaysia-Airlines-Maschine stammen.
http://www.airliners.de/offenbar-weitere-blackbox-signale-von-flug-mh370-empfangen/32108


melden
joanlandor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Was geschah mit Flug MH370?

09.04.2014 um 23:45
Eine kleine Chronologie was bereits geschah:

8. März - Die Airline teilt mit, der Kontakt sei kurz nach dem Start abgebrochen. Die Boeing 777 war auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking. Vor Vietnam beginnt eine internationale Suche.

11. März - Der Krisenstab weitet das Suchgebiet auf die Meerenge von Malakka vor der Westküste Malaysias aus. Die Gegend liegt fernab der eigentlichen Route.

14. März - Die Suche konzentriert sich stärker auf den Indischen Ozean - Hunderte Kilometer westlich der ursprünglichen Flugroute.

15. März - Die Ermittler gehen inzwischen eher von Sabotage als von einem Unfall aus. Nach dem letzten Radarkontakt sei die Boeing noch stundenlang auf neuem Kurs geflogen. Höchstwahrscheinlich wurden Kommunikationssysteme absichtlich abgeschaltet, heißt es.

17. März - Es läuft eine neue Suche entlang zweier Routen an, die die verschollene Maschine geflogen sein könnte.

20./21. März - Experten des australischen Geheimdienstes entdecken auf Satellitenaufnahmen mögliche Wrackteile, doch die Boeing bleibt verschollen. Auch andere Satellitenbilder führen nicht weiter.

24. März - Neuen Analysen zufolge ist das Flugzeug in den südlichen Indischen Ozean gestürzt. Niemand könne überlebt haben, teilt die Airline mit. Das letzte Signal wurde nach Angaben der malaysischen Regierung westlich der australischen Stadt Perth empfangen.

28. März - Die australische Seesicherheitsbehörde dirigiert die Suchtrupps 1100 Kilometer weiter nordöstlich, das Seegebiet liegt näher an Australien. Experten hatten ihre Annahmen zum Irrflug korrigiert.

4. April - Erstmals kommen Detektoren zur Suche unter Wasser zum Einsatz, wie die Koordinatoren in Perth mitteilen.

5. April - Ein chinesisches Schiff empfängt ein «pulsierendes Signal». Dass es von der Blackbox der verschollenen Boeing stammt, können die Behörden aber nicht bestätigen.

6./7. April - Ein australisches Schiff habe in einem anderen Seegebiet Funksignale geortet, teilen die Koordinatoren mit. Sie entsprächen denen eines Flugschreibers - die bisher heißeste Spur.

09.04.14
http://www.ad-hoc-news.de/flug-mh370-chronologie-einer-suche--/de/News/36363919


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied


Was geschah mit Flug MH370?

09.04.2014 um 23:47
Vllt eine naive Vorstellung von mir aber ich denke dass iwer da eine Blackbox hat sinken lassen um die Gemüter zu beruhigen.
Ohne Wrackteile die zu 100 zement zugeordnet werden können, glaube ich niemandem etwas.


melden
joanlandor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Was geschah mit Flug MH370?

09.04.2014 um 23:49
@pokpok
Genau! Da sind wir genau beim Thema.
Viele glauben es soll etwas vertuscht werden.
Dazu ein Bericht aus der FAZ vom 3.4.14

Zum Schicksal der seit fast vier Wochen verschollenen malaysischen Boeing 777 gibt es eine Fülle halbgarer und zum Teil kruder Thesen. Manche von ihnen, etwa die, dass das Flugzeug von Außerirdischen gekapert wurde, sind parodistisch gemeint und nehmen die Verschwörungstheorien selbst aufs Korn. Andere, etwa die, dass das Verschwinden des Flugzeugs etwas mit der amerikanischen Marinebasis Diego Garcia im Indischen Ozean zu tun haben müsse, sind für manche schon zur unumstößlichen Wahrheit geworden. Dass der „Verdacht“ in seriöser Berichterstattung und offiziellen Stellungnahmen nicht vorkommt, macht ihn für die Glaubenden bloß noch plausibler, und dass Diego Garcia Tausende Kilometer vom Suchgebiet entfernt ist, wird nach der Logik der Verschwörung zum Beweis: Da soll etwas verheimlicht werden.

Alle Theorien, ob „Cyber-Hijacking“ oder Abschuss durchs Militär, drücken nur die große Unsicherheit aus, die das Rätsel um Flug MH370 verursacht. Mit jedem weiteren Tag ohne Fund wird sie stärker. Wie kann es sein, dass eine Boeing 777 mit 239 Menschen an Bord sich ohne eine Spur in Luft auflöst? Warum kann ein multinationales Team erfahrener Ermittler nach vier Wochen Einsatz von bis zu zehn Flugzeugen und Schiffen nicht einmal sagen, ob man überhaupt an der richtigen Stelle suche? Die ermittelnden Stellen sind nicht ganz unschuldig daran, dass ihre Mitteilungen – trotz aller Beteuerungen, man verheimliche nichts – nun stets mit einem untergründigen Misstrauen aufgenommen werden.

Die anfänglich chaotische und bis heute nicht transparente Informationspolitik der Malaysier führte zu widersprüchlichen Angaben, die den Spekulationen nur noch mehr Futter gaben. Fakten, die als unumstößlich dargestellt worden waren, mussten von den Behörden revidiert werden. Ganz zu Beginn etwa lag der Terrorverdacht nahe, als von den beiden Passagieren mit gestohlenen Pässen berichtet wurde. Inzwischen haben die Behörden mitgeteilt, alle Passagiere an Bord seien minutiös überprüft worden und bei keinem von ihnen habe man einen Hinweis auf das Verschwinden des Flugzeugs gefunden.

...
Weiteres hier
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/vermisstes-flugzeug-mh370-laesst-verschwoerungstheorien-bluehen-12878820.html


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.04.2014 um 00:05
ich bin auch hier gerne dabei

z.B.>: das neueste Ais-Bild
der Malaysier

da wo die suchen sollen sind die nicht,
vor Australien sind nur Chinesen und Australier.

Die Malaysischen Militär- u. SAR-Schiffe
helfen offensichtlich nicht bei der Suche nach MH370


Bild nicht mehr verfügbar


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied


Was geschah mit Flug MH370?

10.04.2014 um 00:07
Ich werde das Gefühl nicht los dass es etwas mit den Ingenieuren zu tun hat. Wer weiß wie Wertvoll ihr Wissen was sie mit sich trugen Wert ist.

Kann es nicht möglich sein das die Kennungen ausgetauscht wurden und die Maschine nie abgehoben hat, bzw mit einer Kennung geflogen ist, auf dessen Route man nie kommen würde?

Weitere Idee wäre das die Blackbox mit einer anderen Maschine geflogen und abgeworfen wurde.

Kuriose Ideen, ich weiß. Aber mittlerweile hat man ja so alle Ideen schon durch. Da darf es ruhig etwas abstrakt sein. ;)


melden
Resonanz.
ehemaliges Mitglied


Was geschah mit Flug MH370?

10.04.2014 um 00:13
pokpok schrieb:Vllt eine naive Vorstellung von mir aber ich denke dass iwer da eine Blackbox hat sinken lassen um die Gemüter zu beruhigen.
Ohne Wrackteile die zu 100 zement zugeordnet werden können, glaube ich niemandem etwas.
Warum? Um Zeit zu schinden!?

Die Daten eines Flugdatenschreibers, können nicht einfach mal so gefaked werden.
Es gibt keine USB-Schnittstelle und auch kein Android-Betriebssystem. Das Speichermedieum ist häufig ein Magnetband.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

10.04.2014 um 00:13
@pokpok
könnte dies etwa in deine Richtung gehen ?


Allerdings waren die Chinesen durch eigene Geheimdiensttätigkeit informiert und vorbereitet, dass Flugzeug frühzeitig abzufangen und zur Landung zu zwingen, bzw. es notfalls abzuschiessen. Daraufhin wurde die Aktion in letzter Sekunde abgebrochen und der Jet über den Autopiloten nach Diego Garcia umgelenkt. Es geht dabei um brisante Ladung an Bord, die bei Entdeckung einen für USA untragbaren Skandal verursacht hätte. Dieser Container soll die Technik enthalten, die den kontrollierten Absturz ermöglicht.

Könnte hier frrescale eine Rolle übernehmen ?
Ich verweise auf
Sheela81 vom 17.03

► Die High-Tech-Spezialisten an Bord von MH370

Wie CNN berichtet, sind 20 Mitarbeiter der texanischen Firma „Freescale Semiconductor“ an Bord von Flug MH370 gegangen. Zwölf stammen aus Malaysia, acht aus China. Interessant: Freescale Semiconductor ist ein führender Hersteller von Mikroprozessoren, Computer- und digitalen Sendesystemen. Genau solche Systeme, die man braucht, um ein Flugzeug von allen Schirmen verschwinden zu lassen.

Die Freescale-Mitarbeiter waren Ingenieure und andere Experten. Sie hatten die Aufgabe die Chip-Fabriken der Firma in China und Kuala Lumpur effizienter zu machen. „Das waren Leute mit einer Menge Erfahrung und technischem Wissen. Das waren wichtige Leute”, sagte Mitch Haws, Sprecher von Freescale Semiconductor.


melden
Anzeige
pokpok
ehemaliges Mitglied


Was geschah mit Flug MH370?

10.04.2014 um 00:21
Resonanz. schrieb:Die Daten eines Flugdatenschreibers, können nicht einfach mal so gefaked werden.
Von einfach so, war auch nicht die Rede. Aber Leute die sich gut auskennen, für die wäre es nicht unmöglich.

@schelm1
Ja, geht voll in meiner Richtung. Aber vllt ist diese Möglichkeit durch iwas mittlerweile auch ausgeschlossen. ich weiß es nicht, es ist halt für mich eine naheliegende Möglichkeit.

Wenn das Zufall sein soll....die Ingenieure ,ihr Fachbereich und das verschwinden eines Flugzeuges...


melden

108.453 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Illuminati59 Beiträge
Anzeigen ausblenden